Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung

Ausbildung zum Funkamateur

Es gibt zwei Lizenzklassen: Die Einstiegsklasse "E" und die "große" Klasse "A", für die jeweils drei Prüfungsteile zu bestehen sind. Die drei Teile sind:

  • Technische Kenntnisse Klasse E oder Klasse A
  • Betriebliche Kenntnisse
  • Kenntnisse von Gesetzen und Vorschriften

Inhaber der Klasse E brauchen zum erreichen der Klasse A nur die Prüfung "Technische Kenntnisse der Klasse A" zu absolvieren.

Es gibt viele Möglichkeiten sich auf die Prüfung bei der Bundesnetzagentur (BNetzA) vorzubereiten:

  • Lehrgänge bei den DARC-Ortsverbänden
  • Fernlehrgänge beim DARC
  • Online-Fernlehrgang des DARC
  • Online-Ausbildung für Blinde und Sehbehinderte
  • Selbststudium mit Literatur und Software

Viele Paten aus den Ortsverbänden stehen für erste Fragen und weitere Informationen zur Verfügung.

Im Ortsverband Reinickendorf D04 ist ihr Ansprechpartner und Pate Conrad Holle, DL7UE
Tel. 030 - 4050 1098
Mail: DL7UE(at)darc.de

Auf der DARC Web-Site http://www.darc.de/referate/ajw/ausbildung/ finden Sie detailierte Informationen zur Amateurfunkausbildung.

Selbststudium

To top

Wer die Dinge lieber selbst in die Hand nimmt oder nicht regelmäßig zu festen Zeiten Lehrgänge besuchen kann, ist mit einem Fernstudium gut beraten. Ein Fernstudium wird vom DARC auf seiner Web-Site http://www.darc.de/referate/ajw/ausbildung/ angeboten.

Morsetelegrafie

To top

Morsetelegrafie gehört nicht mehr zum Prüfungsstoff der Amateurfunkprüfung. Auf Antrag kann eine Morseprüfung abgelegt werden. Mit Morsetelegrafie sind bei gleicher Sendeleistung größere Reichweiten zu erwarten als mit Sprache (Fonie).

Telegrafiekurse können im OV D04 durchgeführt werden. Termine siehe unter Lehrgänge.

Vorbereitung auf die Amateurfunkprüfung (Kasse A und E)

To top

Der Amateurfunk erlaubt weltweite Verbindungen mit selbst gebauten und/oder gekauften Geräten. Der Funkbetrieb findet auf international reservierten Frequenzbändern zwischen 1,8 MHz und 250 THz (Licht) statt. Der Betrieb einer "Amateurfunk-Sendestelle" erfordert eine Lizenz der Bundesnetzagentur (BNetzA).Die Lizenz wird nach einer bestandenen Prüfung, zusammen mit einem persönlichen Rufzeichen, erteilt.

Der Kurs vermittelt die Kenntnisse zur Erlangung der Einsteigerklasse E für den Betrieb auf drei UKW- und 4 Kurzwellen-Bändern, mit bis zu 100 Watt Sendeleistung.
In dem anschließenden Kurs werden die technischen Kenntnisse für die Klasse A vermittelt.
Mit der Klasse A ist Funkbetrieb auf allen für den Amateurfunk zugelassenen Bänder mit Sendeleistungen bis 750 W erlaubt.

Zusätzlich zum theoretischen Unterricht wird das erworbene Wissen durch praktische Übungen vertieft und gefestigt.

Zur eigenen Vorbereitung auf die Prüfungen wird ein Training mit einem kostenlosen Computerprogramm bereit gestellt. Es läuft auf dem PC und dem Smartphone. Man kann es also immer dabei haben.

Die Kursinhalte sind:

  • Grundlagen Elektro- und Messtechnik, Wellenausbreitung, Antennen, elektromagnetische Verträglichkeit, Sicherheitsvorschriften, Empfänger- und Sendetechnik
  • Betriebstechnik
  • Gesetzeskunde

Vorbereitung auf die Amateurfunk - Hörerprüfung (SWL) DE-Rufzeichen

To top

Unter der Abkürzung SWL versteht man einen Kurzwellenhörer (engl. Short-Wave-Listener), der sich bei seinem Hobby mit dem Abhören diverser Rundfunk- und Funkaussendungen beschäftigt.

Wer am Amateurfunk mit einem SWL Rufzeichen teilnehmen möchte braucht grundlegende funktechnische Kenntnisse in den Bereichen Technik, Betriebskunde und Gesetze.

Mitglieder im Deutschen Amateur Radio Club (DARC) können eine schriftliche SWL-Prüfung ablegen und Empfangsbestätigungskarten (QSL-Karten) an die gehörte Amateurfungstation versenden und dieser eine Rückantwort erhalten.

Nach erfolgreich abgelegter SWL-Prüfung wird dem Absolventen ein internationale gültiges personengebundenes DE-Kennzeichen (DE = Deutsche Empfangsstation) zugeteilt.

In jedem Ortsverband des DARC kannn die Prüfung gegen eine Prüfungsgebühr von 5.- € abgenommen werden.

Der Kurs vermittelt die Kenntnisse zur Erlangung des DE-Kennzeichens.
Zusätzlich zum theoretischen Unterricht wird das erworbene Wissen durch praktische Übungen vertieft.

Die Kursinhalte sind:

  • Grundlagen Elektro- und Messtechnik, Wellenausbreitung, Antennen, elektromagnetische Verträglichkeit, Sicherheitsvorschriften, Empfänger- und Sendetechnik
  • Betriebstechnik
  • Gesetzeskunde


Lehrgänge

To top

Klasse A

Klasse E

Telegrafie (Morsen)

DE - Rufzeichen

Zur Zeit werden in Reinickendorf keine Lehrgänge angeboten.

Ihr Ansprechpartner ist:
Conrad Holle, DL7UE
Tel.: 030 - 4050 1098
Email: dl7ue(at)darc.de

Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X