Arbeitsgruppe Distriktarchiv

Gerhard Hoyer (DJ1GE)

Berner Heerweg 137
22159 Hamburg
dj1ge(at)wtnet.de
Telefon: 040 / 250 62 78

Das Archiv entstand aus der Arbeitsgruppe "Geschichte des Amateurfunks in Hamburg", die im Jahre 2000 gegründet wurde. Zu den Mitarbeitern gehörten unter der Leitung von Gerhard Hoyer (DJ1GE) noch Helmut Schicke (DD1HC) und Jürgen Christlieb (DL9RX).
Das Archiv verfügt über umfangreiche Unterlagen zur geschichtlichen Entwicklung des Amateurfunks in der Region Hamburg von den Anfängen in den 20er und 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts bis in die heutige Zeit. Es gehören viele Beiträge aus Büchern, Zeitschriften und Beständen anderer Archive dazu. Ebenso finden sich Informationen zu den Ortsverbänden im Distrikt und zu Persönlichkeiten des Amateurfunks sowie eine beachtliche Sammlung von QSL-Karten und Diplomen. Wegen Einzelheiten wird auf das Inhaltsverzeichnis verwiesen..
Zur Vervollständigung des Archivs werden nach wie vor Unterlagen über Aktivitäten von Amateurfunkstationen, Stationsphotos und QSL-Karten auch aus neuerer Zeit gesucht.
Gerne werden auch QSL-Karten entgegengenommen, die - soweit es sich nicht um QSLs aus der Region Hamburg handelt - an die QSL-Collection weitergegeben werden.
DJ1GE hält zur Geschichte des Amateurfunks Vorträge, die zumeist auf dieser Homepage betrachtet und heruntergeladen werden können.

Distriktsarchiv – Mitarbeit erwünscht

Seit nunmehr 15 Jahren betreue ich ehrenamtlich unser Distriktsarchiv. In diesem Zeitraum konnten viele Dokumente, Fotos, QSLs, CDs, DVDs u.a.m. gesammelt, archiviert und ausgewertet werden, dazu gehören auch Vorträge und Dokumentationen zur Geschichte des Amateurfunks, hauptsächlich die Region Hamburg betreffend (siehe Website des Distriktes unter www.darc-hamburg.de). Es wäre sinnvoll, einen Teil der vorhandenen Unterlagen des Archivs intensiver zu nutzen, so z.B. hieraus vieles zu digitalisieren. Deshalb würde ich es begrüßen, wenn für das Archiv ein weiterer Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin gewonnen werden könnte, der oder die Interesse an Amateurfunkgeschichte hat und mittelfristig meine Nachfolge antreten könnte, die irgendwann mal ansteht. Daher meine Bitte: wer wäre für eine aktive Mitarbeit am Archiv bereit, Einarbeitung wird garantiert. Ich hoffe auf eine positive Resonanz.
vy 73 Gerhard Hoyer, DJ1GE.

Archivinhalt

To top
2018-03 Inhaltsverzeichnis.pdf

Vorträge und Dokumentation

To top

Die bei Distrikts- und Ortsverbandsveranstaltungen in Hamburg von Gerhard Hoyer, DJ1GE gehaltenen Vorträge und Dokumentationen.

Den beteiligten Funkamateuren sei für ihre ehrenamtliche Tätigkeit sehr herzlich gedankt.
Anregungen, Ergänzungen oder Korrekturen bitte an den Betreuer des Distriktarchivs, Gerhard Hoyer, DJ1GE, Berner Heerweg 137, 22159 Hamburg, dj1ge(at)wtnet.de, Telefon: 040 / 250 62 78

Stand: September 2019

 Die Präsentationen sind teilweise sehr umfangreich.
Die Darstellung erfolgt teilweise im Flash-Format, das normalerweise von den Standardbrowsern wiedergegeben werden kann, wenn Adobe Flash installiert ist und der Browser dafür freigegeben wurde.
Die Vorträge im Flash-Format werden zukünftig gegen die Möglichkeit zum Herunterladen im Powerpoint Format ersetzt.

Nr. 1 Die Ursprünge des Amateurfunks in der Region Hamburg

Nr. 1 Die Ursprünge des Amateurfunks in der Region Hamburg

Nr.1 – Die Ursprünge des Amateurfunks in der Region Hamburg

Nr. 2 Die Zeit des DASD

Nr. 2 Die Zeit des DASD

Nr.2 – die Zeit des DASD

Nr. 3 1946 - 1950 Der Neubeginn

Nr. 3 1946 - 1950 Der Neubeginn

Nr.3 –1946 -1950 Der Neubeginn

Nr. 4 Der Aufbruch 1951 - 1960

Nr. 4 Der Aufbruch 1951 - 1960

Nr.4 - Der Aufbruch

Nr. 5 Eitel Fritz Eddelbüttel - Erinnerungen an einen Funkamateur

Nr. 5 Eitel Fritz Eddelbüttel - Erinnerungen an einen Funkamateur

Nr.5 – Eitel Fritz Eddelbüttel Erinnerungen an einen Funkamateur

Schaltbilder zu den im Vortrag erwähnten Sendern

Ein Kleinsender mit Penthode.pdf
Ein mehrstufiger Sender ohne Quarz.pdf

Nr. 6 Die Entwicklung des UKW Amateurfunks in Deutschland (1)

Nr. 6 Die Entwicklung des UKW Amateurfunks in Deutschland (1)

Nr.6 – Die Entwicklung des UKW-Amateurfunks in Deutschland (1)

Nr. 7 Die Entwicklung des UKW - Amateurfunks in Deutschland (2)

Nr. 7 Die Entwicklung des UKW - Amateurfunks in Deutschland (2)

Nr.7 - Die Entwicklung des UKW-Amateurfunks in Deutschland (2)

Nr. 8 1910 -1920 YL's im Amateurfunk

Nr. 8 1910 -1920 YL's im Amateurfunk

Nr.8 – YL's im Amateurfunk

Nr. 9 Die Fotosammlung von John Karlson, SMUA/SM6UA

Nr. 9 Die Fotosammlung von John Karlson, SMUA/SM6UA

Nr.9 Fotosammlung Von John Karlson SMUA/SM6UA

1962 - Die Sturmflut in Hamburg

1962 - Die Sturmflut in Hamburg

Vor 50 Jahren - Die Sturmflut in Hamburg

Wir erinnern uns:
Sturmflut 1962 – Hamburger Funkamateure im Einsatz
Die in der Nacht vom 16./17. Februar 1962, Freitag zum Samstag über die Stadt Hamburg hereinbrechende verheerende Sturmflut, die mehr als 300 Tote forderte und viele Einwohner obdachlos machte, führte auch zum Totalausfall des Telefonnetzes der Deutschen Bundespost und anderer Nachrichtenverbindungen.
Schon am Samstagmorgen trafen sich Funkamateure auf ihren Frequenzen und boten Polizei, Feuerwehr und Behörden im Rathaus spontan an, ein Funknetz aufzubauen. Diese verfügten jedoch über eigene Netze. Lediglich das Bezirksamt Hamburg-Mitte, welches mit ihren im Überschwemmungsgebiet gelegenen Ortsämtern Altenwerder, Finkenwerder und Waltershof keine Verbindungen hatte, nahm das Angebot der Funkamateure an.
So wurde am Sonntagmorgen im 9. Stockwerk des am Hauptbahnhof gelegenen Bezirksamtes im City-Hochhaus eine Feststation eingerichtet, beim Ortsamt Finkenwerder kamen eine Feststation und bei den beiden anderen Ortsämtern bewegliche Stationen zum Einsatz.
Über 400 Funksprüche weitgehend im 80-m-Band wurden in Laufe von 29 Stunden bis zum Montagabend abgesetzt oder empfangen, Hilferufe nach Medikamenten, nach Essen und Ärzten angenommen und weitergeleitet, Telegramme an Angehörige aufgenommen und Nachrichten an andere Behörden und Privatpersonen vermittelt.
Wie Verwaltungsdirektor Goos vom Bezirksamt an den DARC-Distrikt schrieb, ist es durch die selbstlose Hilfe der Funkamateure gelungen, viele der Flutgeschädigten mit Nahrung und Kleidung zu versorgen, dazu auch große Mengen an Material für die Bergungsmannschaften zu beschaffen und die
Fahrzeuge technischer Dienststellen in die betroffenen Gebiete zu leiten.
An dem Einsatz waren nachweislich 39 Personen beteiligt.

Die Sturmflut 1962 - Funkamateure halfen

Herunterladen der Präsentation (Powerpoint)

Sturmflut 1962.ppt 12,06 MDie Präsentation als Powerpoint herunterladen.

Hamradio Vorträge 2009 - 2013

Hamradio Vorträge 2009 - 2013

Hamradio Vorträge

Diese Vorträge wurden im Zeitraum 2009 - 2013 von DJ1GE auf der HAMRADIO gehalten.
Sie liegen hier nur zum Herunterladen im Powerpoint-Format vor.

Download-Links

2009-Griff in die Amaterfunkgeschichte 1946-1960.ppt
2010-Griff in die Amateurfunkgeschichte- Anfänge des UKW-Amateurfunks in Deutschland.ppt
2011-QSL-Karten erzählen Geschichten.ppt
2012-Frühe deutsche Amateurfunkstationen.ppt
2013-Die DASD-Zeit 1927-1945.ppt

Vorstände

To top

Deutscher Amateur- und Sendedienst (D.A.S.D.) Landesgruppenleiter (LGL) bzw. Landesverbandsführer (LVF) der Landesgruppe/des Landesverbandes J Norden/Niederelbe 1927-1945

Deutscher Amateur- und Sendedienst (D.A.S.D.) Landesgruppenleiter (LGL) bzw. Landesverbandsführer (LVF) der Landesgruppe/des Landesverbandes J Norden/Niederelbe 1927-1945

DE- Nummer Call Vor- und Nachname Zeitraum Bemerkungen
0153 EK4AEO Richard Dr. Wohlstadt 20. März 1927 bis Anfang 1933 LGL
0959 D4BAJ + D4AJJ Heinrich Retter Anfang 1933 bis Nov. 1935 LGL
0265 D4KWJ + D4BUJ Gusta Pohl ca. Mai 1935 bis Nov. 1935 LGL i.V.
0356 D4BWJ Rudolf Rapcke Nov. 1935 bis 30.09.1937 LGL / LGF und zugleich technischer Referent
2557 D3IUJ Hans Kogel ab 01.10.1937 LVF Nach Einberufung zum Militärdienst im September 1939 ist Hans Kogel offenbar auch in Abwesenheit zum LV bis zum Ende des Bestehens des DASD formal LVL geblieben
1073 D4KVJ Friedrich Mildner Sept. 1939 bis Dez. 1940 stellv. LVF
3835 Werner Dr. Rakelmann Dez. 1940 bis Juni 1941 stellv. LVF
2491 John L. Ramcke Juni 1941 bis ??? stellv. LVF

Distriktsmanager (DM) im DARC/BZ (britische Zone) Distriktsvorsitzende (DV) im Distrikt Hamburg -E- 1947 - Gegenwart

Distriktsmanager (DM) im DARC/BZ (britische Zone) Distriktsvorsitzende (DV) im Distrikt Hamburg -E- 1947 - Gegenwart

DE- Nummer Call Vor- und Nachname Zeitraum Bemerkungen
DL1WA Rudolf Rapcke Mai 1947 bis Juli 1948 DM DARC/BZ
DE8291 Karl Trautner Juli 1948 bis Mai 1950 DM im DARC/BZ
DL1SD Wolfgang Wichmann Mai 1950 bis Mai 1952 DM im DARC/BZ DV
DL1IN Hansheinrich Heider Mai 1952 bis Juli 1959 DV
DL9OA Günther Kruse Juli 1959 bis Mai 1964 DV
DJ2UO Hubert Kleinermanns Mai 1964 bis Juli 1970 DV
DL9QG Karl-Heinz Muhss Juli 1970 bis Nov. 1976 DV
DJ7HM Werner Völsing Nov. 1976 bis Nov. 1984 DV
DK1GG Norbert Reichelt Nov. 1984 bis Mai 1991 DV
DL6HBT Harry Timm Mai 1991 bis Febr. 1995 DV
DG5HX Thomas Kähler Feb. 1995 bis April 2003 DV
DL4HO Dieter Krannig April 2003 bis April 2008 DV
DXZF3 Ehrhart Siedowski April 2008 (komm.) Nov. 2008 - Okober 2012 DV
DL9XBB Felicitas Wolff Okt. 2012 DV

Ehrenteller

Ehrenteller des Distrits

Ehrenteller des Distrits

DK2QI

Uwe

23.03.1987

DK2NH

Heinz Günther

04.04.1987

DL8RU

Werner

01.09.1987

DL9RX

Jürgen

05.03.1988

DL9HAS

Klaus

29.10.1988

DJ8WQ

Helmut

29.10.1988

DJ7HM

Werner

08.04.1989

DK6HP

Gerd

28.10.1989

DL8HBE

Peter

05.03.1990

DL2HAI

Ingrid

22.04.1990

DL8QQ

Hermann

24.11.1990

DL1LP

Ulrich

13.03.1991

DL1HAZ

Walter

14.09.1991

DK1GG

Norbert

22.02.1992

DK9HN

Walter

22.02.1992

DJ7HK

Hubert

17.10.1992

DF7HD

Horst

17.10.1992

DC8FK

Ulrich

27.03.1993

DJ8DE

Jürgen

27.03.1993

DL8LF

Hans

12.06.1993

DF2LH

Thomas

12.06.1993

DL1HAB

Adolf

12.06.1993

DK5JI

Hans

12.06.1993

DJ3CB

Ulrich

12.11.1994

DL3HCM

Martina

12.11.1994

DF7HI

Thomas

12.11.1994

DL1HK

Andreas

12.11.1994

DJ6JB

Günter

12.11.1994

DJ2YS

Gerhard

12.11.1994

DJ1GE

Gerhard

12.11.1994

DL9WB

Hans-Hermann

12.10.1996

DD1HC

Helmut

12.10.1996

DJ2RV

Hans

07.03.1997

DL1PM

Ernst

08.11.1997

DJ3AG

Helmut

08.11.1997

DL3ZL

Herbert

19.05.2001

DL3HDB

Hanfried

19.05.2001

DL4HAZ

Carmen

12.10.2002

DL6XB

Bernhard

12.10.2002

DL3XU

Winfried

12.10.2002

DG5HX

Thomas

05.04.2003

DL1LAD

Dieter

16.04.2005

DG3XA

Andy

16.04.2005

DL4HO

Dieter

15.11.2008

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.