Geschichte des Ortsverbandes F23

 

Vorsitzende von 1956 bis dato

 

 

 

Februar 1956 bis Juni 1960Karlheinz Schild   (verst. 1990)DL6ZM
Juni 1960 bis April 1962 Siegfried Dusch  (verst.)DJ2EO
April 1962 bis September 1963          Gerhard Pless (verst. 1995)DC8CX
September 1963 bis September 1964         

Rolf Jöster  (auch EA5GCX)

DJ6VU
Sept. 1964 bis Mai 1965                    

Karlheinz Schild  kommissarisch -

DL6ZM
Mai 1965 bis  Januar 1979                  Kurt Krämer (verst. 1979)DJ3YM
Januar 1979 bis März 1993                 Hans Hof (verst. 2009)DK6ZH
März 1993 bis März 1995                    Walter Stadler DJ0VS
März 1995 bis Februar 2006                Hans Hof (verst. 2009)DK6ZH
Februar 2006 bis Mai 2007                    Sigurd Schmidt DH3FBX
Mai 2007 bis März 2013Alfred Krämer DJ3YM
März 2013 bis März 2015                      Christiane RüthingDL4CR
seit März 2015Carsten SchuchhardtDL8SC

 

 

Der OV F23 wurde gegründet am 24. Februar 1956.

 

 

 

Verstorbene Mitglieder seit 2013 (silent key)

 

Unser Ortsverband betrauert den Tod folgender Mitglieder:

 

Winfried Pentzek, DK8FE, (sk 21.11.2013)

Rainer Lincke,       DK8FR, (sk 20.06.2014)

Friedrich (Frieder) Serwe, DK3ZA (sk 07.03.2016)

Andreas Hambach, DL8ZBB  (sk 14.05.2017)

Julius Schönberger, DO3SJ (sk 02.06.2018)

Bernhard Szymaniak, DL7GK  (sk Juli 2018)

Winfried Oberth, ohne Call (sk 15.08.2018)

Horst Kreeter,  DL9ZAT (sk 01.09.2019)

Anny Krämer DJ3YF sk (HeRu v. 14.03.2012)

Am 07. März 2012 nahm Anny Krämer, DJ3YF, die gute Seele von DIFONA, im Alter von 84 Jahren für immer von uns Abschied. Anny war 1948/1949 Gründungsmitglied des DARC in Bad Homburg und Mitbegründerin des Ortsverbands Offenbach, F23. Sie war von Anfang an bei allen Bodenseetreffen beteiligt und richtete selbst mehrere YL-Treffen in den 1960er Jahren aus. 1984 gründete Anny zusammen mit ihrem Sohn Alfred die Fa. DIFONA in Offenbach, die wohl jedem Funkamateur ein Begriff ist. Wer bei DIFONA anrief, hörte zumeist erst ihre Stimme. Bis zum Schluss arbeitete sie in ihrer Firma mit und war auch bei jeder HAM-Radio mitten im Geschehen als Ausstellerin dabei – auch zuletzt noch trotz ihres hohen Alters. Die Mitglieder des Distrikts Hessen und des Ortsverbands Offenbach, F23, werden Anny vermissen und ihr ein ehrendes Andenken bewahren.

Hans Hof DK6ZH sk (HeRu v. 18.03.2009)

Still ist es in der letzten Zeit um ihn geworden, obwohl er einer der bekanntesten Funkamateure in Hessen war. In der vergangen Woche ist Hans Hof, DK6ZH, im Alter von 82 Jahren von uns gegangen. 1972 tritt der damals 46jährige in den DARC ein, kaum sieben Jahre später wird er in seinem Ortsverband Offenbach, F23, zum ersten Vorsitzenden gewählt, ein Amt, das er mit einer kurzen Unterbrechung von gerade mal einer Wahlperiode bis zum Jahre 2006 behalten wird. 1983 übernimmt Hans das Amt des Verbindungsbeauftragten des Distriktes Hessen zur damaligen Oberpostdirektion. Bereits zu diesem Zeitpunkt hat Hans sich so sehr um den Amateurfunk in Deutschland verdient gemacht, dass ihm 1984 die Goldene Ehrennadel des DARC zuerkannt wird. Bis 2001 hat Hans dieses Amt inne, parallel dazu kümmert er sich von 1992 bis 2001 auch offiziell für den Distriktsvorstand um die S-6-Problematik. In all den Jahren als Verbindungsbeauftragter war Hans auch Mitglied des Prüfungsausschusses bei der OPD bzw. später bei der RegTP. Vielen Prüflingen fiel er hier durch seine zuvorkommende Art auf, mit der es ihm immer wieder gelang, auch schwierige Prüfungssituationen zu entspannen. Beruflich war Hans als Experte für Gefahrgutverpackungen bei der Bundesanstalt für Materialprü- fung, mit einem zusätzlichen Lehrauftrag an Universitäten und Fachhochschulen. In seinem Hobby war er Kurzwellenamateur mit Herz und Seele und er spielte auf der gesamten Palette der Möglichkeiten, die der Amateurfunk zu bieten hat. Neue Betriebsarten probierte er mit Leidenschaft aus und er machte auch vor neuen Techniken wie Packet Radio und dem PC nicht halt. Mit Hans verliert der Distrikt eine seiner herausragenden Persönlichkeiten, die durch ihr Wirken den Amateurfunk in Deutschland entscheidend mitgeprägt haben. Wir werden Hans nicht vergessen.

Text: Gabi, DL6ZBW

Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X