DXCC-Checkpoint des DARC

Banner Notfunksymposium

DXCC-Checkpoint des DARC

DXCC-Checkpoint: Merkblatt

Inhalt

1            Allgemeines...................................................................................................................... 3

2            Bedingungen...................................................................................................................... 4

3            Antragstellung............................................................................................................... 5

3.1         Überblick........................................................................................................................... 6

3.2         Online Antrag/ Antrag...................................................................................................... 7

3.2.1      Das Formblatt............................................................................................................... 8

3.3         Die QSL-Karten............................................................................................................ 9

3.4         Der Versand und die Kosten............................................................................................ 10

3.4.1      Der Versand................................................................................................................ 10

3.4.2      Kartenprüfen auf Veranstaltungen................................................................................. 10

4.           Liste der DXCC Gebiete welche nur im ARRL HQ kontrolliert werden können.           11

5.           Antragsformulare.................................................................................................... 12

6.           Gebühren...................................................................................................................... 13

7.           Adressen und Telefonnummern.............................................................................. 14

8.           Lesenswert.................................................................................................................. 15


Revision History
Revision: 6.11.2018

1. Allgemeines

Das DXCC ist eine der bekanntesten Auszeichnungen für Funkamateure. Um diese Auszeichnung zu erlangen, müssen Kontakte mit mindestens 100 Gebieten hergestellt werden und entsprechende Bestätigungen vorliegen. Zu diesem Grunddiplom existieren verschiedene Varianten, von denen die 5 Band Ausführung, die DXCC Challenge und die Honor Roll die begehrtesten sind

Das DXCC ist eine Auszeichnung welche vom amerikanischen Radioclub ARRL herausgegeben wird. Jährlich werden im amerikanischen Clubmagazin QST lange Listen veröffentlicht wer in der DXCC Liste wo steht. Auch viele deutsche Rufzeichen sind dort gelistet.

Eine gründliche Kontrolle von zwingend ( Ausnahmen siehe LoTW) eingereichten QSL-Karten macht ein nicht unkompliziertes Antragsverfahren erforderlich. Lange Zeit mussten alle Karten in die USA an das ARRL Head Quarter (HQ) gesandt werden, was auch erhebliche Portokosten für den Antragsteller zur Folge hatte.

Um den hohen Standard der Kontrolle zu halten, aber den Aufwand und die Kosten für den Antragsteller zu senken, hat die ARRL bei Treffen der amerikanischen Funkamateure das "field checking" eingeführt. Dabei können Mitglieder der ARRL, die einen gewissen "Rang" auf den DXCC Listen inne haben und vom Präsidenten der ARRL autorisiert wurden, Anträge ausserhalb des ARRL HQ vorprüfen. Auf Grund der positiven Erfahrungen, welche dabei gesammelt wurden, hat das ARRL DXCC Desk einige andere Amateurfunkverbände, darunter auch den DARC eingeladen am "field checking" teilzunehmen. Der DARC hat Peter Glasmacher, DK5DC, für dieses Ehrenamt vorgeschlagen und die ARRL hat ihn mit dem "field checking" beauftragt. Als weitere Fieldchecker wurden Michael Oerter, DJ5AV,Dr. Dieter Messer, DJ9ON und Falk Weinold DK7YY, benannt.

Alles Nachfolgende bezieht sich auf die Besonderheiten des "field checking", kann aber sinngemäß auf das DXCC Programm als ganzes Übertragen werden.

Alle ‚field-checker’ auf deutsch DXCC-Kartenprüfer sind auch autorisiert, die anderen ARRL Diplome (Awards) wie das WAS (Worked all States) und das VHF/UHF Century Club Award (VUCC) zu prüfen. Der Antragsprozess für diese Diplome geschieht analog zum beschriebenen DXCC Antragsverfahren, mit der Ausnahme, dass man die entsprechenden Formulare der ARRL für die o.a. Awards verwenden möge.

2. Bedingungen

An dieser Stelle ist nochmals zu erwähnen, dass das DXCC eine Auszeichnung der amerikanischen Amateurfunkvereinigung ARRL ist. Die Bedingungen sind im Netz auf den entsprechenden Seiten sehr ausführlich dargestellt.

http://www.arrl.org/dxcc-rules

Die Bedingungen werden also nicht in Deutschland gemacht. Der DARC hat wenig Einfluss auf Veränderungen der Regeln, Anerkennung von Expeditionen, Gebühren und anderes.

Anregungen und Bemerkungen sind aber durchaus erwünscht, sollten aber direkt an die entsprechenden Stellen bei der ARRL in den USA gehen (dxcc@arrl.org).

3. Antragstellung
3.1 Überblick

Beantragt wird eine Ausprägung des DXCC formell

·         rein elektronisch für QSLs, die im LoTW der ARRL vorliegen

·         über die Eingabe der QSLs in das elektronische ‚Online DXCC’ der ARRL

·         manuell mit Hilfe der bei der ARRL vorgehaltenen Formblätter

Die beiden letzten Verfahren implizieren immer einen Versand von QSL und Dokumenten an einen Kartenprüfer oder (nicht empfohlen) das ARRL-HQ.

3.2    LoTW

Das ARRL Logbook of The World (LoTW) ist ein elektronisches Logbook, welches (nach Anmeldung) von jedem Funkamateur genutzt warden darf. Bestätigungen in diesem System werden für das DXCC anerkannt. Der Antragsprozess ist komplett elektronisch und generell innerhalb von 24h abgewickelt.

3.2.1    Das DXCC Konto im LoTW

Als zusätzlichen Service ermöglicht das LoTW den Zugriff auf ein vorhandenes DXCC Konto des LoTW Nutzers. Dort warden alle anerkannten DXCC Gutschriften gelistet. Diese Liste hat nichts mit dem LoTW zu tun. Besonders dient sie nicht dazu, wie ab und an vermutet, ‘Papier QSLS in das LoTW zu übertragen’.

Der Zugriff auf sien DXCC Konto über das LoTW ist lediglich ein netter Zug und zusätzlicher Service der ARRL.

3.3 Online Antrag/ Antrag

Alle bekannten Regeln zur Diplombeantragung sind auch hier gültig, wir verweisen auf die ausgezeichneten Veröffentlichungen der DIG.

Ihr Antrag sollte

   ·         das Formblatt,

   ·         die QSL-Karten,

   ·         einen Briefumschlag,

   ·         ein SAL (self addressed label)

   ·         und die notwendigen Gebühren

enthalten.

Seit Juni 2018 dürfen einem Kartenprüfer alle QSL Karten vorgelegt werden. Die früher bestehenden Einschränkungen, wie etwa die gesonderte Behandlung von ‚deleted entities’ und 160m QSLs bestehen nicht mehr.

Eine eingereichte Karte wird für alle Varianten des DXCC vom ARRL HQ kreditiert.

Beispiel: -P29VXX - 01/März/97 - 40m - CW - Papua -
ergibt einen Zähler für folgende DXCC:
Mixed, CW, 40 Meter, 5Band, Challenge. Diese QSL-Karte muss man bei späteren Anträgen nicht noch einmal einreichen.

Eine QSL, die vom ARRL HQ mit dem Vermerk ‚Missing Docs’ – fehlende Dokumentation - abgelehnt wurde muss ebenfalls nicht noch einmal eingereicht werden. Sollte die Operation später anerkannt werden (wird i.d.R. im CQ DL Dxtra veröffentlicht) genügt eine E-Mail an dxcc(at)arrl.org um eine Anerkennung zu erreichen.


3.3.1 Das Formblatt

Wir bitten, den Antrag und die Liste der QSLS vorzugsweise online unter

https://p1k.arrl.org/onlinedxcc/

einzugeben. Diese Vorgehensweise wird wird von der ARRL empfohlen und wird mit niedrigeren Gebühren honoriert.

Sollten Sie trotz der höheren Gebühren die klassische Form des DXCC Antrags bevorzugen, finden Sie den jeweils aktuellen Antrag finden Sie auf der Webseite.

http://www.arrl.org/dxcc-forms

Der Antrag ist auf dieser Seite unter 'Traditional DXCC Application Form' zu finden. Auf dem Formblatt geben Sie bitte auch alle Ihre vorherigen (Ex-) Calls an, sofern Sie Karten für QSOs unter dem jeweiligen Call einreichen.

Das DXCC wird Ihnen direkt aus den USA zugestellt, daher ist es wichtig, dass Sie nicht vergessen, Ihre aktuelle Postadresse im Antrag zu vermerken. Ebenfalls ist es von immenser Wichtigkeit, anzugeben, WAS im Namensfeld der Urkunde selbst erscheinen soll. Der eigene Name oder die Bezeichnung des Clubs oder Contestgruppe wären hier gute Beispiele. Alles andere auf der Vorderseite der Antrags erschließt sich aus dem Text, bei Problemen wird Ihnen jeder DXer in der näheren Umgebung sicher gern helfen.

Auf der Rückseite des Antrags (und auf weiteren Seiten, bitte Formblatt kopieren wenn Sie sich nicht für die Online Version entschließen) tragen Sie bitte ALLE Einzureichenden QSL ein.

 

Dabei müssen die Einträge ZWINGEND in der Reihenfolge Band,Mode aufgelistet werden. Also bitte mit dem niedrigsten Band beginnen und innerhalb des Bandes nach Mode sortieren. Datum des QSO und das Rufzeichen sind für die Sortierung irrelevant. Danach analog mit den anderen betroffenen Bändern fortfahren. Es wurden bereits Anträge wegen Nichteinhaltung der Sortierfolge abgelehnt.


Beachten Sie die dazu auf der Rückseite des Formblattes gegebenen Hinweise. Auf jedem Blatt sollte oben Ihr Rufzeichen und die Seitenzahl stehen. Für die QSL Liste (nicht für das Deckblatt) dürfen Sie auch Computerlisten verwenden. Das Layout (die Reihenfolge der Spalten) sollte jedoch dem ARRL-Formblatt entsprechen.

Die QSL Karten werden vom Kartenprüfer nach Kontrolle an den Antragsteller zurückgesendet. Der Antrag selbst wird IMMER vom Kartenprüfer Checker direkt an das ARRL HQ geschickt.

3.4 Die QSL-Karten

Es werden ausschliesslich ‚echte’ QSls geprüft. Die Karten müssen nicht mehr, wie in der Vergangenheit, eine Unterschrift aufweisen. Das Akzeptieren einer QSL durch den Kartenprüfer stellt keine Wertung über Gültigkeit oder Ungültigkeit einer QSL-Karte fürdas DXCC dar. Generell prüft der Kartenprüfer die QSL Karte auf Vollständigkeit, Authentizität und eventueller Manipulationen und gibt eventuell Hinweise zur Verbindung selbst. Die finale Entscheidung über die Anerkennung einer QSL für das DXCC liegt immer bei der ARRL

Bei sehr umfangreichen Anträgen, wir haben schon Erstanträge von Antragstellern bekommen bekommen, welche direkt die DXCC Honor Roll anstrebten. Bei solchen umfangreichen Anträgen bitten wir um Vorwarnung.

3.5 DerVersand und die Kosten 3.5.1 Der Versand

Antragsteller senden Ihren DXCC Antrag einschliesslich der QSLs an einen der Prüfer (Peter, DK5DC , Michael, DJ5AV, ,Dieter DJ9ON oder Falk DK7YY – bei Falk bitte IMMER vorher Anfragen).

Eine geographische Zuordnung der Prüfer, wie sie in der Vergangenheit üblich war, wurde einvernehmlich zurückgenommen. Suchen sie sich bitte ‚ihren’ Kartenprüfer aus. Manchmal ist es ja besser, den Kartenprüfer, weil in der Nähe wohnhaft, direkt aufzusuchen.

Peter, DK5DC dient als Koordinator der Kartenprüfer im DARC DX Referat.

Für Ihre Sendung zum Kartenprüfer empfehlen wir ein Standardpostpäckchen XS zu benutzen. In dieses passen etwa 120 QSL-Karten, es hat die Abmaße und (gefüllt) das Gewicht eines Maxibriefes (2,40 €).

Dieses Behältnis ist durchaus mehrfach verwendbar. Daher verwendet der Kartenprüfer den Behälter mit hoher Wahrscheinlichkeit zum Rückversand der Karten. Legen Sie bitte ein Etikett mit Ihrer Adresse bei. Das Rückport für ca. 120 QSL-Karten innerhalb Deutschland beträgt zur Zeit 2,40 €, bitte diese Summe in Briefmarken beilegen.

In dem von Ihnen mitgesandten Briefumschlag wird Ihr geprüfter Antrag an das ARRL HQ geschickt. Diplomgebühren sollten vorzugsweise durch Angabe einer Kreditkartennummer auf dem Antrag beglichen werden. Sollte die Möglichkeit der Kreditkartenzahlung nicht bestehen (trifft nur auf manuelle Anträge zu) nehmen sie bitte Kontakt mit dem Kartenprüfer auf, um gemeinsam eine mögliche Lösung zu finden. Wir raten dringend davon ab, Bargeld mit einem Antrag zu versenden.

3.5.2 Kartenprüfungen und Veranstaltungen

Neben der brieflichen Bearbeitung von Anträgen sind die Kartenprüfer auch regelmässig auf grösseren (auch regionalen) Veranstaltungen anwesend und nehmen dort umfangreiche Anträge entgegen oder Prüfen kleine bis moderat umfangreiche Anträge vor Ort.

Als Beispiel sei hier nur der Funk.Tag in Kassel, die Antennentage in Werl und der Amateurfunkmarkt in Dortmund erwähnt.

Auf der HAM RADIO ist jedes Jahr ein grosses Kontigent von Kartenprüfern am ARRl Stand anwesend. Dort warden of mehr als 10000 QSLs geprüft.

Zusammenfassend benötigt der Kartenprüfer für einen bearbeitungsfähigen Antrag:

     1.   Den ausgedruckten Antrag aus der Online DXCC Anwendung der ARRL (PDF) oder

     2.   den ausgefüllten manuellen Antrag nebst Deckblatt und der QSL Liste (handschriftlich oder mit   Computerhilfe - Spalten wie von der ARRL gefordert)

     3.   Rückporto zur Rücksendung der QSL Karten an den Antragsteller. In der Regel das gleiche Porto, was man zum Versand aufgewendet hat

     4.   Porto zur Weiterleitung des Antrages vom Kartenprüfer an die ARRL. Dieser beträgt derzeit € 0,90 für einen 20g Brief. 20 Gramm entsprechen etwa 3 Din A4 Seiten Druckerpapier. Bei umfangreicheren Anträgen, die noch in einen STandar Briefumschlag passen, fallen €1,50 an, bei Anträgen die nur in einem Din A 5 Umschlag passen, fallen €3,70 Porto an.

     5.   Nicht zuletzt die Original QSLs. Zwingend nach Band und Mode, bei Online DXCC Anträgen in der Reihenfolge der mit dem Antrag ausgedruckten Liste der QSLs sortiert.
Kopien und eingescannte Qsls werden nicht akzeptiert.
Ausdrucke von eqsl.cc Karten werden nicht akzeptiert, es sei denn, der Rufzeicheninhaber hat die QSL eigenhändig und nachprüfbar unterschrieben und somit zu einer klassischen QSL gemacht.

4. Liste der DXCC Gebiete welche nur im ARRL HQ kontrolliert werden können.

Seit April 2012 dürfen alle DXCC Gebiete von Kartenprüfern geprüft werden. Auch die Beschränkung der Prüfung von 160m Karten wurde 2018 gelockert. Im 160m Fall behält sich die ARRL jedoch eine gesonderte Nachprüfung der relevanten Verbindungen vor.

5. Antragsformulare

Antragsformulare sind bei DK5DC gegen einen SASE erhältlich, diese können bei Bedarf auch kopiert werden.

Am einfachsten ist es jedoch, sich die Formulare im Internet bei der ARRL unter

http://www.arrl.org/dxcc-forms

selbst auszudrucken.

6. Gebühren

Die ARRL ergänzt bzw. präzisiert ab sofort ihre Diplombedingungen dahin gehend, dass zusätzlich zu den Gebühren noch Portokosten fällig sind.
Antragsteller außerhalb der USA, die Diplom und schriftliche Auswertung zugeschickt haben möchten, müssen sieben US-Dollar Porto zu den Diplomgebühren hinzurechnen. Die Zusendung einer einfachen Auswertung in Papierform ohne Diplom schlägt mit drei US-Dollar zu Buche.

Die seit 1. Juli 2006 gültigen Diplomgebühren enthielten im Gegensatz zur bisherigen Praxis nicht die notwendigen Versandkosten. Daher weist der DXCC Branch Manager noch einmal darauf hin, dass die Portokosten sowohl bei Antragstellung in den USA als auch über den Checkpoint fällig werden.

Die Angabe einer Kreditkarte auf dem Antragsformular garantiert eine centgenaue Abrechnung durch die ARRL. Werden ausreichend Dollarnoten beigelegt, erfolgt eine Gutschrift bei Überzahlung. Diese Gutschrift wird nicht erstattet, sondern dem DXCC Konto gutgeschrieben. Die Kreditkarteninformationen müssen jedem Antrag neu beigefügt werden. Die ARRL speichert keinerlei Kartendaten.

Eine Liste genaue Liste der jeweils aktuellen Diplomgebühren ist unter

http://www.arrl.org/dxcc-awards-fees

abgelegt. Das Porto in Euro für die Antragsprüfung bei den Kartenprüfern ist davon unberührt.

Die ARRL erwartet die Diplomgebühren von einer Kreditkarte (Visa, Master o.ä) abbuchen zu können.Bei Online Anträgen (LoTW) oder Online DXCC ist die Angabe einer Kredikarte zwingend. IRC's oder Bargeld werden nicht akzeptiert.

Bei uns eingehende US$ werden auf Risiko des Antragstellers an das DXCC Desk der ARRL weitergeleitet. Dort werden eventuelle Überschüsse gutgeschrieben. Der Antragsteller bekommt dies auf einer Liste aus USA mitgeteilt. In jedem Fall sollte aber bei Barzahlung vorher Verbindung mit dem Kartenprüfer aufgenommen werden.

7. Adressen und Telefonnummern

Checkpoint in USA

DXCC Desk - ARRL HQ
225 Main St.
Newington
CT - 06111
USA

Telefon - +001 860 594 0200
(mo bis fr. von 08 Uhr bis 17 Uhr USA Ostküstenzeit)
FAX - +001 860 594 0259 (24 Stunden)
Email - dxcc(at)arrl.org

 

Field Checkpoints in Deutschland

Peter Glasmacher, DK5DC
Hallenserstrasse 40
59457 Werl
dk5dc at dk5dc . com
Tel. (02922) 9508330

 

Dr. Dieter Messer, DJ9ON
Hoher Wald 31
51519 Odenthal
dj9ona at netcologne . de

 

Michael Oerter, DJ5AV
Birkenweg 19
88633 Heiligenberg
dj5av at darc.de
Tel. (07554) 95 86

 

Falk D. Weinhold, DK7YY
Postfach 350 432
Berlin, 10213
Dk7yy(at)darc.de

 

Lesenswert

The ARRL DXCC Countries List - 16 Seiten, alles wichtige zum DXCC in englisch - zu beziehen über die ARRL (7 US$) The DXCC Yearbook - jedes Jahr neu, 32 Seiten - zu beziehen über die ARRL (7 US$) DXCC-Prüfpunkt in DL (in CQ DL 9/97 Seite 748) DARC und DXCC: Es geht los! (in CQ DL 11/97 Seite 904).
Für Vorträge im OV steht bei DK5DC eine Powerpoint Präsentation zur Verfügung, die auf Anfrage verschickt wird.

DXCC-Listen

To top

DXCC-Länderliste

Die jeweils aktuelle und offizielle DXCC-Länderliste kann bei der ARRL heruntergeladen werden:

www.arrl.org/country-lists-prefixes

DXCC-Abstreichliste (9-Band)

dxc9scrg.xlsDownload als Excel-Datei

DXCC-Checkpoint des DARC - Sonstiges

To top

DXCC - Sonstiges

dk5dc dxcc-uebersicht.pdf 2,03 MÜbersichtsvortrag zum DXCC von Peter, DK5DC
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.