Willkommen im Referat Not- und Katastrophenfunk

Am 23.09.2018 war es wieder soweit: Der Baden-Marathon, einst an die Karlsruher Messe ausgelagert, kehrte zurück in die Stadt. Genau genommen waren es sieben Teilveranstaltungen, die überwiegend gleichzeitig stattgefunden haben. Rund 7800 Starter waren auf der Strecke, die sich durch die Innenstadt von Karlsruhe, Teile von Durlach und benachbarte Stadtteile zog. Zeitgleich fand in der Innenstadt von Karlsruhe der 9. internationale Gospel Kirchentag statt.

Mehr
Dani Halim (YB2TJV)

Erdbeben Sulawesi (2.)

Zur Einführung: mein Name ist Dani Halim, YB2TJV. Als IARU R3 Notfunk-Koordinator erlaubt mir, einige Informationen und Updates vom Erdbeben in Palu und Donggala in der Provinz Zentral Sulawesi zu geben.

 

Das Beben mit der Stärke 7,7 MMI, was später von der Indonesischen Agentur für Meteorologie und Geophysik korrigiert wurde, ereignete sich am Freitag den 28. September um 17:02 Uhr Ortszeit (11:02 UTC) und verursachte auch einen Tsunami, der Donggala und Palu getroffen hat.

Mehr
Greg G0DUB

Erdbeben in Indonesien

In Zentral Sulawesi nahe Donggala hat es ein Erdbeben der Stärke 7,7 in einer Tiefe von 10km gegeben.

Ein Tsunami hat eine Höhe von 1-
3 m erreicht.

Es wird berichtet, dass der Satellit IO-86 aktiviert wurde, um zusammen mit einem Netz auf 7.110 kHz die Kommunikation zu unterstützen.
In dem Gebiet gibt es Stromausfall und Ausfälle der Kommunikation.

Bitte haltet die Frequenzen frei, wenn ihr möglicherweise das Notfunknetz stören könntet.


 Info von Greg G0DUB, Notfunk-Koordinator IARU-Region 1, 28.9.2018; 17:26 MESZ
(Ü: Mike, DJ9OZ)

Mehr
Dani, YB2TJV

Lombok-Update 2

Notfallunterstützung verlängert; 387 Tote insgesamt beim Stärke 7 Erdbeben.

Zu Beginn des sechsten Tages nach dem Stärke 7 Erdbeben, das die Regionen West Nusa Tenggara und Bali getroffen hat, wird die Notfallunterstützung weiter intensiviert. Die Periode der Notfallunterstützung um die Auswirkungen des Bebens in West Nusa Tenggara zu beheben endete am 8.8.2018.

Wegen der vielen Probleme bei der Behebung der Folgen des Bebens hat der Gouverneur von West Nusa Tenggara nun entschieden, die Unterstützungszeit um 14 Tage zu verlängern, was bedeutet vom 12. bis 25. August 2018.

Die Lage im Feld zeigt weiterhin viele Probleme; es gibt z.B. immer noch Opfer, die evakuiert werden müssen, Flüchtlinge, die nicht richtig versorgt wurden und Nachbeben die weitergehen und sogar Erdbeben, die Zerstörungen und Verletzte verursachen und Weiteres. Durch die Einrichtung einer Notfallunterstüzungsperiode gibt es leichteren Zugang zu personeller Entsendung, Nutzung von Resourcen, Nutzung von finanziellen...

Mehr
Dani, YB2TJV

Lombok-Update 1

Hier mein Bericht über die aktuelle Lage zu den Opfern des Erdbebens in West Nusa Tenggara und das Funknetz im Katastrophengebiet. 

Die Mobilfunk-Feststationen funktionieren nach und nach und auch der Repeater in der ORARI NTB Region arbeitet normal. Die Funk- und Amateurfunk-Kommunikation hilft sehr bei der reibungslosen Versorgung von Logistik, Kleidung, Arznei- und Nahrungsmitteln.


Nach dem Bericht der nationalen Katastrophenschutz-Behörde von heute morgen gibt es immer noch viele Gehöfte, denen wegen der schwierigen Lage logistische Unterstützung fehlt. Momentan helfen ORARI West Nusa Tenggara auch mit Helfern von benachbarten Gebieten und aus Jakarta zusammen mit dem Indonesischen Roten Kreuz bei der Kommunikation zur Verteilung von Notwendigem für die Flüchtlinge. 

Nahrungsmittel, Matratzen, Arzneimittel, die aus vielen Regionen Indonesiens kommen, erfordern für die Verteilung ein gutes logistisches Management. 

Wir haben eine nationale Whatsapp Gruppe, um es auch von...

Mehr
Dan, YB2TJV

Notfunk in Indonesien

Im Namen des ORARI Hauptquartiers (Organisasi Amatir Radio Indonesia) hier ein kurzer Bericht über das zweite schwere Erdbeben, das die Insel Lombok diese Woche getroffen hat. Tief getroffene Indonesier auf der Ferieninsel Lombok kehren seit Montag in ihre zerstörten Häuser zurück nach einem starken Erdbeben mit mindestens 98 Toten und mehr als 200 Schwerverletzten.

Viele Bewohner fanden ihre Häuser nach dem Beben der Stärke 7,0 am Sonntag an Nordküste der Insel nur als Trümmerhaufen wieder und waren gezwungen, auf ihren Grundstücken notdürftige Zelte zu errichten.

Die Westregion Nusa Tenggara der ORARI ist bereits unter YB9KA und YB9GV aktiv geworden, um das Gebiet, das nicht mehr durch Mobilfunk versorgt ist, abzudecken. Unglücklicherweise ist die Stromversorgung im gesamten Gebiet von Lombok auch ausgefallen, wo zwei Repeater derzeit durch den Stromausfall ebenfalls betroffen sind. YB9KA versucht zusammen mit Freunden eine 70 A Batterie zu bekommen, um sie während des Stromausfalls in...

Mehr

Wie der Distriktsvorsitzende des Distriktes Westfalen-Süd (O) auf der Seite des Distriktes bekannt gab, konnte der bisherige Notfunkreferent des Distriktes, Stefan (DD6UBS), dieses Amt leider nicht mehr vollständig Wahrnehmen. Der DV bedankt sich bei Stefan für dessen hervorragende Tätigkeit und verbindet dies mit seinen besten Wünschen.

Als Nachfolger im Amt des Notfunkreferenten wurde Ulli Weber (DL4WAT) aus dem Ortsverein O33 ernannt. Ulli ist sehr eng mit dem Katastrophenschutz verbunden und unter anderem als Veranstalter des Wattenscheider Notfunktages bereits einer breiten Menge bekannt.

Das Referat Not- und Katastrophenfunk bedankt sich bei Stefan für seine mehr als 4 Jahre als Ansprechpartner im Distrikt Westfalen-Süd und wünscht Ulli viel Erfolg für seine neue Tätigkeit.

Mehr

Busunfall im Tunnel. Der Fahrer eines mit 30 Fahrgästen besetzten Linienbusses verliert die Kontrolle über das Fahrzeug und prallt gegen die Tunnelwand. Viele Fahrgäste werden verletzt und eingeklemmt, andere irren durch den verrauchten Tunnel...

 

Das war das Szenario einer durch das Landratsamt Karlsruhe angelegten Großübung in Ettlingen bei Karlsruhe. Explizit waren die Funkamateure als Unterstützung mit alternativen Funkverbindungen im Übungsplan aufgeführt.

Mehr

Seit Wochen scheint die Sonne, Regen ist nicht in Aussicht. Ganz Mitteleuropa ächzt unter einer Hitzewelle. So das Ausgangsszenario der Übung „Heißer Fächer 2018“, die am 23.06.2018 in Karlsruhe stattfand.

Mehr

Vom 15.06. bis zum 17.06.2018 fand im oberbayrischen Rosenheim der Notfunk Fieldday des Distriktes C statt. In ca. 9m Höhe waren endgespeiste Antennen für 80, 40, 30 und 20m horizontal aufgebaut und alle Geräte und das Zubehör wurden durchgehend Solar bzw. über Pufferbatterien versorgt. Das ehemalige Übungsgelände der Bundespolizei liegt in einem ruhigen, wilden Wald mit hohen Bäumen, Die Ausbreitung nach Norden war hierdurch behindert, sodass hauptsächlich Stationen im Süden und Westen erreicht werden konnten.


Insgesamt kamen 11 Verbindungen in Olivia und 4 Verbindungen in Pactor-P2P zustande, hauptsächlich auf 40 und 30m. Es wurden Stations-Beschreibungen und Bilder ausgetauscht und Anforderungen an die teilnehmenden Stationen ausgesandt, aus denen sich Dialoge entwickelten. Die Aufgaben waren medizinischer, nautischer, geometrischer und topografischer Natur, z. B.


+++ NFN DL0NFC NFN DL0NFC Anforderung Koordinaten

Bitte recherchieren: Geografische Koordinaten...

Mehr
Mailingliste für den Notfunk im DARC e.V.
Leitlinie Mailingliste „Notfunk“
LL-Mailingliste 150308.pdf
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.