Gorzow (Polen) 2014

 

Wir waren auch 2014 wieder zum Amateurfunktreffen im polnischen Gorzow.
Gleich am Eingang des Geländes konnte man ein QLF-Zertifikat erhalten, natürlich nur nach entsprechender Leistung: Man musste die Morsezeichen seines Rufzeichens mit dem linken Fuß geben! Q-Gruppen wie z.B. QSL für "Bestätigung" oder QRS für "Geben Sie langsamer" sind ja im internationalen Funkverkehr alte Bekannte. QLF "Geben Sie mit dem linken Fuß" ist die Steigerung von QRS, aber natürlich eine inoffizielle (aber auch internationale) Q-Gruppe.
Es gab aber auch wieder vieles zu sehen, z.B. Antennen auf dem Vorplatz der Halle.

 

 

Morsetaste, mit dem Fuß zu bedienen
Zertifikiat, wenn man damit Zeichen geben konnte

3. Notfunkübung

To top

3. Notfunkübung in Brandenburg

Bei dieser Übung waren wieder Funkstationen aus ganz Brandenburg beteiligt. Es waren Standorte und vorgegebene Texte zu übermitteln. 

Station DL2KMK

Internationales Leuchtturm-Wochenende

To top

Internationales Leuchtturm-Wochenende

Am internationalen Leuchtturm-Wochenende im August haben wir uns erstmals beteiligt. Günther, DG2BZE, hatte Plätze für unsere Sender am Leuchturm Buk bei Kühlungsborn organisiert. Es beteiligten sich 544 Funkstationen von Leuchttürmen aus aller Welt. Unten ist auch unsere QSL-Karte für dieses Ereignis zu sehen., die an unsere QSO-Partner versandt wurden.

QSL-Karte
Die Antenne von DL2BWG/LH war schwierig aufzubauen, arbeitete aber hervorragend.

Aachen

To top

EVU-Treffen in Aachen

Im Rahmen der EVU-Runde (siehe unten) waren wir in diesem Jahr in Aachen (September). Neben vielen Gesprächen mit den anderen OMs und etwas sightseeing waren vor allem der Vortrag von OM Ralph, DH3WR, zum Thema HAMNET und die anschließende Besichtigung der Technik in der RWTH sehr interessant.

EVU ist eine übliche Abkürzung für EnergieVersorgungsUnternehmen. In der EVU-Runde treffen sich Funkamateure, die in so einem Betrieb arbeiten oder gearbeitet haben. Der Ortsverband Neuenhagen hatte Jahrzehnte eine Klubstation auf dem Gelände des großen Umspannwerkes Neuenhagen.

Antennen-Labor der RWTH Aachen
DH3WR erläutert uns das Hamnet im Raum Köln/Aachen