HAM-Radio-Banner

Vortrag D-Star November 2013 und Relais DB0REU

(Text: DF8TX, Bilder: DF8TX/DL9SA)

Auf Einladung des Ortsverbandes P07 referierte Gerhard, DC6PN, aus der Nähe von Ehingen/Donau über die digitale Betriebsart „D-Star“ (Digital- Smart Technology for Amateur Radio). Diese nutzt ein offenes Protokoll für die digitale Übertragung von Sprache und Daten (auch parallel) und wurde bereits 2001 von der JARL veröffentlicht.

Vor großer Zuhörerkulisse präsentierte Gerhard anhand vieler Bilder die Funktionsweise des D-Star Systems – wobei er vor Ort selbst einen D-Star Repeater DB0GRI am Laufen hat – und die Bedienung der Funkgeräte.  Wir erfuhren, dass D-Star auf den Bändern 23 cm (Modul A), 70 cm (B) und 2m (C) betrieben wird. An etlichen Beispielen erklärte uns Gerhard die 4 Rufzeichenfelder auf der Bedienoberfläche mit den Einträgen für das eigene Call, das der Gegenstation sowie das Einstiegsrelais (Repeater1) und das Zielrelais der Gegenstation (Repeater2). Ohne Relais sind natürlich auch Direkt-QSOs möglich. Repeater, die über einen Internet Gateway verfügen, können über Internet mit anderen Repeatern und sog. Reflektoren (Konferenzräumen) und Gruppen verbunden werden (z.B. DCS001 = Deutschland, DCS006= USA; Group K= Hessen, Group E= NRW).

Die Beispiele waren sehr plausibel, so dass auch Erstnutzer von D-Star schnell mit dem Menu vertraut werden. Das ganz besondere Highlight dieser Betriebsart ist aber das Callsign-Routing. Damit kann man mit einem Funkfreund in Kontakt kommen, der irgendwo in der Welt unterwegs ist ohne dass man sein genaues QTH kennt. Hierzu muss man nicht einmal eine Nodenummer eingeben wie bei Echolink. Lediglich sein Funkgerät muss eingeschaltet sein. Gut zu erfahren, dass man mit einem D-Star Funkgerät auch wie bisher über analoge Relais oder direkt Funkbetrieb machen kann.

Und wer gern bastelt, kann mit einer Zusatzplatine oder einem DV-Adapter sein 9k6-fähiges Funkgerät D-Star tauglich machen. Bei eingebauter GPS-Funktion sind auch die Standortdaten und die QTH-Höhe ablesbar.  Die anschließende Diskussion zeigte, dass großes Interesse an einem D-Star Relais in Reutlingen besteht. Inzwischen erhielten wir auch die Genehmigungsurkunde der BNA zum Aufbau eines solchen digitalen Relais mit dem Rufzeichen DB0REU auf  439,575/431,975 MHz. Das neue Relais ist seit Anfang Februar 2014 in Betrieb.
Wir danken Gerhard für sein Kommen und den interessanten, technisch fundierten Vortrag, der nun etliche OMs zu neuer Aktivität motivierte.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.