Über das Referat

Willkommen auf den Webseiten des Funkbetriebs-Referates des Distriktes Nordsee.

Das Funkbetriebsreferat plant, organisiert und führt Aktivitätstage und Wettbewerbe im Distrikt Nordsee durch. Ziel ist, die Aktivitäten im Distrikt zu steigern und, zusätzlich zu den großen Contesten, regionale Wettbewerbe anzubieten. Darüber hinaus ist der Referent Ansprechpartner für Fragen des Funkbetriebs und informiert über Neuerungen.

Als feste Termine werden folgende Aktivitäten veranstaltet:

    • Nord-Contest am dritten Sonnabend im April gemeinsam mit den Distrikten Hamburg (E), Niedersachsen (H), Schleswig-Holstein (M) sowie Mecklenburg-Vorpommern (V)
    • Aktivitätstag des Distriktes Nordsee am 03.10. (Tag der Deutschen Einheit)
    • bis 2008: Nordsee-Contest auf 2m, 70 und 23 cm im November

    Darüber hinaus betreibt das Referat mit DL0ND eine Distriktsstation mit dem Sonder-DOK ND, welche außer zu den Distriktsaktivitäten auch zu besonderen Anlässen aktiviert wird.

    Das Funkbetriebsreferat wurde von Udo Witte, DJ4FV übernommen. Er führt die Aktivitäten und Auswertungen gemeinsam mit Nils Prause, DO6NP durch.

    Bei Übernahme des Referats haben wir uns viele Gedanken darüber gemacht, was man beibehalten und was evtl. besser machen könnte. Dabei sind wir natürlich auch auf Ihre Meinungen angewiesen! Sagen Sie uns, was Ihnen an den Aktivitäten des Distriktes gefällt und was Sie für verbesserungswürdig halten bzw. wo Sie sich Änderungen wünschen würden. Für Ihre Vorschläge haben wir stets ein offenes Ohr.

70 Jahre Distrikt-Nordsee

70 Jahre Distrikt-Nordsee-Jubiläums-Jahres-Funk-Wettbewerb

 

Am 20. März 1948 wurde der Distrikt Nordsee gegründet. In 2018 begeht er sein 70-jähriges Bestehen. Aus diesem Grund ruft der Distrikt Nordsee seine Ortsverbände (I-01 bis I-58) zur Teilnahme an einem Jubiläums-Jahres-Funk-Wettbewerb auf.

 

1.     Der Wettbewerb startet am 01.01.2018 um 00:00 Uhr MEZ und endet am   31.12.2018 um 23:59 Uhr MEZ.

 

Auswertung bis einschließlich November 2018 liegt vor

 

Zum Download der Ausschreibung als PDF

Punkteauswertung

Punkteauswertung

Platz DOK Ortsverband Punkte
1 I18 Delmenhorst 96.359
2 I56 Unterweser 31.014
3 I49 Schortens-Jeverland 13.981
4 I13 Varel 13.655
5 I54 Fehngebiet 8.650
6 I37 Dörenberg 7.069
7 I16 Wilhelmshaven 6.418
8 I58 Wiesmoor 5.892
9 I38 Osning 5.796
10 I21 Bad Bentheim 5.390
11 I20 Vechta 1.739
12 I02 Harlingerland 1.167
13 I53 Huchting 867
14 I28 Grönegau 617
15 I25 Syke 560
16 I33 Nordhorn 484
17 I52 Bramgau 348
18 I43 Niedergrafschaft 320
19 I14 Vegesack 229
20 I40 Sulingen 195
21 I09 Norden 29
22 I03 Wesermarsch 23
23 I12 Osnabrück 17
24 I36 Bremervörde 6
25 I05 Bremerhaven 6
26 I04 Bremen 1

Distrikt-Nordsee-Jahres-Funk-Wettbewerb 2019

To top

Der Distrikt Nordsee ruft seine Ortsverbände (I-01 bis I-58) zur Belebung der Amateurfunkbänder und somit zur Teilnahme am Distrikt-Nordsee-Jahres-Funk-Wettbewerb auf. Das Ergebnis des Jahres-Funk-Wettbewerbs zählt ab 2019 mit für den Nordsee-Pokal.


1. Der Wettbewerb startet Neujahr (01. Januar des Jahres) um 00:00 Uhr Ortszeit und endet an Silvester (31. Dezember) um 23:59 Uhr

    Ortszeit.


2. Es zählen alle Funkverbindungen. Portabelbetrieb „/p“ mobil „/M“ oder maritim mobil „/MM“ sind auch zulässig. Es muss ein Logbuch
    geführt werden. Gewertet werden Funkverbindungen von jedem OV-Mitglied. Bei Clubstationen zählt nur die Hauptstation, jedoch nicht
    der Operator zusätzlich! Stationen, die einen Sonder-DOK führen, zählen für ihren Heimat-DOK.


3. Es werden alle direkten Punkt-zu-Punkt-Funkverbindungen gewertet, aber keine indirekten Verbindungen über Umsetzer, Relais oder
    Internet. Es sind analoge und digitale Betriebsarten erlaubt. Eine Verbindung zur selben Station zählt auf einem anderen Band oder an
    einem anderen Tag erneut. Contestbetrieb ist erlaubt.


4. Jedes wertbare Funkgespräch zählt einen Punkt, oberhalb von 144 MHz zwei Punkte. Während der Teilnahme am Nordcontest und
    Nordsee-Aktivitätstag zählt die gewertete Verbindung auf dem 80m-Band fünf Punkte (Aktivitätstag), auf allen anderen Bändern zehn
    Punkte! Die Bonuspunkte werden ausschließlich aus den eingereichten Contestlogs ermittelt! Wird kein Contestlog eingereicht, werden die
    QSOs mit der einfachen Punktzahl bewertet.


5. Alle Logs eines Ortsverbandes sind jeweils bis zum 15. Tag des Folgemonats (einschließlich, bis 23:59 Uhr MEZ/MESZ eintreffend)
    gesammelt als ADIF-Datei(en) an das Funkbetriebs-Referat zu mailen (dl0nd(at)darc.de). Als Betreff bitte unbedingt „Jubiläums-Wettbewerb
    Monat OV“ (z.B. Jubiläums-Wettbewerb Januar I-01) angeben. Aus dem Dateinamen muss das Call der Station hervorgehen. Jeder OV
    benennt einen Hauptverantwortlichen als Ansprechpartner. Dieser erhält die monatlichen Auswertungen und verteilt sie dann innerhalb
    des OV. Das aktuelle Ergebnis kann auf der Referatsseite auch online abgerufen und mitverfolgt werden.


6. Die QSO-Punkte aller Stationen eines Ortsverbandes werden aufaddiert und mit dem Verhältnis der im aktuellen Monat teilnehmenden
    OV-Mitglieder zur Gesamtzahl der OV-Mitglieder (Stand 01.01.2019) multipliziert. Die Punkteberechnung erfolgt monatlich und wird über
    das Jahr aufsummiert.

    Beispiel: OV=50 Mitglieder, 10 Teilnehmer, 5.000 Punkte => 10 / 50 x 5.000 = 1.000


7. Der Sieger, die weiteren Platzierten und die aktivste Einzelstation gewinnen Preise, die auf der Distriktversammlung vergeben werden.


 

Zum Download der Ausschreibung als PDF

Nord-Contest 2019

To top

Hiermit laden die Distrikte Hamburg (E), Mecklenburg-Vorpommern (V), Niedersachsen (H), Nordsee (I) und Schleswig-Holstein (M) des Deutschen Amateur Radio Club e.V. (DARC) zu ihrem 31. Norddeutschen UKW-Aktivitätskontest (Nord-Contest) auf den Bändern ein.

 

Datum und Zeit:

Sa., 13.04.2019, 12:00-14:30 UTC: 2 m
Sa., 13.04.2019, 14:30-16:00 UTC: 70 cm

Zu arbeitende Stationen:

Alle

Bänder und Frequenzen:

2 m:      144,035-144,400 MHz

70 cm:  432,025-432,400 MHz

Betriebsarten:

CW und SSB - keine getrennte Wertung

Sektionen:

A - 144 MHz; B - 432 MHz

Anruf:

CQ Nord-Contest (SSB) bzw. CQ Nord Test (CW)

Austausch:

RS(T) + lfd. Nr. ab 001 + Locator + DOK

QSO-Punkte:

1-2-3-Regel: Stationen im eigenen Großfeld 1 Punkt, im ersten Großfeldring um das eigene Feld 2 Punkte, im zweiten Ring 3 Punkte usw… Jede Station mit Sonder-DOK aus den Distrikten E, H, I, M und V zählt zusätzlich 10 Punkte! Eine Liste der aktuellen Sonder-DOK findet man im Internet unter: 
https://www.darc.de/fileadmin/filemounts/gs/SDOK/sdok_s.pdf

Multiplikator-Punkte:

Pro unterschiedlichem DOK aus den Distrikten E, H, I, M und V, sowie Z-DOK und Sonder-DOK aus diesem Bereich und pro unterschiedlichem Großfeld 1 Punkt.

Endpunktzahl:

Summe der QSO-Punkte x Summe der Multis.

Logbuch:

Ein Log pro Band.

Abrechnungsdeckblatt nicht vergessen!

Elektronische Logs bitte nur per E-Mail und im EDI- (bevorzugt) oder im Textformat. Schriftliche Logs ebenfalls weiterhin zulässig.

Vorlageblätter für Papierlogs gegen SASE beim Contest-Manager oder zum Download im Internetdie Links in der Ausschreibung unter
                    https://www.darc.de/distrikte/i/conteste/
nutzen.

Für manuell erstellte Logs bitte folgenden Seitenaufbau verwenden: A4-Hochformat; Kopf: Call, Locator, DOK und Sektion; Spalten: UTC, Call, RS(T) + Nr. gesendet, RS(T) + Nr. empfangen, Locator, DOK, QSO-Punkte, Locator-Großfeld (wenn Multiplikator), DOK (wenn Multiplikator).

Auszeichnungen:

Urkunden je nach Teilnahme mindestens für die drei besten Stationen pro Sektion und die Ersten der Nord-Distrikte sowie die beste Station aus den anderen Distrikten. Bei Erfolg einer Station in mehreren Kategorien (z.B. 2. Sieger Sektion B und bester aus Distrikt H) Zusendung einer Urkunde mit allen Daten.

Einsendeschluss:

27.04.2019, 23:59 MESZ (Datum des Poststempels oder E-Mail-Eingang)

Hinweise:

Eine Station darf pro Band in jeder Betriebsart einmal gearbeitet werden.

Nicht fristgerecht eingegangene Logs können leider nur als Check-Logs gewertet werden, da die Auswertung unmittelbar nach Einsendeschluss beginnt.

Fehlerhafte Logs können zu Punktabzügen führen.

Bei Clubstationen muss der Operator auch sein eigenes Call auf dem Deckblatt vermerken.

Jeder Contest-Teilnehmer (Operator) kann nur mit einem Rufzeichen pro Sektion gewertet werden. Gleichzeitiger Betrieb z.B. mit Club- und Individualrufzeichen ist nicht gestattet!

Standortwechsel sind nur zwischen den Contest-Teilen ( Sektion ) erlaubt.

Bei Sonderstationen / Sonder-DOK muss auf dem Logblatt immer auch der eigene „reguläre“ DOK angegeben werden.

Ergebnislisten zeitnah auf der Webseite; Zusendung auf Wunsch per Post (gegen SASE) ebenfalls möglich.

Contest-Manager:

DARC Distrikt Nordsee (I) Funkbetriebsreferat
c/o Udo Witte
Sandbreite 7
49134 Wallenhorst
E-Mail: dl0nd@darc.de

 

Hinweise zu elektronischen Logs
Für das komfortable Loggen mit dem PC stellt die Firma ARComm das Programm "HAM Nord" zur Verfügung. Es kann kostenfrei unter folgender Adresse herunter geladen werden:
http://www.qslonline.de/hk/eigen/kontest.htm.
Bitte stets nur die aktuellste Version der Log-Software verwenden.
Um den Pflegeaufwand für ARComm in Grenzen zu halten wurde vereinbart, daß die Software in Zukunft die Kurzzeit SDOK nicht mehr berücksichtigt. Das wird dann bei der Auswertung korrigiert. Bitte die Logs nicht nachbearbeiten.
Elektronische Logs aus diesem Programm bitte im EDI- (bevorzugt) oder im Textformat erstellen!
Hierzu beim Drucken im Programm "EDI" oder "Gesamtdatei" auswählen und die Datei als E-Mail-Anhang oder PR-Nachricht (Adressen s.o.) senden.

Hinweis zum Nordsee-Pokal
Seit dem Jahr 2010 nimmt jeder OP aus dem Distrikt I automatisch für seinen Ortsverband an der Wertung zum Nordsee-Pokal teil. Stationen mit Sonder-DOK zählen dabei für den regulären Ortsverband des Operators (hierzu bitte Angabe des DOK auf dem Abrechnungsdeckblatt beachten!).

Vy 73 es awdh im Contest,
Udo (DJ4FV) / Nils (DO6NP)

Ausschreibung zum Download *.PDF

Auswertung Nord-Contest 2018

Auswertung Nord-Contest 2018

Auswertung Nord-Contest 2017

Auswertung Nord-Contest 2017

Auswertung für 2017 (PDF)

Die Umstellung des Nord-Contestes im letzten Jahr hat sich noch einmal positiv auf die Teilnehmerzahlen ausgewirkt.

Mit 119 eingereichten Logs wurde erstmals die Grenze von 100 Logs überschritten. Erfreulicherweise hat besonders die Teilnahme auf dem 70 cm-Band zugenommen, was sicherlich auf die veränderten Zeiten zurückzuführen ist. Alle Nord-Distrikte waren vertreten, allerdings hätte ich mir noch etwas mehr Aktivität aus dem Distrikt Mecklenburg-Vorpommern gewünscht.

Die ersten Plätze in der Gesamtwertung belegen:

 

Sektion A:

1. DL0DN OM Helmut DF9OO DOK DN

2. DF0RE OM Mike DJ6HL DOK 70N16

3. DL2OM OM Roland DOK K32

 

Sektion B:

1. DL2OM OM Roland DOK K32

2. DF0RE OM Mike DJ6HL DOK 70N16

3. DL0VCP OM Carsten DM1CG DOK RDP ausgeliehen an R23

 

Damit befindet sich unter den Gesamtsiegern nur eine Station aus einem Nord-Distrikt. Darum noch einmal die Erstplatzierten aus den einzelnen Distrikten:

 

Sektion A:

Niedersachsen: DL0DN OM Helmut DF9OO DOK DN

Nordsee: DK0FC OM Andreas DOK 60I18

Hamburg: DF0WZ OM Stefan DJ2SN DOK E32

Schleswig-Holstein: DJ8FR OM Jürgen DOK M33

Mecklenburg-Vorpommern: DO7ES OM Eddi DOK V03

 

Sektion B:

Niedersachsen: DL4OL OM Georg

Nordsee: DF1QJ OM Ulrich I28

Hamburg: DF0WZ OM Stefan DJ2SN DOK E32

Schleswig-Holstein: DG8LG OM Gerd M15

 

Mecklenburg-Vorpommern: DL2JST OM Jürgen V14

Auswertung Nord-Contest 2016

Auswertung Nord-Contest 2016

Auswertung Nord-Contest 2015

Auswertung Nord-Contest 2015

Auswertung Nord-Contest 2014

Nordsee-Aktivitätstag

To top

Dokumente zum Download

Nordsee-Aktivitaetstag Ausschreibung.pdfNordsee-Aktivitätstag Ausschreibung ab 2015 (gilt auch für Folgejahre)
Nordsee-Aktivitaetstag 2012 - Abrechnungsbogen.docNordsee-Aktivitätstag Abrechnungsbogen (Worddokument)

Ausschreibung

Aktivitätstag des Distriktes Nordsee

Hiermit lädt der Distrikt Nordsee (I) des Deutschen Amateur Radio Club e.V. (DARC) zu seinem Nordsee-Aktivitätstag ein.

Ziel dieses Aktivitätstages ist die Belebung auf den Amateurfunkbändern innerhalb des Distriktes Nordsee in Form eines Wettbewerbs.

 

Im Gegensatz zu großen, internationalen Contesten spricht dieser Aktivitätstag ausdrücklich auch Funkamateure ohne große Contest-Stationen und Contest-Neulinge an.

 

Der Nordsee-Aktivitätstag zählt seit dem Jahr 2010 für den Nordsee-Pokal. Weitere Informationen zu diesem Pokal erhalten Sie im Internet unter http://www.darc.de/i sowie gegen SASE beim Contest-Manager (s.u.).

 Der Nordsee-Aktivitätstag findet unter Beachtung folgender Regeln statt:

 

Datum:

03. Oktober eines jeden Jahres

Zeit:

 

Sektion A

0800-1000

UTC

80 m

CW + SSB

3510- 3540,

3600-3650,

3700-3750

KHz

Sektion B

1000-1100

UTC

10 m

All

28,500-

28,600 MHz

Sektion C

1100-1300

UTC

2 m

CW + SSB

144,035-

144,400 MHz

Sektion D

1300-1400

UTC

70 cm

CW + SSB

432,025-

432,500 MHz

 

Anruf:

CQ Distrikt Nordsee bzw. CQ DN

Austausch:

Mindestens Name + QTH + DOK + RST (keine lfd. Nr. !)

Bei CW kann für QTH das KFZ-Kennzeichen des Landkreises / der kreisfreien Stadt verwendet werden, wo sich die Station befindet.

QSO-Punkte:

Clubstationen aus dem Distrikt I zählen 2 Punkte, alle anderen Stationen 1 Punkt.

Jeder I-DOK, die DOK Z02, Z31, Z36, Z43, Z53 und Z65 sowie die Sonder-DOK ND und DVI zählen außerdem als Multiplikatorpunkte. Dabei kann jeder DOK pro Sektion nur einmal als Multi gewertet werden.

Endpunktzahl:

Pro Sektion: Summe der QSO-Punkte x Summe der Multis.

Logbuch:

·         Bitte immer ein Log pro Sektion.

·         Log im A4-Hochformat in tabellarischer Form mit folgenden Spalten: Zeit (UTC), Call, Name, QTH, DOK, Mode, RST gesendet, RST erhalten, Punkte.

·         Abrechnungsdeckblatt nicht vergessen!

·         Elektronische Logs bitte nur per E-Mail und als stf-Datei an: dl0nd(at)darc.de.

·         Software für Windows sowie Vorlageblätter für Papierlogs unter www.darc.de/i unter „Conteste“ oder auf Anfrage gegen SASE.

Auszeichnungen:

Urkunden erhalten:

·         Die beste Station pro Klasse

·         Die drei besten Stationen auf Kurzwelle

·         Die drei besten Stationen auf UKW.

Der Gesamtsieger erhält als besonderen Preis den kleinen Leuchtturm „Roter Sand“.

Einsendeschluss:

18. Oktober d.J. (Datum des Poststempels oder E-Mail-Eingang)

Hinweise:

·         Eine Station darf pro Sektion nur einmal gearbeitet werden.

·         Jede Station darf in jeder Sektion nur unter einem Rufzeichen teilnehmen. Ein Rufzeichenwechsel zwischen den Sektionen ist erlaubt (z.B. KW mit Club- und UKW mit eigenem Rufzeichen).

·         Fehlerhafte Logs können zu Punktabzügen führen.

·         Nicht fristgerecht eingegangene Logs können leider nur als Check-Logs gewertet werden, da die Auswertung unmittelbar nach Einsendeschluss beginnt.

·         Ein Standortwechsel ist nur dann erlaubt, wenn der Contest-Betrieb in einer Sektion an einem Standort beendet ist und in einer anderen Sektion an einem anderen Standort fortgesetzt wird.

·         Die IARU-Bandpläne sind einzuhalten!

Contest-Manager:

DARC Distrikt Nordsee (I) Funkbetriebsreferat
c/o Udo Witte
Sandbreite 7
49134 Wallenhorst
E-Mail: dl0nd@darc.de

 

 

Hinweise zu elektronischen Logs

 

Für das komfortable Loggen mit dem PC stellt die Firma ARComm das Programm HAM Nordsee zur Verfügung. Es kann kostenfrei unter folgender Adresse herunter geladen werden: http://www.qslonline.de/hk/eigen/kontest.htm

 

Bitte stets nur die aktuellste Version der Log-Software verwenden.

 

Elektronische Logs aus diesem Programm bitte ausschließlich im Textformat erstellen! Hierzu beim Drucken im Programm bitte statt „STF“ „Textformat“ auswählen und die Datei als E-Mail-Anhang an dl0nd@darc.de senden. Vielen Dank.

 

Hinweis zum Nordsee-Pokal

Seit dem Jahr 2010 nimmt jeder OP automatisch für seinen Ortsverband an der Wertung zum Nordsee-Pokal teil.

Stationen mit den Sonder-DOK ND und DVI zählen dabei für den regulären Ortsverband des Operators (hierzu bitte Angabe des eigenen DOK)

Auswertung Nordsee Aktivitätstage 2018

Auswertung Nordsee Aktivitätstage 2017

Auswertung Nordsee Aktivitätstage 2017

Auswertung 2017

 

Die Auswertung des diesjährigen Nordsee-Aktivitätstages liegt vor. Nachdem die Teilnehmerzahlen im letzten Jahr gefallen waren sind sie dieses Jahr erfreulicherweise wieder gestiegen.

Sektion A: 40 Teilnehmer (Vorjahr 27)
Sektion B: 21 Teilnehmer (Vorjahr 17)
Sektion C: 22 Teilnehmer (Vorjahr 17)
Sektion D: 17 Teilnehmer (Vorjahr 11)

Die Plätze verteilen sich wie folgt:

1. Platz in der Gesamtwertung und der jeweils erste Platz in den Sektionen A, B und C: DK0FC (Ortsverband Delmenhorst).

2. Platz in der Gesamtwertung, 2. Platz in der Sektionen A, 1. Platz in der Sektion B und 3. Platz in der Sektion D: DK0RM (Ortsverband Hann.-Münden)

3. Platz in der Gesamtwertung und 3. Platz in der Sektion A: DL0AH (Ortsverband Bad Arolsen)

3. Platz in der Sektion B, 2. Platz in der Sektion C und 1. Platz in der Sektion D: DF1QJ (Ulli)

3. Platz in der Sektion C: DL5BAW (Rainer)

2. Platz in der Sektion D: DK0GM (Ortsverband Grönegau)

 

Herzlichen Glückwunsch. Die Ausrichter möchten sich nochmals bei jeder YL und jedem OM für die Teilnahme bedanken und hoffen, dass wir uns im nächsten Jahr am 21. April (Nord-Contest) und 03. Oktober (Nordsee-Aktivitätstag) noch zahlreicher  wieder hören.

vy 73 de Udo, DJ4FV 

Auswertung Nordsee Aktivitätstage 2016

Auswertung Nordsee Aktivitätstage 2016

Auswertung Nordsee Aktivitätstage 2015

Auswertung Nordsee Aktivitätstage 2015

Auswertung Nordsee Aktivitätstage 2013

Auswertung Nordsee Aktivitätstage 2013

Auswertung Nordsee Aktivitätstage 2012

Auswertung Nordsee Aktivitätstage 2012

Auswertung Nordsee Aktivitätstage 2011

Auswertung Nordsee Aktivitätstage 2010

Auswertung Nordsee Aktivitätstage 2010

Nordsee-Pokal

To top

Nordsee-Pokal

Zur Berechnung des Nordseepokals werden die beiden Sektionen des Nord-Contestes und die vier Sektionen des Nordsee-Aktivitätstages herangezogen.

In jeder Sektion wird der prozentuale Anteil jeder Station, in Abhängigkeit der Gesamtpunkte der jeweiligen Sektion berechnet.

 

Für die OV-Wertung werden dann alle Teile der Stationen für den jeweiligen OV aufsummiert.

 

Mit dieser Berechnung soll verhindert werden, dass bei gutem Abschneiden in nur einer Sektion gute Plätze erreicht werden können.

Da der Gedanke eine Bandbelebung ist, ist für ein gutes Abschneiden die Teilnahme an allen sechs Sektionen notwendig. 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.