OV-Relais DB0LC

Nachfolgend finden Sie einige Informationen und Technische Details zu unserem Relais DB0LC

 

Allgemeines zur Station DB0LC

Call: DB0LC, automatische Funkstation
Standort: Deutsche Seite des Pfänderrückens, in der Nähe von Scheidegg/Allgäu, JN47WO
Höhe ca. 800 m ü. NN
Relaisverantwortlicher bzw. Lizenzinhaber: Helmut Rupp, DG6MDG
Begründete Betreibergemeinschaft: DARC OV T13 - Lindau / Westallgäu
Mode: DMR, FM, APRS, Winlink
Echolinkanbindung: HamServerPi am RD985
Notstrom: Bleiakku mit 240 Ah

 

DB0LC 70 cm:

Bautyp: Hytera Relais
RD985
Leistung: 14 W
Antenne: Diamond X-300N
Kabel: 60 m Flexwell ¼“
QRG-ID: R99, Multimode
RX-QRG: 431,775 MHz
TX-QRG: 439,375 MHz
Shift Abstand: 7,6 MHz
RX-Filter: 3 Topfkreise
TX-Filter: 3 Topfkreise
Anbindung: DMR+
Tonesquelch 123 Hz

 

DB0LC-1 + DB0LC-2 APRS: WX Daten Betriebsgebäude:

Bautyp: Eigenbau
Yaesu FT1900
GW1000 TNC- I-Gate
Leistung: 10 W
Antenne: Diamond X-50N
Kabel: 50 m RG213 ¼“
QRG-ID: APRS, FM
RX-QRG: 144,800 MHz
TX-QRG: 144,800 MHz
Shift Abstand: 0 MHz
RX-Filter: 1 Bandpass
TX-Filter: 1 Bandpass

 

 

DB0LC-10 Winlink:

Bautyp:

Eigenbau

Alinco DR-438, PK-88
Intel Atom mit Winlink RMS Packet 1200 Baud
Leistung: 15 W
Antenne: Diamond X-50N
Kabel: 50 m RG213
RX-QRG: 438,050 MHz
TX-QRG: 438,050 MHz
Filter: 1 Bandpass

 

 

 

Aussicht bei der Antennenmontage

Blick in Richtung Norden
Blick in Richtung Nord-Ost
Blick in Richtung Osten: Scheidegg, dahinter Lindenberg
Blick in Richtung Süd-Ost: Im Vordergrund die alte X5000 Antenne
Blick in Richtung Süden: Die Alpen
Blick in Richtung Westen
Blick in Richtung Nord-Westen: Lindau und Bodensee
Blick zu den Helfern am Boden

DB0LC News

To top

DMR-Umbau

Reinhard DL5ER,Timo DL3TR mit Tochter, Ulrich DG4BUL und ich DG6MDG haben mit reichlich Zeitaufwand DB0LC auf den Stand der Technik gebracht und am Freitag den 19.08.2016 in Betrieb genommen.

Komponenten von oben nach unten:

  • Graues 3 HE Rack beinhaltet den neu aufgebauten APRS I-Gate Digi und den RMS-Packet Notfunk Mailservice
  • Schwarzes mittleres 2 HE Rack mit Display ist der Multimode Repeater
  • Schwarzes unteres 2 HE Rack beinhaltet das Netzteil mit Akku Management und Notversorgung, das HAMServerPi Pepeaterbox für Echolink, einen 5 Port Switch für die Datenversorgung und einen POE Injektor für die Speisung des Linkstrecken Spiegels der Internetversorgung.

 

 

Notreparatur nach Blitzschlag

DB0LC wurde Anfang Juni 2016 vom Blitz getroffen und dabei sehr stark beschädigt. In den letzten Wochen konnte das Relais provisorisch zusammengeflickt werden um einen eingeschränkten Betrieb während der HAM-Radio zu ermöglichen.

Das 70 cm Relais wird aus diesem Grund durch ein Hyterra DRM / Analog Multimoderepeater ersetzt. Voraussichtlich wird der Umbau Ende Juli 2016 erfolgen. Zusammen mit diesen Umbaumaßnahmen wird der am gleichen Standort untergebracht APRS Digipeater auf den Stand der Technik gebracht sowie ein Winlink Packet Gateway als Mailservice für die Notfunkkommunikation installiert.

Reparatur Topfkreis im November 2011

Kurz nach der "Frischzellenkur" vom vergangenen Juli, erkrankte der dahinter verbaute Topfkreis so derart, dass ein Betrieb über's Relais schlichtweg unmöglich war.

Erst durch Helmuts Kontakte zu Claus, OE9CWH, der über das nötige Wobbelequipment und Wissen verfügt und seinem Sohn Rupert, OE9RWV, der souverän die mechanischen Probleme beseitigte, war es nun möglich, den Topfkreis wieder zu reparieren und abzustimmen. Dieser hatte Korrosionsschäden und zudem einen Konstruktionsfehler.

Hiermit dankt sich der OV bei allen beteiligten Personen für die eingesetzte Energie und Zeit, vor allem den österreichischen Freunden für die tolle Zusammenarbeit und natürlich Helmut, DG6MDG, sowie Ulrich, DG4BUL, der bei den Wartungsarbeiten am Relaisstandort stets mit den richtigen Schlüsseln hilfreich zur Seite steht.

"Frischzellenkur" im Juli 2011

Im Juli 2011 wurde das Relais einer "Frischzellenkur" unterzogen. Es wurden folgende Arbeiten durchgeführt:

  • Sämtliche Elektrolytkondensatoren ausgetauscht.
  • Ein vollständiger Neuabgleich des Empfängers durchgeführt. Die Empfindlichkeit konnte dabei um einiges gesteigert werden.
  • Die Komponenten 70cm-Relais, APRS-Relais und Fernsteuereinheit wurden in ein neues, fahrbares Rack eingebaut.
  • Reaktivierung der Notstromversorgung, Ladeschaltung für den Akku verbessert. Dafür wurde ein 120Ah-Bleigelakku als Reserve bei Stromausfällen im Rack mit untergebracht.
  • Umfangreiche Messungen und Langzeittests.

Der OV bedankt sich bei Helmut, DG6MDG ganz herzlich für die sehr aufwändigen Umbaumaßnahmen und für die Zeit, die er hierfür geopfert hat.
Danke auch an Ulrich, DG4BUL für die spontane Unterstützung wenn für Ab- und Aufbauarbeiten Zugang in das Betriebsgebäude notwendig war.

Bilder vom Umbau

Blick in die 70cm Relais Einheit.
Vermessung der Sendeeinheit.
Das komplette Relais im neuen fahrbaren Rack. Die Komponenten von Oben nach Unten: Remote, 70cm, APRS, Notstrom