Funktags-Banner

Kids Day im Amateurfunk

Zweimal jährlich lädt der amerikanische Amateurfunkverband ARRL zum Kids Day ein (http://www.arrl.org/kids-day) um unser Hobby Amateurfunk Jugendlichen näher zu bringen.

Teilen Sie unser wunderschönes Hobby mit Ihren Kindern oder Enkeln, deren Freunden, Sportgruppen oder anderen Jugendlichen.

Der Kids Day wurde geschaffen, damit Jugendliche Funkerfahrung gewinnen und Interesse entwickeln unter dem eigenen Rufzeichen aktiv zu werden. Und der Kids Day soll erfahrenen OM und YLs die Gelegenheit geben ihre Station und ihre Begeisterung für den Amateurfunk mit Jugendlichen zu teilen.

Die Kids Days werden meist am 1. Wochenende im Januar und am 3. Wochenende im Juni veranstaltet.
2019
finden die Kids Days am Samstag, den 5. Januar und am Samstag, den 15. Juni, statt.

Die ARRL nennt einen Aktivitätsspanne von 18.00 - 23.59 UTC.
Für Kontakte zu internationalen Kids Day Gruppen mag dies ein Anhalt sein.
In DL sind Kids Day Gruppen meist tagsüber und stets mit Ausbildungs-Rufzeichen (DN-Calls) aktiv.

 

Vorzugsfrequenzen sind
80m 3.685 kHz +- QRM 15:00 - 17:00 Uhr
40m 7.085 kHz +- QRM 10:00 - 12:00 Uhr
sowie im internationalen Verkehr
20m 14.270 bis 14.300 kHz
15m 21.380 bis 21.400 kHz
10m 28.350 bis 28.400 kHz

 

Vielleicht möchten Sie Kids zu sich einladen oder mit Ihren Jugendlichen mit anderen Kids Day – Gruppen Kontakt aufnehmen?

Für den kommenden Kids Day am Samstag, den 05. Januar 2019, listen wir hier gerne Ihre Meldungen für geplante Aktivitäten auf.
Bitte senden Sie dazu Ihr Call, ggf. Ihre E-Mail-Adresse (z.B. "call(at)darc.de") und Ihren Standort an ajw(at)darc.de.

Praxistipps zum Kids Day

Der Kids Day ist eine Initiative des amerikanischen Amateurfunkverbandes ARRL. Zweimal im Jahr treffen sich Kinder und Jugendliche auf den Amateurfunkbändern und tauschen über Funk Nachrichten aus. Viele Ortsverbände des DARC nutzen diese Möglichkeit und veranstalten kleinere Aktivitäten für Kinder. Es wird nicht nur gefunkt, sondern häufig haben die Kinder auch die Möglichkeit, kleinere Bausätze zu basteln.

Funkaktivitäten mit Kindern können aber auch an jedem anderen Termin stattfinden.

Der Kids Day, der vom US-amerikanischen Amateurfunkverband ARRL und dem Boring Amateur Radio Club zwei Mal jährlich veranstaltet wird, findet jeweils zu Beginn eines Halbjahres statt.  
Nutzen Sie die Gelegenheit, an dieser internationalen Aktion Kindern und Jugendlichen das nahe zu bringen, was Sie selbst begeistert – den Amateurfunk.

QSO-Inhalte

Der empfohlene Anruf an diesem Tag lautet: „CQ Kids Day“, ausgetauscht werden vorzugsweise Name, Alter, Ort und Lieblingsfarbe des Kindes.

YLs/OMs, die einen CQ-Ruf einer Kids-Day-Station hören, sollten bei der Beantwortung ihr Rufzeichen deutlich und langsam buchstabieren.
Fragen Sie das Kind nach dem Vornamen und dem Alter.
Nennen Sie bei der eindeutigen Mikrofonübergabe immer beide Rufzeichen.
Fachausdrücke und Selbstdarstellungen bitte vermeiden (mein QTH ist… - mein TRX ist… - vy73 - usw.). Stellen Sie am Ende eines Durchganges mal eine einfache Frage, die das Kind auch beantworten kann.
Und erzählen Sie z.B. warum und wie Sie selbst zum Amateurfunk gekommen sind und was Sie daran fasziniert.

Voraussetzungen

Für die Teilnahme in DL ist ein Ausbildungsrufzeichen erforderlich. Diese haben in DL den Präfix DN1 bis DN6 für A-Lizenzen und DN7 bis DN8 für E-Lizenzen. DN0 und DN9 werden derzeit nicht vergeben.Seit einigen Jahren können angehende Funkamateure unter Aufsicht eines Funkamateurs mit einem Ausbildungsrufzeichen den Funkverkehr mit allen Rechten und Pflichten im vollen Umfang üben. Viele Ortsverbände verfügen über solche Rufzeichen und bieten den Auszubildenden die Möglichkeit des Ausbildungsfunkverkehrs.Der Antrag auf ein Ausbildungsrufzeichen ist formlos in schriftlicher Form an die Bundesnetzagentur-Außenstelle zu richten, die für den Antragsteller zuständig ist. Das Rufzeichen wird auf unbestimmte Zeit erteilt und kostet 70 Euro.

Rahmenprogramm

Es ist sinnvoll, diesen Tag auch für ein passendes Rahmenprogramm zu nutzen, das der Altersgruppe angepasst sein sollte. Es eignet sich ein einfaches LPD/PMR-Funkspiel oder eine Schnupperfuchsjagd im Gelände. Auch einfacher Antennenbau oder Löt- und Bastelprojekte können den Kids Day zu einem Erlebnis für Jung und Alt machen. Bewährt hat sich auch der einfache Morsetutor mit Taste am Laptop. Die Kinder entwickeln dabei erstaunlichen Ehrgeiz, ihren Vornamen richtig morsen zu können. Dabei können wertvolle Erfahrungen im Umgang zwischen den Generationen gesammelt werden und eine Beteiligung am nächsten Ferienspiel vorbereitet werden.

 

 

Kids Day am 5. Januar 2019

Zum Kids Day am 05.Januar 2019 haben wir bisher diese Rückmeldungen von teilnehmenden Stationen erhalten:

   

OV/NameAusbildungsrufzeichenLocatorEmail für SkedBänderUhrzeit
Ralf DL1BQFDN1PBE und DN2PBEJO62RMDL1BQF@darc.de40m / 2m10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Wolfram DF9NXDN1NXJN58RCDF9NX@darc.de80m/40m/2m10:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Wolfgang DF65CK  DN5FABVaterstetten chwfaber@gmail.com80m/40m15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Manfred DK2PZDN1MO und DN6TOMJN58VCchwfaber@gmail.comKW/2m/70cm14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Eckert DO1EPLDN7BBGJO51UTdo1epl@ploetzke.deKW /2m/70cm14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Michael DL2GMWDN1LOEJN37TPdl2gmw@posteo.deKW/2m/70cm15:00 bis 17:00 Uhr

 

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.