Notfunk im OV Sundern

Hallo,

mein Name ist Stefan, Rufzeichen DD6UBS.

Ich wurde Anfang 2013, durch die Mitgliederversammlung, zum Notfunkreferenten im OV Sundern O02 bestimmt.

Mit dem Thema Notfunk beschäftige ich mich schon eine Weile und möchte Euch hier verschiedene Projekte und Aktivitäten vorstellen.

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau. Bitte schaut immer mal wieder vorbei und informiert Euch über Neuigkeiten.


vy 73 de Stefan DD6UBS

 

Notfunkreferent

Stefan Schaurich, DD6UBS

Am Knick 38

59846 Sundern

02933/780622

DD6UBS(at)darc.de

Notfunk-Mailadresse über Kurzwelle

DD6UBS(at)Winlink.org

 

DD6UBS auf dem Brocken
Flag Counter

Notfunkausrüstung

To top

Fotos

Solarladedauertest für 50 Watt Belastung
digitale Betriebsarten sind auch möglich
balkonportabel mit Batterieteil und 3,5m Whipantenne, da das Balkongeländer als Gegengewicht dient, geht das ufb auf 20 und 40m
6m Portabelmast mit Auffahrfuss, auf dem Wagendach eine Kollinearantenne für 70cm
Trapdipol inverted-V aufgehängt als NVIS-Antenne
Mareike DG6MBS als OP an DL0DWS zum Burgenaktivitätstag
aufstellen, Antenne aufstecken - los gehts!
Fernbesprechen des SEG15D mittels FF63 über die Funkgabel
Frequenzeinstellung am Gerät mit Hilfe einer Braunschen-Röhre

Notfunkanmeldung

To top

Notfunkanmeldung

Download

Notfunk Anmeldung.docxBitte klickt auf den Link, um das Formular zu öffnen.
Notfunk Anmeldung.pdf

Notfunkübung Distrikt P 01.09.2013

To top

Bericht

Download

Bericht Notfunkübung Distrikt P.pdfBitte klickt auf den Link, um den Bericht zu öffnen.

Blitzschutzseminar der Notfunkgruppe Wesel 15.11.2013

To top

Blitzschutzseminar 2013

 

Günter DK2DQ und ich, begaben uns am 15.11. nach vorheriger Anmeldung vor vielen Wochen, zum erstmals stattfindenden Blitzschutzseminar der Notfunkgruppe Wesel nach Kamp-Lintfort.

Fast 1h vor Beginn der Veranstaltung trafen wir dort ein und trafen dort schon auf den Veranstalter Dett DH2HDW, welcher auch im Distrikt Lima, Notfunkreferent ist.

Aufgrund der Tatsache, dass wir die ersten Besucher der Veranstaltung waren, konnten wir daher einige Worte Wechseln und Erfahrungen austauschen.

Es traf dann wegen verkehrsbedingter Probleme nach 15 Uhr der Referent der Fa. Dehn+Söhne Hr. Stephan Kühl ein und es konnte losgehen.

Es wurden sehr praxisnah, alle uns denkbaren Probleme, des Blitzschutzes in und an Gebäuden, und bei portablen Aufbauten behandelt. Angesprochen wurden auch die gesetzlichen Vorschriften und Regelungen, welche in diesem Bereich zutreffend sind.

Zur Pause der Veranstaltung wurden Kataloge und Unterlagen der Fa. Dehn bereitgestellt und von den Besucher der Veranstaltung dankend entgegengenommen.

Für uns war diese Veranstaltung sehr interessant und hat so manches Problem in den Fokus bei weiteren Überlegungen gebracht.

Die Gegebenheiten des Blitzschutzes von Antennenanlagen und metallenen Außenanlagen an Gebäuden sind leider so vielfältig wie die Anlagen selbst. Es muss mit viel Sachverstand betrachtet werden, denn es sind in den wenigsten Fällen Patentlösungen möglich.

Die Produktpalette der Fa. Dehn ist sehr vielfältig und man wird nach sogfältigen Studium der Kataloge feststellen, dass es für jede Gegebenheit das richtige Bauteil gibt.

 

 

Stefan Schaurich

Notfunkreferent O02

 

KW-Remotebetrieb

To top

Schema

Download

Remotebetrieb der Kurzwellenstation 01.pdf

Mein Handbuch für den Not- und Katastrophenfunk

To top

Stefan Schaurich, DD6UBS

Notfunkreferent Distrikt Westfalen-Süd (O)
Notfunkreferent OV-O02

Am Knick 38
59846 Sundern

Mein Handbuch für den Not- und Katastrophenfunk

Dieses Handbuch soll Ihnen als Informationsquelle für den Funkbetrieb in Not- und Katastrophenfällen dienen.
Es wird ein Konzept zur Zusammenarbeit mit den Behörden, sowie die wichtigsten Grundlagen der Notfallkommunikation
vorgestellt.

Die Kommunikation ist der Lebensnerv unserer Gesellschaft. Ohne Kommunikation kann im Notfall keine Hilfe organisiert und dringend notwendige Maßnahmen können nicht abgestimmt werden.
Es ist nicht unsere Aufgabe, die staatlichen BOS- Funknetze zu ersetzen, sondern auf Anforderung offizieller Stellen den erforderlichen Nachrichtenverkehr zu ergänzen.
Und genau hier können wir als Funkamateure effektiv helfen.

Bei der Sicherung oder beim Ersatz der evtl. völlig überlasteten oder teilweise ausgefallenen Nachrichtenverbindungen zu den Einsatzleitungen und Krisenstäben der BOS (Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben) können vorbereitete Amateurfunkstellen einspringen.
Amateurfunkstellen werden im Not- und Katastrophenfall als Notrufstellen in unseren Städten und Gemeinden ausgewiesen.

Download komplettes Handbuch als PDF-File

Handbuch für den Not- und Katastrophenfunk.pdf

IARU-Notfunkprozedur

IARU Notfunkprozedur 03.pdf

Notfunkbeleuchtung

To top

Information: Notfunkbeleuchtung

Da sich in den letzten Jahren die Stromausfälle vermehren (wenn auch immer nur kurzzeitig, zw. 1-30min) möchte ich hier eine preiswerte und einfache Methode vorstellen, mit der man eine effektive Notbeleuchtung in sein Shack oder die Wohnung bekommt.

Zweck einer Notbeleuchtung ist es bei einem Stromausfall, über einen möglichst langen Zeitraum, eine ausreichende Ausleuchtung des Shack oder Zimmers zu erreichen. Es sollte die unabhängige Spannungsquelle, in dem Fall ein Bleigelakku, ständig aufgeladen sein, und es sollte sich vor allem die Notbeleuchtung im Falle eines Stromausfalls selbsttätig einschalten!

Der allseits bekannte Elektronikversender „Conrad“ führt dazu eine recht preiswerte Variante im Angebot.

Es handelt sich hierbei um eine Serie von Handscheinwerfern, die man aufgrund ihrer Bauart, als selbstständig einschaltende Notbeleuchtung verwenden kann.

Das preiswerteste Modell ist der: IVT Akku-Handscheinwerfer Profi, Halogen Schwarz PL-838B Halogenleuchtmittel (ungedimmt / 50% gedimmt) 2.5 h / 5 h

Der Scheinwerfer besitzt ein Ladenetzteil und Ladekabel für 12V Bordspannung, desweiteren bekommt man eine Wandhalterung mit Ladekontakten, welche die Verwendung als Notbeleuchtung rund macht, denn es schaltet sich, bei eingeschaltetem Scheinwerfer und angestecktem Netzteil dieser ein, wenn die Netzspannung ausfällt oder man den Scheinwerfer aus der Halterung nimmt.

Ich selbst besitze solch einen Scheinwerfer sein Ende der 90’er Jahre, mittlerweile musste ich den internen Bleigelakku 6V/4,5Ah austauschen, was aber kein Problem darstellte.

Es gibt mittlerweile Modelle als Kombination LED/Halogen oder in reiner LED-Bestückung welche aber preislich höher liegen.

73 aus Sundern

Stefan Schaurich

DD6UBS Notfunkreferent O02

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.