Mitteilungen aus dem OV

Mitteilungen aus dem OV

Hilfsaktion - Mitgliedern helfen Mitgliedern

Hilfsaktion - Mitgliedern helfen Mitgliedern

Hilfsaktion - Mitgliedern helfen Mitgliedern

Rainer Englert, DF2NU, OVV des Ortsverbands München-Süd, C18, schreibt:

Liebe YLs und OMs,

der Distriktsvorstand des DARC Distriktes Oberbayern (C) hat sich heute morgen auf eine humanitäre Aktion des DARC verständigt. Unter ausrücklicher Unterstützung und Mitwirkung des DARC Vorstandvorsitzenden Christian Entsfellner, DL3MBG, wird ab sofort eine Aktion ins Leben gerufen, die aus unserem Ortsverband München-Süd (C18) entstammt. Es ist geplant, die Aktion auf ganz Deutschland auszudehnen.

Ich bitte um Beachtung der anliegenden Verlautbarungen des DARC e.V. Distrikt Oberbayern und Weitergabe an ALLE OV-Mitglieder. Wer Hilfe braucht und sie nicht anderweitig bekommen kann (z.B. von Familienmitgliedern) der möge sich bitte ab sofort zu den angegebenen Zeiten auf DB0EL und/oder per OV C18 Email Verteiler melden.

Ich bitte auch um Verständnis, dass während der Krise nun möglicherweise auch einige Zeit lang viele nicht-amateurfunkbezogene Nachrichten über den Email-Verteiler gehen können. Ggfs. kann man das dann zweitweilig de-abbonieren, wenn es z.B. externe Leser zu sehr stört .....

vy 73 und beibt xund,

Rainer, DF2NU

c18 aufruf.pdf

Kontakt ins ewige Eis

Kontakt ins ewige Eis

Bericht von Rainer Englert, DF2NU, über '„Science Day“ mit QO-100 Schulkontakt in die Antarktis'

scienceday kkg 1.pdf

Jochen Wodok, DL2MJW, als Kassier verabschiedet

Jochen Wodok, DL2MJW, als Kassier verabschiedet

DF2NU (rechts) dankt DL2MJW

Zum Jahresende 2019 hat OM Joachim Wodok, DL2MJW, aus Altersgründen das Amt des Kassiers des Ortsverbands München-Süd, C18, niedergelegt. Jochen hat dieses Amt mit viel Engagement über 20 Jahre lang – seit Juni 1999 – ausgeführt. Ebenso war er viele Jahre Kassenwart des Distrikts Oberbayern und erhielt für seine Arbeit im Oktober 2009 die Ehrennadel des Distrikts.

Bei der Weihnachtsfeier im Dezember 2019 dankte OVV Rainer Englert, DF2NU, Jochen unter großem Beifall für seine Arbeit mit einem kleinen Präsent (siehe Foto von Peter Jenus, DJ8XW).

Als Nachfolger im Amt des Kassenwarts des OV C18 hat sich Severin Wiedemann, DL9SW, zur Verfügung gestellt.

DK9MH silent key

DK9MH silent key

OM Helmut Stenglein, DK9MH, silent key

Foto: DL1PRM
Foto: DK8BZ

Völlig überraschend hat unser langjähriges Mitglied im Ortsverband München-Süd, C18, OM Helmut Stenglein, DK9MH, am 08. Dezember 2019 nach schwerer Krankheit im Alter von nur 76 Jahren für immer seine geliebte Morsetaste aus der Hand legen müssen.

Helmut gehörte zu den Aktiven im OV. Er besuchte regelmäßig den OV-Abend und freute sich stets über die zahlreichen QSL-Karten, die er dann entgegennehmen konnte. Beim Fieldday-Contest stellte er sich immer wieder als CW-Operator zur Verfügung, um damit dem Ortsverband zu Punkten für die Clubmeisterschaft zu verhelfen. Auch schätze er die Geselligkeit rund um den Contest auf unserem Fielddayplatz.

Seine besondere Vorliebe war die Morsetelegrafie. Die meisten seiner QSOs führte er in dieser Betriebsart durch. Er nahm immer wieder an CW-Contesten teil, nicht um vordere Plätze zu belegen, sondern aus Freude am Morsen. Ob mit ‚Schlackertaste‘, Paddle oder Handtaste, Helmut berichtete immer begeistert von diesen Aktivitäten und versuchte so, andere OMs und YLs im Ortsverband für CW zu motivieren. Er verschloss sich aber auch nicht den Digimodes, so dass er viele QSOs in erst RTTY, dann in JT65/JT9 und später FT8 tätigte.

DK9MH war 43 Jahre Mitglied im DARC; im Jahre 2016 wurde er für seine 40-jährige Mitgliedschaft geehrt (siehe OV-Abende\Ehrungen).

Helmut wird uns fehlen, und wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Bernhard Kruse, DK8BZ


DF3RY silent key

DF3RY silent key

Hans Hieninger, DF3RY, silent key

Mit großer Trauer musste der Ortsverband München-Süd (C18) die Nachricht vom Ableben unseres langjährigen Mitglieds Hans Hieninger, DF3RY, zur Kenntnis nehmen. Hans legte sein Mikrofon und seine Taste am 01.09.2018 nach langer schwerer Krankheit für immer aus der Hand, er verstarb mit 63 Jahren leider viel zu früh. Der studierte Diplom-Ingenieur (FH) war viele Jahre im OV C18 als technischer Referent tätig und engagierte sich sehr bei diversen Bastelprojekten. Er entwarf diverse Bausätze für Antennen-Analysatoren, Peil-Empfänger und QRP-Transceiver, die auch über München hinaus bekannt wurden.

Hans hat begeistert am Vereinsleben teilgenommen und war auch aktiv bei Fielddays und Contesten. Das ATV-Geschehen in München interessierte Hans sehr, leider konnte er krankheitsbedingt diese Betriebsart in letzter Zeit nicht mehr ausführen. Bis zuletzt war er in den lokalen Gesprächsrunden des OV C18 zu vernehmen. Wir vermissen OM Hans, DF3RY, alle sehr und werden ihn immer in guter Erinnerung behalten.

Rainer Englert, DF2NU

DL2MJW und DJ8XW unterstützen im Repair Cafe

DL2MJW und DJ8XW unterstützen im Repair Cafe

Markus Heller, DL8RDS, erhält den TNX-Pokal

Markus Heller, DL8RDS, erhält den TNX-Pokal

Markus Heller, DL8RDS, hat auf der DARC-Mitgliederversammlung am 11. und 12. November 2017 in Baunatal für seine Aktivitäten im Bereich SDR und der SDR-Academy auf der HAM RADIO den vom scheidenden Vorstandmitglied Martin Köhler, DL1DCT, gestifteten TNX-Pokal verliehen bekommen. Da er in Baunatal nicht anwesend war, wurde ihm der Pokal bei der Weihnachtsfeier des OV München-Süd, C18, vom Distriktsvorsitzenden Manfred Lauterbrorn, DK2PZ, übergeben (Foto: DJ8XW).
Siehe auch Bericht von der Mitgliederversammlung: CQ DL 01/2018, Seiten 70 und 71   

Weihnachtsbasteln einmal anders - mit Elektronk Bausätzen der AATIS

Weihnachtsbasteln einmal anders - mit Elektronk Bausätzen der AATIS

Weihnachtsbasteln einmal anders - mit Elektronk Bausätzen der AATIS

Bericht von Rainer Englert, DF2NU:

Ein vorweihnachtlicher Bastel-Nachmittag für Kinder fand am 1. Advent in der Freien Evangelischen Kirchengemeinde in Glonn statt, etwa 20km südöstlich von München. Traditionell gibt es dort in der Vorweihnachtszeit immer diverse Aktionen für Erwachsene und Kinder. Das Besondere war diesmal aber, dass es nicht um Plätzchen, Krippen oder das Singen von Weihnachtsliedern ging, sondern um eine elektronische Spielerei.

Unter der Leitung von Rainer Englert DF2NU wurden an diesem Nachmittag in der Kirchengemeinde diverse LED-Blinksterne zusammengelötet. Diese kamen von der AATIS, einer Interessensgruppe, die speziell für Schul- und Ausbildungsprojekte mehrere dutzend Bausätze entwickelt hat. Dank einer überaus schnellen Auslieferung konnte eine spontan mit der Gemeindeleitung entwickelte Idee innerhalb von nur einer Woche umgesetzt werden.

Das Interesse war riesengroß. 15 Jungen und Mädchen im Alter von 9 bis 12 Jahren fanden sich ein, um mit den vom PR-Team aus Oberbayern geborgten zwölf Lötstationen und Werkzeugsätzen die vorgegebenen Platinen zu bestücken. Dabei half sponatan der Großvater eines der bastelnden Mädchen mit, da er früher als Ingenieur viele Jahre Berufserfahrung in der Elektronik gesammelt hatte und es auch ihm ihm sichtlich Spass machte. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen, nach rund einer Stunde gingen alle Kinder mit aufgebauten Platinen nach Hause und erfreuten sich der vielen bunten blinkenden LEDs in Form eines Weihnachtssternes. Bei manchen Bauwerk musste DF2NU als Betreuuer noch kurz nacharbeiten, da Lötverbindungen schlecht waren.

Viele der jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatte noch nie vorher eine elektronische Schaltung aufgebaut und waren daher sichtlich stolz, dass es Ihnen mit guter Anleitung gelang. Interessant waren auch durchaus beabsichtige Nebeneffekte bei Eltern bzw. Großeltern der Kinder. Diese wollten natürlich wissen, wer und was hinter der ungewöhnlichen Bastel-Aktion steckte. Es war der DARC  - und der kann Technik. wie es schon in seinem Slogan heisst. So fanden sich zwei ernsthaft Interessente Väter, die bereits in den nächsten Tagen einer Einladung von Rainer folgen um seine Amateurfunkstation, seinen Bastelkeller und seine diversen AFU-Aktivitäten anschauen werden. Vielleicht werden HAMs aus ihnen?

Antennen-Präsentation von Prof. Dr. Ulrich L. Rohde, DJ2LR

Antennen-Präsentation von Prof. Dr. Ulrich L. Rohde, DJ2LR

Die sehr interessante Paräsentation 'Electrically Short Antennas', die unser OV-Mitglied Prof. Dr. Ulrich L. Rohde, DJ2LR / N1UL, mit zwei Co-Autoren verfasst hat, ist unter folgendem Link einzusehen bzw. herunterzuladen (Info von Maggie Maas, DL4TTB):

https://synergymwave.com/articles/2016/Antenna_presentation.pdf

Artikel über Prof. Dr. Ulrich L. Rohde, DJ2LR, in der SZ

Artikel über Prof. Dr. Ulrich L. Rohde, DJ2LR, in der SZ

In der Süddeutschen Zeitung erschien am 28.11.2017 ein Artikel über unser OV-Mitglied Prof. Dr. Ulrich L. Rohde, DJ2LR / N1UL. Nachdem mit dem SZ-Verlag die Rechte geklärt wurden (vielen Dank an Maggie, DL4TTB), können wir diesen Bericht den Lesern unserer Homepage zugänglich machen.

Rohde.pdf

SDR Vortrag von Professor Rohde in der BAdW

SDR Vortrag von Professor Rohde in der BAdW

Unser OV-Mitglied Prof. Dr. Ulrich Rohde, DJ2LR / N1UL, Ehrenmitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, hielt am 06. Oktober 2017 einen Vortrag zu Cyber Security und Next Generation Radios Communication Networks.

Nach einer kurzen Einleitung zum Thema Funkkommunikation wurde eine Darstellung der Notwendigkeit der Funküberwachung und zum Teil auch Funkaufklärung gezeigt. Seit der Erfindung der Regenerationsempfänger hat die Entwicklung der Funkkommunikation durch die Benutzung analogen Techniken einen großen Fortschritt gemacht.

Mehrfachüberlagerungsempfänger sind nun Stand der Technik, stoßen aber technisch und preislich inzwischen an die Grenzen der Analogtechnik.

Der nächste logische Schritt ist die Anwendung von digitalen Lösungen, gepaart mit modernster numerischer Mathematik, nicht nur in der Analyse der Signale, sondern auch in der Erzeugung von „Beliebigen Wellenformen“ – darunter gehören auch die in Mobiltelefonen verwendeten Signale (Stichwort „5G“).

Dieser Vortrag hat ganz klar die Möglichkeiten, aber auch die gegenwärtigen Grenzen der digitalen Nachrichtenüberwachung und -analyse und damit auch die der Nachrichtenerzeugung aufgezeigt.

Ulrich L. Rohde ist Wissenschaftler und Unternehmer, er zählt zu den Pionieren der Hochfrequenz‐ und Mikrowellentechnik. Als Inhaber mehrerer Firmen in den USA und Teilhaber der Weltfirma Rohde & Schwarz GmbH & Co KG hält er zahlreiche Patente. Zudem ist er Autor diverser Fachpublikationen. An vier Universitäten in Deutschland, Rumänien und den USA lehrt er als Professor Elektrotechnik und Mikrowellentechnik.

Seit 2013 ist Rohde Ehrenmitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.

(Artikel: Markus Heller, DL8RDS; Fotos: Maggie Maas, DL4TTB)

OV München-Süd, C18, erhält (mit C12, C25 und C28) den Shears Award 2016

OV München-Süd, C18, erhält (mit C12, C25 und C28) den Shears Award 2016

Dem OV München-Süd (C18) wurde auf der diesjährigen Ham Radio gmeinsam mit den OVs München-Nord (C12) Erding (C25) und Fürstenfeldbruck (C28) der Shears Award 2016 verliehen. Mit diesem Preis werden OVs ausgezeichnet, die im letzten Jahr besonderes viele Neumitglieder gewinnen konnten. Beim OV München-Süd waren es 22 neue Mitglieder und damit wurde C18 zum größten Ortsverband im DARC.

"Da dieses eine gemeinsame Leistung des PR-Teams und des Ausbildungs-Teams war, war es natürlich nur recht und billig, wenn diese Auszeichung diesmal geteilt wurde, da wir ja im Distrikt eine strikte Gemeinsamkeit unserer Arbeit anstreben (und auch praktisch so leben)", schreibt Rainer, DF2NU, OVV von C18 nach der Preisverleihung.

Hier noch einige Fotos von der Übergabe des Preises auf der Bühne der Ham Radio am 25.06.2016 (Bilder von DL4TTB):


Einige weitere Fotos von Klaus, DL5MCC:

Ullrich Helgert, DL5MBY, SK

Ullrich Helgert, DL5MBY, SK


Liebe OV-Mitgelieder,

von DK9MH und DL2QT habe ich erfahren, dass unser Mitglied Ullrich Helgert, DL5MBY, vorgestern (17.08.2015) nach längerer Krankheit aber dennoch unerwartet plötzlich verstorben ist.

Ulli war seit Oktober 1981 Mitglied im DARC und beim OV C18.

Er hat unsere OV-Homepage erstellt und viele Jahre sehr erfolgreich gepflegt. Ulli war als DXer sehr aktiv (DXCC Honor Roll 341) und hat mit 3V8AL bereits 1982 Betrieb aus Tunesien gemacht.

Mit unserem OV-Mitglied Schorsch, DK3QJ, hat er mehrere DXpeditionen nach 3V8, Malediven und JY gemacht. Er hat auch JY1 persönlich getroffen.

Die Beisetzung findet am 11. September, 2015 um 13.30 Uhr auf dem Waldfriedhof, alter Teil statt.

73 de Rainer Englert, DF2NU, OVV München-Süd (C18)

 

 

Bericht über Amateurfunk am 30.11.2013 im Bayerischen Fernsehen

Bericht über Amateurfunk am 30.11.2013 im Bayerischen Fernsehen


Liebe YLs und OMs,

am kommenden Samstag den 30.11.13 von 18:00 bis 18:45 Uhr MEZ läuft im Dritten Bayerischen Fernsehprogramm (BR3) die Sendung "Zwischen Spessart und Karwendel" wo über Interessantes und Kurioses aus Bayern berichtet wird.

Es ist uns die seltene Gelegenheit gelungen, eine rund 10-minütige und damit recht umfangreiche Reportage über den Amateurfunk in dieser Sendereihe eines öffentlich-rechtlichen Fernsehprogramms unterzubringen. Es werden ausführlich mehrere Aspekte unseres schönen Hobbys wie Notfunk, Digitaltechnik, Behindertenintegration, Jugend sowie die klassischen Themen wie CW und DX-Jagd dargestellt, dazu auch Hinweise auf die Arbeit des DARC.

In den Hauptrollen: u.a. DF2NU, DK2PZ, DL4TTB, DK1MSU, DL1PRM

Die Dreharbeiten mit mehreren Münchner OMs und YLs haben über drei volle Tage gedauert. Es wird sicher sehr interessant, merkt Euch diese Sendung unbedingt vor!

Herzliche Grüße, Rainer DF2NU

 

Wer den Bereicht verpasst hat, kann ihn auf YouTube anschauen:

http://www.youtube.com/watch?v=5Wrb6WKgWa4

 

 

DK7BN silent key

DK7BN silent key


OM Klaus-Dieter Gieselmann, DK7BN, hat am Sonntag, 27. Oktober 2013, sein Mikrofon / die Taste für immer aus der Hand gelegt hat.
OM Dieter, DK7BN, war seit dem 01.01.1961 Funkamateur und Mitglied im DARC, konnte aber wegen schwerer Krankheit seit längerer Zeit nicht mehr am Vereinsleben teilnehmen. Bei der Trauerfeier am 04.11.2013 wurde der DARC-OV C18 von Peter Jenus (DJ8XW) und Jochen Wodok (DL2MJW) vertreten.
Wir werden sein Andenken in Ehren halten.

Alexander Hergert, DE1ADH, gewinnt drei Titel bei den britischen ARDF-Meisterschaften

Alexander Hergert, DE1ADH, gewinnt drei Titel bei den britischen ARDF-Meisterschaften


Alexander Hergert, DE1ADH, Mitglied in unserem Ortsverband München-Süd, C18, hat bei seiner Teilnahme an den internationalen britischen ARDF-Meisterschaften des RSGB (International ARDF Festival 2013), die vom 17. bis 19. Mai 2013 in Surrey im Südwesten Londons stattfanden, alle drei Titel in seiner Alterklasse (M21) gewonnen:

Weitere Details und Fotos sind auf folgender Website zu finden (in englischer Sprache):

http://bardfc2013.blogspot.co.uk/

Wir gratulieren Alex, DE1ADH, zu diesem Erfolg recht herzlich.

Danksagung an Adi, DE2AKM

Danksagung an Adi, DE2AKM


Für seine langjährige Tätigkeit (mehr als 35 Jahre) als QSL-Manager bedankte sich der Ortsverband München-Süd, C18, bei Adi (Adolf) Klein, DE2AKM, mit Wein und Pralinen überreicht vom Schriftführer des OVs Peter Jenus, DJ8XW.

DJ8XW dankt DE2AKM
DE2AKM mit seiner Antennenhalterung im Bau
DE2AKM mit seiner Antennenhalterung im Bau

Stromausfall in München - DB0EL nicht betroffen

Stromausfall in München - DB0EL nicht betroffen

Liebe XYLs und OMs,

in den letzten Tagen ist mehrfach berichtet worden, dass grosse Teile der bayerischen Landeshauptstadt München in den Vormittagsstunden des Donnerstags, den 15.11.2012, von einem flächendeckenden Stromausfall betroffen waren.

Laut Medienangaben war dies der folgenreichste Blackout seit 20 Jahren. Ursache war ein Brand in einem wichtigen Umspannwerk im Norden der Stadt, welcher zum Ausfall einer wichtigen Speiseleitung und damit zu einer Kettenreaktion führte. Der Ausfall dauerte bis zu 2 Stunden, dann konnte die Versorgung wieder hergestellt werden.

Obwohl ein Ausfallzeitraum von 1-2 Stunden überschaubar ist, waren die faktischen Folgen aber dramatisch. So brach nahezu der gesamte Strassenverkehr zusammen und auch U- und S-Bahnen blieben stecken.

Über eine weitere unangenehme Folge berichteteten auch die Medien, nämlich es brach auch nahezu die komplette Telekommunikation in der Landeshauptstadt zusammen. Da heute nahezu alle Festnetztelefone schnurlos sind und Strom benötigen, funktionierten sie nicht mehr. Auch fast alle Mobilfunk-Basis-Stationen fielen aus und die verbliebenen mit Notstromversorgung konnten die Verkehrslast nicht mehr bewältigen, so dass faktisch von einem nahezu vollständigen Zusammenbruch des Mobilfunknetzes ausgegangen werden muss.

INFOS AUS DEN MEDIEN:

http://www.focus.de/digital/handy/stromausfall-in-muenchen-warum-der-blackout-die-handy-netze-lahmlegte_aid_861390.html

http://www.welt.de/regionales/muenchen/article111116688/Muenchen-sucht-Verantwortlichen-fuer-Stromausfall.html

Auch die meisten Münchner Amateurfunk-Umsetzer waren mangels Notstromversorgung betroffen, nicht jedoch die Umsetzer auf dem Olympiaturm DB0EL und DB0TVM. Diese verfügen neben einer unterbrechungsfreien Stromversorgung, welche bis zu einer Stunde überbrückt, auch über einen Anschluss an den Hausdiesel, der den kompletten Olympiaturm mit Notstrom versorgen kann. Die Brennstoff-Vorräte sind ausreichend für mehrere Wochen. Sogar die EchoLink-Anbindung blieb funktionsfähig, da auch der Internet Provider des Leibnitz Rechenzentrums über einen Diesel Generator verfügt.

Dieser Vorfall zeigt eindeutig wieder einmal, dass der Amateurfunk ein wichtiger Beitrag zur Bereitsstellung von Notkommunikation in Krisenfällen sein kann und dass diese auch offensiv bei Behörden kommuniziert werden sollte.

Mit den Installationen auf dem Olympiaturm in München ist der regionale Amateurfunk bestens aufgestellt um Notkommunikaton zu ermöglichen.

vy 73 de Rainer DF2NU

Sysop DB0EL

Ehrennadel des Distrikts Oberbayern für A. Hergert, DE1ADH, und K. Diemer, DL4UI

Ehrennadel des Distrikts Oberbayern für A. Hergert, DE1ADH, und K. Diemer, DL4UI

Bei der diesjährigen Hauptversammlung am 14. März 2012 verlieh der komm. Distriktsvorsitzenden Manfred Lauterborn, DK2PZ, unseren OV-Mitgliedern Alexander Hergert, DE1ADH, und dem scheidenden OVV Klaus Diemer, DL4UI, für ihre Verdienste die Ehrennadel des Distrikts Oberbayern. 

Alexander Hergert, DE1ADH
Klaus Diemer, DL4UI

Ehrennadel des Distrikts Oberbayern für Marcus Engel, DL8MAK

Ehrennadel des Distrikts Oberbayern für Marcus Engel, DL8MAK

Bei der Distriktsversammlung am 9. April 2011 erhielt unser Mitglied und mehrjähriger früherer OVV von C18, OM Marcus Engel, DL8MAK die Ehrennadel des Distrikts Oberbayern.

Distriktsvorsitzender Christian Entsfellner, DL3MBG überreichte Marcus diese hohe Auszeichnung für große Verdienste zum Wohle des Distrikts und für den Amateurfunk. Hervorzuheben sind der jahrelange Einsatz im Sprecherteam des Oberbayern-Rundspruchs, die Initiierung zahlreicher Amateurfunkkurse, seine unermüdliche Arbeit bei der Mitgliedergewinnung und der Vorbereitung von Contesten.

Klaus Diemer, DL4UI
OVV München-Süd C18

Alexander Herget, SWL aus dem OV C18, gewinnt alle ARDF Ranglisten-Wettbewerbe 2010

Alexander Herget, SWL aus dem OV C18, gewinnt alle ARDF Ranglisten-Wettbewerbe 2010

Unser OV-Mitglied Alexander Hergert, SWL, hat alle 2m- und 80m-ARDF-Ranglistenläufe 2010 in seiner Altersklasse (M21) gewonnen und damit die maximal mögliche Punktzahl erreicht. Ein herzliches Congrats!

Details: www.darc.de/referate/ardf/contest/rll/rll_2010.htm

Informationen zum ehemaligen Standort der DW im Wertachtal

Informationen zum ehemaligen Standort der DW im Wertachtal


Unter folgenden Links können weitere Informationen und Bilder zur Sendeanlage am ehemaligen Standort der Deutschen Welle im Wertachtal sowie deren Demontage abgerufen werden.

Anmerkung: Einige von uns hatten im Juli die Gelegenheit, diese Sendeanlage noch ein letztes Mal vor der Verschrottung zu besichtigen. Sie berichteten von einem sehr bewegenden Ereignis.

http://www.dxaktuell.de/2014/07/wertachtal/comment-page-1/#comment-640

http://www.radioszene.de/71171/stille-im-wertachtal.html

Und hier der Link zu fünf Youtube-Videos:

https://www.youtube.com/user/DL2MCD

 

 

Heinz Riedel, DL2QT, steht als Tutor zur Verfügung

Heinz Riedel, DL2QT, steht als Tutor zur Verfügung

Unser aktives Mitglied Heinz, DL2QT, weist darauf hin, dass er es gerne übernimmt, für Teilnehmer/innen von Fernlehrgängen zur Erlangung der Amateurfunklizenz im Münchener Raum als Tutor zur Verfügung zu stehen.

Interessenten wenden sich an dl2qt(at)darc.de.

Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X