Ortsverband Bocholt (N17)

Ortsverband Bocholt (N17)

Unser Ortsverein . . .

Willkommen bei den Bocholter Funkamateuren

Wenn sie sich für Funktechnik, Elektronik und Selbstbau interessieren sind sie hier genau richtig.

Unsere Kontaktadresse finden sie weiter unten. Über eine Kontaktaufnahme würden wir uns freuen. Wir kennen keine Altersbeschränkungen.
Für den Erwerb der Sendelizenz und das Ablegen der nötigen Prüfung sind wir gerne behilflich.
 

Jeden Dienstag des Monats nach dem 20ten treffen wir uns zum OV-Abend und zu einem Gedankenaustausch in der Gaststätte Jagdemann in Dingden auf der Klausenhofstraße 83.

Interessierte Gäste sind immer herzlich willkommen.

Ausfall des OV-Abend am 27.10.2020

Wegen der Corona-Pandemie und den im Kreis Borken erhöhten Erkrankungen fällt unser geplanter OV-Abend zunächst aus. Nach Rücksprache mit den meisten unserer Mitglieder bestehen  im Augenblick starke Bedenken für ein Treffen.

Bleibt gesund, 73

Johannes Schwitt

Dl3PZ - Dr. Manfred Tasto silent Key

Kurz nach Vollendung seines 80. Geburtstages verstarb für uns alle unerwartet, Dr. Manfred Tasto, DL3PZ. Noch bei unserer Mitgliederversammlung am 30.09.2020 fungierte er als Wahlleiter bei der Vorstandswahl während der Mitgliederversammlung.
OM Manfred war bei uns allen als ein begeisterter Telegrafist, Kleingärtner und Segler beliebt und bekannt. Diejenigen die ihn gekannt haben werden ihn mit seiner ruhigen Art vermissen und nicht vergessen.

Mitgliederversammlung 2020

Am Mittwoch dem 30.09.2020 fand in der Gaststätte Knuf in Bocholt die Mitgliederversammlung des OV N17 statt. Es waren 9 stimmberechtigte Mitglieder der schrtiftlichen Einladung gefolgt und zur Versammlung erschienen. Als Gast war Clemens Miara,  DG1YCR, der Distriktvorsitzende des Distrikts Westfalen- Nord anwesend.
Nach Begrüßung der Teilnehmer und Rückblick auf das vergangene Funkjahr durch den OVV Johannes Schwitt sowie dem Bericht des Kassenwarts Norbert Keiten-Schmitz, DL2BO, übergab der OVV dem Wahlleiter Manfred Tasto, DL3PZ und dem Wahlhelfer Ralf Merzik die weitere Versammlungsleitung mit der Wahl des neuen Vorstands. Als Protokollführer stellte sich Ralf Merzik, DL1RM, zur Verfügung.
 
Als OVV stellten sich Johannes Schwitt und als Stellvertreter Bernhard Unland, DL3QP, zur Wahl. In geheimer Wahl wurden beide mit jeweils 8 Stimmen und einer Enthaltung, erneut in das Amt gewählt.
Alter und neuer Vorsitzender also Johannes Schwitt und sein Stellvertreter Bernhard Unland. Als neuer Kassenwart wurde vom Vorsitzenden Markus Hilla,   DO2MH, gewählt. Nach der Wahl dankte der neue Vorsitzende dem bisherigen Kassenwart Norbert für die gute Zusammenarbeit und die geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren.
Als QSL-Manager und als Pressewart stellte sich ebenfalls Johannes Schwitt zur Verfügung.
Im weiteren Verlauf der Tagesordnung beschlossen die Mitglieder mit 8 JA-Stimmen und einer Enthaltung den Verkauf des Notstromaggregates. In der allgemeinen Aussprache, wurden noch verschiedene Vorhaben für das neue Jahr vorgestellt und erörtert.
Die Sitzung schloß um 19  Uhr 45. Nach der Versammlung nahmen die Mitglieder noch bei einen Umtrunk, ein Abendessen ein. Manfred Tasto der gerade seinen 80. ten Geburtstag feiern durfte, spendete den OMs noch ein Kaltgetränk. Hierfür herzlichen Dank und weiterhin gute Gesundheit.

Antennentage des N17 vom 25.7.- 31.07.2020 in Rhede

Der Falke, alles im Blick...
Von links nach rechts: DH5PR Peter, DG5YCG Georg, DO2MHB Markus, DD9JQ Werner, SWL und OVV Johannes, vorn Alfons DK9JI.
Es fehlen die Teilnehmer DL1RM Ralf und DH0SK Kai sowie

 

Antennentage vom 25.7.- 31.07.2020 in Rhede

 

Bei einem der ersten OV-Abende nach Lockerung der Bestimmungen zur Corona -Krise, wurde beschlossen mit einer längeren Veranstaltung (7Tage) die Zeit zu nutzen um nur Antennen aufzubauen und diese zu analysieren.

Das in Frage kommende Gelände stand uns wegen einer dort parallel stattfindenden Feier auf dem Gelände des HSC-Dingden-Berg nicht zur Verfügung. Dieser Platz dient uns schon seit Jahren als Aufbauort für den alljährlich stattfindenden Fieldday (Feldtag).

Kurz entschlossen stellte uns Peter, DH5PR, sein Gelände um sein QTH Rhede zur Verfügung. Alle wichtigen Voraussetzungen wie Toiletten, WLAN mit Internet, Hotspot für das Relais DB0BOH, ein großer Raum für den Aufbau der Funkgeräte und reichlich Platz zum Aufbau der Antennen waren vorhanden und durften genutzt werden.

Nach der Anreise am Samstagvormittag wurden in der beheizbaren Scheune, einem Nebengebäude, die Funkgeräte aufgebaut. Es wurden insgesamt 6 Funkplätze errichtet.


Als Teilnehmer waren angereist:

 

Werner, DD9JQ,

Ralf DL1RM,

Peter, DH5PR,

Georg, DG5YCG,

Markus, DO2HMB

Kai DH0SK, Gast aus I57

Peter DB8EG ,Gast aus Emmerich

Jens, DL1LEP

Johannes, SWL und OVV


Der Gasgrill, die Tische und Bänke zum Essen und Klönen wurden auf kürzestem Wege aus dem Materiallager des OV N17 auf dem gleichen Gelände geholt und wegen des schönen Wetters im Freien aufgebaut. Ein Ausweichmöglichkeit für Regenwetter wurde im Funkraum geschaffen.


Die Vielzahl und die Typen der Antennen waren beeindruckend. Zwei Magnetic-Loop Antennen vom Typ Baby-Loop 6.6 – 29.8MHz sowie eine Midi- Loop für die Bänder 3.5 – 14.5MHz.

Eine MA5 Beam von Cushcraft für 10-12-15-17-20m sowie ein 3 Element Beam Hygain 10m, 17m, 20m aus dem Bestand des Ortsvereins.

Weiterhin war eine Butternut-Antenne mit von der Partie. Durch aufstellen eines Abspannhilfsmasten von 10m Höhe bestehend aus neun GFK-Rohren und dreifacher Abspannung konnten wir eine 60m lange endgespeiste Drahtantenne spannen. Als zweite Abspannung diente uns ein 25m hoher stationärer Hubsteiger der als Antennenträger für einen Spiderbeam dient.

Ebenfalls wurde am Hubsteiger ein Drahtdipol für das 20m Band hochgezogen,

Alle Antennen waren nach Reparatur- und Einstellarbeiten des MA5 Beams sowie des Hygain drei-Element Beams funktionstüchtig und in Betrieb.

Weitere GFK-Angelruten als Vertikal-Antennen und Inverted-V Drahtantennen konnten durch Einsatz unseres Kurbelmastes getestet werden.

Mit vereinten Kräften wurde auch für Ralf, DL1RM, eine G5RV mit Hühnerleiter vor Ort zugeschnitten, montiert und anschließend nach dem aufhängen ausgemessen und angepasst.

Im Vorfeld der Veranstaltung wurden mittels 3D-Druckers Abspannteller für Angelruten und die Bundeswehr Tarnstangen des Hilfsmastes angefertigt.

Kurz nach Aufstellung des Hilfsmastes erwählte sich ein Turmfalke die Mastspitze zu seinem Lieblingsausguck. Immer wieder konnten wir ihn auf der Mastspitze bewundern. Werner, DD9JQ, hatte das Glück von ihm ein schönes Foto machen zu können.


Während der sieben Tage dauernden Veranstaltung konnten wir auch den Fehler in einer neuen Beamantenne ermitteln und beheben. Wie so oft war durch Oxydation einer Schraube an einer Trapspule die Antenne nicht auf den angegebenen Bändern zu gebrauchen. Nach Reinigung und festziehen zeigte die Messung Erfolg. Ob die lange Lagerung im Herstellerwerk die Ursache für diesen Fehler war kann man nur vermuten. Für eine neue Antenne jedenfalls nicht akzeptabel.

Durch den Einsatz des Antennenmessgeräte und der zugehörigen Software konnte auch der 3 Element Hygain Beam abgestimmt und mit Erfolg wieder in die Luft gebracht werden. Unser Kurbelmast leistete hierbei gute Dienste.


Ralf, DL1RM, startete bei herrlichem Wetter seine Drohne und nahm Antennen und Gelände mit einem Video und Standbildern aus der Luft unter die Lupe.


Nach einer gemeinsamen Rückschau stellten die Teilnehmer der Antennentage fest, bei schönem Wetter und viel Spaß auch viel gelernt zu haben. Selbstverständlich kam auch dass zwischenmenschliche nicht zu kurz dabei.

Ständig mit Übernachtung waren immer 4 unserer OM vor Ort anwesent. Zum gemeinsamen Frühstück waren dann fast alle Teilnehmer zugegen.

Mit Freude konnten wir noch die Besucher Alfons DK9JI, Norbert DL2BO und Franz, DF2QF begrüßen. Franz hatte uns einen Kofferraum voller Geräte aus seinem aufgegebenem Shack mitgebracht, die er kostenlos abgab.

Wir danken an dieser Stelle den Grundstückseigentümern der Fam. Telahr für ihre freundliche Bereitschaft unser Vorhaben zu unterstützen.

 

Johannes Schwitt, SWL, OVV des N17

 

Hier weitere Bilder dazu..

 

Links zu interessanten Webseiten

Internetseiten unserer Mitglieder

Unter den folgenden Links sind Interessante internetseiten unserer Mitglieder zu erreichen.
Neben dem Thema  Amateurfunk beinhalten diese Seiten auch Aufzeichnungen über das lokale und überregionale Wettergeschehen sowie Wetterbilder des Wettersatelliten NOAA aus eigenem Empfang.
Die Wetteraufzeichnungen lassen auch einen Blick auf das Wetter in der Vergangenheit zu.

www.radio-stenern.de    Bernhard Unland
www.dl2bo.darc.de         Norbert Keiten-Schmitz

Weitere sehr gute Webseiten mit Wetterdaten unserer Heimat von anderen Webautoren:
https://bocholt-wetter.de              von Renè Fischer
https://www.wetterstation-rhede.de/   von Dipl. Ing Jan Tervooren

Wer Vorschläge zur Ergänzung hat möge sich beim Autor melden.

Johannes Schwitt

Norbert Menk, DF8QV, Silent Key

Norbert Menk, Silent Key
Am 20.04.2020 kurz vor der Vollendung seines 74 ten Geburtstages, verstarb unser Clubmitglied Norbert Menk, DF8QV. Nobert war bis zuletzt aktiver Funkamateur. Er trat dem DARC und damit dem N17 im Jahre 1975 bei. Er erhielt  im April 1976 seine Lizenzurkunde durch die Oberpostdirektion Münster. Als aktives Mitglied wurde Norbert 1977 von der Mitgliederversammlung zum stellvertrehtenden OVV gewählt. Dieses Amt hatte er bis 1979 inne.
Im Jahre 2015 erhielt Norbert Menk Urkunde und Ehrennadel für 40 Jahre Mitgliedschaft im DARC.  Norbert war uns ein stets ein hilfsbereiter OM.Die, die ihn gekannt haben, werden ihn nicht vergessen.

Überarbeitung unserer Vereins-Chronik

Zur Zeit bin ich dabei unsere Chronik des OV N17 zu ergänzen und zu überarbeiten. Anstoß zur Überarbeitung unserer Chronik war die Beschäftigung mit dem 75 jährigen Vereinsjubiläum und des dazu beantragten Sonder-DOK.
Hierbei konnte ich als Quelle für viele Informationen eine mir vorliegende Chronik in Form einer Druckschrift nutzen, die anlässlich einer überregionalen Messe der EURODIBO, in unserer Heimatstadt von den damaligen OMs erstellt wurden. Diese Messe bot dabei ein gut besuchtes Portal für die Darstellung des Amateurfunks in Bocholt.

Quasi gleichzeitig erhielt ich nach einer Anfrage zu einem Bild unseres Vereinsgründers Alois Beuker von Herrn Marius Lange von diesem  eine Fülle von Informationen über die Person und das Leben des A. Beuker. Herr Lange ist ein Verwandter von A.Beuker und hat als solcher umfangreiche Recherchen zu dessen Person angestellt.

Hier der Link zu dem Bericht von Herrn Marius Lange auf der Webseite der Stadt Bocholt:

Startseite / Rathaus / Kultur und Bildung / Erinnerungskultur / Erinnerungsorte / Beuker

Die fertige Chronik wird später auf dieser Seite veröffentlich.

Johannes Schwitt

Neues aus dem OV - Neues Rufzeichen im N17

Unser OM Peter, altes Rufzeichen, DO2PR, hat am 08.02.2020 erfolgreich seine Prüfung zur A-Lizenz bei der Bundesnetzagentur in Dortmund abgelegt. Er ist nun ab sofort unter dem Rufzeichen DH5PR QRV. Wir wünschen ihm viel Spass auf den neuen Bändern.

APRS-Digi DB0BOH in Betrieb

DB0BOH in der Karte des APRS.fi
in luftiger Höhe...Montage der Antennen

APRS-Digi Wasserturm Bocholt
November 2019

Ab Monat November 2019 ist auf dem Wasserturm in Bocholt ein APRS-Digi in Betrieb. Über die Webseite APRS.fi lässt sich jedes mit einem Tracker ausgestattete Fahrzeug oder Fußgänger in seiner Route verfolgen.
Hierzu ein paar Infos zum Digi :

Antenne ist eine Diamond X30 /c a 30m Aircell 10 (gleiche Länge wie die Ltg zur Antenne des Reials DB0BOH)), gleiche Antennehöhe  -1,2m (ca) + Turmhöhe 38m.
Das Gerät ist ein APRS Tracker / TNC Voyager von Microsat, 7W Ausgangsleistung am Geräteanschluß, 144,800 MHz (APRS Frequenz)
Versorgung : 12V aus Netzteil des Relais
Telemetriedaten, die übermittelt werden: Temperatur (0,5C Auflösung, mit einem Dallas DS1820 gemessen) und 12V Betriebsspannung
Aussendung Positions & Telemetriebake:  alle 15 Minuten (min: 14min:05sec , 29:05, 44,05 und 59:05) also ca 1 Min vor jeden vollen Stunde und dann alle 15 Min..
Jedes empfangene, gültige APRS-Paket (ausser Digipeater und Relaiskennungen) wird weitergesendet.
Von der nächsten Empfangsstation (Digipeater mit Internet oder IGate mit Internetanbindung) wird dann das entsprechende PAket in das Internet transferiert.

Geloggt / bzw. direkt empfangen wurden wir u.a. hier (kann per APRS.fi nachvollzogen werden):

DB0HSK (127km, Hochsauerlandkreis)
DB0NIS (132km, Eifel Nidegen/Schmidt)
ON0LB (145km, Lüttich NL)
DB0NLH (118km, Halle/Westfalen)
DB0NY (110km, Nähe Gummersbach)
DB0KX-2 (65km Nähe Viersen)
PE0FK-10 (75km Großraum Venlo NL)
-in Mühlheim (a.d.Ruhr)

im "Nahbereich" u.a:

-DH0SK-10
-DL1LEP-10
-DB0XIX (Kevelaer)
-DB0ENL (Ennepetal)
-DB0KV (Kleve)
-PE1ROG (sHerenberg)

unser Einzugsradius (abhängig vom jeweiligen Sender): ca 30-50km um DB0BOH (Rees/Südlohn/Hamminkel/Heiden) - je nachdem, ob andere Digipeater oder Igates "schneller" im Internet ankommen.
bis heute (26.11.19 / 18:24) ca 1000 APRS Pakete direkt empfangen, von 15 verschiedenen Stationen

Der Digipeater wurde von Jens, DL1LEP und Kai, DH0SK gebaut, erprobt und mit Hilfe weiterer engagierter OMs auf dem Wasserturm installiert.

Beitrag von DL1LEP

Neues Mitglied im N17

Neues Mitglied im N17

Im August diesen Jahres konnten wir ein neues Mitglied begrüssen: Markus DO2MHB.

Markus hat vor kurzem seine Lizenz erworben und ist nun Gastmitglied im DARC. Wir freuen uns über seine Mitgliedschaft und bieten ihm in allen Belangen rund um den Amateurfunk unseren Rat und Unterstützung an.

Was ist IOTA - ILLW - YOTA ?

Was ist IOTA?

IOTA - Islands on the Air

Das Amateurfunk- Diplom-Programm hat zum Ziel möglichst viele Amateurfunkstationen von Inseln zu arbeiten. Die Inseln sind in einem Verzeichnis gelistet.

Jährlich im Juli findet der IOTA Contest statt. Dazu werden zahlreiche Inseln von Funkamateuren besucht, (aktiviert) so dass es möglich ist mit vielen Inselstationen Funkkontakte herzustellen. Der IOTA Contest wird vom „RSGB Contest Komitee“ organisiert.

Es werden weltweit 21 Diplome ausgegeben:

  • IOTA 100, 200, 300 … bis 1000 ISLANDS OF THE WORLD
  • IOTA AFRICA
  • IOTA ANTARCTICA
  • IOTA ASIA
  • IOTA EUROPE
  • IOTA NORTH AMERICA
  • IOTA OCEANIA
  • IOTA SOUTH AMERICA
  • IOTA ARCTIC ISLANDS
  • IOTA BRITISH ISLES
  • IOTA WEST INDIES
  • IOTA WORLD DIPLOMA

 Mehr dazu unter folgendem Link: https://www.iota-world.org/de

 

Was ist ILLW?

ILLW Internationaler Lighthouse  Contest
(Internationales Leuchtturmwochenende ) Aktivierung von Leuchttürmen und Feuerschiffen durch Funkamateure. Die Stationen rufen  CQ mit dem Ziel möglichst viele Stationen zu arbeiten. Anrufende Stationen werden in ein Log eingetragen und können bei Erreichung einer gewissen Punktzahl ein Diplom erwerben. 

Der Contest findet auf internationaler Ebene statt. Die Veranstaltung findet vom 18-19.8.2018 statt. Alle Leuchttürme haben eine in einer Liste verzeichnete Kennung die auch Teil des CQ-Rufs ist.

 

Was ist YOTA?

YOTA - Youth on the Air (Jugend  QRV)

YOTA ist eine Gruppe junger Funkamateure. Die meisten von sind jünger als 26. Jedes Jahr treffen sich Jugendliche aus verschiedenen Ländern der IARU Region 1 zu Sommercamps, um Zeit mit dem gemeinsamen Hobby zu verbringen. Diese Camps werden vom Amateurfunk Dachverband des ausrichtenden Landes organisiert und veranstaltet. Die Teilnehmer unternehmen dort gemeinsame Ausflüge und Workshops, kommen aber auch auf neue Ideen und Projekte.

 

Nächste Camp in Südafrika am 

  • 8.–15. August 2018

 

Was ist SOTA?
SOTA - Summits on the Air

SOTA  ist die Abkürzung für Summits on the Air, was soviel bedeutet wie "vom Gipfel auf Sendung". Eine häufig von Bergsport begeisterten Funkamateuren betriebene Betriebsart. Hierbei wird Funkbetrieb mit einer portablen Funkstation ( Antenne und Transceiver) von einem Berggipfel  aus betrieben. Die Amateurfunkstation des aktivierten Gipfels gibt eine QSL-Karte heraus die dem Empfänger eine gewisse Punktzahl vergibt. Die erreichbaren Punktzahlen ermöglichen die Einreichung zu einem Diplom.

Die Punktvergabe richtet sich nach der Gipfelhöhe - je höher der Gipfel, je höher die Punktzahl. 
Es können zweierlei Diplome erreicht werden: für Aktivieren und für die Empfänger. Allein in den deutschen Alpen und Mittelgebirgen sind 864 Gipfel verzeichnet die aktiviert werden können.

QSO mit Alexander Gerst auf der ISS

Am heutigen Morgen des 27.06.2018 staunten zwei unserer Clubmitglieder, Jens DL1LEP und DL2BO Norbert, nicht schlecht.
Sie hörten auf ihren Handfunkgeräten auf der Frequenz 145.800 MHz mit angeschlossener Außenantenne das QSO zwischen den Schülern des Werner-Heisenberg Gymnasiums in Leverkusen und dem Astronauten Alexander Gerst in der Raumstation ISS mit dem Call DL0ISS.

Zusammen mit dem Schickhardt-Gymnasium in Herrenberg arbeiten beide Gymnasien mit ihren Schülern schon wochenlang an dem "Amateur Radio on the International Space Station (ARISS)-Projekt".
Während des QSO beantwortete A.Gerst die Fragen der Schüler.

Ein für die Schüler sicherlich prägendes Erlebnis den Amateurfunk und seinen Möglichkeiten kennen zu lernen.

Besucherstatistik

Oktober November Gesamt
385 430 13207
Stand: 29.11.2020 23:59 *)

Ihr Ansprechpartner im Ortsverband Bocholt (N17)

Johannes Schwitt

E-Mail: 3110223@darc.de

Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X