Vorstellung des DARC Ortsverbandes N01 Bielefeld

Vorstellung des DARC Ortsverbandes N01 Bielefeld


Die Ursprünge des Ortsverbandes gehen auf das Jahr 1930 zurück. OM Hermann Brinkmann tritt in den DASD ein und erwirbt die DE Nr. 1228. Nach dem Krieg beginnt das offizielle Amateurfunkleben wieder mit der Gründung des Ortsverbandes am 24.08.1947. OM Ewald Wiethölter, DL1PA war unser erster OVV und später 1. Distriktsvorsitzender des Distriktes Westfalen Nord. Wir sind zur Zeit 141 Mitglieder im OV N01. Unsere Hauptaktivitäten sind Peilwettbewerbe, Teilnahme an vielen VHF-/UHF-/Mikrowellen- und KW-Contesten. Wir pflegen die Geselligkeit mit diversen kulinarischen Höhepunkten an unserer Clubstation (genannt Ranch). Unser DIGI DB0BI wird von einem sehr kleinen, aber schlagkräftigen Team ständig ausgebaut und gepflegt. Ebenso unser FM-Relais DB0BI.Viel Spass macht uns der Ausbau unserer Clubstation DL0BI, was ausschließlich durch die Unterstützung unserer Mitglieder möglich ist. Stolz sind wir auch auf unsere z.Zt. (2015 -2016) stattfindende Renovierung der Clubstation, welche durch großzügige Spenden der OV Mitglieder unterstützt wird. Ebenso bedanken wir uns bei z.Zt. inaktiven und aushäusigen Mitgliedern, die durch Ihre langjährige Mitgliedschaft den finanziellen Rückhalt für die Weiterentwicklung des OV N01 sichern. Ziel ist es eine attraktive Clubstation als Treffpunkt für die Mitglieder und Räume zur Ausbildung zu schaffen.

 

2005 feierten wir bei unserem Fieldday das Bestehen der 50-jährigen Fieldday Aktivitäten des OV N01 auf dem Tönsberg und haben dabei viele ehemalige N01er auf der Rheumawiese begrüßen können. Ruthchen (Tönsberg Wirtin) hat uns auch gleich wie in alten Zeiten mit Körner-Futter versorgt.

Die Jugendausbildung ist derzeit in der Entwicklung und es werden neue Kooperationspartner aus der Industrie und Wissenschaft gesucht.

73 de DL5QY Matthias Oesterwinter OVV N01

Ehrenämter

To top

Das N01 Clubheim

To top

DL0BI Clubstation N01

Die Clubstation DL0BI, Ranch genannt, ist der Treffpunkt der Bielefelder Funkamateure. Freitags ab spätestens 17:00 Uhr ist Klöntag, da ist immer was los. Individuelle Nutzung zum Basteln oder Funken gestalten die Mitglieder selbst.

 

Aktivitäten: Gesellige Treffen, Klönschnack, Fachsimpeln und Funkbetrieb - Ausbildungsfunkbetrieb, Amateurfunkkurse, Contestfunkbetrieb, Basteln. Die Clubstation ist ausgerüstet mit leistungsfähigen Antennen für das

  • 70cm-Band     Langyagi und GP Rundstrahler
  • 2m- Band       4 x 4 Yagi-Gruppe und GP Rundstrahler
  • 80, 40m          Dipol
  • 20, 15, 10m    5 El. Dreiband Yagi
  • WARC-Bänder:
  • 30m                Goundplane
  • 17m                El. Monoband Yagi
  • 12m                fehlt noch

Betriebsbereite Stationen für:

  • 70 cm            FM, SSB + CW
  •   2 m             FM, SSB + CW
  • 80 –10 m       SSB + CW + Digital
  • Remotestation für VHF/UHF und KW Betrieb

Küche mit Herd, Mikrowelle, Kafffeemaschine, Spülmaschine und Kühlschrank ist betriebsbereit.

Räume: Shack, Gute Stube - Gemeinschaftsraum, Küche, Unterrichtsraum, Bastelraum und Werkstattraum, Damen- und Herrentoilette, großer Garten

Clubheim-Ansichten

Bei Bodo ist was los!

Die planen doch da was !?
Ohhjeee Beton in Massen!
Gewaltige Betonpumpe - very important -
Keine Sorge, Helmut beaufsichtigt den N01 Bauverein!
Geht doch alles rein!
Alles gut gegangen! Haben fertig - Bodo glücklich!

Ja, bei Bodo ist Äktion ... ratet mal was da los ist ... und was da noch kommen könnte?

Arbeitsfortschritt Mast und Plattform für den Comtainer

Wie ihr seht (Bild), haben wir am letzten Freitag, 18.8.2017, die Mastsegmente des VERSATOWERS auf dem Mastfuß montiert. Alle anwesenden OM's haben angepackt und die doch recht schweren Teile hochgehievt. Kommende Woche sind dann auch die neuen Stahlseile fertig und können montiert werden. Die Seilwinden sind geprüft und funktionsfähig.

Am Montag und Mittwoch zuvor haben Günter DN4QT, Wolfgang DK3GX und Dieter DK4QT noch etwas Freischnitt an Busch und Baum durchgeführt. Zum einen mußten die Äste über dem Containerplatz weg und dann noch ein paar Äste deren Blätter uns ständig die Dachrinne verstopfen und diese dann überläuft.  Die Bilder zeigen den Arbeitsfortschritt.

Wolfgangs Hobby
Man hat es nicht leicht!
Arbeitsergebnis ...
Zuviel Späne am falschen Ort ..
Günter richtet alles aus ..
Haben fertig!
VERSATOWER ..
 

Untergestell für den Container

Montag und Mittwoch 14. und 16. August 17:

Die Woche zuvor haben Günter DN4QT und Dieter DK4QT die Pfostenhülsen für den Container Unterbau gesetzt.  Am Montag dann die Balken geholt und mit Hilfe von Günters YL Bärbel gestrichen.  Mittwoch kam Wolfang DK3GX und Rosie DB8QZ dazu um das Werk zu vollenden. Rosie hat das Erdreich unter dem Containerplatz bearbeitet (entkrautet) und dann mit Gartenfolie abgedeckt um jeglichen Bewuchs unter dem Container zu unterbinden.

Die Männer's haben dann die Balkenlage ausgerichtet und alles verschraubt und vernagelt.

Die folgenden Bilder sagen mehr wie Worte.

Donnerstag wird dann ein stabiler Fußboden auf das Gestell genagelt und  ... dann kann der Stahlblech- Container darauf aufgestellt werden.  Alles an Gartengerät, wie Rasenmäher, Hacken,  Schaufeln,  Sägen, Trimmer,  Antennen und sogar die Gartenstühle haben dann eine neue Heimat.  Auch die Betriebsmittel für die Motoren der Geräte verschwinden aus dem Haus.

Bilder: 1-Werkzeug holen, 2- Einer arbeitet, 3- Balken streichen, 4- schwere Arbeit, 5- leichte Arbeit, 6- exakte Arbeit, 7- alles ausrichten, 8- haben fertig, 9- Feierabend

16.08.2017

 

 

 

Einer holt das Werkzeug ..
Günter arbeitet damit!
Bärbel (Günters YL) und Dieter streichen die Balken
Im Liegen geht alles leichter ..
so geht es auch ..
Günter nimmt es aber genau ..
Man kann es auch übertreiben ..
Teamvorstellung ..
Sonnige Feierabendstimmung ..

Neuer Mast.. ein Schritt weiter

Freitag, den 4.8.2017

Erst zögerlich, dann mit vereinten Kräften machte sich die Mannschaft ans Werk. Die Arbeit im 1. Bild war schon vor 3 Wochen getan .. Betonsockel fertig gegossen. Jetzt wurde es Zeit vor Sommmerende den Mastfuß aufzustellen. Viele Hände und Augen ... guck hier ... Vorsicht! ... jetzt da! ... noch ein bißchen ... und dann war das Werk getan. Nicht namenlos,  Ihr kennt die beteiligten die zu loben sind.

So "alle Mann Arbeit macht Spaß". Wir kriegen das noch hin mit den Antennen drauf bevor Schnee fällt.

73 de dk4qt 

Betonrührwerk ..
Die 7 Schwaben packen an ..
Die 7 Schwaben im Powermode ..
Nocheinmal 'Hau-Ruck ..
Haben fertig .. geht doch ..
 

Viel Arbeit auf der Ranch

Wir erweitern den Antennen-Park!
Zur Zeit sind die OM's sehr emsig in und um die Ranch herum.

Seitens der Stadt wird die Regenwasserkanalisation vom großen Haus, der Scheune und unserem kleinem Häusel erneuert. Dachrinnen, Regenfallrohre und kleine Dachausbesserungen. Es wird sehr viel gebaggert! Und derweil die Bagger gerade da sind, haben wir uns gleich dran gehängt und baggern fleißig im Grundstück rum!!!

Neue Tische sind bei Wolfgang DK3GX mit Hilfe von Ulrich DB1QK entstanden und füllen die Lücke im Shack. Im Werkstattraum entsteht ein Tisch für die Ständerbohrmaschine. Stefan hat jetzt 2 TRX im Remotebetrieb laufen. Den IC-706MK IIG für 2m und 70cm und den TS-590 für KW. ... Hurra es geht!


--- Draußen im Garten ist ein tiefes Fundamentloch und ein langer Graben zum Shack für ein 100mm Rohr für die Antennenkabel. Es wir noch gebaggert!!! Erde wurde angefahren und der Inhalt des Loches wird abgefahren.. was sollen wir mit dem Lehm auch anfangen?
... Schaut es Euch an und genießt dabei unsere wundervolle Bratwurst am Freitag.
73 de dk4qt   31.5.2017


Arbeitsfortschritt ...

Anfang des Grabens
langer Graben
Rohr für die Kabelführung im Graben
DK3GX im Stress
Banderder darf natürlich nicht fehlen
Tschüss dann bis Freitag .. dann machen wir weiter
Haben fertig, Gräben zu und Rasen eingesät
 
 

OV-Frequenzen

To top

OV-Plauderstündchen finden hier statt


Wir treffen uns täglich, außer Donnerstags,
ab 21:00 Uhr Küchenzeit auf dem 2m Band,

exakt auf 144.575 MHz.

Wenn die Antennenrichtungen stimmen, dann hören wir uns alle.
Das klappt aber nicht immer!

Donnerstags ab 21:00 Uhr und
Sonntags ab 11:00 Uhr treffen wir uns auf dem 10m-Band auf

28.950  MHz in SSB.

WABI-Diplom

To top

Das Telegrafie-Diplom des Ortsverbandes Bielefeld N01 im DARC

So also sieht das WABI-Diplom aus.

Ein paar Bemerkungen dazu:
Das WABI-Award (Worked All Bielefeld) wurde vom Ortsverband Bielefeld des DARC anlässlich seines 10-jährigen Bestehens am 24.08.1957 gestiftet. Es ist ein vom Deutschen Amateur-Radio Club anerkanntes Diplom und eines der ältesten Diplome innerhalb des DARC! Das Diplom kann nur in den Betriebsarten Telegraphie (CW) und Funkfernschreiben (RTTY) erarbeitet werden. Nachzuweisen sind Funkkontakte mit Stationen im DARC-Ortsverband Bielefeld (DOK N01). Jeder Funkkontakt zählt einen Punkt!
DL-Stationen benötigen 10 Punkte
EU-Stationen benötigen 5 Punkte
DX-Stationen benötigen 3 Punkte

Jedes Bielefelder Rufzeichen wird nur einmal gewertet!
Für Short-Wave-Listeners (SWLs) wird das Diplom ebenfalls vergeben. Es gelten hier die besonderen Regelungen für SWLs in Verbindung mit den obengenannten Regeln!

Bislang wurden ca. 250 Diplome ausgestellt, davon waren etwa 240 in CW und 16 in RTTY.

Kosten: 5,-- €

DK9QD, Dieter
Anträge bitte an DK9QD, dk9qd @ darc.de

 

The telegraphy award of the radio club of Bielefeld, DOK  N01 in the DARC
See left hand the printout.  
A few remarks : The WABI-Award (Worked all Bielefeld) was released by the local radio club of Bielefeld on the occasion of his 10-year-old existence on the 24. 08. 1957. It is one of the German amateur radio club approved awards and one of the oldest awards within the DARC! The award can be worked only in the telegraphy (CW) and radio telex (RTTY) modes with stations are to be proved in the local association DARC of Bielefeld (DOK N01). Every radio contact counts a point! DL stations need 10 points, EU stations need 5 points, DX stations need 3 points. Each Bielefelder call sign is evaluated only once! Please ask DL stations for DOK number. Also Short-Wave-Listeners (SWLs) are asked to work the award.

Up to now approx. 250 awards were issued, about 240 were in CW and 16 in RTTY.
Award costs: 5 €
Please send award requests to – Dieter DK9QD, dk9qd@darc. de

Bisherige OVV´s

To top

OVVs 1947 bis 2010

Bisherige Ortsverbandsvorsitzende
RufzeichenName
1DL1PA 1947-Ewald Wiethölter (sk)
2DL3BH Rudolf Koch (sk)
3DJ1FC Günter Schlagbaum (sk)   
4DJ1XL Nikolaus Brückner (sk)
5DE 12326 Fritz Trautmann (sk)
6DL9SE Fritz llgner (sk)
7DJ6IM Wilfried-Leopold Kempe (sk)
8DJ6DKVoldemar Zommers (sk)
9DJ4PQFritz Götza (sk)
10DL9QXHans Richter (sk)
11DK1QH  1972-1974Horst Werning (sk)
12DL1TF  1974-1976Fritz Trautmann (sk)
13DK4QT  1976-1982Dieter Ziehn
14DL3YBP 1982-1998Heiko Feldmann (sk)
15DK4QT  1998-2008Dieter Ziehn
16DL4YAJ  2008-2012André Wigand
17DL1YFF  2012-2015Hans-Jürgen Bartels (sk)

sk: Wir denken an Euch

To top

DK2MX Wolfram Thörmer sk

Nachruf

Am 23. Juni 2017 begleiteten wir wir Wofram zu seiner Ruhestätte auf dem Friedhof Bielefeld-Kirchdornberg.

Der Familie sprachen wir im Namen des Ortsverbandes N01 unsere tiefe Anteilnahme aus. Wolfram war eines unserer hochgeachteten Mitglieder. Ruhig und unauffällig war Wolfram immer zur Stelle, wenn es irgendwo, irgendwas zum Helfen gab. Unvergessen seine Bemühungen und Hilfen zur Anpassung von Antennen.

Da war Wolfram nicht zu bremsen, speziell wenn es dann auch noch um die "Hühnerleiter" ging. Wolfram hat einen sicheren Platz in der Honor-Roll unseres Ortverbandes und unseren Herzen.

Vorstand OV-N01 - 24.Juni 2017

DH8IJ sk

DH8IJ Jochen Muss hat uns verlassen.

Jochen immer hilfsbereit und guter Laune war ein ruhender Pole bei N01. Eigenbau auf VHF / UHF war sein Domizil Anfang der 70-ziger. Alles entstand in einem kleinen Schrank im Wohnzimmer. Dann baute Jochen sein Haus in der Nähe Sennefriedhof. Alles selbst gemacht, Stein auf Stein bis zum Dach. Und gut vorgeplant! Der VERSATOWER stand gleich mit und wurde von DK4QT's Cushcraft ATB34 gekrönt. DH8IJ war auf dem Weg zum KW DX. Aus dem Kellershack war Jochen dann Abend für Abend in der OV-Runde zu hören. Natürlich war Jochen auch auf jedem Fieldday mit dabei. ... So lange ich zurück denken kann.

Jochen wir vermissen Dich.                                                                                     DK4QT

Unser OVV Hans Jürgen Bartels nach langer schwerer Krankheit am 17.6.2015 verstorben

Hallo liebe Mitglieder des N01 und Freunde!

 Leider muss ich euch mitteilen, dass unser OVV Hans Jürgen Bartels am 17.6.2015 verstorben ist.

  Wer einen Fluss überquert muss

die eine Seite verlassen  

  Mahatma Gandi

 

Aus Hans-Jürgens Curriculum Vitae

Gymnasium (Gymnasium für Jungen) - da waren die jungen Hirsche noch unter sich. 1963 war die Bundeswehr dran für 4 Jahre. Danach Studium an der PH, 1. und 2. Staatsexamen, was seinerzeit in den Schuldienst führte. Und als Ausgleich studierte ich dann nebenher Geschichte bis in die Steinzeit und zurück. Anschließend noch nebenher Soziologie- und VWL-Studium abgeschlossen; ganz einfach, weil das alles richtig Spaß machte.

Es folgten Jahre in Afrika im Entwicklungsdienst …..

Hans-Jürgen kam zum Amateurfunk ….

Amateurfunklehrgang auf - damals noch - B-Lizenz mit Prüfung nach drei Wochen Crash-Kurs. Aus Jux habe ich immer gesagt: "Wenn ich nicht die A-Lizenz kriege, will ich wenigstens die B haben." Hat dann ja auch geklappt. Das war während eines Heimaturlaubs von Afrika, deswegen Crash-Kurs.

Nach der Rückkehr nach Deutschland mußte man hier erst wieder Fuß fassen, weil man ja in gewisser Weise verbuscht war.

2001 wurde ich in den Vorstand des DARC e.V. gewählt und dieses Ehrenamt kostete zumindest viel Zeit (bis Sept. 2005). Die Tätigkeit war aber hochinteressant und ich konnte einige Vorstellungen einbringen. Insbesondere gelang es mir, unter dem Begriff Politikdialog gute und für den Amateurfunk erfolgreiche Verbindungen zur Politik aufzubauen.
2008 bis 2014 war Präsident oder Chairman der Rhein Ruhr DX Association (RRDXA) und versuchte zusammen mit einigen anderen Mitgliedern, diese traditionsreiche Vereinigung erfolgreich weiterzuführen.
Komisch, da in Afrika hat nie jemand über TVI, BCI, Elektrosmog oder ähnliche Phänomena gemeckert. Kann es denn wohl sein, daß die Menschen dort wirkliche Sorgen und für so was gar keine Zeit haben? Irgendwie scheinen Funkamateure es leichter zu haben in solchen Ländern.

Im Februar 2012 wurde ich zum Ortsverbandsvorsitzender des Bielefelder Ortsverbands N01 gewählt. Das will ich aber nur für eine begrenzte Zeit machen, damit anschließend auch Jüngere drankommen.

Es war schon immer mein Jugendtraum mit aller  Welt zu funken? Ich habe meinen Jugendtraum verwirklicht.


Funkamateure sind die letzten Abenteurer.

Hans-Jürgen Bartels DL1YFF

stellv. OVV N01 DL5QY

DL3YCU Günter aus Heepen verstorben am 6.10.2016

Am 6.10.2016 ist unser OV Mitglied Günter Sobania aus Heepen verstorben.

Weitere Infos folgen.

 

RIP

OVV DL5QY

Matthias Oesterwinter