Allgemeine Informationen

Aktuelle Wetterwarnungen (Kopie 1)

© Deutscher Wetterdienst,

Referat Not- und Katastrophenfunk im Distrikt Bayern-Ost (Niederbayern und Oberpfalz) (Kopie 1)

Dem DARC e.V. und Bundesverband für Amateurfunk in Deutschland obliegt es als Organisation in erster Linie unter seinen Mitgliedern eine Zusammenführung aller an Not- und Katastrophenfunk Interessierten OM’s und YL‘s zu organisieren und fachgerecht den behördlichen Bedarfsträgern anzubieten. Dazu wurden bereits 1982 mit einigen Innenministerien der Länder Vereinbarungen getroffen. Die Vereinbarung der bayerischen Distriktsvorsitzenden vom 14.7.2009 in Pfaffenhofen wurde am 11.11.2009 durch das Innenministerium bestätigt und an die zuständigen Behörden versandt.

Jeder Funkamateur im DARC e.V. kann im Rahmen ehrenamtlicher, freiwilliger Nachbarschaftshilfe bzw. aufgrund der „Leitlinien für den Not- und Katastrophenfunk im DARC e.V vom 12./13.11.1988“ tätig werden! Aufgrund § 2 der DARC-Satzung (Stand Februar 2009) wird der Satzungszweck u.a. durch „die Unterstützung der Behörden beim Aufbau von Nachrichtenverbindungen in Katastrophenfällen und zwar unter Ausschluss gesellschaftlicher Unterschiede sowie politischer, militärischer oder kommerzieller Zwecke“ erreicht. Gem § 3 Ziff 4 der Satzung hat sich jedes DARC-Mitglied auch dieses Ziel zum Wohl des Amateurfunkdienstes zu Eigen zu machen und dabei die geltenden Richtlinien einzuhalten!

Zur Durchführung dieser Aufgabe und zur Unterstützung des amtierenden Distriktsvorsitzenden, der Ortsverbände und ihrer Mitglieder, wurde der Distrikt Bayern-Ost in der Organisation des Notfunks in einen nördlichen und einen südlichen Bereich eingeteilt.

Notfunkübung im Distrikt Bayern-Ost am 08.12.2022

Um 11:00 Uhr wird am Donnerstag, den 08.12.2022 für die Bevölkerung über alle verfügbaren Warnkanäle ein Probealarm ausgelöst.
Dieser kann dann zum Beispiel über eine Sirene, den Rundfunk oder einer App wie NINA empfangen werden. Erstmals wird auch Cellbroadcast zum direkten
Empfang einer Push Nachricht auf dem Mobiltelefon hiermit getestet.

Auch wir Funkamateure im Distrikt Bayern-Ost (U) wollen diesen Tag nutzen, um unsere Kommunikation zu testen und zu üben:
Nach Erhalt der Warnung soll sich jeder Funkamateur per Amateurfunk melden!

Es sollen in möglichst jeder Region eine Leitstation zwischen 11 Uhr und 12 Uhr
auf einem Umsetzer oder einer lokalen Frequenz wie 145.500 MHz Empfangsbereit sein.
 

Folgende Leitstationen sind am 08.12.2022 zur Notfunkübung QRV und nehmen die Meldung der Funkamateure entgegen:

Leitstation

Stadt / Landkreis

Frequenzen / Repeater

DC3TC

Stadt Regensburg

438.900 MHz (DB0RP)

145.500 MHz

DG1RAW

Landkreis Regensburg

438.900 MHz (DB0RP)

7.110 MHz

DG4CG

Region Rottall-Inn / Pfarrkirchen

439.200 MHz (DB0QP)

145.700 MHz (DB0SL)

145.500 MHz

DG5RCH

Landkreis Dingolfing-Landau

145.700 MHz (DB0SL)

145.500 MHz

DL0CH (DL4RBV)

Landkreis Cham

145.6375 MHz (DB0YC)

145.375 MHz

DL0NM (DL3RL)

Landkreis Neumarkt i.d. Opf.

438.7125 MHz (DM0TMH)

145.525 MHz

DM3TS

Landkreis Neustadt a.d.Waldnaab / Landkreis Schwandorf

439.1625 MHz (DB0TS)

145.7875 MHz (DB0TS)

145.500 MHz

DF1RO

Weiden

Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab

145.500 MHz

DG9RAK

Weiden

Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab

438.5625 MHz (DB0YQ)

145.7125 MHz ((DB0ZW)

Stand: 01.12.2022

Hinweis: Bitte schaut am Warntag selber hier nochmal nach. Es kann sein, dass die ein oder andere Leitstation noch hinzugekommen ist.

 

Was sind meine Aufgaben als Melder?

Einfach nach Erhalt des Probealarms Funkgerät einschalten und den nächsten Umsetzer / Direktfrequenz suchen, wo eine lokale Leistation
deine Meldung entgegennimmt. Gebt hierbei bitte auch an, wann und mit welchem Medium ihr als erstes den Probealarm erhalten habt.
Falls du niemamden erreichst, ist auch eine "Nullmeldung" per E-Mail hilfreich.

 

Was ist meine Aufgabe als Leitstation?

Aufgabe ist im Stil einer Rundspruchbestätigung die einzelnen Anrufe entgegen zu nehmen und
# Uhrzeit
# Rufzeichen
# Medium des ersten Empfangs des Probealarms

zu notieren und diese Liste dann gesammelt am Ende der Aktion
per E-Mail an uns zu senden.
 

Ansprechpartner für die Notfunkübung ist Tobias Christoph, DC3TC (eMail)

 

Kontakt

To top

Nördlicher Bereich - Regierungsbezirk Oberpfalz

Fachberater für den Notfunk im nördlichen Bereich, dem Regierungsbezirk Oberpfalz und damit Ansprechpartner für die Regierung der Oberpfalz ist:

Tobias Christoph, DC3TC
Eisenerzweg 15a
93055 Regensburg
Tel: 0941/4615825
E-Mail: dc3tc[at]darc.de

Einigen Kreisverwaltungsbehörden wurden für ihren Bereich bereits Ansprechpartner für den Notfunk benannt.

Südlicher Bereich des Distriktes - Regierungsbezirk Niederbayern

Fachberater für den südlichen Bereich des Distriktes, für den Regierungsbezirk Niederbayern und damit Ansprechpartner für die Regierung von Niederbayern ist:

 

Manfred Stey

 

Allen Kreisverwaltungsbehörden wurden für ihren Bereich die jeweils zuständigen Funkamateure als Ansprechpartner für den Notfunk benannt.

 

Die benannten Ansprechpartner unterstützen die Katastrophenschutzbehörden entsprechend Punkt 6 der Neufassung über die Mitwirkung der Bayerischen Distrikte im DARC vom 22.11.2009 in der möglichen Hilfeleistung entsprechend den durchgeführten Absprachen.

Notfunk-Flyer

Notfunk Mailingliste

Die Notfunk Mailingliste finden Sie hier

News

To top


05/2016: Notfunktreffen Bayern-Ost (U)

Am Samstag, 21.05.2016 fand im Clubheim des Ortsverbandes Straubing (U14) das diesjährige Notfunk-Informationstreffen im Distrikt Bayern-Ost (U) statt. Eine YL und elf OMs aus neun Ortsverbänden erfuhren Hintergründe der Zusammenarbeit des DARC e.V. mit dem Technischen Hilfswerk (THW) in Bayern und welche Chancen hieraus für die Funkamateure speziell im Notfunk entstehen.

Besonderen Dank gebührt Hans, DO1FWM, der aus Oberbayern (C) angereist war und sein fundiertes Wissen in diesem Thema mit uns teilte.
Vielen Dank an Karl, DG2RCM und Alfons, DL3RAR aus dem OV Straubing (U14), die uns anhand zahlreicher Bildern die vor Kurzem erfolgte Übergabe und Inbetriebnahme von R&S Kurzwellentransceivern an den THW OV Straubing schilderten. Die Funkamateure waren beim ersten Test der Transceiver als Fachberater mit vor Ort.
 
Weiterhin wurde die 24 Stunden Notfunkübung im Distrikt Bayern-Ost in der Runde besprochen,
diese findet wieder am Juni Funkertagwochenende statt. Ausgehend vom Ergebnis des letzten Jahres wurden Details im Ablauf diskutiert und zum Beispiel die Trefffrequenzen festgelegt.

Es blieb in der Runde auch noch genug Zeit, um die Erfahrungen in den einzelnen Ortsverbände
auszutauschen und Hilfestellungen auf konkrete Anfragen weiter zu geben.

Vielen Dank an den OV Straubing für die zur Verfügungsstellung ihrer Clubstation und auf eine Wiederhören bei der Notfunkübung im Juni!



07/2015: 24h Notfunkübung im Distrikt U

Notfunkstation DL0CH/p (Foto: DL4RBV)

14 Stationen darunter 6 Clubstationen beteiligten sich an der 24h Notfunkübung am 13/14.06.2015 im Distrikt Bayern-Ost (U). Innerhalb dieser 24 Stunden mussten in Summe über 260 vorab verteilte Testsprüche zu einem festgelegten Zeitpunkt an eine definierte Gegenstelle im Gebiet der bayrischen Regierungsbezirke Niederbayern und Oberpfalz übermittelt werden.
 
Hauptaktivität war auf einer 2m Direktfrequenz in FM sowie auf den Notstromversorgten 2m und 70cm Umsetzern. Aufgrund der schwierigen Topografie war eine Übertragung nicht immer direkt von Punkt zu Punkt möglich und so mussten Zwischenstationen auch spontan bei der Übermittlung behilflich sein, was auch sehr gut gelang: Alle Teilnehmer waren sehr engagiert bei der Sache und halfen sich auch gerne gegenseitig die nötige Gegenstelle sicher zu erreichen. Die Zusammenarbeit zwischen den Ortsverbänden und regionalen Notfunkgruppen funktionierte einwandfrei!
 
Innerhalb der Übung wurde auch die Übermittlung von Meldungen über Kurzwelle und Winlink getestet. Die Pactor-Verbindungen klappten immer zu 100%.
 
Die Auswertung der Empfangenen Funksprüche wird noch etwas Zeit in Anspruch nehmen.
 
Vielen Dank an jeden Teilnehmer für seine Freizeit bei den beiden Vorbereitungstreffen und am Wochenende der Übung selbst.


Besonderen Dank gebührt Hans-Jürgen, DH2RL für die Vorbereitung der Sprüche für jede einzelne Station. Weiter den beiden Teams der Leitstellen
in Niederbayern und der Oberpfalz sowie dem Außenposten DL0LAT vom VFDB Z76, welche die gesamte Übungsdauer von 24h Tag wie Nacht ununterbrochenen QRV waren!

Info: Andreas Hellinger, DC6RI  & Tobias Christoph, DC3TC (Notfunkreferenten Distrikt U)


07/2014: Funkamateure der Notfunkgruppe Landshut erstmalig alarmiert

In einer vor kurzem durch das Landratsamt durchgeführten Alarmierungsübung wurden auch die von der Kommunikations-/Führungsgruppe (KomFü) mitwirkenden Funkamateure der Notfunkgruppe Landshut alarmiert.

Ziel der Übung war es, u.a. die Zeitdauer bis zur Einsatzbereitschaft der Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK) festzustellen. Außerdem sollte die KomFü von den Einsatzräumen im Keller des Landratsamtes zur etwa 20 km entfernten örtlichen Einsatzleitung (ÖEL) eine Funkverbindung aufbauen.

Übungannnahme war, dass der BOS-Funk ausgefallen ist. Die OM der KomFü lösten das nicht ganz einfache Problem der Verbindung zur ÖEL gekonnt durch den Einsatz eines Crossbandrepeaters. Das Landsratamt zeigte sich in einer Nachbesprechnung zur Übung jedenfalls sehr zufrieden mit dem ersten Einsatz der in der KomFü mitwirkenden Funkamateure. Die Erfahrungen aus dieser Übung mit dem Landratsamt werden natürlich auch in den Notfunkgruppe ausgewertet und für künftige Verbesserungen genutzt.

Info: Hans Baier, DK9CR (Notfunkbeauftragter Bayern-Ost)

News - Archiv

To top

Notfunkübung der Distrikte B und U

Zu einer gemeinsamen Notfunk-Übung der Distrikte B und U darf ich euch heute einladen.

 

Übungstag:     Samstag, 14. Juni 2014

Uhrzeit:           10.00 – 12.00 Uhr MESZ

 

Aufgabe:         es sind vorgefertigte Übungstexte in SSB über KW sowie via Winlink oder

                        Pactor (falls bei den Stationen vorhanden) zu übertragen

 

Die vorgefertigten Texte werden eine Woche vor der Notfunk-Übung an die angemeldeten Stationen per Email verschickt.

 

Zu dieser Übung werden in    Oberpfalz 3 Stationen (davon 1 Pactor-Station – vorhanden)                                                        Niederbayern 3 Stationen (hier ist 2 Pactor-Station vorhanden)

mit OMs und YLs benötigt.

 

Wer an dieser Notfunk-Übung teilnehmen möchte, sollte sich bis spätestens

20. Mai 2014

bei mir per Email anmelden oder beim Hans Baier

Ich benötige für die Anmeldung von euch folgende Angaben:

-          Call

-          QTH-Locator 6-stellig

-          Station (Team) – welche Geräte teilnehmen

-          Vorhandene Antennen

-          Notstromversorgt – Akkus?

 

Ich darf noch anmerken, dass ein Notfunk-Handbuch in Form einer PDF-Datei im Juni 2014 zur Hamradio erscheinen wird.

News zum Download

Newletter Notfunk 1.pdf
Notfunkübung Distrikte T und U.pdf

Dokumentation

To top

Notfunkleitfaden DARC

Leitfaden DARC 11.01.31-1 02.pdf

Kleiner Führer für Einsatzmittel des Amateurfunks bei Not- und Katastrophenfunk-Aktivitäten

100909 KF V1.001 01.pdf

Einheitliche Verwendung von Steckern

100910 SteckmWZ V1.002 01.pdf

Grundsätze für die Mitwirkung der bayerischen Distrikte im Deutschen Amateur-Radio-Club e.V. – DARC – im Katastrophenschutz in Bayern

Grundsätze für die Mitwirkung der bayerischen Distrikte im Deutschen Amateur Neufassung-1-1 01.pdf

Notfunkrunde des DARC

Notfunkrunde des DARC.pdf

Notfunk Arbeitsfrequenzen

Arbeitsfrequenzen Notfunk.PDF
Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X