Endspurt

 

Hallo Freunde der "152",

wir nähern uns dem Endspurt unserer Aktion. Zum Ende hin haben wir am 29.11. einen spannenden OV-Abend vor uns. Peter / DL5DTL berichtet über den DMR-Workshop in Leipzig und Frau B. Otto, Tochter des letzten Testpiloten der "152", wird uns besuchen und hoffentlich aus dem Nähkästchen plaudern. Hiermit will ich nochmal auf die Seite der IG Luftfahrt Dresden verwiesen und wer nächsten Monat noch nichts im Kalender stehen hat, dem seinen die (von o.g. Homepage heraus kopierten) Vorträge ans Herz gelegt. Wer schon lange mehr kein PileUp hatte, sollte sich bei Bernd /DK4PL melden und sich das Sonderrufzeichen reservieren!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Aus unserer Interessengemeinschaft spricht Dipl.-Ing. Konrad Eulitz über den

Flugzeugbau in Dresden: Historie-Aufbruch-Tragik

 

am  11. Oktober 2018, 17.30 Uhr  - in der IG 152, im Restaurant Alexandros
am 3. Dezember 2018 im Verkehrsmuseum Dresden,

am 4. Dezember 2018 in der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig  HTWK (18,00 Uhr) Leipzig

am 18.Januar 2019 im Lingnerschloss Dresden.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

73 de Martin/DM5LP

Zu Besuch am Funkerberg in KWH

Der „Funkerberg“ in Königs Wusterhausen

 

Wer hat ihn nicht schon gesehen, den Gittermast in Königs Wusterhausen an der BAB A10. Mich hatte das schon lange interessiert, was steckt da dahinter. Im Oktober 2018 hatte ich es nun endlich mal geschafft - den Besuch im „ Sender- und Funktechnikmuseum Königs Wusterhausen“. Hier erlebt man 100 Jahre Funk- und Sendegeschichte. Hier begann im Jahre 1920 die Rundfunkgeschichte Deutschlands auf Welle 2700 (m). Das Bild links zeigt den noch verbliebenen Gittermast vom ehemaligen Antennenfeld. Seine Höhe beträgt stattliche 210 m. In einem Rundgang erfährt man Geschichtliches über die Grundlagen des Sendens und sieht Modelle einstiger Sendetürme aus Holzkonstruktionen. Beeindruckend sind auch die Mittelwellen- Endröhren und Endstufen aus den 20-iger Jahren. Daneben sind in eigenen Räumen eine funktionstüchtige Telefonvermittlungseinrichtung (GWN) sowie Fernsehstudiotechnik, Richtfunkschränke von „RAFENA“ und Richtfunktechnik ausgestellt. In weiten Räumen kann man Kurz- und Mittelwellenempfänger bewundern sowie Mittelwellen- sendeanlagen aus den 30-ger bis zu den 70-ger Jahren. Auch die Notstromversorgung mit einem Dieselaggregat mit 1000PS ist einen Blick wert.

Empfehlung: Besucht die Ausstellung!                 

 

Matthias / DL9DWR

besucht auch auch:

http://funkerberg.de/index.htm

https://www.koenigs-wusterhausen.de/532242/rundfunkgeschichte

Alles super bei DL0FHD

Liebe OMs,

von unserer Klubstation kann wieder ordentlich gearbeitet werden. Die 25 Jahre alte R7 bauten Peter, DL5DTL und ich heute runter und eine AV10 (Lambda viertel Strahler) rauf. Theoretisch kann von 160 m bis 6 m gefunkt werden, aber praktisch fällt 6 m raus, da auf dieser QRG nur horizontale Antennen verwendet werden dürfen. Die sehr spitzen Resonanzen bei 160/80/40 m liegen im CW-Bereich (1,83/3,53/7,03 MHz), bei 30/20/17/15 m ist die Stehwelle übers gesamte Band gut (breitbandig), 12/10 m da funktioniert die AV10 leider nicht richtig (entweder 10 oder 12 m). Der eingebaute Tuner im Icom IC-7400 stimmt alles ab.

Alle OMs unseres OVs haben die Zutrittsberechtigung zur Klubstation. Den Schlüssel bekommt man bei der Parkplatzaufsicht im Haus 203. Der Personalausweis ist vorzulegen.

Viel Spaß und Gut Funk

Bernd, DL0FHD

S05 beim WRTC?

Was, der OV Dresden Nord war mit von der Partie? Nein, Entwarnung - Weiterschnarchen! Sachsen wurde wettkampfmässig nur von Irina/DL8DYL/S01 vertreten (Glückwunsch zum guten Abschneiden), aber ich hatte die Möglichkeit, als Volontär/Site Manager von Y82M dabei zu sein. Mit DR5W konnte ich ja letztes Jahr schon mal üben, aber das war kein Vergleich zum vergangenen Wochenende! Das war ein echtes Abenteuer: schlafen auf dem harten, widerspenstigen brandenburgischen Acker (weil ich meine Luftmatratze vergessen hatte), Aufbau der Wettkampfstätte unter schwierigsten Wetterbedingungen (ausgerechnet am Donnerstag hatte es geschüttet wie bei der Abschlussveranstaltung der Fussball-WM), aber auch tolle Stunden im Site-Team, mit den Wettkämpfern und unserem Schiri oder sei es nur ein Bierchen (oder waren es zwei, drei... ich weiss es nicht mehr) bei den oberfränkischen Edelcampern der benachbarten Site - Ihr habt etwas verpasst und noch ein WRTC wird es in Deutschland wohl zu unseren Lebzeiten auch nicht mehr geben! Falls jetzt noch einer behaupten will, "die Bedingungen sind schlecht!", der möge sich mal die Scoringtabelle anschauen. Das Gewinnerteam hat in 24h 5139 QSO durchgepeitscht, ein Team hat sogar 2313 QSO allein in SSB gemacht, 114 DXCC wurden gearbeitet - das sieht mir nicht nach mieser Propagation aus! Natürlich gab es eine Hammer-Rufzeichengruppe zu verteilen (Y8 = ein wahrer QSO-Bohrer) und der riesige Spiderbeam war auch nicht zu verachten, aber den Rest machten Wille und Professionalität aus. Wer jetzt Blut geleckt hat, das nächste WRTC findet in vier Jahren in Italien/Bologna statt. Mehr zum Thema beim nächsten OV-Abend, wenn Ihr mögt!

 

WRTC in der Presse:

http://www.maz-online.de/Lokales/Teltow-Flaeming/Dennewitz-Amateurfunk-WM-WRTC-im-Flaeming

https://www.lr-online.de/lausitz/elsterwerda/amateurfunk-weltmeisterschaft-wrtc-2018-deutschland_aid-23930119

WRTC im Internet:

www.wrtc2018.de (hier der Link zu den Filmen)

 

73 de Martin/DM5LP

 

 

Radiomuseum Kuovala

Normalerweise sind Wordpress and friends besser geeignet, um über die letzten Urlaubserlebnisse zu schreiben, aber hier macht das sogar Sinn. Kuovala liegt in Finnland und viel mehr gibt es da auch darüber nachzudenken. Das Städtchen mit der irren Kirche hat ein Freiluft-Heimatmuseum und ein Radiomuseum, was natürlich das SWL-Herz höher schlagen läßt. Dort angekommen, begrüßte uns gleich eine Quadantenne, womit dann auch klar war, hier wird auch gefunkt und zwar mit dem Klubcall OH5K. Von den Herren OM`s war leider keiner anwesend und so machten wir uns über die vielen Radios her. Der Ausstellungsleiter war sichtlich gerührt von unserem Wissensdrang und so ergoss sich ein technischer Redeschwall allererster Sahne die Gänge entlang. Von den Anfängen des Radios in Finnland, über alte Phillips-Geräte und Göbbelschnautzen, magischen Augen und seltsamen Röhren bis hin zu Agentenfunkgeräten und Flugsicherheitsempfängern war alles fein säuberlich aufgereiht. Auf einigen Geräten fanden wir sogar die Calls der Vorbesitzer, OM-gediente Geräte also. Den Abschluß bildete die Sonderfunkstation OI5PRM, aber seht selbst:

vy 73 de Martin/DM5LP

Tower an "152" - Startfreigabe erteilt!

Pünktlich zum 60. Jahrestag des Rollouts der "152" am 30.04.1958, trafen sich die für die Aktion verantwortlichen Funkamateure in der Clubstation DL0FHD auf dem Gelände des Dresdenr Flughafen Int. und gaben die offizielle Startfreigabe. Bis Dezember 2018 nun "fliegt" die Maschine durch den Äther.

 

Guten Flug und Happy PileUp!

 

 

 

 

die Anwesenden im Uhrzeigersinn:

Hans-Jürgen/DL8UUF (erster Vorsitzender der FFR e.V.)

Bernd/DK4PL (Callinhaber DM152ZYA und DL0FHD)

Jürgen/DJ7AL (Idee)

Karsten/DL1RUN (Diplom)

Martin/DM5LP

Messebesuch in Kassel

Renè/DD1RE hat freundlicherweise den Griffel geschwungen und uns einen kleinen Bericht zur Messe in Kassel geschrieben. Unter den strengen Augen des Herkules im Bergpark Wilhelmshöhe fand Anfang April der 3. Funktag statt. Klickt hier und lasst Euch begeistern! 

zusammen mit Harald/DL2HSC
Steckerladen
am Stand von Anjo-Antennen
Kfz der BNetzA
Funkgiganten
Blick über den Flohmarkt
18. März - Weltamateurfunktag und Knuth ist live dabei

To top

Weltweit wird am 18.04. gefunkt, was das Zeug hält. Am "World Amateur Radio Day" gedenken die Funkamateure der Gründung der IARU im Jahre 1925. Special Event Stations rund um den Globus freuen sich über ein PileUp.

 

Unser OVV Knuth/DH1DO hatte ein PileUp der besonderen Art. "Radio Dresden - 103,5" bat zum Interview. Wie das bei den Media-Machern so ist, wurden aus 45min Rundum-Amateurfunk-Vorstellung 90sec. Sendezeit aber die will ich Euch nicht vorenthalten. Radio Dresden hat uns den Mitschnitt freundlicherweise zur Verfügung gestellt (alle Rechte beim Sender).

DM152ZYA und DL0FHD mit S-DOK "60ZYA" in der Luft

Unser Sonderrufzeichen und Sonder-DOK sind an den Start gegangen. Vom 01.04. bis zum 31.12.2018 bringen wir zusammen mit der Flieger-Funk-Runde e.V. die "152" wieder in die Luft. Bitte meldet Euch bei Bernd/DK4PL, wenn Ihr unter einem der o.g. Rufzeichen QRV werden wollt. Das QSL-ing übernimmt Bernd. Dazu müsst Ihr nur Euer Log im ADIF-Format an ihn schicken. Weiterhin besteht die Möglichkeit, ein Diplom zu arbeiten. 

 

Sprung zur "152" auf unserer Homepage

 

Sprung zur Diplomseite

 

 

S05 in Space - im dritten Jahr

To top

Begonnen hat unsere kleine Exkursion zu den Sternen vor nun drei Jahren. Zuerst haben wir das Raumfahrtmuseum in Mittweida besucht, voriges Jahr dann haben wir unter DB0FFR Siggi`s Raumkapsel begrüßt und vorige Woche nun machten wir (Jürgen/DJ7AL und Martin/DM5LP) einen klitzekleinen Abstecher zum Astropeiler Stockert - liegt ja gleich um die Ecke :-)

Die Mitglieder der dortigen Amateurfunk-Clubstation DL0EF entfachten unsere Begeisterung mit einen äußerst interessanten Vortrag über ihren 10m Spiegel und die Grundlagen des EME-Funkverkehrs vom 2m-Band bis hin zu 10GHz und mehr. Die Mannschaft des 25m- Spiegels gab uns einen genauen Einblick in die Geschichte des Astropeilers und die technischen Grundlagen. Für alle, die mehr wissen wollen, hier der Link zum Internetauftritt des Astropeilers Stockert : astropeiler.de/klubrufzeichen-dl%C3%B8ef

Jürgen/DJ7AL hat die Gunst der schlechten HF-Ausbreitungsbedinungen der letzten Zeit genutzt, und hat ordentlich Satelliten-QSO geschrubbt. Allein in den letzten 3 Monaten kamen so über 22 Funkverbindungen in CW und SSB zusammen. Halb Europa hat er über die verschiedenen Satelliten gearbeitet. Das macht Mut für eine nächste Runde von "S05 in Space". Wer hätte es gedacht, wir haben auch schon eine klasse Idee für 2018!

space-ige 73 de Martin/DM5LP

2015 - Besuch im Weltraummuseum Mittweida

2016 - unter DB0FFR zu Gast bei Siggi`s Raumkapsel

2017 - Astropeiler Stockert

Jahreshauptversammlung und Wahl des OV-Vorstandes

To top

Ende März diesen Jahres war es wieder soweit - Jahreshauptversammlung im OV. Der Rechenschaftsbericht des OVV Knuth, DH1DO fiel gemischt aus. Einige Aktivitäten sind in 2016 auf der Strecke geblieben, andere haben super geklappt. Unser OV braucht sich nicht zu verstecken!

Dass die Mitglieder im Ortsverband immer älter werden, klingt nach einer Binsenweisheit, aber wir konnten unsere Basis nicht verjüngen. Im Gegenteil, wir haben sogar mehrere Austritte zu beklagen. Die Gründe dafür sind vielschichtig und die Arbeit des Vorstandes damit nicht leichter.

Dann ging es an die Wahl, immer einen Schmunzler wert. Nach der Kandidatendiskussion und der geheimen Abstimmung stand fest, dass der OV S05 auch die nächsten zwei Jahre von dem bereits erprobten und bewährten Team wie vor der Wahl geleitet werden wird. Eine Änderung aber gab es: Wir begrüßen mit einem großen "Hallo" den neuen stellvertretenden OVV - Uwe, DL5DUB. Das ist umso erfreulicher, als das Uwe im QRL sehr eingespannt ist und uns in seiner wenigen Freizeit mit Rat und Tat zur Seite stehen wird, nochmal ein herzliches "Willkommen"! Tja, ein Bierchen später und der zweijährige Aufreger war auch schon wieder vorüber. Allen Gewählten schmettern wir ein "Herzlichen Glückwunsch" entgegen und freuen uns auf ein spannendes 2017.

Martin/DM5LP

v. links nach rechts:
Renè, DD1RE (QSL-Mgr. / DR5W)
Bernd, DK4PL (DL0FHD)
Knuth, DH1DO (OVV)
Martin, DM5LP (Webmaster / DK0MHD)
Gerald, DM3TKL (Kassenwart)
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.