Amateurfunk zwischen Elbe und Lübecker Bucht - nördliches Niedersachsen - Hamburg - südöstliches Schleswig-Holstein - Helgoland


Liebe YLs und OMs im Distrikt E,Als Fortführung unseres Seminares zu den digitalen Betriebsarten veranstaltet der Distrikt E am 24. November von 10:00 - 17:00 Uhr im Konferenzraum K2 des NDR in Lokstedt ein Workshop Seminar zum Thema Brandmeister Netz im Norden und Erstellung bzw Anpassung der Codeplugs.

Mehr

Das Beste kommt wieder zum Abschluß des Jahres: der Amateurfunkflohmarkt in Hamburg ist wieder da!

Mehr

Am Sonntag, den 28.10.2018 trafen sich 17 YLs und 10 begleitende OMs beim Herbst-YL-Treffen in Hamburg-Lokstedt.

Ein ausführlicher Bericht im Bereich YL-Referat !

Mehr

Der Ortsverband E13, Hamburg Alstertal begeht im Jahr 2019 sein 50-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass haben wir den Sonder-DOK 50E13 beantragt und ein neues Alstertal Diplom HAD50 entworfen. Das Diplom ist vom Diplomausschuss des DARC bereits genehmigt und auch der Sonder-DOK 50E13 wurde den Clubstationen DL0AT und DK0HAT für das Jahr 2019 bereits zugeteilt.

Mehr

Ehrhart, DF3XZ, gibt diese Informationen zu Watt32:

 

"Wie bereits im DARC Rundspruch 15/2017 gemeldet, gibt es das Programm Watt32 mittlerweile in der Version 4.63.2. An den Personenschutzgrenzwerten hat sich seit 2013 nichts mehr geändert, neu hinzugekommen sind allerdings die Amateurfunkbänder 4m und 60m, sowie die BEMFV-Formulare vom Oktober 2014. Inzwischen haben auch weitere Antennenkabel...

Mehr

Distrikt Informationen

To top

Der Einzugsbereich des Distriktes Hamburg erstreckt sich von Helgoland über Cuxhaven, Stade, Lüneburg, Hamburg und Reinbek bis hin nach Lübeck und Scharbeutz. Dieses entspricht dem Zuständigkeitsbereich der ehemaligen OPD Hamburg. Ihm gehören fast 2.000 DARC-Mitglieder an. Der Distrikt selbst teilt sich auf in 39 Ortsverbände (OV) mit den DOK E01 (Cuxhaven) bis E39 (Ratzeburg). In diesen örtlichen Zusammenschlüssen der Mitglieder findet das eigentliche Vereinsleben statt.
Der Distrikt Hamburg hat ein Informations-Telefon. Unter der 040 - 18045251 Rufnummer  können Auskünfte zum Amateurfunk eingeholt werden.

Die aktuelle Information über Distrikt, Ortsverbände und vieles Mehr !

Datenschutz - Zugriff nach Anmeldung im Mitgliederbereich

 

Wenn Sie kein DARC-Mitglied sind, helfen Ihnen gern der Distriktvorstand oder die Ortsverbände weiter.

Zur Übersicht der Ortsverbandstreffen


Ihr Ansprechpartner im Distrikt Hamburg (E)

Felicitas Wolff
DL9XBB
E-Mail: dl9xbb@darc.de

Vorstand

To top

zur Anzeige auf "mehr" klicken

Vorstand

Vorstand

Distriktvorsitzende

Felicitas Wolff (DL9XBB)

Ilkstraat 20
22399 Hamburg-Poppenbüttel
Telefon: 040- 18045252
Mobilrelefon: (0173) 2412668
eMail: DL9XBB(at)darc.de
- 1993 Lizenz
- 2005 Distrikt-Vorstandsmitglied
- 2006-2011 YL-Sprecherin des DARC e.V.
- 2008-2012  Stellvertretende DV

Stellvertretender DV

Mike Kapplusch (DB1BMK)

Auefeld 1
21789 Wingst
Telefon: 04754-8681
eMail: db1bmk(at)darc.de
- 1997 Lizenz
- 2006-2009 Stv. OVV E32
- seit 2008 Webmaster E32
- seit 2010 OVV E32
- seit 13.10.2012 Stv. DV E

Stellvertretender DV

Jan-Henrik Schulz (DG8HJ)

Drosselstraße 62
25474 Ellerbek
Telefon 04101-8699439
dg8hj(at)darc.de
Lizenz seit 1993
stv. OVV E15 seit 2012


Kassenwart

Günther Stegemann (DL3XAQ)

Zollenspieker Hauptdeich 42
21037 Hamburg
Telefon: 0 40 / 723 82 88
eMail: dl3xaq(at)darc.de
- 1989 Lizenz
- 1993 - 1999 Stv. OVV E3Ø
- 2007 Kassenwart E3Ø
- Oktober 2009 Distrikts-Vorstandsmitglied

YL Referentin des Distrikts

Carmen Zibell (DL4HAZ)

Rellinger Weg 58
22457 Hamburg
Telefon: 0 40 / 559 65 66
eMail: dl4haz(at)darc.de
- 1977 Lizenz
- 1998 Redakteurin Hamburg-Rundspruch
- 2002 Ehrenteller des Distriktes E
- 2006-2011 Schriftführerin Distrikt E
Seit 13.10.2012 YL-Referentin Distrikt E

Öffentlichkeitsarbeit und Schriftführung

Peter Wolff (DJ9LN)

Ilkstraat 20
22399 Hamburg-Poppenbüttel
Telefon : 040 - 18045252
Mobiltelefon: (0162) 2184875

eMail dj9ln(at)darc.de
- 1985 Lizenz  
- seit 2005 Referent für Öffentlichkeitsarbeit
- 2006 - 2007  Vorstandsmitglied des DARC
- April - November 2008 Stv. DV (komm.)
- 2009-2012 Stellvertretender DV

EMV/EMVU*

Rolf Strehlau (DK9LJ)

Am Stadtpark 6
22844 Norderstedt
Telefon: 040 / 522 61 86
eMail: dk9lj(at)darc.de
- 1995 Lizenz
- 2002 EMV/EMVU Beauftragter E12
- 2006 Stellvertretender OVV E12
- 2008 OVV E12
- November 2008 Distrikt-Vorstandmitglied

AJW*-Referat

Jan-Henrik Schulz (DG8HJ)

Drosselstraße 62
25474 Ellerbek
Telefon 04101-8699439
dg8hj(at)darc.de
Lizenz seit 1993
stv. OVV E15 seit 2012


UKW und Technik

Günther Stegemann (DL3XAQ)

Zollenspieker Hauptdeich 42
21037 Hamburg
Telefon: 0 40 / 723 82 88
eMail: dl3xaq(at)darc.de
- 1989 Lizenz
- 1993 - 1999 Stv. OVV E3Ø
- 2007 Kassenwart E3Ø
- Oktober 2009 Distrikts-Vorstandsmitglied

Funkbetrieb und Diplome

Hans-Martin Strycker (DL9HCO)

Alte Landstraße 57 a
22962 Siek
Telefon: 0 41 07 / 95 30
eMail: dl9hco(at)darc.de
- 1992 Lizenz
- 2002-2008 Stv. OVV E09
- November 2008 Distrikt-Vorstandsmitglied

 

 

Webmaster

Martin Fritz (DL2HAO)

Otto-Burrmeister-Ring 88a
22309 Hamburg
Telefon: 040/6301782
eMail: dl2hao(at)darc.de

- 1978 Lizenz
- 1993 - 2012 Spartenleitung Amateurfunk  NDR BSG

und das ist unser Kollege im Hintergrund

Hallo! Ich bin der, der immer da ist!
Als leider nur anwählbares Vorstandsmitglied höre ich auf den Namen  040 -18045251
Wenn Sie also keinen von meinen menschlichen Kollegen erreichen können, wenden Sie sich einfach an mich. Ich notiere mir dann alles.
Mein Betreuer, das ist der DJ9LN, fragt mich abends, wenn er Feierabend hat, ob ich ihn gut vertreten und was ich für ihn notiert habe. Und dann meldet er sich umgehend bei Ihnen, das hat er mir fest versprochen.

Relaisfunkstellen im Distrikt

To top

Auszug aus Repeatermap als PDF Datei

2018 11 13 repeatermap.pdf

So entstand die DK3ML Relaisliste/karte

So entstand die DK3ML Relaisliste/karte

Vor etwa zwei Jahren ( 2014 ) fragte ich mal im Distrikt an, ob Jemand eine aktuelle Liste der Relais in und um Hamburg habe oder erstellen könnte, weil die früher existierenden nicht mehr gepflegt wurden. Damals ohne Erfolg.
Wegen des Scanbetriebes und der immer wieder wechselnden Relais und deren Daten begann ich deshalb 2015, für mich privat eine Liste der Relais anzufertigen, die ich erreichen konnte. Auf 2m und 70cm ändern sich oft die Bedingungen, und mal hörst du entfernte Relais, mal nicht.
Wenn der Scanner auf einer qrg anhält kann ich über die Liste schnell feststellen, um welches Relais es sich handelt und wo es steht.

Nachdem ich ca. 3 Din-A-4 Seiten fertig hatte fragte ich die Webmaster der Distriktseite, ob sie Interesse hätten, und bald landete meine Liste dort.

Kurz darauf meldete sich Bernie, DL6XB und schickte mir eine Menge Ergänzungen. Seitdem kümmerten wir beide uns um die Aktualisierung.

Im Herbst 2016 meldete sich Martin, DK3ML per Mail bei mir und bot an, die Relaiskarte zu erstellen. Über viele Nächte tauschten wir per E-Mail Gedanken und Ideen aus, bis nach verschiedenen Versionen die heute über den Link auf der Distriktseite erreichbare Seite entstand, nun unter der Regie von Martin.

Und ich bin begeistert:

Aus einem Stück Papier mit wenigen Zeilen über die Liste der Daten entstand die

interaktive Relaislandkarte,

die für viele Funkamateure nützlich sein kann.

Sie entstand, weil mehrere Funkamateure Hirnschmalz, „Know-How“ und Zeit investierten ! Für mich ist das gelebter HAM-Spirit !!

Unser wunderschönes Hobby bietet sehr viele Möglichkeiten, etwas für sich selbst als auch für Andere zu tun, und das macht auch noch Spaß !!



73, Winni, DL3XU

Distr. Rundspruch - Hamburg-Rundspruch HHRS

To top

Zeit und Frequenzen

Tag und ZeitArtVerantwortlichQRGBemerkungen
Sonntag 10.00 UhrDLR/DLS/LOC/VFDB

DL4HAZ/DL2EP/DH8HAM/
DJ4RAM/DL3XU

438,700 FMDF0HHH
Sonntag 10:00 Uhrditodito029,690 FMDF0HHH
Node 76975
Sonntag 10:00 Uhrditodito145,6625 FMDB0XH bei Übertragung
Stand: August 2018, Winni, DL3XU

Der Rundspruch für Zuhörer im Internet

Lizensierte Funkamateure können weltweit auch via Echolink teilnehmen, wenn sie sich bei DFØHHH mit der Nodenummer 76975 einloggen oder über Teamspeak zu hören: http://www.teamspeak.com/

Meldungen für den HH-Rundspruch

Du kannst Meldungen von allgemeinem Amateurfunkinteresse für den HRS bis spätestens Freitag 18.00 Uhr senden an:
hrs(at)df0hhh.de
Dabei schreibe bitte immer in die Betreffzeile, in welcher Woche Deine Nachricht verlesen werden soll.
Beispiel: KW 08-10: Wahl bei E xx ( KW für Kalenderwoche)
Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen. Unsachliche Texte werden gelöscht.

Hamburg-Rundspruch Linkzitate

To top

Die Links aus dem Deutschlandrundspruch findet man direkt beim DARC
bei den entsprechenden Rundsprüchen,
also hier nachsehen.

18. November 2018

Der Spruch des Tages:
"Es hat keinen Sinn, den Brunnen zuzuschütten, wenn das Kind verbrannt ist."
Heinz Ehrhardt (1909-1979) - deutscher Unterhaltungskünstler

Zitat Link

Leoniden

Quelle: https://www.funkamateur.de/nachrichtendetails/items/leoniden2018.html

Barbados QRV bis 20.11.2018

Quelle: https://www.funkamateur.de/nachrichtendetails/items/8P9AE.html

Oldie-Funk-Party 18.11

Quelle: https://www.funkamateur.de/nachrichtendetails/items/hot_2018.html

DARC e.V. auf YouTube

Link: https://www.youtube.com/watch?v=45D8kquED54

Link: https://www.youtube.com/user/DARCHAMRADIO
Quelle: https://www.darc.de/home/

AMSAT-DL Phase-4A mit Es’hail-2 gestartet

Quelle: https://www.darc.de/home/

Stratosphärenballon-Start im TV

Quelle: http://www.nord-ostsee-Rundspruch.de/

DB0RCH: Neues 70cm Relais (südliche Heide)

Quelle: https://www.darc.de/der-club/distrikte/h/

CTCSS-Blocker bei DBØXH

Quelle: http://dl4cs.de/?Empfaenger-Baugruppen___-_Empfaenger-Features___CTCSS-Blocker&normal

Amateurfunkflohmarkt in Hamburg

Link: http://www.amateurfunk-harburg.de

Distriktseminar Digital

Quelle: https://www.darc.de/der-club/distrikte/e/aktuelle13/detailansicht/news/sa-24-november-2018-distrikt-e-seminar-zu-den-digitalen-betriebsarten/

Radio DARC

Link: http://www.darc.de/nachrichten/radio-darc/

OV-Treffen im Distrikt

Link: https://www.darc.de/fileadmin/filemounts/distrikte/e/Termine/OV_Treffen.pdf

Quelle: http://www.darc-hamburg.de


Mitmachen beim Rundspruch: Frag dl3xu(at)dar.de

Hamburg-Rundspruch vom 18. November 2018 - Redaktion Sharam DJ4RAM - Online bis 09.12.2018

11. November 2018

 

Zunächst der Spruch des Tages:
"Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde,
aber dafür die richtigen."
John Winston Lennon
Musiker, Komponist, Schauspieler u.
Friedensaktivist
Er lebte von 1940 bis 1980.

Zitat

Link

Europa’s dritter Polar-orbitaler Wetter Satellit ist im Orbit

Den Originaltext in Englisch findet ihr Quelle:
https://www.southgatearc.org/news

DMR-Relais DB0IL am Kieler Ostufer gestartet

Quelle: http://www.nord-ostsee-rundspruch.de/

Rückschau auf das YL-Treffen

https://www.darc.de/der-club/distrikte/e/referate/yl-referat/yl-mitteilungen-archiv-einzelansicht/news/rueckschau-auf-das-yl-treffen-des-distriktes-hamburg-am-28102018-1/

DX-News

Quelle: https://www.amateurfunk-mvp.de/rundspr/rs1018.php

Satelliten-PTT-Handfunkgerät IC-SAT100

Quelle: https://www.funkamateur.de/nachrichtendetails/items/ic-sat100.html
und: http://radioaficion.com/news/icom-partnership-with-iridium-communications/

Radio DARC

Link: https://www.darc.de/nachrichten/radio-darc/

Workshop Seminar zum Thema Brandmeister Netz im Norden

https://www.darc.de/der-club/distrikte/e/aktuelle13/detailansicht/news/sa-24-november-2018-distrikt-e-seminar-zu-den-digitalen-betriebsarten/

OV-Treffen im Distrikt

Link: www.darc.http://www.darc-hamburg.dede/fileadmin/filemounts/distrikte/e/Termine/OV_Treffen.pdf

Mitmachen beim Rundspruch: Frag DL3XU at DARC.de

Hamburg-Rundspruch vom 11. November 2018 - Redaktion Bahmann, DH8HAM - Online bis 02.12.2018

._._.


Hamburg-Rundspruch aktueller Text

To top

Jeweils von Montag bis Samstag der laufenden Woche

Vom 18. November 2018

Der Spruch des Tages:

"Es hat keinen Sinn, den Brunnen zuzuschütten, wenn das Kind verbrannt ist."
Heinz Ehrhardt (1909-1979) - deutscher Unterhaltungskünstler


Es folgen überregionale Meldungen:


Leoniden wieder da: Sternschnuppenglück für Funkamateure

Für Meteor-Scatter-Liebhaber wie auch für Sternengucker gleichermaßen interessant ist der im sichtbaren Bereich etwa vom 6. bis zum 30. November (mit einem schwach ausgeprägten Maximum am 17. 11. gegen 2230 UTC und lt. IMO eventuell einem Nebenmaximum am Vortag gegen 1700 UTC) andauernde Meteorschauer der Leoniden. Dieser wird von Bruchstücken des Kometen Tempel-Tuttle verursacht. Das Maximum soll in diesem Jahr nur eine eher geringe Zenitrate (ZHR) von 10 Meteoren pro Stunde erreichen. Aufgrund der vergleichsweise hohen Eintrittsgeschwindigkeit der Meteore dieses Stroms (71 km/s) ziehen die Sternschnuppen relativ schnell den Himmel entlang.

Von Funkamateuren für MS-QSOs nutzbar ist sogar die Zeit etwa vom 6. November bis zum

  1. November. Wer die Meteor-Aktivität lediglich empfangsseitig verfolgen will, kann mit einem für SSB und CW tauglichen Empfänger und einer nach Norden zeigenden Richtantenne (Polarisation ist gleichgültig) auf der Frequenz 144,412 MHz die mit 200 W aus JP70NJ sendende Bake SK4MPI verfolgen. Im Laufe der Zeit sollten Pings oder gar Bursts zu hören sein. Lange Bursts sind wegen der o. g. hohen Eintrittsgeschwindigkeit unwahrscheinlich. Hörbeispiele gibt es z. B. auf der Website von Martina, DL7MAR. Ganz ohne Empfänger und Antenne gelingt das auch mit einem Web-SDR, z. B. dem von DK1ML in Frankfurt a.M.

Auch auf den oberen KW-Bändern sowie auf 6m und 4m sind MS-Erscheinungen zu beobachten und hier sogar stärker ausgeprägt also auf dem 2-m-Band.

Weitere nützliche Details findet Ihr im ungekürzten Originalbeitrag auf: https://www.funkamateur.de/nachrichtendetails/items/leoniden2018.html


Barbados QRV bis 20.11.2018

Noch bis zum 20.11. ist unter der bewährten Leitung von Sigi, DL7DF, ein siebenköpfiges deutsch-polnisches Team mit dem Callsign 8P9AE aus Barbados, IOTA NA-021, Locator GK03ge QRV. Mit insgesamt drei Stationen werden alle Bänder von 10 m bis 160 m, also auch 60 m, in CW, SSB, RTTY und FT8 bedient. Weitere Informationen gibt es bei DL7DF. Das Team freut sich, bereits über 21.000 Verbindungen ins Log gebracht zu haben.

Anfängliche Herausforderungen mit der 110-V-Stromversorgung konnte das Team lösen. Leider zeigen sich jedoch immer wieder Egoisten im Pile-up. Diese rufen, rufen und rufen, ohne zwischendurch zu hören. Das stört die QSO-Abwicklung erheblich.

Lowband-OPs werden gebeten, entgegen der auf den höheren Bändern üblichen Verfahrensweise ihr Call nicht einmal, sondern zweimal und in moderater Geschwindigkeit zu geben, da die erfahrenen OPs sonst im QRM und QRN keine Chance haben, die leisen Signale zu identifizieren.

Tnx Info Frank, DL7UFR

Quelle: https://www.funkamateur.de/nachrichtendetails/items/8P9AE.html


Homebrew & Oldtime-Equipment Party am 18. November

Einmal im Jahr stellen die Selbstbauer und die Liebhaber von Oldtime-Geräten gemeinsam ihre Kreationen auf der HOT-Party vor. Ein Hauch von Chirp liegt in der Luft und etwas längere Umschaltpausen werden wohlwollend geduldet. Kunstvoll reanimierte Museumsstücke geben ebenso wieder Lebenszeichen von sich wie allerneueste Schöpfungen rund um ICs und SMDs. Sachkundig gewartete kommerzielle Funktechnik trifft sich mit konsequentem Eigenbau. Das reaktivierte TX-Erstlingswerk aus den frühen Jahren Ihrer Amateurfunk-Karriere oder ein wieder zum "Spielen" gebrachter alter RX berechtigen allein schon zum Eintritt.

Sie benötigen also keineswegs eine vollständige Selbstbaustation oder eine komplette alte Collins-S-Line, um die HOT-Party mitfeiern zu können. Auch "Tabus" wie die 5-W-QRP-Grenze engen die Freizügigkeit dieses drahtlosen Treffens nicht ein. Auch wer einen Bausatz aufgebaut hat, ist gerne willkommen.

Also "anything goes", wie man sich das bei HOT gleich gedacht hat? Nicht ganz, bei der HOT-Party draußen bleiben muss die Kombination von "buy & plug & play".

Die HOT-Party am 18. November 2018 ist wiederum unterteilt. Von 1300 UTC bis 1500 UTC findet sie auf 7010 kHz bis 7040 kHz statt und anschließend von 1500 UTC bis 1700 UTC auf 3510 kHz bis 3560 kHz. Die Teilnahme ist in vier Klassen möglich.

Die detaillierte Ausschreibung ist bei der QRP-Contest-Community unter www.qrpcc.de -> Contestrules -> HOT Party (Deutsch) hinterlegt.

Quelle: https://www.funkamateur.de/nachrichtendetails/items/hot_2018.html


DARC e.V. auf YouTube

In unserer Video-Reihe "Interview unter dem Turm" stellen wir Ihnen Funkamateure und ihre Leidenschaft für ihr Projekt bzw. den Amateurfunk vor. In der dritten Folge sprechen wir mit Peter Glasmacher, DK5DC, Mario Hayungs, DJ7MH, und Günter Dittko, DK2DQ. Das Team hatte vom Amateurfunkzentrum in Baunatal aus den WAG-Contest am 20./21. Oktober bestritten. Auf unsere Interviewfragen berichten Sie über die "Faszination Contest".

Den kurzweiligen Videobeitrag finden Sie auf dem DARC-YouTube-Kanal "darchamradio" unter dem Link https://www.youtube.com/watch?v=45D8kquED54. Weitere Videos aus dem DARC e.V. finden Sie auf unserem Kanal unter https://www.youtube.com/user/DARCHAMRADIO – wir freuen uns jederzeit über neue Abonnenten.

UND:

AMSAT-DL Phase-4A Transponder auf Es’hail-2 Satellit gestartet

Es’hail-2-Sat mitsamt des AMSAT-DL Phase-4A-Transponders wurden am 15. November erfolgreich mit einer Falcon-9-Rakete der Firma SpaceX erfolgreich gestartet. Der Start erfolgte um 21.46 Uhr deutscher Zeit von der legendären Startrampe 39A, von welcher schon Apollo 11 zum Mond und die Jungfernflüge des ersten Space Shuttles Columbia und der SpaceX Falcon Heavy gestartet wurden.

Rund eine halbe Stunde nach dem Start wurde der Satellit von der Trägerrakete in einem geostationärem Transferorbit ausgesetzt. Von dort wird sich Es’hail-2 mit seinem eigenen Antriebssystem in den nächsten Tagen und Wochen Richtung geostationärem Orbit bewegen und dort seine endgültige Position von 26° Ost über Zentralafrika einnehmen. Nach der Inbetriebnahme und anschließenden Tests wird der Amateurfunktransponder, welcher interkontinentale Verbindungen innerhalb eines Gebiets zwischen Brasilien, Europa und Afrika bis nach Thailand ermöglichen wird, für die allgemeine Nutzung von Funkamateuren freigegeben. Das Phase-4A Projekt wurde durch großzügige Unterstützung des Satellitenbetreibers Es’hailSat aus Doha (Katar) und unter Mitwirkung des katarischen Amateurfunkverbandes (Qatar Amateur Radio Society QARS) ermöglicht.

Quelle beider Meldungen: https://www.darc.de/home/


Radio DARC

Die Folge 196 informiert über neue Verbreitungswege von DARC auf Kurzwelle, die u.A. gute Rapporte aus Europa und Asien erbrachten sowie weitere Bürger-Radios, die Radio DARC nun aussenden. Den Schwerpunkt bildet der Weltraum. Christian Reiber, DL8MDW spricht mit Erbauern über den für den 19.11.2018 geplanten Start des Qubesat Move-II der TU München. Eva-Maria, DG9FMG, informiert in der Technik- Ecke über Solarzellen, deren Einsatz im Move-II weiter erforscht wird.

Im Rahmen dieser Sendung sind viele informative und spannende Beiträge zu hören. Radio DARC hat seine Hauptsendezeit am Sonntag um 11:00 Uhr Ortszeit auf 6.070 und 7.440 kHz in AM und ist im Raum Hamburg mit einem einfachen KW-Radio im 49m-Band zu hören.

73, Ulrich DL2EP


Weiter mit regionalen Meldungen:


Der Stratosphärenballon-Start vom 10. August in Flensburg kommt ins Fernsehen

Am vergangenen Wochenende (3./4. November) fanden Dreharbeiten des ZDF im Raum Flensburg statt. Für einen Beitrag des Wissensmagazins "Terra Xpress" sollte die Geschichte eines Stratosphärenballons mit Amateurfunk-Nutzlast nacherzählt werden, dessen Flug am 10. August am Flugplatz Flensburg-Schäferhaus seinen Anfang nahm und dann viel weiter als ursprünglich geplant bis nach Mittelschweden verlief, wo er nach seinem Rücksturz zur Erde von einem einheimischen Funkamateur aufgefunden wurde. Für die Dreharbeiten wurde am vergangenen Sonntag ein weiterer Stratosphärenballon gestartet, diesmal jedoch ohne Amateurfunknutzlast. Am Tag zuvor begannen die Dreharbeiten bei Hans-Jürgen DJ3LE in Silberstedt, wo die Verfolgung der Flugdaten per APRS nachgestellt wurde. Danach wurde bei Tycho DO5FL in Flensburg filmisch festgehalten, wie der E-Mail-Verkehr mit den schwedischen Funkamateuren verlief.

Am Sonntag wurde im Museum "Phänomenta" in Flensburg ein Interview-Take gedreht, in dem dargestellt wurde, wie das gesamte Projekt entstand. Hier waren Tycho DO5FL, Rainer DL3LBR, Peter DB5NU und Timo DK9WE von den Flensburger Ortsverbänden M03 und Z79 anwesend. Danach wurde für den Filmdreh am Flensburger Flugplatz ein weiterer Stratosphärenballon gestartet, der – wie auch beim „Original“ am 10. August – von Peter DB5NU vorgenommen wurde. Während des Ballonstarts waren auch der Distriktsvorsitzende Rolf DL1VH und das frühere VFDB-Vorstandsmitglied Dieter DF3LR als Besucher anwesend. Der Ballon enthielt diesmal keine Funktechnik, lediglich eine leere Styroporbox mit einem Adressaufkleber wurde für die Filmszene am Ballon angebracht. Laut Berechnung müsste der Ballon auf der dänischen Insel Fyn gelandet sein. Eine Fundmeldung liegt bis dato jedoch noch nicht vor. Nach dem Start wurde die Verfolgungsjagd in einem Pkw mit zwei Studenten der Fachhochschule Flensburg und Tycho DO5FL nachgestellt. Im Fahrzeug selbst kam jede Menge funktechnisches Equipment zum Einsatz. Die Szene mit der Bergung des Ballons in Schweden wurde am vergangenen Montag in einem deutschen Waldstück nachgedreht.

Tycho DO5FL dankt im Namen des ganzen Teams dem Erlebnismuseum Phänomenta sowie der DARC-Geschäftsstelle und dem VFDB-Vorstand für die Unterstützung. Diese Geschichte zeigt die gute Zusammenarbeit von Wissenschaftlern und Funkamateuren sowie die OV-übergreifende Öffentlichkeitsarbeit und weltweiten Hamspirit. Der Verlauf dieser Geschichte zeigt auch, dass sich jede Art von Öffentlichkeitsarbeit für unseren Funkdienst lohnt. Als Sendetermin des Beitrags in der ZDF-Reihe "Terra Xpress" wurde der 30. Dezember um 18:30 Uhr angekündigt, steht aber noch nicht endgültig fest.

Quelle: http://www.nord-ostsee-rundspruch.de/


DB0RCH: Neues 70cm Relais in der südlichen Heide

Am 7. Oktober hat im Heidekreis eine weitere Relaisfunkstelle ihren Probebetrieb aufgenommen, und die ersten Kinderkrankheiten sind überwunden. DB0RCH befindet sich auf dem Silogebäude der Raiffeisen Centralheide (ehemals LBAG) am Bahnhof Schwarmstedt. Das Silo liegt direkt neben den Gleisen auf einer Höhe von 29m über N.N. Die Antenne befindet sich an der Nordseite des Gebäudes in einer Höhe von etwa 29m über Grund.

DB0RCH soll die Lücke zwischen DB0SFA im Norden und den hannoverschen Repeatern im Süden schließen. Die Relais-Ausgabe ist 439,0625 MHz mit normaler Ablage. Es arbeitet digital in C4FM und auch analog in FM, die Umschaltung erfolgt automatisch. Zum Auftasten ist ein CTCSS-Ton von 110,9 Hz erforderlich. In Kürze soll dieses Relais auch notfunktauglich ausgebaut werden.

Weitere Details gibt es auf der Webseite des OV Walsrode, H02, Wir sind immer an Erfahrungsberichten interessiert!

73, Jan, DK1OM

Quelle: https://www.darc.de/der-club/distrikte/h/


CTCSS-Blocker bei DBØXH aktiv

Im analogen Sprechfunk ist die Aussendung von Squelch-Subtönen nach dem CTCSS-Verfahren weit verbreitet. Hier wird dem Modulationssignal unterhalb des NF-Übertragungsbereiches, beim Sprechfunk üblicherweise ja ca. 300...3000 Hz, ein sinusförmiges Tonsignal unterhalb dieses Bereiches hinzu gemischt. Während für den Squelch bzw. die Rauschsperre sonst entweder die Signalstärke oder das Rauschsignal ausgewertet und das Audiosignal unter- bzw. oberhalb der Schwelle für empfangswürdige Signale abgeschaltet wird, geschieht dies beim CTCSS-Verfahren, wenn beim Empfänger der CTCSS-Ton nicht ausgewertet werden kann. Hier wird das Audiosignal also abgeschaltet, wenn kein oder nicht der richtige Ton vorhanden ist oder dieser mit zu kleinem Signal-Rauschabstand ankommt. Wäre dieser Subton nicht sinusförmig, würden die Obertöne ins Übertragungsband fallen und beim Empfang stören. Bei diesem Verfahren wird also nicht nur das Rauschen unterdrückt, sondern auch andere Störsignale, welche geeignet sind, die Rauschsperre zu öffnen. Im Gegensatz zur herkömmlichen Rauschsperre lassen sich somit auch Aussendungen anderer Stationen unterdrücken, die entweder einen anderen oder gar keinen Subton aussenden.

Gebräuchlich sind beim CTCSS-Verfahren Subtöne von 67 bis 250,3 Hz

Weil sowohl der Übertragungsbereich des NF-Verstärkers als auch der Lautsprecher in Funkgeräten Frequenzen unterhalb von 300 Hz benachteiligt, ist von diesen Tönen beim Empfang normalerweise nichts zu hören. Wenn der Empfänger aber mit einem externen Lautsprecher mit größerem Frequenzumfang betrieben wird, können diese Töne störend sein. Noch schwieriger wird es, wenn das Signal zur Weiterverarbeitung direkt am Demodulator abgegriffen wird, da der mit ausgesendete CTCSS-Ton hier praktisch ungeschwächt in Erscheinung tritt. Besonders große Probleme kann dies bei Relaisfunkstellen verursachen, weil der Modulations-Begrenzer des Senders bzw. auch eine dort etwa vorhandene ALC- oder Kompressor-Schaltung den Dynamikumfang verkleinert.

Zur Unterdrückung eines CTCSS-Subtones mit bekannter Frequenz eignet sich ein fest darauf abgestimmtes Notch- bzw. Kerbfilter. Verwendbar ist hier zum Beispiel eine Schaltung, mit einem Doppel-T-RC-Glied. Seit einiger Zeit ist beim Amateurfunkrelais DBØXH im Westen Hamburgs eine solche Schaltung mit 3 Notch-Filtern erfolgreich im Einsatz.

Beste Grüße Claus, DL4CS

Den ungekürzten und technisch sehr interessanten Beitrag mit Beschreibung der Schaltung findet Ihr unter: http://dl4cs.de/?Empfaenger-Baugruppen-Empfaenger-Features_CTCSS-Blocker&normal


Termine im Distrikt:

Amateurfunkflohmarkt in Hamburg ist wieder da:

In der guten alten Zeit, viele Hamburger Funkamateure werden sich erinnern, gab es an verschiedenen Orten in Hamburg Amateurfunk-Flohmärkte und das war gut so. Leider sind seit einigen Jahren keine mehr in Hamburg oder direkter Nachbarschaft veranstaltet worden.

Das wollen der Ortsverband E-07 Hamburg-Harburg des DARC und die Amateurfunk AG der Technischen Uni Hamburg jetzt zum Jahresausklang ändern und wiederholen unser letztjähriges Event:

Am Samstag dem 29.12.2018 findet darum im Hauptgebäude der Technischen Universität Hamburg ein Amateurfunk-Flohmarkt statt.

Einlass ist um 9:00 MEZ. Für das leibliche Wohl wird natürlich auch gesorgt.

Standreservierungen bitte unter Tel. oder SMS: 0178-187 7063

Informationen gibt es auf der Homepage des OV E-07, www.amateurfunk-harburg.de

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme, alle funktechnik Begeisterten sind aufgerufen vorbei zu kommen!

Vy 73 de andreas DL2OBH (OVV DARC Ortsverband Hamburg-Harburg E07)


Ausbildungsfunkbetrieb bei E13

Erinnert Ihr Euch noch an Euer erstes Funkgespräch nach bestandener Prüfung? Vielleicht ja auch an die eigene Nervosität vor dem neuen Medium. Für die Teilnehme unseres laufenden Ausbildungskurses ist es jetzt soweit. Auch sie wollen diesen Schritt wagen.

Am kommenden Samstag, dem 24. November startet der Ausbildungsfunk unseres Kurses. Einige Teilnehmer treffen sich an der Clubstation DL0AT, um dort unter dem Rufzeichen DN6AT ab ca. 10:00 Uhr auf Stationen warten, die mit ihnen ihre ersten Funkgespräche führen wollen. Zwei andere Gruppen starten zeitgleich bei Ehrhart DF3XZ unter dem Call DN3XZ und bei Horst DF7HD unter DN1HAT.

Starten werden sie auf 145,550 MHz und 430,275 MHz, um später auch auf anderen Frequenzen beider Bänder zu rufen. Sie würden sich sicher über viele Kontakte freuen und noch mehr, wenn sie dann auch eine QSL-Karte von Euch erhalten. So können sie dann ihren Erfolg in Händen halten.

Also, unterstützt bitte die Anfänger und seht über die kleinen Fehler hinweg, die sie vielleicht machen werden.

73, Horst DF7HD Ausbildungsreferent bei E13


Distriktseminar Digital

Liebe YLs und OMs im Distrikt E,

Als Fortführung unseres Seminares zu den digitalen Betriebsarten veranstaltet der Distrikt E am 24. November von 10:00 - 17:00 Uhr im Konferenzraum K2 des NDR in Lokstedt ein Workshop Seminar zum Thema Brandmeister Netz im Norden und Erstellung bzw Anpassung der Codeplugs.

Als Referenten konnten wir Tobias, DL7TJ gewinnen. Um praktisch arbeiten zu können, muss jeder Teilnehmer Rechner und Funkgerät samt Programmierkabel mitbringen. Anmeldungen sind über das Formular auf der Seite des Distriktes möglich. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.

vy 73 de Jan DG8HJ stv. DV und AJW Referent im Distrikt Hamburg (E) Quelle: https://www.darc.de/der-club/distrikte/e/aktuelle13/detailansicht/news/sa-24-november-2018-distrikt-e-seminar-zu-den-digitalen-betriebsarten/


OV-Treffen im Distrikt

In der kommenden Woche, der KW 47 sind folgende OV-Treffen im Distrikt geplant: Montag, den 19.11.2018 E37 Dienstag, den 20.11.2018 E13, E14 Mittwoch, den 21.11.2018 E25, E09

E14 hat im November seinen OV-Abend in Großensee um 18:00 Uhr gemäß Absprache Die genauen Uhrzeiten sowie die Lage des OV-Lokals sind im Internet nachzulesen. Änderungen möglich.

73, Ulrich DL2EP

Link: https://www.darc.de/fileadmin/filemounts/distrikte/e/Termine/OV_Treffen.pdf Quelle: http://www.darc-hamburg.de

und E28 meldet:

wegen einer vorgezogenen "Weihnachtsfeier" bzw. Weihnachtsessens am 4.12. entfällt der eigentliche OV-Abend von E28 am 11. Dezember.

Vy 73 de Wolfgang, DK5XO OVV E28


Damit sind wir am Ende des heutigen Rundspruches angekommen. Nachrichten für den nächsten Rundspruch bitte bis zum kommenden Freitag 18.00 Uhr senden an hrs(at)df0hhh.de. Sollte die Mail zurückkommen, bitte direkt an DL3XU(at)darc.de schicken. Bei allen Nachrichten bitte in die Betreffzeile an den Anfang die gewünschten Kalenderwochen schreiben. Und eine dringende Bitte: Alle Nachrichten an uns nur als Text in der E-Mail schicken. BITTE KEINERLEI ANHÄNGE!!!

Ich wünsche allen Geburtstagskindern eine fröhliche Feier, allen Kranken baldige Genesung und allen Zuhörern einen schönen Sonntag. Auf 70cm, 2m und 10m finden getrennte Bestätigungsverkehre statt. Wer uns über Funk nicht erreicht, kann seine Bestätigung auch im Internet über DL3XU(at)darc.de abgeben. Dabei freuen wir uns auch über Bestätigungen von Stationen, die uns über andere Links, Relais oder Audiostreams gehört haben. Für das ZAP-Diplom gelten nur Bestätigungen, die am heutigen Sonntag bis Mitternacht eingetroffen sind.

Auf 70cm kommen wir gleich zum Bestätigungsverkehr. Vorher verabschiede ich mich von den Hörern auf den zugeschalteten Frequenzen und im Internet.

Danke für Eure Aufmerksamkeit - Sharam, DJ4RAM

Ergebnisse der Bestätigungen HRS 2017

To top

Anzahl der Runden : 50
Anzahl der Bestätigungen :9692
Anzahl der verschiedenen Calls : 671
Durchschnittliche Beteiligung : 194

Ergebnisse, die ersten 10 Plätze

Anzahl Calls
50 DB9XC, DC3XQ, DC4XY, DF7HR, DG1HAJ, DG1LHM, DG4HJ, DG7YEX, DH8HAM, DK1MC,DK9AT, DL6BS, DL6XB, DO1HRP, DO5DBA, DO6HM
49 DC0WU, DF2HS, DF2OL, DG3LBA, DG3XD, DH5BY, DK9XQ, DL2SWK, DL8HAW, DM5LW, DO2HD, DO3JPO, DO5DJH, DO6KBH, DO7SK, DO9BM
48 DC6DJ, DC8CI, DF7HD, DK3XX, DL6XAT, DL9HAY, DL9HBC, DN1LNF
47 DC2LR, DC7BK, DF5HD, DF5HG, DJ1HND, DL1MRD, DL3LI, DL9HAQ, DO1FBH, DO4HG, DO4HR, SWL PETR
46 DD3MK, DF3XZ, DG9HL, DK3KH, DL2GJ, DL3HAE, DO0KFG, DO6AI
45 DB7HJ, DB8XP, DL1HAL, DL5HAQ, DO1UKR, OZ1RON
44 DH1HC, DJ6ZD, DJ9LN, DK0HAT, DK6HT, DK7LK, DK8XK, DL2HCJ, DL4HCL, DL5HBD, DL8HAV, DL9CG
43 DC2LO, DF9QM, DH2SH, DJ7IJ, DK4HQ, DK5XU, DL3XX, DL7MAT
42 DC6LKL, DJ3HB, DK0TEU, DL6HAH, DL9XAW, DO2JSA
41 DB1WA, DC3HC, DG8HW, DO4TUX, DO9VK
40 DE1ASF, DF0HY, DF1LNF, DF2MH, DG0BBL, DL9XBB

...

Anzahl Calls
50 DB9XC, DC3XQ, DC4XY, DF7HR, DG1HAJ, DG1LHM, DG4HJ, DG7YEX, DH8HAM, DK1MC,DK9AT, DL6BS, DL6XB, DO1HRP, DO5DBA, DO6HM
49 DC0WU, DF2HS, DF2OL, DG3LBA, DG3XD, DH5BY, DK9XQ, DL2SWK, DL8HAW, DM5LW, DO2HD, DO3JPO, DO5DJH, DO6KBH, DO7SK, DO9BM
48 DC6DJ, DC8CI, DF7HD, DK3XX, DL6XAT, DL9HAY, DL9HBC, DN1LNF
47 DC2LR, DC7BK, DF5HD, DF5HG, DJ1HND, DL1MRD, DL3LI, DL9HAQ, DO1FBH, DO4HG, DO4HR, SWL PETR
46 DD3MK, DF3XZ, DG9HL, DK3KH, DL2GJ, DL3HAE, DO0KFG, DO6AI
45 DB7HJ, DB8XP, DL1HAL, DL5HAQ, DO1UKR, OZ1RON
44 DH1HC, DJ6ZD, DJ9LN, DK0HAT, DK6HT, DK7LK, DK8XK, DL2HCJ, DL4HCL, DL5HBD, DL8HAV, DL9CG
43 DC2LO, DF9QM, DH2SH, DJ7IJ, DK4HQ, DK5XU, DL3XX, DL7MAT
42 DC6LKL, DJ3HB, DK0TEU, DL6HAH, DL9XAW, DO2JSA
41 DB1WA, DC3HC, DG8HW, DO4TUX, DO9VK
40 DE1ASF, DF0HY, DF1LNF, DF2MH, DG0BBL, DL9XBB
39 DH1RR, DH2HAW, DK3UM, DK8XM, DL0YLE, DL2LAO, DL4XU, DL5XW, DL5XY, DL9HAU, DO3ZAG
38 DB1HA, DC6JC, DF8HZ, DJ4CO, DK7DM, DL1SXB, DL3HXR, DL6JWH, DM8TT
37 DF5FD, DG4HH, DK5OE, DK8HD, DO1AC
36 DK0HE, DK9LJ, DL2GLO, DL3HX, DL5XN, DL8HAG
35 DK2AZ, DK6LQ, DL2EP, DL3HCV, DL6KVH, DL7TJ, DL9HCV, DO3LU
34 DF8HU, DL9HCO
33 DF9HJ, DG8AAR, DJ3LM, DK5XO, DL3FO, DO2BN
32 DH5PG, DK9HS, DL2HAD
31 DC5XP, DJ4RAM, DK9HJ, DO7KN
30 DF2HP, DF3HH, DL5XAH, DM1XY, DO1MBL, DO9KN
29 DC4HN, DH3AS, DK8XW, DL0AT, DL9HDA, DL9NH
28 DH6HX, DO2SKW
27 DD4LFN, DG2LAW, DK7XD
26 DB7SH, DF5WXF, DJ8PW, DL1HBL, DL6HCX, DL9HCU
25 DF8BS, DJ8EE, DK5LW, DL2XAU
24 DF2HAS, DO1HRS
23 DC2FK, DK6HW, DL0BUX, DL1XAS, DL5SW, DO5DL
22 DG9XE, DJ1JL, DM1BM, DO6PQ
21 DL3SHA, DL5RFK, DO7TPB
20 DB3LAH, DG3HAN, DM5RG
19 DC3DC, DF9HW, DO1LDL, DO4EMT
18 DF2HG, DF3HA, DG2HAW, DH3HAS, DL8BDO, DO7STL
17 DC2HI, DF7BY, DH4HAM
16 DB5BH, DB7HL, DD1GV, DG1XA, DG5HB, DJ3DH, DL4SWA, DL8HAC, DL8LDN, DO1KLN
15 DB9HI, DL6HBA
14 DF7HF, DF9UT, DG5XO, DH3ZR, DJ9TA, DK6JE, DL7ADG, DO1FHR, DO2LPK, DO7BRA, SQ3RLL
13 DK0PH, DK7HD, DL1SA, DL4HO, DO2WN
12 DK3ML, DK6LH, DK9XH, DL4HCX, DL8LAD, DM4DL, DO1LIM
11 DB7RS, DH3BAR, DH4MW, DL5HCM, DL7BW, DL8XI, DO1HTS, DO4MBH, DO5STH, HS0ZHO
10 DC5XL, DG2TS, DK0MBB, DL3HAT, DL4FZ
9 9A8KL, DD5UU, DG3CAN, DG5HAD, DK1AT, DK7XM, DL0TKK, DO5EF, SWL NICO
8 DB5HN, DC6CO, DC7DA, DD4AS, DG5BKM, DG7BST, DJ2XY, DK1ESD, DK3HXN, DK5PV, DO1KFS, DO2HBD, DO2LMG, DO7TED
7 DF6LT, DF7HQ, DG7HF, DL0EH, DL4CH, DL9FC, DO1BMK, DO1DAN, DO3ZS, DO7NN, SWL DIET
6 DB2VZ, DC8HT, DC9LG, DD2XW, DD9HK, DF4XV, DG3BEQ, DG5SUX, DH2FN, DH8BAR, DK4HP, DK7XW, DL0MFH, DL4APT, DL5HN, DL6LI, DL6NDK, DM3LOL, DO3MFS
5 DB2LP, DC4HW, DD2LQ, DJ6SR, DJ8KV, DL0FKW, DL2AST, DL2HBL, DL4BBD, DL4XH, DL6XY, DL8HXP, DL8UD, DO4EPH, PD0GJE
4 DB7XO, DD0HS, DD4TS, DF1HK, DF4HA, DF9VOY, DG1SUL, DG3LAH, DG8HJ, DH2BE, DJ3HX, DK1EP, DK2WHS, DK4HH, DK6HY, DL1IQ, DL1RLH, DL6HAW, DL7A, DL7HAR, DL8LBY, DL9HAR, DO3ZR, DO5HR, SWL MANF, SWL SVEN
3 DB3DR, DB4XN, DB5RRH, DB7AG, DD2BL, DD5HN, DD9LH, DF3HM, DG3AAH, DG3TP, DH1ST, DH3IKO, DK4LZ, DK9MOS, DL1DQF, DL2EDE, DL3GJ, DL4WLF, DL5MKG, DL6HAM, DL9HCR, DN6JWH, DN8THW, DO2GMA, DO2LRD, DO6RLH, DO9HSV, SM5WXF
2 DB2SF, DB8RS, DC5BT, DC6AB, DD2BH, DD2LU, DD9LBL, DF1HC, DF1LEO, DG0TD, DG1HAS, DG1LJP, DG2HAM, DG5HW, DG9HX, DH1DAC, DH1ND, DH8BAT, DH8LAR, DH9HAW, DJ1RT, DJ2YV, DJ7AO, DJ7DG, DK0IZ, DK3NK, DK3UD, DK7KT, DL0HEW, DL0HMB, DL0HWL, DL2HAO, DL2OBH, DL2XAI, DL3HCA, DL3XAC, DL4CS, DL4KBR, DL5GTA, DL6HBX, DL6HCF, DL8KD, DL9SUD, DM4DM, DM5KT, DN1LEO, DO1HBF, DO1HL, DO1LVS, DO1LWG, DO3CR, DO3LEN, DO4HF, DO4HJ, DO4LB, DO4TKL, DO5BEN, DO9NK, DR0F, SWL ENRI
1 DB0ALG, DB1RY, DB2AG, DB5AI, DB6BN, DB7LG, DB7RZ, DB9AZ, DC0LD, DC0MK, DC1BQ, DC1JT, DC2XG, DC3HA, DC7FL, DC7UG, DC8FJ, DC9HL, DC9XX, DD0XT, DD1OPI, DD1XV, DD2HS, DD3HF, DD4D, DD6AA, DD9RP, DF0W, DF1ED, DF1NF, DF1TH, DF2FK, DF2XH, DF3SP, DF4HR, DF6HT, DF6HZ, DF7BW, DF8KF, DG0LHZ, DG1BAD, DG1HJB, DG1LH, DG1XT, DG2HF, DG2LSS, DG3HC, DG3PJ, DG4HA, DG5HR, DG6LBL, DG6XU, DG7BT, DG9BEB, DH1LAI, DH3LK, DH3SUP, DH4BAE, DH5SL, DH6CB, DH7AS, DH8HW, DJ0IF, DJ0JB, DJ2HS, DJ3CQ, DJ3LE, DJ4JT, DJ4KW, DJ7RK, DJ8NO, DJ9OI, DK0IK, DK0MOS, DK1NI, DK2LF, DK3XU, DK4JV, DK4VN, DK5QH, DK6FL, DK6HM, DK6LV, DK8OL, DK8WW, DK8XV, DK9HY, DL0HSH, DL0LG, DL0LMG, DL0OT, DL0WAL, DL1BDQ, DL1CI, DL1DR, DL1DVK, DL1HBU, DL1HDZ, DL1JM, DL1MV, DL1SLH, DL1XA, DL1YES, DL2CK, DL2HAU, DL2LAU, DL2NQF, DL2SYC, DL2XAF, DL2ZL, DL3BBL, DL3BCO, DL3BKH, DL3LAH, DL4BBF, DL4HAR, DL4HAZ, DL4LAB, DL4XAV, DL4ZP, DL5AQ, DL5HAW, DL5HBY, DL5HCK, DL5OCD, DL5XB, DL6BBT, DL6BEN, DL6DBL, DL6HBR, DL6LV, DL6YEA, DL7AT, DL7FE, DL8AT, DL8HBB, DL9DAK, DL9EBG, DL9HCL, DL9HL, DL9HX, DL9OAH, DL9XA, DL9XAM, DN7JSA, DO1FH, DO1HOS, DO1LHP, DO1LWL, DO1NH, DO1TI, DO2BA, DO2BM, DO2HSP, DO2MIG, DO2OD, DO3BJ, DO3BRG, DO3JMB, DO3SHB, DO3VSU, DO4HCR, DO4ZA, DO5CA, DO5SPA, DO5TOL, DO6BX, DO6ZMR, DO7BG, DO8ABC, DO8EZ, DO8HDT, DO8PKA, DO8TZ, DQ17YOTA, EA3HSL, KE0HWZ, M6DHD, OE7JPI, OH1LA, OU9HJ, OZ1SBO, PD3UTR, SWL ACEC, SWL ERWI, SWL HEIN, SWL JANA, SWL JENS, SWL MALI, SWL MANU, SWL RALF, SWL SEBA, SWL UWE, UT8IDJ, VK6RO, ZS6PJF

Statistik Hamburg-Rundspruch mit Stand vom 19.12.2017

To top
Jahr Stationen Bestätigungen Durchschnitt/ Woche
1999 318 5484 134
2000 326 5843 143
2001 359 6425 143
2002 416 7008 156
2003 371 5992 133
2004 387 6559 149
2005 373 6458 147
2006 372 6857 155
2007 329 6009 131
2008 702 6900 138
2009 588 6645 136
2010 647 6863 143
2011 557 6876 140
2012 620 7199 147
2013 643 7623 156
2014 605 7467 152
2015 657 7774 155
2016 651 8606 172
2017 671 9692 194

Kleine Geschichte des Hamburg-Rundspruchs

Vorgänger des Hamburg-Rundspruches war das „Hamburg-Sprachrohr“.
Wann das begann, konnte ich nicht herausfinden, wohl aber, wann es endete:

Hamburg-Sprachrohr schweigt

Der besonders im norddeutschen Raum gern gehörte Hamburger Distriktsrundspruch, das ,,Hamburg-Sprachrohr“ hat mit Ende des Jahres 1969 seine Sendungen leider eingestellt. DL9WQ, dem OP der Rundspruchstation DL0HY, sowie DL1VS und DL1ID, den OPs der beiden Relais-Stationen, sei für Ihre langjährige Tätigkeit herzlich gedankt.“

Quelle: DL-QTC 2/1970


Nachfolger wurde dann der Hamburg-Rundspruch....

Kleine Geschichte des Hamburg-Rundspruchs

Kleine Geschichte des Hamburg-Rundspruches

Vorgänger des Hamburg-Rundspruches war das „Hamburg-Sprachrohr“.
Wann das begann, konnte ich nicht herausfinden, wohl aber, wann es endete:

Hamburg-Sprachrohr schweigt

Der besonders im norddeutschen Raum gern gehörte Hamburger Distriktsrundspruch, das ,,Hamburg-Sprachrohr“ hat mit Ende des Jahres 1969 seine Sendungen leider eingestellt. DL9WQ, dem OP der Rundspruchstation DL0HY, sowie DL1VS und DL1ID, den OPs der beiden Relais-Stationen, sei für Ihre langjährige Tätigkeit herzlich gedankt.“

Quelle: DL-QTC 2/1970


Nachfolger wurde dann der Hamburg-Rundspruch


Für viele Funkamateure und SWLs im Raum Hamburg und Umgebung ist es schon Tradition: Sonntagmorgen den Hamburg- Rundspruch zu hören!

Zum Frühstück und Kaffee die neuesten Nachrichten aus dem Amateurfunk zu hören gehört für viele schon zur allsonntäglichen Routine und, fällt der Rundspruch mal aus, gibt es meist Nachfragen auf dem Band, was denn los sei.

Auf Grund von Nachfragen per E-Mail, Telefon oder im persönlichen Gespräch wissen wir von vielen noch nicht lizenzierten Zuhörern, dass auch bei ihnen der Rundspruch zum Sonntag dazugehört. Und über Echolink hören weltweit Funkamateure zu, was uns Bestätigungen z.B. aus ganz Europa, aber auch Australien, USA, Thailand usw. beweisen.

Der Rundspruch wird von einer kleinen Crew aus zurzeit vier bis fünf Mitgliedern verlesen. Und im Durchschnitt 150-200 Bestätigungen pro Woche erlauben den Schluss: Das kommt an!


Ein wenig Geschichte


Angefangen hat das alles in den Jahren 1969/70. Heiner, DC2XK hatte wahrscheinlich als Erster die Idee dazu und verlas abwechselnd mit Bruno, DK5XL den Hamburg-Rundspruch zunächst auf Direktkanal, später dann auf dem 70-cm- Relais unter dem Call der Clubstation DL0LH.

Andreas DL1HK, Marita DL3HCM und Thomas DF7HI bildeten dann im Anschluss das Rundspruchteam, und später stießen Bernie DL6XB, Ekkehard DL6HCE, Carmen DL4HAZ und Winni DL3XU dazu, während andere wieder ausstiegen.

Das zurzeit (2016) aktive Team besteht aus Carmen, DL4HAZ, Sharam, DJ4RAM, Bahmann,DH8HAM, Ulrich,DL2EP und Winni, DL3XU. Ende 2018 wird Sharam aus beruflichen Gründen aussteigen, weshalb wir gerne „Neue“ begrüßen werden.



So entsteht ein Hamburg-Rundspruch


Meist beginne ich am Donnerstag mit der Textsammlung. Aus dem Internet lese ich über die Seite „Winnis Links“ Nachrichten aus und stelle diese zusammen. Dazu ergänze ich den Gesamttext mit Nachrichten, die uns von Hörern in unsere Box geschickt wurden.

Dabei gehört es zu meinen Freiheiten als Redakteur, auch mal selbst zu einem Thema, das mit Amateurfunk zu tun hat, eigene Informationen zusammenzustellen, zu lange Meldungen zu kürzen und zeitlich überholte rauszuwerfen.

Das Verlesen sollte nicht viel länger als eine halbe Stunde dauern, also muss ich darauf achten, nicht zu viel an Infos hineinzupacken. (Das entspricht etwa 10 Din-A-4-Seiten, halbseitig beschrieben oder einem einfachen Textfile von 25 bis maximal 30 KB).


Zum Vorlesen brauche ich nur eine einfache Funkausrüstung


Zur Zeit ( 2018 ) senden wir nur auf dem 70-cm-Relais DF0HHH auf 438,700 MHz, und Bernie, DL6XB, überträgt auf 2m ( DB0XH, 145,6625 MHz) und auf 10m ( DF0HHH, 29,690 MHz ).

Nach dem Rundspruch macht der lesende Redakteur dann den Bestätigungsverkehr auf 70cm, während Andere aus der Crew auf 10m bzw. 2m die Bestätigungen entgegennehmen. Die gesammelten Rufzeichen werden dann an mich per E-Mail für die jährliche Auswertung weitergeleitet.


Und wozu der ganze Aufwand ?


Es kann sich doch jeder selbst diese Nachrichten zusammenstellen!? Stimmt! Wer ein paar Stunden Zeit pro Woche investiert, kann das genauso machen. Die Menge der bestätigenden Stationen aber zeigt uns, dass unser Service gern angenommen wird. Und das motiviert! Außerdem macht Beides wirklich Spaß: Sowohl das Zusammenstellen von Nachrichten und deren Bearbeitung als auch das Vorlesen selbst.

Denn als Redakteur habe ich zwar die Möglichkeit, nach meiner subjektiven Wertung Informationen auszuwählen, bin aber auf der anderen Seite für meine Aussendungen verantwortlich und natürlich der sofortigen Kritik meiner Zuhörer ausgesetzt. Auf diesem schmalen Grat zu wandern und die Balance zwischen Nachrichtenauswahl, Beachtung des Zeitlimits, Zuverlässigkeit und Verlässlichkeit der Meldungen und eines vernünftigen persönlichen Auftritts beim Vorlesen zu halten, ohne dabei die eigene Note zu verstecken, ist reizvoll und eine immer wieder neue Herausforderung!

Und natürlich muss man ständig Verbindung halten zu den Mitredakteuren, um Termine zu koordinieren und – auch wenn jemand verhindert ist – um sicherzustellen, dass jeden Sonntag der Rundspruch läuft.

Außer den oben genannten Redakteuren arbeiten noch mit:

Bernie, DL6XB: Übertragung des HRS – Horst, DF7HD: Bestätigungen auf 2m – Holger, DG7YEX: Bestätigungen 2m direkt in Drage – Carsten, DC3HC: Bestätigungen 10m – und Martin, DL2HAO so wie Peter, DJ9LN, die unsere Texte auf die Distriktseite stellen.

 

Der Hamburgrundspruch ist unabhängig von irgendwelchen Institutionen und / oder Gremien oder Vereinen. Jede(r) Redakteur/in stellt seine/ihre Meldungen in Eigenverantwortung zusammen. Und es macht uns allen einen Riesenspaß!


Wenn Du mehr Infos brauchst oder gern mitmachen möchtest, melde Dich gerne bei mir

( DL3XU at darc.de )


Winni, DL3XU, im Oktober 2018




Immer noch gesucht: Verstärkung für die Rundspruchredaktion

für unsere wirklich interessante Arbeit als selbstverantwortliche Redakteure des Hamburgrundspruches suchen wir Verstärkung.
Wenn Du einen Sonntag im Monat Zeit hast und das Relais DF0HHH auf 438,700 MHz gut erreichst, erfüllst Du schon die meisten Voraussetzungen, in unser Team einzusteigen.
Die Tricks und Kniffe, die es noch zu beachten gibt, zeigen wir Dir dann schon.
Und auch, wenn Du Dir noch nicht sicher bist, sondern Dich erstmal informieren möchtest, frag ruhig mal an und melde Dich bei Winni, DL3XU at darc.de

Vielen Dank - Winni, DL3XU

Sonder DOK - Clubstationen und Diplome

To top

Clubstationen

Diplome


Sonder DOK

S-DOK OV Anlass Call von bis
750OSD E29 750 Jahre Osdorf DL0TEU 01.01.2018 31.12.2018
40E25 E25 40 Jahre OV Bargteheide DL0HY 01.01.2018 31.12.2018
50E12 E12 50 jähriges Jubiläum Ortsverband E12 DL0NO 16.02.2018 15.02.2019
60E05 E05 60 Jahre E05 Lüneburg DQ5E 14.04.2018 13.04.2019
40E27 E27 40 Jahre OV E27 DK0IK 01.01.2019 31.12.2019
50E13 E13 50 Jahre OV E13 DL0AT 01.01.2019 31.12.2019
50E13 E13 50 Jahre OV E13 DK0HAT 01.01.2019 31.12.2019
70E Distr. E 70 Jahre Distrikt Hamburg DL0HMB 02.01.2017 31.12.2017
70E04 E04 70Jahre OV Stade DL0OT 01.01.2017 31.12.2017
70E02 E02 70Jahre OV Hamburg DL0EH 01.01.2017 31.12.2017
25E37 E37 25 Jahre OV Hamburg-Finkenwerder DL0FKW 22.10.2016 21.10.2017
25E37 E37 25 Jahre OV Hamburg-Finkenwerder DK0MBB 22.10.2016 21.10.2017

Sonder DOK Listen des DARC-Referates

Clubstation

To top

Unsere Clubstation hat das Call DLØHMB mit dem S-DOK HMB Das Rufzeichen DL0HMB kann jeder YL und jedem OM aus dem Distrikt  Hamburg (E) zeitweise zur Verfügung gestellt werden.

Bitte mindestens 2 Wochen vor dem geplanten Termin mit folgenden Angaben per eMail oder telefonisch anmelden. Zeitraum der Aktivierung Anlass der Aktivierung Ort der Aktivierung Name / Rufzeichen des Operators (DARC-Mitglied / OV)

Der Einsatz der Clubstation wird geplant von Walter Morjan, DK9HN, Garstedter Weg 5, 21376 Gödensdorf, Tel.: 04172 979030, dk9hn(at)darc.de.
Nach Benutzung bitte ein Log schicken. QSL-Karten gibt es vom Distrikt. Allerdings ist jeder für den Versand, auch der später eintreffenden SWL – Karten, selbst verantwortlich.
Da die Clubstation keine QSL - Karten sammelt, werden die eingehenden Karten gern für den OP zur Verfügung gestellt.

Termine ? Siehe Aktivitätsplaner (aufklappen)

Aktivitätsplaner DL0HMB

Aktivitätsplaner DL0HMB

Distriktsrufzeichen

To top

 Distriktsrufzeichen DLØHMB
Verantwortlicher Walter Morjan, DK9HN,
Garstedt Weg 5, 21376 Gödentorf,
Telefon: 04172/979030, Mobil 0173/6154913, E-Mail: dk9hn(at)darc.de

Distriktsrufzeichen DLØYLE
Verantwortliche Felicitas Wolff, DL9XBB,
Ilkstraat 20,22399 Hamburg
Telefon: 040/60873033 Mobil 0173/2412668, E-Mail: dl9xbb(at)darc.de

Diplome

To top

Schollen-Diplom des OV Finkenwerder, E37

Anlässlich seines 25-jährigen Bestehens verleiht der Deutsche Amateur-Radio-Club, Ortsverband Hamburg-Finkenwerder, DOK E37, dieses Diplom als Anerkennung für nachgewiesene Verbindungen nach dem 22.10.2016 mit den folgenden Amateurfunkstationen im DARC-Distrikt Hamburg:

Es müssen  10 Ortsverbandsstationen im Distrikt Hamburg sein, die direkt an der Elbe gelegen sind, von der Mündung aus gesehen:
südlich: (E01, E32,E04,E19,E22,E37,E07,
nördlich: E10,E29,E02,E28,E18,E36).
Zusätzlich gelten  auch die Z-DOK's  Z24, Z27,Z28. Diese Stationen zählen 1 Punkt.
Eine der Clubstationen des OV Finkenwerder: DL0FKW, DK0MBB und DF0CB ist obligat. Die Clubstationen zählen 2 Punkte, der Operator zählt einen Punkt.
DL0YLE zählt ebenfalls 2 Punkte und kann als Joker für eine fehlende Station eingesetzt werden außer für die 3 obligatorischen Clubstationen.
Es sind alle Bänder und Betriebsarten erlaubt (außer Packet Radio, Echolink und D-STAR).
Der Diplom-Antrag wird über GCR-Liste gestellt. Hier kann man zwischen dem Selbstausdruck für 2,00 Euro oder einem per Post zugestellten Diplom für 7,00 Euro wählen und über PayPal, nach der Prüfung, bezahlt werden.
Ansprechpartner:
DL1XAS, Andreas Spilker,
Osterladekop 92 a,
21635 Jork

Das Diplom ist 210 x 297 mm groß, es ist vierfarbig auf 150g/qm Karton gedruckt und zeigt das Motiv einer Scholle.

Das Diplom wurde vom Diplomausschuss anerkannt.

73 de Andreas, DL1XAS

Stand 08.05.2017

 

 

WDH- (Hamburg) Diplom

Das WDH wird allen lizensierten Funkamateuren und SWLs verliehen, die das Diplom mit einer von zwei Funkamateuren bestätigten Liste (GCR) über die vorhandenen QSL-Karten beantragen. Je DOK sind zwei Verbindungen nachzuweisen. Antragssteller aus Deutschland müssen mehrere DOK auf zwei verschiedenen Bändern bestätigt haben.

Gültig sind alle QSL-Karten ab 01.01.1966 von allen Stationen aus dem Distrikt Hamburg mit dem DOK "E" (E01-E39) und dem VFDB-Bezirksverband Hamburg mit den DOKs Z07, 27, 28, 50,56, 70,72 und 73 sowie Sonder-DOKs aus dem Distrikt Hamburg. Zugelassen sind alle -auch gemischte- Bänder und Betriensarten.

Das Diplom hat DIN A 4 Querformat und zeigt die Hafensilhouette Hamburgs. Die Diplomgebühr beträgt 5 Euro oder 5$.
Erforderliche Verbindungen: UKW-Stationen 30 Stationen aus 15 DOKs
auf 2 Bändern DL-Stationen 40 Stationen aus 20 DOKs
auf 2 Bändern EU-Stationen 30 Stationen aus 15 DOKs DX-Stationen 20 Stationen aus 10 DOKs.

Anträge bitte an Hans-Martin Strycker, DL9HCO
Alte Landstraße 57 a
22962 Siek
Germany

HAD Hamburg-Alstertal Diplom

Anlässlich seines 25-jährigen Bestehens verleiht der Deutsche Amateur-Radio-Club, Ortsverband Hamburg-Alstertal, DOK E13, dieses Diplom als Anerkennung für nachgewiesene Verbindungen nach dem 1.1.1994 mit Amateurfunkstationen im DARC-Distrikt Hamburg.
Es müssen 13 Punkte durch Verbindungen mit Mitgliedern des herausgebenden Ortsverbandes E13 nachgewiesen werden. Jedes Rufzeichen wird nur einmal mit einem Punkt gewertet.
Eine der Clubstationen des Ortsverbandes E13 (zur Zeit DLØAT, DK0HAT, DL0AGC, DLØDD, DLØMFH, DFØNDR, DKØNDR, DL0NDR, DFØRWE, DK1F) ist obligatorisch. Jede der Clubstationen zählt 3 Punkte.
Zusätzlich müssen Funkverbindungen mit Stationen in 25 verschiedenen Ortsverbänden des DARC- Distriktes Hamburg nachgewiesen werden. Jeder DOK wird nur einmal mit einem Punkt gewertet. Es zählen alle E-und Z-DOK's im DARC-Distrikt Hamburg, sowie die Sonder-DOK "HMB" und "DVE". Es gibt keine Band- und Betriebsartenbeschränkung.
Auf Wunsch und bei entsprechendem Nachweis kann das Diplom auch für Verbindungen auf einem Band oder in einer Betriebsart beantragt werden. Der Diplomantrag wird mit GCR-Liste und der Gebühr

DL-Stationen: EUR 7,00
EU-Stationen: EUR 8,00 oder 12 US-Dollar
DX-Stationen: EUR 10,00 oder 15 US-Dollar
an folgende Anschrift geschickt:
Ehrhart Siedowski (DF3XZ)
Hermann-Löns-Weg 17, D-22335 Hamburg
Für die Diplomgebühr kann auch folgendes Konto genutzt werden:

Bank:    1822direkt
Konto:    1252369130
BLZ:    500 502 01
IBAN:    DE35 5005 0201 1252 3691 30
BIC:    HELADEF1822

Das Diplom ist vierfarbig auf 150 Gramm weißem, mattem, holzfreien Karton gedruckt. Es zeigt den Flächenumriss von Hamburg, umgeben von einem Kreis mit Sternen, welche die wertbaren Ortsverbände darstellen. Eine Federzeichnung der Osterkirche symbolisiert den Standort des Ortsverbandes Hamburg-Alstertal.
Das Diplom wurde auf der DARC-Hauptversammlung im Mai 1994 anerkannt.

Norderstedt - Diplom

Alle Informationen hierzu unter www.amateurfunk-norderstedt.de
Menupunkt "Diplome"

DL-YL-33-Diplom-Edition und –Trophy

Das YL-Referat des DARC e. V. gibt das DL-YL-33-Award als Serie heraus in 25 verschiedenen Editionen. Für jeden Distrikt des DARC e. V. gibt es eine eigene Version/Edition sowie für die YLs des VFDB, sodass für die gesamte Serie 25 verschiedene Diplome (Editionen) zu arbeiten sind.

Zu arbeiten sind verschiedene deutsche YLs und/oder deutsche YL-SWLs und/oder deutsche YL-Clubstationen.

Jedes Call zählt pro Band und/oder Betriebsart einmal.

Es sind alle Bänder und Betriebsarten erlaubt (außer Packet Radio, Echolink und D-STAR).

Es gelten QSO ab dem 1.3.2013.

Gewertet werden alle privaten Calls deutscher YLs und YL-SWLs sowie die Clubstationen,
DL0YLA, DL0YLB, DL0YLC, DL0YLD, DL0YLE, DL0YLF, DL0YLG, DL0YLH, DL0YLI, DL0YLK, DL0YLL, DL0YLM, DL0YLN, DK0YLO, DL0YLP, DL0YLQ, DL0YLR, DL0YLS, DL0YLT, DL0YLU, DL0YLV, DL0YLW, DL0YLX, DL0YLY und DL0YLZ.
Die YL-Clubstationen DF0YL, DL0YL und DA0YL gelten als Joker für fehlende Stationen eines Distriktes.

Für die jeweilige Edition/Version eines Distriktes müssen 3 QSO mit YLs des jeweiligen Distriktes (siehe DOK) und die jeweilige YL-Distrikts-Clubstation gearbeitet werden (also insgesamt jeweils 4 QSO).

Joker-Regel:
Sollte eine spezielle Distrikts-Clubstation oder eine Distrikts-YL fehlen, kann eine der drei Jokerstationen (DA0YL, DF0YL oder DL0YL) dafür eingesetzt werden – wenn gearbeitet.

Beispiel:
Für die Edition des Distriktes H (Niedersachsen) müsste demnach ein QSO mit der Distriktsstation DL0YLH sowie mindestens drei Verbindungen zu YLs mit H-DOK ab 01.03.2013 erfolgt sein.
Konnte die YL-Distriktsstation DL0YLH nicht gearbeitet werden jedoch ein QSO mit der Joker-Station DA0YL geführt worden sein, kann dieses QSO stattdessen im Antrag erscheinen.

Aussehen:
Die Edition ist jeweils auf 200 gr schweren Papier bunt bedruckt.
Jeder Distrikt hat einen eigenen farblichen Hintergrund, mittig befindet sich ein Motiv mit Bilder/Ansichten aus dem jeweiligen Distrikt, links eine Banderole mit Landes- bzw. VFDB-Logo.

Der Name des Diploms ist „DL-YL-33-Award / Edition …. (Name des Distriktes)“.

Antragstellung/Diplommanager:
Alle Editionen werden zentral bei der YL-Referentin unter Übersendung eines Logbuchauszugs beantragt. Email: DL4CR(at)darc.de oder schriftlich an Christiane Rüthing, DL4CR, Gaußstr. 55, 63071 Offenbach.

Nach Prüfung des Antrages wird die Bankverbindung via Email mitgeteilt.

Bezahlung via PAYPAL ist ebenfalls möglich an DLYL(at)darc.de.

Bitte als Verwendungszweck die Edition sowie das eigene Call angeben.

Kosten der Diplome:
Die Diplome/Editionen kosten in gedruckter und postalisch übersandter Form je 8 €,
als PDF-Datei via Email je 2 €.

Es besteht die Möglichkeit für Sammler der kompletten Editions-Reihe, die die einzelnen Versionen ausschließlich in PDF-Format erhalten möchten, durch Zahlung einer Pauschale von einmalig 15 € an das YL-Referat (Bankverbindung wird auf Anfrage mitgeteilt) bei Beantragung des ersten Diploms alle weiteren Editionen kostenlos als pdf zu erhalten.

TROPHY:
Inhaber der kompletten Edition haben die Berechtigung, eine spezielle Glastrophäe zu beantragen, die „DL-YL-Trophy“. Voraussetzung ist der Besitz sämtlicher 25 DL-YL-33-Diplome.

Aussehen:
Diese Glastrophäe trägt das DL-YL-Logo und ist fortlaufend nummeriert. Name und Call des Inhabers sind darauf angebracht.

Die Kosten der Trophy belaufen sich auf 25 € incl. Versand.

Die Beantragung erfolgt ebenfalls über das YL-Referat bei Christiane, DL4CR(at)darc.de .



Warum Funkamateur ?

To top
Winni, DL3XU

Von Winni, DL3XU


Um diese Frage erschöpfend zu behandeln, könnte ich wohl stundenlang schreiben. Um aber in Kürze darauf einzugehen, benutze ich als " roten Faden " meinen Werdegang zum Funkamateur:

Begonnen hat alles damit, daß ich mir ein Kofferradio kaufte, mit dem ich (zufällig) auch Amateurfunk hören konnte . Da unterhielten sich mir unbekannte Menschen über ihr Hobby, und einmal war von einem Treffen die Rede.Ich beschloss, dorthin zu gehen und " fing Feuer "!

Es wurde ein Lehrgang zur Vorbereitung auf die Lizenzprüfung angeboten und ich machte mit. Ungefähr ein halbes Jahr später war es dann soweit: Ich bestand die Prüfung zur C - Lizenz, erhielt das Rufzeichen DC1XW und kaufte mir ein gebrauchtes und umgebautes Taxifunkgerät, damals noch mit Röhren.

Endlich durfte ich mich mit den Leuten, die ich ja schon lange gehört hatte, auch unterhalten!
Mit dem kleinen Gerät ging das auf UKW ( 2m-Band), besonders am Abend über ein Relais  ( DB0XH ), und ich lernte viele Funkamateure - zunächst nur per Funk - später auch persönlich kennen, die mir mit Rat und Tat beim Aufbau meiner Station behilflich waren.
Viele Nächte gingen so im Gespräch dahin, und nicht selten graute schon der Morgen, bevor ich mich endlich von diesem interessanten Spielzeug losreißen konnte.

Begeistert hörte ich Berichte von erfahrenen Funkamateuren, die von Verbindungen zu anderen Funkamateuren in anderen Städten, anderen Ländern, ja sogar anderen Kontinenten  ( auf Kurzwelle ) berichteten. Aber mit meiner C - Lizenz ging es natürlich nicht so weit  ( damals gab es noch keine Amateurfunksatelliten über die es heute natürlich wesentlich weiter geht ).
Die C-Lizenz erlaubt Betrieb nur auf den höheren Frequenzen ab 144 MHz, und dort sind die Reichweiten aus physikalischen Gründen begrenzt.

So versuchte ich erstmal, das Beste aus meiner Lizenz zu machen ,kaufte mir ein gebrauchtes SSB - Gerät für 2m und baute mit Hilfe einiger OM eine drehbare Richtantenne auf. Nun hatte ich ( bei guten Bedingungen - abhängig vom Wetter ) einen Radius von bis zu 2000 KM! Ich konnte quer durch Europa mit anderen Funkamateuren sprechen, und manchmal ging es bis in den Mittelmeerraum !

( SSB ? = single side band = eine Betriebsart, bei der ich kein ständiges Signal - wie eine Radiostation - aussende, sondern nur, wenn ich spreche. So komme ich mit weniger Energie weiter.)

Doch ich wollte noch weiter. Etwa 1970 hatte ich die C -Lizenz gemacht, und 1984 gelang es mir, die Morseprüfung zu bestehen ( war damals noch Voraussetzung für das Erlangen der "großen" Lizenz, heute muss niemand mehr morsen können)  und unter meinem jetzigen Rufzeichen DL3XU in die Luft zu gehen. Bald konnte ich einen gebrauchten Kurzwellentransceiver erstehen und nach Aufbau eines Vertikalstrahlers ( GPA 5 ) und einer Langdrahtantenne stand mir die Welt offen. Innerhalb von nur zwei Wochen hatte ich alle fünf Kontinente erreicht und fühlte mich jetzt endlich als voll zugehörig, als Mitglied dieses völkerverbindenden Hobbys.

Dann hörte ich eines Tages, wie Funkamateure sich über RTTY ( Funkfernschreiben ) unterhielten: Wieder etwas Neues! Ich sprach sie an, liess mich informieren, besuchte einen Funkamateur und liess mir seine Station vorführen. Schliesslich erstand ich einen ausrangierten RTTY - Converter, schloss ihn an meinen C 64 an und siehe da - ich konnte auch schriftliche Nachrichten mit anderen Funkamateuren austauschen! Auch gelang es mir, kommerzielle Stationen, die Nachrichten an alle ( z.B.: Wetterberichte ) sendeten, mitzuschreiben. Wieder hatte ich einen neuen Aspekt unseres so vielseitigen Hobbys kennengelernt.

Dann kam Packet Radio auf, also eine ähnliche, aber schnellere und sicherere Betriebsart, um schriftliche Nachrichten auszutauschen, und ein Modem sowie Software fuer meinen C 64 mussten her. Daß ich nun mit diesem kleinen Computer Nachrichten aus aller und in alle Welt lesen und senden konnte, fasziniert mich noch heute. ( Inzwischen habe ich mir einen PC zugelegt, mit dem das Ganze natürlich etwas komfortabler geht! ). Aber es gibt ja noch so viele Möglichkeiten im Rahmen des Amateurfunks, sich zu entfalten, die ich noch nicht ausprobiert habe:

1.) Viele machen die Lizenz nur, um legal mit Sendern experimentieren zu können, und sagen gar nichts auf den Bändern.

2.) Du kannst auf den UKW - Bändern Satellitenfunk in andere Länder und Kontinente machen, und das sogar mit relativ kleinen Anlagen. Mit größeren Antennenanlagen kannst Du auch MS-  oder EME- Verbindungen machen. ( EME = Erde-Mond-Erde Verbindungen, wobei der Mond als Reflektor benutzt wird und MS = Meteorscatter, wobei Meteoritenschauer als Reflektoren benutzt werden ).

3.) Stehende Bilder lassen sich in SSTV oder FAX per Funk übertragen.( ein Bild wird Zeile fuer Zeile übertragen )

4.) Bewegte Bilder ( sogar in Farbe ) in ATV ( = Amateurfunkfernsehen ), inzwischen (2009) sogar digital

5.) Du kannst QSL-Karten und Diplome sammeln(QSL = schriftliche Bestätigung für eine Verbindung )

6.) Dich sportlich bei Fuchsjagden betätigen( Fuchsjagd = Veranstaltung im Freien, wobei Sender im Gelände versteckt werden, die ich mit Hilfe eines Empfängers finden muß) neuerdings auch "Geocaching" = mit GPS-Empfängern Standorte finden

7.) an Contesten und Fielddays teilnehmen ( Fieldday = im Freien Funken = es werden Masten, Zelte und Funkstationen draußen aufgebaut und innerhalb einer vorgegebenen Zeit heisst es, möglichst viele Verbindungen zu anderen Stationen zu tätigen, wobei der benötigte Strom selbst - über einen Generator - erzeugt werden muss )- ( Contest = kann auch von einer Feststation = 230 V-Netz gefahren werden)

8.) Dich in Telegrafie mit der Morsetaste betätigen( CW = internationale Sprache = in der Telegrafie gibt es einen internationalen Schlüssel, den jeder Kurzwellenfunkamateur zur Prüfung bis vor Kurzem beherrschen mußte, und damit kann ich mich mit Funkamateuren aus allen Ländern unterhalten, selbst wenn zwei Partner keine gemeinsame "normale" Sprache haben ! )

9.) das gesellige Beisammensein ( im OV oder im DARC ) geniessen oder auch gestaltend eingreifen
( OV = Ortsverband; DARC = deutscher Amateur Radio Club )

10.) Dich in fremden Sprachen üben ( per Funk )

11.) Ausbreitungsbedingungen erforschen ( + Wetterbeobachtung )

12.) automatische Stationen betreiben ( z.B: Relais, Digipeater, Mailboxen, Satelliten usw.)

und, und, und..............

Und in letzter Zeit ist auch im Amateurfunk der Computer immer mehr auf dem Vormarsch.

In unserem Multimedia-Zeitalter - bei immer mehr Vernetzung, auch am Arbeitsplatz - gibt mir dieses Hobby spielerisch die Möglichkeit, meine Kenntnisse zu erweitern und so " am Ball " zu bleiben .

Fast alle eben aufgeführten Betriebsarten lassen sich mit dem PC verwirklichen. Und fast alles, was der PC kann, lässt sich auch drahtlos über Funk in alle Welt übertragen.

Heute - im Jahre 2010 - kann ich mit dem PC weltweit Amateurfunk machen, ohne ein Funkgerät und ohne eine Antenne haben zu müssen: Über Echolink ! (im Internet). Die Lizenz ist aber auch dafür erforderlich.
Echolink ist ein Programm, bei dem ich auf dem Bildschirm sehe, wer in welchem Land gerade ansprechbar  ( qrv ) ist, und den kann ich dann gezielt ansprechen. Ich kann mir aber auch in irgendeinem Land ein Relais aussuchen, dieses connecten und dann darüber hören, wer gerade dort "in der Luft " ist und diesen ansprechen. So kann es sein, daß ich mit Jemandem spreche, der gerade mit seinem Auto durch New York fährt, der auf seinem Schiff gerade den Panamakanal passiert oder der am Nordpol einen Schneesturm abwartet.

Außerdem gibt es inzwischen digitale Relais ( D-Star ) auf den Bändern 144 MHz und
höher, die zum Teil eine Gatewayanbindung haben. Das bedeutet, ich kann z.B. mit einem
kleinen Handfunkgerät ein solches Relais ansprechen und mich darüber mit anderen Relais
in Deutschland, Europa und der Welt verbinden lassen. Allerdings brauche ich dafür
Geräte, die D-Star-tauglich sind.

Und es gibt eine riesige Menge an Software für alle möglichen Anwendungen
im Rahmen des Amateurfunks, vom einfachen QTH-Locator-Berechnungsprogramm ( QTH = Standort) bis hin zu Programmen, die Satelliten automatisch ( unter Steuerung der Antennen) verfolgen können - ein riesig weit gefächertes Gebiet von Anwendungen im Rahmen unseres Hobbys, und täglich kommt Neues hinzu !

Natürlich kannst Du Dich auch darauf beschränken, von zu Hause aus einfach nur allem - auch den Rundfunksendern der Welt - zuzuhören ( SWL = short wave listener). Dazu brauchtest Du noch nicht einmal eine Lizenz.
Viele Funkamateure arbeiten in technischen Betrieben und treiben dort die Entwicklung
voran, z.B. bei DESY, NASA usw. Wenn Du also einen Job in diesen Branchen suchst, ist
eine Amateurfunklizenz sicher kein Nachteil in Deinen Bewerbungsunterlagen.

Eine neue Entwicklung ist seit 2010 das HAMNET.
Hier entwickeln Funkamateure ein dem Internet vergleichbares Netz nur für Funkamateure, das unabhängig vom Internet funktionieren wird, aber nur für Funkamateure zugänglich ist.

Was aber für mich persönlich einer der interessantesten Aspekte meines Hobbys ist: Über dieses Medium kannst Du schnell Freunde in aller Welt gewinnen. Das fängt im eigenen Wohnort an: Über Funk kannst Du Menschen aus allen Schichten, aus allen Berufen und mit den verschiedensten Interessen kennenlernen und Dich mit ihnen anfreunden. Wohin Du auch kommst auf der Welt, überall gibt es Funkamateure und überall bist Du als solcher willkommen, auf allen Kontinenten unserer Welt, und immer hast Du Ansprechpartner, die Dir gern weiterhelfen, ohne Ansehen von Nationalität, Weltanschauung, Religion oder Ähnlichem.

Sicher hast Du in den Medien mal von Hilfeleistungen durch Funkamateure bei Naturkatastrophen gehört. Auch das ist ein wichtiger Aspekt unseres Hobbys, und Funkamateure in allen Ländern der Welt können bei solchen Ereignissen kurzfristig ( und meist als Erste ) helfen !

Jeder Funkamateur wird Dir berichten können von Kontakten, die sich aus einem ersten Gespräch zu einer engen Verbindung, ja vielleicht Freundschaft entwickelt haben, sei es im gleichen Wohnort oder zu Funkamateuren in fernen Ländern. Hast Du das einmal selbst erlebt, dann hat der Virus Dich infiziert, dann wirst Du Dein Leben lang mit Freude Funkamateur sein.
Wenn alle Menschen so offen und vorbehaltlos miteinander umgehen würden, wären wir schon ein Stückchen weiter in der friedlichen menschlichen Entwicklung. Wir Funkamateure können jeder für sich ein wenig dazu beitragen, weil unser Hobby über alle Grenzen geht.
Und deshalb bin ich froh (und ein bißchen stolz), dazu zu gehören.

Außerdem: Welchen Weg Du im Rahmen unseres Hobbys auch bevorzugst, um mit der Welt in Verbindung zu sein - immer wieder faszinierend ist: Du kannst von Deinem Schreibtisch aus Verbindungen in alle Welt pflegen ! Und das extrem preisgünstig !! - Heute sagt man wohl: Echt cool !!!

Und wie wir Funkamateure sagen : 73 ( = herzliche Gruesse ) es ( = und ) 55 ( = viel Erfolg ) de ( = von ) Winni, DL3XU at darc.de

PS: Weitere Infos zu diesem schönen Hobby findest Du auf der DARC-Homepage.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 21. März 2017

Ausbildung und Lizenzkurse

To top

 Das Angebot für Ausbildung und Lizenzkurse für die Teilnahme am Amateurfunk ist auf der Referatseite zu finden.

Links & mehr..

To top

Winnis Links - alles zum Thema Amateurfunk

 

mods.dk - Bedienungsanleitung Schaltunterlagen Modifikationen..

 

Störer - Ein Beitrag von Winni, DL3XU

 

Rufzeichenstatistik - von Manfred, DK1MC

Besucherstatistik

Oktober November Gesamt
6009 2746 184217
Stand: 18.11.2018 23:59 *)
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.