Ortsverband Bielefeld (N01)

Ortsverband Bielefeld (N01)

Herzlich Willkommen beim Ortsverband Bielefeld

To top

Herzlich Willkommen beim OV Bielefeld (N01)

Die weiteren Seiten erreicht ihr über die Links auf der linken Seite



*** nächster virtueller OV-Abend am 26.02.2021 ***

Der OV-Abend findet bis auf weiteres  virtuell auf DL0BI 
jeweils am letzten Freitag des Monats, um 18:00 Uhr statt. 

 

 


Aktuelles

To top

NanoVNA der mini Vektor Netzwerkanalysator, OV N01 einfacher Anwendungskurs, Teil 11 von 11

Filter messen:      Tiefpassfilter, Hochpassfilter, Bandpassfilter, Notchfilter

Abgebildet ist die Messung eines Bandpassfilters für 433 MHz … aber egal welches Bandpassfilter man messen will … ich habe gerade mal überhaupt keines!

Aber ich habe ein RF Demo Kit für den NanoVNA!

Geschenk von Bodo DL2KV, DANKE. … so 3,50 EURO bei ALI-EXPRESS, https://de.aliexpress.com/

…. Also vom China-Mann.

Auf den Board sind Muster für Messübungen mit dem NanoVNA. Dazu bitte das YOUTUBE-Video https://www.youtube.com/watch?v=SneOI7l5Kw4

ansehen.

Bitte vorsichtig mit den Minikontakten auf dem Board umgehen. Lösen der Ministeckers mit kleinem Schraubendreher … von unten hebeln!

 

Die Filtermessungen sind Durchgangsmessungen- Also von CHØ nach CH1. Wir messen CH1 TROUGH. Einstellung:

DISPLAY > CHANNEL > CH1 THROUGH > BACK > TRACE > TRACEØ > BACK > FORMAT > LOGMAG > Haben wir die Frequenzeinstellung 50 kHz bis 900 MHz eingestellt, dann sollten wir jetzt mit STIMULUS den Frequenzbereich anpassen. Also STIMULUS > CENTER > jetzt die Bandpass-Mittenfrequenz eingeben > hier 433 MHz ! Und SPAN 100 MHz!

Zur Messung von Tiefpassfiltern auch die Frequenzwahl beachten. Für den 30 MHz Tiefpass habe ich mit STIMULUS > START 50 kHz und STOP 500 MHz eingegeben. Sieht man sehr schön die Kurve des Dämpfungsverlaufes. Mit dem Marker die Kurve abfahren und oben bei LOGMAG die Werte in dB ablesen.

Also mit den Werten etwas experimentieren. …. Viel Spass … 

Dies war es erst einmal mit der einfachen Einführung zur Nutzung des kleinen NanoVNA für verschiedene Messungen.

Danke für die Tipps aus dem Leserkreis. Hat mich sehr gefreut!

Für weitere Anregungen sind wir offen, auch für Fragen zu speziellen Lösung. Wir haben erfahrene OM’s zur Meßtechnik. Es wird sich immer eine Lösung finden. Man kann und muß nicht alles wissen.

 

Bleibt gesund und interessiert

 

73 de Dieter dk4qt

 

NanoVNA der mini Vektor Netzwerkanalysator, OV N01 einfacher Anwendungskurs, Teil 10 von 11

NanoVNA … ein echter Kumpel!                  >>>> Messen, messen, messen …

 

OK, Impedanzen, SWR, Resonanzen, Tiefpass- Hochpass- Bandpassfilter, Notchfilter, Koaxkabellängen,  usw. …. kann der NanoVNA sowieso. 

Und aber „Hallo“ >> Kondensatoren, Widerstände, RC-Kreise, LC-Kreise, RLC-Kreise, Quarze und viel mehr … man benutzt nur CHØ … also reine 1 Port Messung … wir messen immer gegen Masse. Nur wie schließe ich die Bauelement an>….. mit dem Lötkolben natürlich!

Also bauen wir uns einfache Adapter. Ist ja CORONA und Heimarbeit! „ 2 Stück mal als Vorschlag“

 

Ganz einfach, hat man rumliegen          Universalklemmen                         fertig …

Die C’s will ich mal messen

Zum Bau der Adapter muß man nicht viel erklären. Sind ja simpel genug, aber um den roten Draht an dem Mittelstift der Buchse anzulöten mußte ich einen der 4 Eckpfosten abkneifen. Da kam ich mit meiner Lötspitze nicht dran.

Für viele Messungen kann man sich für 3 – 12 EURO tolle und variable Testboards im I-Net kaufen.

https://www.real.de/product/353746566/

bei real.de für 8,22 € incl. Versandt…. Super Ding … gleich 2 bestellt … 

Oder zum Verschenken für 3,15 EURO bei https://de.aliexpress.com/i/4001017757579.html

 Bauteile mit dem NanoVNA messen ist richtig einfach.

Das Beispiel mit dem 1. Einfach-Adapter. Ein 51 Ω / 5% induktionsarmer Widerstand.

NanaoVNA Einstellung:

Ist eine einfache CHØ Messung. DISPLAY > TRACE > TRACEØ > CHANNEL >  S11 REFLECT > zurück

DISPAY > FORMAT > MORE > RESISTANCE! Und hupps da kommt die Anzeige 51,49 Ω. Jau, hat was!

ABER: Wichtiger Hinweis !

Bei welcher Frequenz hab ich gemessen?

20MHz … also kein Hit … Je höher die Messfrequenz je größer die Abweichung.

Tipp: DISPLAY > STIMULUS > CW FREQ wählen. Da könnt ihr jede Frequenz eingeben. So 50 kHz und dann mal 10, 20, 30 MHz höher wählen. Sieht man sehr schön das frequenzabhängige Verhalten des Bauteils..  

Hier noch einmal die Widerstandsmessung mit dem kleinen NanoVNA-H.

Ergebnis = 50,3 Ω. Also 1,19 Ω Unterschied.

Bauteil ist mit 5% Toleranz angegeben. Dies sind dann 51Ω +/- 2,55Ω. 1% von 51Ω sind 0,051Ω. Haben wir also eine Messtoleranz von ~ 1Ω zwischen der –F und –H Ausführung.

Beide mit gleichem Kalibriersatz kalibriert.

 

Jawohl, es sind Hochspannungskondensatoren! Ich nehme mal den in der Mitte. Soll 150pF / 10% Toleranz … so ein Russending! Also +/- 15pF.


Dann wollen wir mal messen …

Erst einmal den Kondensator mit dem LC-Meter gemessen = 157,53 pF, dann NanoVNA-H.

NanaoVNA Einstellung:

Ich habe mal mit RECALL 1 den Frequenzbereich 1 – 10 MHz aufgerufen. Jetzt DISPLAY > TRACE > TRACEØ > BACK > BACK > DISPLAY > FORMAT > SMITH …und upps steht oben links CHØ 165 pf! .. Genau auf der der Toleranzangabe … na ja …russisch … das nehme ich zurück!

…LC-Meter und NanoVNA ~ 7,5pf Abweichung … k.A. ob ich das LC-Meter jemals geeicht habe.

 

 

Spule messen:     Gleiche Einstellung wie bei Kondensator.

1.       Messung:

LC-Meter = Drossel auf Ringkern = 62,7µH

NanoVNA-H = 66,5µH

2.       Messung: Drossel-lang – Soll 330µH

LC-Meter = 328,5µH

 

NanoVNA-H: = 328µH bei 50 kHz gemessen  

Quarz messen: Soll 10,615 MHz sein

Na ja soooo … aber Vorteil ist ja die auf dem Quarz aufgedruckte Frequenz. Wieso dann noch messen? Ob der Quarz wohl kaputt ist? Dann haben Quarze ja auch Oberschwingungen die der NanoVNA auch mit anzeigt. Also Anzeige richtig lesen! Sonst als einfache CHØ Messung ist es einfach.

 

DISPLAY > TRACE > TRACEØ > BACK > STIMULUS > START und STOP einstellen > DISPLAY > FORMAT > DELAY wählen und schon wird die Frequenz angezeigt, wenn man mit dem Marker den entsprechend negativen Peak sucht. Es werden mehrere angezeigt. Voraussetzung: Den zu erwartenden Bereich eng kalibrieren. Die Anzeige springt in der 101zer Teilung des Kal-Bereiches!         

 

 

NanoVNA der mini Vektor Netzwerkanalysator, OV N01 einfacher Anwendungskurs, Teil 9 von 11

SMA Buchsen am NanoVNA-H korrekt anlöten. Ein Hinweis von Werner DF8XO.

Bei meinem VNA war nach einiger Zeit die SMA Buchse S11 fast abgebrochen und es waren natürlich keine vernünftigen Messergebnisse zu erreichen. Von den vier Pfosten der Buchse sind nur zwei und der Mittelleiter angelötet. Die beiden gegenüberliegenden hängen frei in der Luft. Bei kleinster Belastung brechen die Lötstellen.