Historie

DB0JW: Alter Bakenschrank bis 2008 (Außenansicht)
DB0JW: Alter Bakenschrank bis 2008 (Außenansicht)
DB0JW: Alter Bakenschrank bis 2008 (Innenansicht)
DB0JW: Alter Bakenschrank bis 2008 (Innenansicht)

Bis zur Abschaltung im Jahre 2008 wurde die Bake DB0JW durch den Ortsverband Eschweiler (G05) betrieben und betreut. Die technische Daten von DB0JW an ihrem alten Standort, der Grundschule in Eschweiler-Stich, lauteten:

Standort: Grundschule Stich, Stich 60, 52249 Eschweiler (JO30DU)
Höhe: 220 m über NN
Modulation: F1A

Sendedaten (bis 2008)
BandFrequenzLeistung (ERP)Hauptstrahlrichtung
2 m144.415 MHz50 WNord-Ost
70 cm432.975 MHz50 WNord-Ost
23 cm1297.910 MHz50 WNord-Ost
13 cm2320.900 MHz1 WNord-Ost

 

Da sich in der Umgebung kein neuer Standort für DB0JW finden ließ, wurde die Bake einschließlich der zugehörigen Hardware und der Lizenz am 22.11.2008 an den Ortsverband Hürth (G50) übergeben und das Umschreiben der Lizenz bei der Bundesnetzagentur beantragt. Vor der Wiederinbetriebnahme entschied sich der Ortsverband Hürth (G50), die Bake komplett in moderner, kompakter und sparsamer Technik neu aufzubauen. Hierdurch versprach man sich unter anderem einen geringeren Wartungsaufwand und eine einfachere Standortsuche.

Montage des Baugruppenträgers und des 2m-Moduls

Mitglieder des OV Hürth (G50) installieren Bakenschrank an der Wand
Montage des Bakenschrankes...
Mitglieder des OV Hürth (G50) stehen vor geöffnetem Bakenschrank
...am 03.09.2011 in Hellenthal-Miescheid
Mitglieder des OV Hürth (G50) montieren Kabelkanäle an der Wand
Auch Kabelkanäle wurden installiert

Am 03.09.2011 wurden während des G50-Aktivitätstages in Hellenthal-Miescheid erste Montage- und Aufbauarbeiten für die Bake DB0JW vorgenommen. Der vormontierte Schaltschrank wurde mit vereinten Kräften im Hausanschlussraum des designierten Bakenstandortes an der Wand befestigt. Nachdem einige Meter Kabelkanäle für die HF- und Elektroleitungen befestigt wurden, erfolgte die Anbindung an das Stromnetz. Anschließend erfolgte ein kurzer Test des 2m-Bakenmoduls mit einer provisorischen Antenne.

Neue Rufzeichenzuteilung DB0JW im Jahr 2012

Rufzeichenzuteilung DB0JW der Bundesnetzagentur
Rufzeichenzuteilung DB0JW 2012-2013
Rufzeichenzuteilung DB0JW der Bundesnetzagentur
Rufzeichenzuteilung DB0JW 2019-2022
QSL-Karte von DB0JW
QSL-Karte DB0JW

Am 31.05.2012 ist Günther Mester (DL3KAT) von der Bundesnetzagentur das Bakenrufzeichen DB0JW für den Standort Hellenthal-Miescheid zugeteilt worden. Die Zuteilung enthält folgende Daten:

BandFrequenzBandbreiteAzimutMax. Strahlungsleistung
2 m144,41500 MHz1 kHzND10 W
70 cm432,41000 MHz1 kHzND10 W
23 cm1.296,98500 MHz1 kHzND10 W
13 cm2.320,82000 MHz1 kHzND10 W

Mastfundament für Antennenmast der Bake DB0JW gegossen

Günther Mester (DL3KAT) beim Ausheben des Fundaments
Günther Mester (DL3KAT) und Werner Kloss (DH8KW) beim Gießen des Fundaments
Das fertige Mastfudament

Am 10.05.2013 haben sich in Miescheid am Standort der Bake DB0JW drei tatkräftige Mitglieder des OV Hürth (G50) getroffen, um das Mastfundament für den neuen Antennenmast der Bake DB0JW anzufertigen. Günther Mester (DL3KAT), Werner Kloss (DH8KW) und Achim Bollmann (DO5YS) haben in körperlicher Schwerarbeit neben dem Erdaushub auch einen Staberder und einen geschweißten Metallkorb aus Gewindestangen zur Befestigung des ehemaligen Fahrleitungsmastes einbetoniert. Dieser soll nach der Errichtung die Antennen der Bake DB0JW tragen.

 

Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X