2017 SSB Fieldday

26.09.2017

Der SSB-Fieldday 2017 sollte wie jedes Jahr dazu dienen, eine gemeinsame OV Veranstaltung zu machen, bei der die Gemütlichkeit im Vordergrund steht. Die Station wird zwar rund um die Uhr, jedoch ohne „Dienstplan“ betrieben, nach dem Motto: jeder kann, keiner muss.

Zusätzlich sollte ein neuer Standort auf die Fielddaytauglichkeit getestet werden. Der alte Standort auf der „Opelwiese“ am Main, ist durch den Ausbau des nahen Fahrradweges sehr ungemütlich geworden. Die von Thomas, DL5TD in der Nähe von Königsstätten zur Verfügung gestellte Wiese, erwies sich als eine echte Verbesserung.

Der Aufbau am Samstag erfolgte in einer sehr entspannten Atmosphäre. Für den Transport des Equipments aus dem OV-Heim hat Reinhard, DG9FFP seinen Kombi zur Verfügung so, dass der Anhänger leer bleiben konnte. Auf der Wiese warteten schon Thomas, DL5TD und Stefan DL7FE.

Der Aufbau war schon 2 Stunden vor dem Contest erledigt und der Schiebemast stand in diesem Jahr besonders gerade.

Um 15:00 MEZ ging es los. Nach nur 2 Stunden, hat es angefangen sehr stark zu regnen, und nach einigen Donnern haben wir den Betrieb für zig-Minuten unterbrechen müssen. Danach wurde das Wetter deutlich besser und trockner.
Gefunkt wurde wie im vergangenen Jahr aus dem Anhänger, den Kurt, DL9FBF ausgeliehen hat. Da der TS590 z. Zt. defekt ist, haben wir unseren alten FT990 benutzt. Er ist für den SSB Betrieb immer noch gut zu gebrauchen. Unsere symmetrische Antenne ließ sich auf allen Bändern gut abstimmen. Nur die Ham-Ware Matchbox brauchte diesmal recht lang, um die Bandwechsel zu erkennen.

Größere Probleme gab es diesmal mit dem Generator. Er fiel am frühen Abend zum ersten Mal aus, konnte aber sofort wieder gestartet werden. Nach einer weiteren Stunde wieder kein Strom. Danach alle 60 – 90 Minuten Ausfälle. Wir überprüften den Ölstand, konnten aber kein Problem entdecken. Ein genaues Ausrichten brachte auch keine wirkliche Verbesserung. Gegen 02:00 ließ sich zwar der Generator nach einem erneuten Stopp sofort wieder starten, schaltete aber nach 30 Sekunden wieder ab. Dank Robbies Taschenlampe, konnten wir alles genau checken. In den Benzinzuleitungen keine Luftblasen, der Luftfilter sauber. Als letzte Maßnahme etwas Öl nachgefüllt. Nach dem Starten lief unser Aggregat bis zum Schluss ohne Unterbrechung.
Wir sollten doch mal nachlesen, wie eine Ölanzeige funktioniert.

Gegen Mitternacht blieb auf dem Gelände, wie geplant, nur noch die Nachtschicht = DL5TD und DF4ZL. Die Temperatur lag gegen Morgen bei nur 5 Grad und weder im nicht isoliertem Anhänger noch im Auto war es gemütlich. Wir haben beschlossen, für den nächsten Fieldday eine Heizung zu besorgen.

Nach dem Sonnenaufgang stieg die Temperatur langsam aber sicher an und wir tauten langsam wieder auf. Leider kam gegen 09:00 Uhr dichter Nebel auf, der sich für 2-3 Stunden festsetzte. Erst gegen Mittag schaffte die Sonne ihn aufzulösen und es wurde richtig warm.

Die Ausbreitungsbedingungen waren am Samstag recht gut. Wir konnten auf 20m viele im All-Asia Conteste aktive DX-Stationen hören und einige davon auch erreichen. Leider gelang auf 10m nur ein QSO mit den Freunden von DL0MZ. Auf 20m konnten nur wenige Engländer erreicht werden dagegen waren 40 und 80m wirklich dicht belegt. Highlight auf 40m: 2 US-Stationen. Auf 80m waren nach 5 Uhr morgens alle Stationen abgearbeitet und selbst lange CQ Rufe brachten nur wenig QSOs ins Log.  Die Bedingungen am Sonntag waren auch nicht viel besser.

Wir schlossen eine halbe Stunde vor dem offiziellen Ende mit 366 QSOs und 109.060 Punkten ab. Wie ich finde ein gutes Ergebnis.

Besonders gefreut haben wir uns über die vielen Besucher: Elke, DK6WW, Hartmut DJ8MV, Rainer, DK6ZK, Robert DG9FEM, Willy DG9ZA,  Hans DF7FE und Dieter, DH1FAG. (ich hoffe, ich habe niemand vergessen)
Bei den langen Gesprächen kam ein „Feeling“ wie auf den alten Fielddays der 70 und 80 Jahre auf.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.