Aktuell


OV-Versammlung
ersten Di. im Monat


OV-Abend
dritten Di. im Monat


wo?

14770 Brandenburg
Carl-Reichstein-Str. 8

Weiterhin keine OV-Abende bei Y06

Weiterhin keine OV-Versammlungen und Abende in der Klubstation von Y06.

Entsprechend der Verordnung über befristete Eindämmungsmaßnahmen aufgrund des SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 im Land Brandenburg (SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung –SARS-CoV-2-EindV) vom 30. Oktober 2020, § 5 und § 7 und weitere Verlängerungsverordnungen, dürfen keine Zusammenkünfte mehr stattfinden. Aktuelle Informationen findet ihr auf den Seiten der Landesregierung.

Nach Absprache können die Räume (Technik) bei alleiniger Anwesenheit genutzt werden.

Dies gilt erstmal solange bis die Landesregierung dies wieder gestattet.

Der 15 Km Radius kann sich auf dem Kartenprogramm der Landes (Brandenburg Viewer) angeschaut werden.

73, Lutz DL1RLB

Reparatur und Abgleich der W3DZZ

Ballun befestigt und höher gehängt
Rückbau Hexbeam
SWR Messergebnis bei der W3DZZ
Jetzt hängt die Antenne höher
Nach jeder kürzung wandert der SWR Wert in die richtige Richtung
 

Am Samstag trafen sich Hans-Herbert DG1RPU, Stephan DM1SP und Lutz DL1RLB in der Klubstation. Wir wollten die W3DZZ reparieren, weil wir beim letzten Mal gesehen hatten, dass der Balun an der PL-Buchse offen und am Koaxialkabel die Kupferabschirmung zu sehen war. Als wir den Balun bewegten, tropfte auch Wasser aus dem Kabel. Höchste Zeit etwas zu unternehmen.
 

In der vergangenen Zeit hatten wir auch festgestellt, dass sich die W3DZZ nicht abstimmen lies. Die Antenne war zu lang. Die Messung bestätigte unsere Vermutung. Das geringste SWR lag bei 3,3 MHz, also außerhalb des 80m Bandes.
 

Nachdem der Stecker neu angelötet und die Antenne um 20cm gekürzt wurde sahen wir, dass wir auf dem richtigen Weg waren. Noch zweimal schlugen wir die Enden um und die Resonanz "wanderte" an der richtigen Stelle des 80m Bandes. Jetzt liegt er bei 3,64 MHz und der TS-2000 konnte die Antenne Problemlos abstimmen.

 

Gleichzeitig haben wir die Antenne angehoben, damit sie nicht zu dicht am Blitzschutzleiter hing. Jetzt hängt sie auch über dem Dachfirst und kann nach beiden Richtungen besser strahlen.

 

Leider mussten wir den defekten Hexbeam demontieren. Jetzt kann er in der Klubstation wieder auf den Vordermann gebracht werden. Schöne Winterarbeit.

 

73, Lutz DL1RLB

DM3D im UHF Contest Oktober - Erfolge und Erfahrungen

70cm Antennengruppe
Lutz, DL1RLB an DM3D im Conntest
kühles aber herrliches Wetter
Nachts funken
Tino DM3MS und Rene DM3CK
 

Zum UHF Contest im Oktober sollten die zwei 70cm Antennen übereinander gestockt eingesetzt werden. Damit der Antennenmast diese Last aushält und die Mastschellen festmontiert werden konnten, wurden zwei neue Portabelmasten, mit der notwendigen Maststärke, beschafft.

 

Durch die Festigkeit bog sich der Mast trotz der zwei Antennen nicht durch und zwei Personen konnten den Mast mit normalem Kraftaufwand aufrichten. Dies konnten wir mehre Male probieren. Was war geschehen?

 

Nachdem die ersten QSO’s im Log waren ging die Überlegungen und Spekulationen los. Wir hörten kaum Stationen aus einer größeren, für uns gewohnten, Entfernung. Sogar Stationen aus 300 Kilometer Entfernung waren sehr schlecht zu verstehen. Zuerst sucht man bei sich die Fehler. Am TRX TS-2000 wurde ein Reset durchgeführt. Keine Änderung.

 

Den Mast umgelegt und der Powersplitter für die gestockten Antennen entfernt und nur mit einer Antenne wurden die Baken abgehört und bewertet. Wir konnten keine Änderung feststellen.

Also wieder den Mast umlegen, Powersplitter und die Antennen wieder anschließen und den Mast aufrichten. Erst als wir andere Stationen fragten ob sie auch solche Probleme hätten, wurde uns klar, dass nicht unsere Technik schuld daran war.

 

Vermutlich kamen viele Faktoren zum Tragen. Viele Stationen funkten nicht mit ihrem sonst üblichen Equipment und von den bekannten Standorten. Denn durch das Logbuch vorgeschlagene Lokator musste mehrere Male geändert werden. Aber auch das QSB sorgte dafür, dass QSO’s nicht komplettiert werden konnten. Mitten im QSO war der Funkteilnehmer nicht mehr zu hören und der Rapport fehlte.

 

Aber trotzdem konnten wir über 100 QSO’s ins Log schreiben. In der Nacht frischte der Wind deutlich auf und wir mussten die Mastabspannung ändern. Aber der Mast hielt stand und wackelte kaum. Die neuen Masten sind wirklich gut.

 

Ein Dankeschön an die OM’s Rene DM3CK, Stephan DM1SP, Tino DM3MS und Lutz DL1RLB.

 

73, Lutz DL1RLB

Neues Projekt - Kreuzyagis für 2m und 70cm mit Polarisationsumschalter

Im Ortsverbandwird wird derzeit ein neues Projekt vorbereitet. Geplant ist eine Kreuzyagi für 2m und eine für 70cm. Diese sollen beide auf ein Stativ montiert werden und eine Polarisationsumschaltung von Horizontal oder Vertikal bzw. Zirkular Links- oder Rechts erfolgt über eine Umschaltbox.

 

  • Stefan hat die beiden Antennen zusammengebaut.
  • Lutz hat die Umschaltbox gebaut.
  • Jetzt muss noch der Rotor auf die Plattform vom Stativ.

 

Mal sehen wann wir diese Antennen testen können.

 

73, Lutz DL1RLB

 

 

 

Beschaltung in der Unterlage
Verdrahtung im Gehäuse
Polarisationsumschalter
Polarisationsumschalter - Test auf dem Tisch
Prinzip der Polarisationsumschaltung
 

Erste Videokonfernez bei YØ6

erste Konferenz von YØ6

Am letzten Dienstag hat auf Initiative von Bernhard, DL1BM unsere ersten Videokonferenz stattgefunden. Als Programm wurde die Software ZOOM genutzt.

Diese Software wird bei Vorlesungen in den Schulen genutzt und ist für größere Gruppen geeignet.

Ein weiterer Vorteil ist dass hier der "Versammlungsleiter" durchaus mehr Möglichkeiten zur Konferenzsteuerung hat.

 

Am Diestag, ab 18 Uhr begannen wir die Konferenz.

Nach einer kurzen Einweisung in die Bedienung konnte es gleich losgehen.

Es waren 7 OM's die an der Konferenz teilnehmen wollten. Bei allen, außer ein OM hat es nicht geklappt. Da wird noch feintuning notwendig sein. Gesehen haben wir ihn, aber nicht gehört und das Bild war auch nicht da. Aber bestimmt beim nächsten Mal.

 

Es wurde die Informationen der letzten Zeit bekanntgegeben. Nach einer Stunde beendeten wir die Konferenz und vereinbahrten den nächsten Termin.

 

Der neue Termin ist der 19.05.2020 ab 19 Uhr.

 

Ihr braucht nur auf den Link zu klicken, der per E-Mail versandt wurde.

Falls ihr keine Mail erhalten habt, könnt ihr euch bei Lutz, DL1RLB melden.

 

 

73, Lutz DL1RLB

 

APRS Relais DBØBRB aktiviert

Jetzt sieht der 19 Zoll Schrank gut aus.
Fritzbox umgesetzt
der TM-733 von Juri funktioniert
wilde Internetverkabelung und defekten AE550
Brückensperrung und Umleitung zur Klubstation
 

Am 30.01.2020 wurde durch Michael, D2RZE und Juri, DL1RNO das APRS Relais DBØBRB im 19 Zoll Schrank eingebaut und in Betrieb genommen. Nach mehreren Versuchen mit alten Mobiltransceivern funktionierte erst der TM-733 von Juri zufriedenstellend. Der alte AE550 vom DIGI ist defekt. Auf der Leiterplatte war etwas verschmort. Der Alinco DR-605 hatte nur eine Sendeleistung von 3 Watt auf der höchsten Leistungsstufe. So hat es drei Tage gedauert bis die Technik richtig funktionierte. Jedes Mal mussten die Anschlusskabel umgelötet werden. Aber schließlich haben wir ja ein "Lötplatz" in der Klubstation.

 

In diesem Zusammenhang haben wir auch unsere Internetanbindung und Verkabelung verbessert.

Jetzt sind die notwendigen Ports frei und ein Fernadministrieren ist möglich.

 

Wir hoffen auf eine intensive Nutzung.

 

Schaut doch mal auf die Internetseite APRS.fi ob ihr euch seht. Egal ob über DMR oder D-STAR bzw. Analog APRS (144.800 MHz) . Das Relais überträgt eure Positionsdaten jetzt korrekt.

 

 

73, Lutz DL1RLB

Am 21.12.2019 wurde das DMR/D-STar Relais in der Carl-Reichstein-Str. 8 Betrieb genommen.

Mehr Infos - klicke auf die Überschrift.

 

73, Lutz DL1RLB

Archiv

To top

Hier findest du die Archivierten Informationen.

ARCHIV

Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X