Notfunkübung

 Deutschland funkt !!!
Bürgernotfunk für JEDERMANN

Bundesweite Notfunkübung für JEDERMANN

 

  • Donnerstag 8. Dezember 2022
  • Funkgerät einschalten, sobald ein Mobiltelephon in der Nähe die Übungsnachricht empfängt (Geplant gegen 11:00 Uhr MEZ), oder eine Sirene in Deiner Umgebung erklingt.
  • CB-Funk: Kanal 9 AM oder FM
  • Amateurfunk: 145,500 oder 434,000 MHz FM
  • PMR446 & FreeNet: Kanal 1 ohne CTCSS/DCS
  • Per Funk melden mit Stationsname und Standort und danach hören
  • Warten auf Rückmeldung und ohne Rückmeldung regelmässig rufen.
  • VOLLKOMMEN EGAL ob Du CB-Funker, Funkamateur oder gar kein Funker bist und nur die Geräte im Kinderzimmer gefunden hast.

 

Das Übungs-Szenario Zugrunde liegt das . Einhergehend damit stehen keine Kommunikationsmöglichkeiten wie Festnetz-Telefon, Mobiltelefone und andere Internetbasierte Kommunikations-Dienste mehr zur Verfügung. Die Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben können natürlich noch funken. Aber dank der ausgefallenen Telephone können die Bürger die Notrufnummern 110 (Polizei-Notruf) und 112 (Feuerwehr und Rettungsdienst) nicht mehr erreichen.

Der Notfunk-Reporter Der Notfunk-Reporter bietet die Möglichkeit, Erfahrungsberichte, Logbücher etc, welche im Rahmen der Übung entstanden sind, jedem zugänglich zu machen. Die im Notfunk-Reporter abgesetzten Einträge werden jeweils von einem Admin gesichtet und freigegeben. Daher bitte nicht wundern, wenn der Eintrag nicht sofort auftaucht. Auch wir müssen hin und wieder arbeiten ;-)

Was passiert am 8. Dezember? Nachdem man im Jahre 2020 zum ersten Mal versucht hat, in der BRD einen bundesweiten Warntag durchzuführen, an welchem alle Katastrophenschutz-Sirenen heulen sollten, hat man sich dazu entschlossen, am 8. Dezember 2022 wieder einen solchen Warntag abzuhalten. In diesem Jahr soll das sogenannte dazu genutzt werden, auf ALLE zu diesem Zeitpunkt in einem Mobilfunknetz angemeldeten Handys und Smartphones eine Übungsnachricht zu verschicken. Ob dies' klappt, wird sich zeigen. Der Warntag 2020 war leider ein bundesweiter Reinfall, da von den tausenden Sirenen nur ein Bruchteil tatsächlich angsprungen ist.

Österreich macht es vor Die Menschen in Österreich schrecken schon seit vielen Jahren regelmäßig durch Übungsalarme aus dem Büroschlaf hoch. Die Funkamateure der Alpenrepublik sind sehr eng mit Katastrophenschutz und Bundesheer vernetzt und nutzen diese Gelegenheit jedes Mal für eine spontane Notfunkübung. Hier werden bestehende Strukturen getestet, neue Strukturen gebildet und Funkwege ausprobiert.

Gibt es solche Funknetze auch in der BRD? Leider gibt es in der BRD bisher nur seitens der Funkamateure lokale bzw. zum teil regionale Notfunkbemühungen. Der hat leider seine Stellung als Bundesverband für den Amateurfunkdienst nicht dazu benutzt, solche Netze ernsthaft zu etablieren und sich ausschließlich auf einzelne Bemühungen lokaler Gruppen verlassen. Dazu kommt, dass der Katastrophenschutz in der föderalen Bundesrepublik Ländersache ist - und nur grob durch den Bund koordiniert wird und werden kann. Sprich: Jedes Bundesland hat sein eigenes Katastrophenschutzgesetz, was noch lange nicht mit dem seines Nachbarbundeslandes übereinstimmt.

Dann wird das wohl Chaos pur bei der Übung? Tatsächlich ist das genau so und kann nicht anders erwartet werden. Ohne Netze und Strukturen kann und wird es ein "wildes Durcheinander" geben. Bei den Behörden und Organisationen für Sicherheitsaufgaben (BOS) nennt man dies die "Chaosphase". Diese ist vollkommen normal und lässt sich nicht verhindern. Tatsächlich würde sich dann in einer realen Katastrophe (welche eine Notfunkübung ja simulieren soll) nach kurzer Zeit selbstständig eine Art Struktur entwickeln: Eine Station übernimmt aus eigenem Antrieb die Leitung. Sie ruft nacheinander alle anderen Funkstationen auf der gleichen Frequenz / dem gleichen Kanal auf, sich zu melden. Und schon ist daraus ein Funknetz entstanden.

Und warum ist das für ALLE Funker in Deutschland? Die Flutkatastrophe im Ahrtal hat ganz klar gezeigt, dass selbst der BOS-Funk (Behördenfunk) sehr schnell auch ohne Blackout etc. Probleme bekommen kann in Sachen Reichweite und Erreichbarkeit. Tatsächlich haben die Einsatzkräfte im Ahrtal zu Anfang mit allem gefunkt, was sie in die Finger bekommen konnten: von Jedermann- und CB-Funkgeräten, über Betriebsfunk, Geräte der DLRG-eigenen Frequenzen bis hin zum alten analogen BOS-Funk wurde alles genutzt, was eine Batterie und ein Mikrofon hatte. Daher wollen wir uns in dieser Übung NICHT EINSCHRÄNKEN - sondern tatsächlich das benutzen, was wir vorfinden, sollte am 8. Dezember 2022 tatsächlich der Strom ausfallen - oder eine anderweitige Katastrophe über die BRD hereinbrechen.

Organisation im Vorfeld Mach mit und hilf' uns, zu organisieren, was man im Vorfeld organisieren kann:

 

Letztes Update - Inhalt: 06.11.2022 - Struktur: 06.11.2022

QSL im OV D03

Liebe YL,s und OM,s .

Änderung der QSL Ausgabe und Abgabe !

 

Unser QSL - Manager ,DL7XU ,und der OV Vorstand weist darauf hin ,das sich bei  der

Abgabe bzw. bei der Ausgabe der QSL Karten sich etwas Grundlegendes geändert hat

 

Ausgabe u. Abgabeder QSL-Karten immer jetzt im OV - Raum bei jeder Monatssitzung .

Monatssitzung immer der Erste! Dienstag jeden Monats.

Es werden keine QSL-Karten mehr versendet.

73 de Knut , DC7AZ

 

 

 

Hier noch einmal die Richtigstellung ( QSL Kartenversand )

Die QSL Karten werden nicht mehr von Manfred - DL7XU an den einzelnen

OM,s oder YL,s dierekt versendet. Die Abholung und Ausgabe Der QSL Karten

erfolgt nur noch im Clubraum bei der Monatssitzung.

73 de Knut - DC7AZ.



40.TAF traditioneller Amateurfunkflohmarkt D03

Nachlese 40.TAF Berlin Neukölln D03

Nach der Pandemie endlich wieder ein Flohmarkt vom Ortsverband D03 Berlin Neukölln es war der 40. TAF traditioneller Berliner Amateurfunkflohmarkt. Wir konnten auf dem Gelände des EGR die Tische schon am Samstag aufbauen immerhin 22 Anbieter, Sodas die Arbeit sich ein wenig verteilte. Sonntag am 15.05. ging es dann ab 9 Uhr mit den Besuchern bei schönstem Sonnenschein auf unserer Außenanlage los. Es fanden sich ca 180 Besucher ein die bei Kaffee und verschiedenen Sorten Kuchen Gespräche in unserer gemütlichen Sitzecke führen konnten. Auch Bockwurst mit Brot konnte erworben werden und der Hunger so gestillt werden. So gegen 13 Uhr fingen einige Anbieter an Ihre Sachen einzupacken und wir konnten bis 15 Uhr dann schon die Tische und Bänke wieder im Schuppen verstauen und den erfolgreichen Amateurfunkflohmarkt nach 2jähriger Pause erfolgreich beenden.

Einen schönen Artikel gab es auch in der Berliner Woche

https://www.berliner-woche.de/rudow/c-kultur/neukoellner-funkamateure-auf-der-rudower-fruehlingsmeile_a149971

 

73 de dl7ahd Dieter

Funkausflug nach Blossin 29.04. - 01.05.2022

Nun ist unser Funkausflug nach Blossin auch wieder Geschichte. Es ging ca 40km ausserhalb Berlins an den See nach Blossin.

in ein Jugendbildungszentrum. Unser 2.OVV hat uns glaub ich eine schöne lokation ausgesucht.

Für uns ältere wurden Zimmer mit Komfort bereitgestellt und die Verpflegung stimmte auch, Es fehlte uns also eigendlich an nichts.

Als Chack diente uns ein Hausboot, der als Versammlungsraum dient, mit kleiner Küche Beamer TV. WLan war auch vorhanden was für die Logbuchführung erleichterte.

Nach dem Aufbau der Kurzwellen Antenne kamen einige 100 QSO´s über den Zeitraum zu stande. Und es wurden einige Versuche in dem aussenbereich mit portabel Antennen und einfachsten Geräten versucht in cw oder fonie.

Auf jedenfall wurden einige erfahrungen gesammelt. Der kleine Funkausfug endete mit einem Mittagessen beim ansässigen Fischer.

Jedem mitwirkenden ein Dankeschön für das gelungene Wochenende.

73  DL7AHD Dieter

 

 

Osterkurzcontest

In wenigen Tagen ist es wieder soweit:

Am Ostermontag, 18. April 2022 findet von 15.00-17.30 UTC der DARC-Ostercontest statt.

Dieses Jahr 2022 ist der Ostercontest erstmalig ein Wertungscontest der Clubmeisterschaft 2022 des DARC. Das Ergebnis zählt hierbei für die Wertungsgruppe CM22 "CM Open". Die Details zu Clubmeisterschaft findet ihr auf der Referatsseite https://www.darc.de/der-club/referate/conteste/clubmeisterschaft/darc-cm-2022/

Die Ergebnisse von Stationen, die in diesem Contest einen Sonder-DOK benutzen, zählen NICHT für die CM.

Bekanntermaßen ist der Ostercontest ein Sprint-Contest in CW, SSB oder Mixed auf 40m und 80m. Das bedeutet, dass nach jedem QSO die CQ-rufende Station QSY machen muss und der anrufenden Station die Frequenz zu überlassen hat. Jede Station darf einmal auf 40m und einmal auf 80m gearbeitet werden. Hierbei sind maximal 20 Wechsel der Betriebsart oder des Bandes während der gesamten Contestzeit zugelassen.

Ausschreibung Ostercontest

--------------------------

Die Ausschreibung des Ostercontest findet man hier https://www.darc.de/der-club/referate/conteste/darc-ostercontest/regeln/

Ergänzend gelten die Allgemeinen DARC DX&HF-Contestregeln https://www.darc.de/der-club/referate/conteste/allgemeine-contestregeln-darc-referat-conteste/

Nachlese SSB Runde

Von: michael.gleiche(at)gmx.de    Datum: 5. Januar 2022

Betreff: Nachlese von der 2 m SSB Runde

Hallo liebe funk Freunde

Die 2 m  SSB auf 144.250 in USB War vom 26.12.2021 bis 31.12.2021.  In der Zeit von 19 bis 20:00 Uhr.  Es hat viel Spaß gemacht es waren ungefähr 19-20 Stationen die sich an der Runde beteiligt hatten. Besonderen Dank an den DO2JMB Matthias der jedes Mal bei der Runde einen anderen Standort gesucht hatte, am meisten bedanke ich mich noch mal bei Arthur DL7AHW der besser hören konnte als ich mit meine Dachantenne dafür vielen Dank die alle bei der Runde mitgemacht hatten.

Und am Neujahrstag auch gegen 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr viele Stationen ich bedanke mich noch mal für die rege Teilnahme.  Der nächste Termin für die 2 m SSB Runde, auf 144.250 in USB, ist wieder am 15. Januar 2022 in der Zeit von 19:00 Uhr, also nach dem RundSpruch geht die Runde wieder los

vielen Dank noch mal DD6MG  73.

Relais in und Um Berlin

Auf dieser Privaten Homepage stellt mit freundlicher Genehmigung Joachim DO7HJK unter anderem

eine Relailiste für Berlin zur verfügung

 

http://do7hjk.selfhost.co

 

73 de dl7ahd

UKW Contest

Wichtige Info zum UKW-Contest Mai: Nachdem die bundesweite Ausgangssperre in Kraft getreten ist, hat das Referat Conteste nach einer Abstimmung beschlossen, dass der UKW Contest Mai nicht für die CM* und ebenso nicht für den UKW-Pokal zählt. D.h. der…... t.co/np8Ti942sc

DB1øøAVUS (100 Jahre AVUS)

Liebe YLs und liebe OMs vom Ortsverband Dø3,
es ist wieder soweit. Der Ortsverband Dø03 präsentiert für das komplette Jahr 2021 das
neue Sonderrufzeichen DB1øøAVUS (100 Jahre AVUS) Wir möchten gern wieder jedem
OV D03 Mitglied die Gelegenheit geben, mit diesem Sonderrufzeichen QSOs zu führen.
Nachdem wir dieses Jahr mit 1462 QSOs unser Sonderrufzeichen DB1øøENK (100 Jahre
Eingemeindung Neukölln nach Berlin) erfolgreich in die weite „Funkwelt“ getragen haben,
würde ich mir für das nächste Sonderrufzeichen DB1øøAVUS mindestens die doppelte
Menge an QSOs wünschen. Also ran an die Geräte und ab dem 01.01.2021 kann es
losgehen.
Schreibt mir bitte kurz, an welchen Tagen Ihr funken wollt, ich schaue dann in der Liste
nach und gebe Euch kurzfristig Bescheid, ob das Rufzeichen an diesem Tag noch nicht
vergeben ist. Wer mir keine Email an do2pz@darc.de schreiben kann oder möchte,
schickt mir eine Whatsapp oder SMS mit Namen und Rufzeichen und Wunschtermin auf
folgende Handynummer: 0176 722 64 288
Schickt mir eure Log-Daten am besten im ADIF Format, für die OMs, die kein
elektronisches Logbuchprogramm besitzen, würde ich auch die Ausnahme machen und
erlauben mir Ihre QSO Daten in schriftlicher Form zukommen zu lassen.
Die QRZ.com Seite ist bereits im Aufbau, wird noch mit Bildern und Text in englischer
Sprache ergänzt.
Ich wünsche Euch viel Spaß beim Funken mit dem Sonderrufzeichen DB1øøAVUS.
73 de Uwe, DO2PZ

Sonderrufzeichen DB100ENK

Die Idee für ein Sonderrufzeichen kam mir in den Sinn, als ich selbst mal übers 80 m Band
gedreht hatte und dort verschiedene Sonderrufzeichen hören und auch arbeiten konnte.
Es sollte natürlich etwas mit Neukölln, dem Bezirk unseres OVs sein. Nach kurzem
Ausflug ins Internet stieß ich auf das Jahr 1920, als "Groß-Berlin" entstand, in dem vor 100
Jahren einige Randgebiete nach Berlin eingemeindet wurden.
Im OV angesprochen und zur Realisierung übergegangen. Da ich nur die E-Lizenz habe,
musste ein OM mit A-Lizenz die Beantragung bei der BnetzAg übernehmen, damit auch
andere OMs aus dem OV mit dem Sonderrufzeichen auf allen Bändern QRV sein konnten.
Dies hat OM Leon, DL7LL übernommen. Nach einigen Emails wurde schließlich das
Sonderrufzeichen DB1øøENK durch die BnetzAg genehmigt. Ein SonderDOK (ENK1øø)
wurde beantragt und genehmigt. Auf QRZ.com wurde die Seite mit Fotos und kurzem Text
und einer Chronik Neuköllns bis zur Eingemeindung versehen. Im Nachhinein hätte man
das ein oder andere auf der QRZ.com Seite besser machen können; es kam auch vom
OM Ralf, DL7TY ein recht guter Vorschlag, aber dieser ließ sich in der restlichen Zeit
leider nicht mehr umsetzen.
Dann stellte unser Webmaster OM Dieter, DL7AHD, eine kurze Nachricht auf unserer OV
Seite. Und schon konnte es losgehen.
Ich hätte mir ein klein wenig mehr Nachfragen, dass man mit dem Sonderrufzeichen
arbeiten möchte, aus unserem OV gewünscht. Aber, für das erste Sonderrufzeichen was
ich in die Wege geleitet habe, bin ich trotzdem sehr zufrieden und auch ein klein wenig
stolz. Ein zweites Sonderrufzeichen wird folgen. Da bin ich mir absolut sicher!! Ich habe
schon so einige Ideen für das Jahr 2021. Lasst Euch überraschen.
Folgendes zur Statistik: Stand 31.10.2020
         Mixed   CW   SSB     FM      RTTY    Digital   DXCC   WAE   DOK
   160     35    00        0     00         00         35        14      14      11
     80   773    00    329     00         00        444       34      34    251
     40   334    00    118     00         00        216       34      31      63
     30   115    00      00     00         00        115       32      29        7
     20   184    00        4     00         00        180       32      22        7
     17       4    00        0     00         00            4         4        3        1
     15       1    00        0     00         00            1         1        1        1
     10       3    00        3     00         00            0         1        1        0
       2     10    00        0       5         00            5         1        1        6
       3       3    00        3      00        00            0         3        3        1

Summe 1462   0     457       5          0        1000     156   139    348

Danke an alle, die auf irgendeiner Art und Weise mitgewirkt haben und die das
Sonderrufzeichen DB100ENK in die weite Funkwelt "getragen" haben.
73 de Uwe, DO2PZ & QSL-Manager von DB100ENK

 

 

Bericht Funkausflug nach Büttnershof

Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X