Die unten stehende Pressemitteilung wurde von mehreren lokalen Zeitungen veröffentlicht, so dass wir auf regen Besuch hoffen.

Quellennachweis Bild: Archiv Gemeinde Neuenhagen bei Berlin

Bilder zu Vergrößerung anklicken!

Fuchsjagd


Anlässlich der Feiern "650 Jahre Petershagen" wurde am 11. März von Ronny, DG5BRE, eine Fuchsjagd in der Umgebung von Petershagen/Eggersdorf organisiert. Daran nahmen neben uns auch Funkamateure von anderen Ortsvereinen aus Brandenburg sowie aus anderen Bundesländern teil.


Die Fuchsjagd ist ein für alle offener Sport, eine Amateurfunkgenehmigung ist für die Teilnahme nicht erforderlich. Neben einigen jungendlichen Teilnehmern waren auch zwei YLs (YL= Abkürzung für "young lady" = junge Dame) vertreten, eine erfahrene und international erfolgreiche Fuchsjägerin von ca 25 Jahren und ein Mädchen von ca. 10 Jahren. Dieses hatte offensichtlich auch Erfahrung und hat sich wacker geschlagen.


DL2KMK von unserem Ortsverein und DM9KS vom Ortsverein Strausberg (Y21) nahmen erstmalig an einer Fuchsjagd teil und machten sich vorsichtshalber zusammen auf den Weg. Peilgerräte konnten wir ausleihen. Den Fuchs - ein versteckter Sender - im Wald zu finden, war zwar nicht schwierig, aber es kommt ja auf die Zeit an, die man dafür braucht. Deshalb waren die erfahrenen Teilnehmer ("Profis") auch im Sport-Dress angetreten und einige hatten eigene Peilempfänger.


Die Fuchsjagt geht in eine Datenbank des DARC ein und die Ergebnisse können im Internet eingesehen werden.

Ausleihgeräte (oben), darunter: DL2KMK ist startklar! Bilder zur Vergrößerung anklicken.

Digitale Sprache - Vortrag DM9KS

Einige von uns (dl2bws und dg0fe) hatten ja schon vor Jahren mit digitaler Sprache experimentiert und waren dabei sogar international wirksam geworden. Inzwischen haben sich mehrere Systeme etabliert, die zum Teil von der Industrie entwickelt wurden. Diese produziert auch entsprechende Geräte. Neben den großen internationalen Firmen, die zumeist nur ihr eigenes System verkaufen, gibt es auch kleinere, die universelle Produkte für mehrere Systeme anbieten. Häufig wurden diese Geräte von Funkamateuren entwickelt und sind keine kompletten Funkstationen, sondern weniger teure Zusatzteile für Computer, mit denen digitalen Funkgeräten der verschiedenen Systeme die Teilnahme am internationalen Funkverkehr ermöglicht wird. Eines dieser Geräte ist der DV4mini (DV für digital voice = digitale Sprache), den das Bild links zeigt. In Verbindung mit dem Laptop wird dem dahinter stehendem Handfunkgerät ein Repeater mit Zugang wahlweise zu einem von vier digitalen Systemen geboten. In einem Vortrag stellte uns Silvio, DM9KS, auf unserer Monatsversammlung im Mai das System vor und führte auch noch eine Verbindung mit einem OM in Frankfurt (Oder) über das dortige Relais vor. Und das alles aus unserem Tagungsraum im Bürgerhaus Neuenhagen, das ist beeindruckende, von Funkamateuren entwickelte Technik!

EVU-Runde in Frankfurt

In diesem Jahr traf sich die Funkrunde der Energieversorger in Frankfurt am Main. Es gab den üblichen Stadtrundgang, der diesmal von einer besonders humorvollen Führerin gestaltet wurde. Interessant für uns als Funker war aber auch eine Führung durch das Depot des Deutschen Kommunikationsmuseums. Normalerweise - und so auch hier - enthält das Depot eines Museums deutlich mehr Exponate als das Museum selber. Vieles, was im Depot aufbewahrt wird, kann man nur zu besonderen Anlässen, z. B. einem Jubiläum, meist auch nur kurze Zeit im Museum sehen. "Kommunikation" war Jahrzehnte eine Domäne der Post, neben Telefon und Funktechnik stehen daher auch Postkutschen und neuere Fahrzeuge der Post im Depot. Wir sahen die älteste Telefontechnik mit Arbeitsplätzen des heutzutage unbekannten "Fräulein vom Amt" von vor 150 Jahren, an Technik der ersten automatischen Telefonanlagen mit Hebdrehwählern aus den 1920er Jahren konnten wir "telefonieren" und modernere Sattelitenanlagen fehlen auch nicht. Natürlich lagern dort auch Telefone aller Art, angefangen von solchen, die man aus Disney - Comics kennt bis zum heutigen Smartphon.

 

Den Abschluss des Treffens bildete wie immer ein gemütlicher Abend mit vielen Gesprächen,  nicht nur über den Amateurfunk.

 Bilder zur Vergrößerung anklicken

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.