Kurzwellen Conteste

HAM-Radio-Banner

Kurzwellen Conteste

Kurzwellen Contest Aktivitäten

In den Jahren 2014 und 2015 wurden einige KW Conteste unter privaten Rufzeichen mit gemacht. Unter anderem waren OMs aus N29 beim Ostercontest, beim WAG und beim Weihnachtscontest oder bei der QSO Party am Funkertag zu hören. Auch bei den Contesten der ARRL, wie den WWDX und den WPX Contesten war N29 durch einzelne Rufzeichen vertreten.

Im Jahr 2016 wurde von zwei OMs DL0LN wieder vom Bauwagen aus aktiviert. Wir nahmen am WAE SSB und beim King of Spain Contest teil. Im Herbst folgte dann die Teilnahme am WAG (Worked all Germany) Contest des DARCs sowie beim CQ WW DX Contest der ARRL. So konnten einige Punkte für die Qualifikation für die WRTC2018 im eigenem Land sammeln. Leider lassen die Bedingungen in diesem Jahr zunehmend nach.

Da das Hauptinteresse vieler OMs bei uns im OV N29 liegt eindeutig im UKW und GHz Bereich liegt, wurde DL0LN auch hauptsächlich auf diesen Bändern verteilt.

Beim 10m Contest 2017 nahmen 5 OMs aus dem OV bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt und Schnee Regen teil.  Die Bedingungen waren nicht besonders gut, daher kamen nicht so viele Funkverbindungen ins Log wie im Vorjahr.

Der WPX Contest Ende März wurde von drei OMs aus dem OV vom Bauwagen aus absolviert. Dabei kamen über 300 QSOs ins DL0LN Log. Die Bedingungen auf 10m waren nicht vorhanden, auf 15m gelangen erst am Sonntagnachmittag Funkverbindungen nach Südamerika.

Der WAG wurde wie in jedem Jahr wieder nach dem unsere JOTA Aktivitäten abgeschlossen  waren vom Bauwagen aus von DO1RWM und DC2CB mit gemacht.

2019

Pokal Distrikt Rheinland-Pfalz

< 19.04.2019 / DC2CB >

Der Distrikt Rheinland-Pfalz K verantstaltet immer Anfangs des Jahres eine Aktivitätswoche. In diesem Jahr haben wir unser DL0LN Log von den Aktivitäten mit dem SonderDOK 50N29 dort eingereicht. Wir wurden belohnt durch einen ersten Platz in der Wertungsgruppe F.

CQ WPX SSB Contest unter DL0LN

< 31.03.2019 / DC2CB >

Beim CQ World Wide WPX Contest nahmen wieder einige Funkfreunde aus Lüdinghausen unter DL0LN teil. Unter unserem Clubcall mit dem SonderDOK 50N29 konnten wieder 250 Funkverbindungen getätigt werden.  Die Bedingungen auf den oberen Kurzwellenbändern waren aber sehr schlecht, es kamen kaum DX Stationen ins Log. Auf 15m gelang nur eine Funkverbindung, 10m war zu. Die meisten Funkverbindungen wurden nachts auf 80m getätigt.

CQ WPX RTTY Contest

< DC2CB / 10.02.2019 >

Im Februar wurde unser SonderDOK 50N29 unter DL0LN beim VFDB Contest verteilt. Es konnte der 21ste Platz in der Gästewertung erreicht werden.

Das zweite Wochenende im Februar stand ganz im Zeichen der digitalen Betriebsarten.

DO1RWM aktivierte DL0LN in der Betriebsart FT8 und DC2CB machte RTTY Contest Betrieb beim CQ WPX Wettbewerb. Es kamen an zwei Tagen über 200 Funkverbindungen in Log.

Alle DL0LN Verbindungen wurden auch zeitnah ins DCL hochgeladen.

 

 

2018

To top

Kurzwellenaktivtäten im Jahr 2018

Das Jahr 2018 begann wieder im Januar mit der Teilnahme am DARC 10m Contest. Es nahmen in diesem Jahr nur zwei OMs aus dem OV Lüdinghausen teil.

Beim Russen DX Contest im März nahm Clemens, DC2CB bei leichtem Schneefall vom Bauwagen aus teil.

Den CQ WPX Contest Ende März machten Ralf, DO1RWM und Clemens, DC2CB unter eigenem Rufzeichen vom Bauwagen aus mit.

Beim WAG wurde der Bauwagen neben der JOTA Aktivität am Samstag für 24h genutzt.

Clemens, dc2cb nahm am letzten Oktober Wochenende am CQ World DX Contest teil. Er arbeitete trotz Sonnenfleckerminimum wieder zahlreiche neue Länder.

WRTC aus Sicht der Helfer aus N29

< 18.07.2018 / DC2CB > 

Aus dem Ortsverband Lüdinghausen waren Michael, DH6MB, Ralf, DO1RWM und Clemens, DC2CB als Helfer bei der World Radio Team Championship. Mehr als eine Woche waren wir im Raum Wittenberg als Helfer aktiv. Wir bauten Antennen auf, bewachten die Station, sorgten für gute Laune und verpflegten die Contester. Dieser funkten am letzten Wochenende in zweier Teams an 63 Standorten und wurden dabei von 63 Schiedsrichtern überwacht.

Frühjahrs Putz im Kurzwellen Shack

< 8.4.2018 / DC2CB >

Es war mal wieder Zeit für eine gründliche Innen und Außenreinigung unseres Funkbauwagens. Diesen nutzen wir seit einigen Jahren für unsere Kurzwellenaktivitäten, für die Teilnahme an Distriktscontesten auf UKW und KW sowie für die JOTA Aktionen am dritten Oktober Wochenende eines Jahres.

Dank wirklich vieler Hände, es war ein drittel vom OV anwesend, konnten alle geplanten Tätigkeiten zügig abgeschlossen werden. Die Antennen wurden auch noch mal alle durch gemessen und für in Ordnung befunden.

Zwischen durch wurde natürlich auch der Grill angeworfen und es gab eine Runde Bratwurst zu Stärkung !

 

 

2017

To top

Holzhammer Contest 2017

< 1.11.2017 / DC2CB >

In diesem Jahr nahm Clemens, dc2cb wieder  am Holzhammercontest des OVs G22 teil. Mit etwas Verspätung fing er auf 80m an meist bekannte Stationen zu arbeiten. Die meisten Rufzeichen sind halt nun mal schon im Log, wenn man aktiv ist, ein paar neue kamen aber auch dazu. Nach 1,5h ging es dann noch mal für zwei Stunde auf 2m.  Dort gelangen mit nur 10 Watt an der 10 Element auch noch einige QSOs mit den meist südlich gelegenen Gegenstationen.

Ergebnisse Bergbau Aktivität

sind auf der MA DL Seite zu finden. DL0LN war eine von fünf teilnehmenden Clubstationen.

ältere Contestberichte

To top

DL0LN aktiv bei der IARU HF-World-Championship

DL0LN nahm 2016 zumindest zeitweise auf den Kurzwellen Bändern an der IARU HF-World-Championship teil.  Ralf DO1RWM und Clemens DC2CB aktivitierten dafür unser Clubrufzeichen DL0LN vom Bauwagen aus.

10m Contest

...und auch in diesem Jahr nahmen wieder zahlreiche Stationen vom OV Lüdinghausen am 10m Contest teil.

Clemens, dc2cb war in Seppenrade auf unserm OV Stammhügel, von dem wir sonst denn WNA mit machen. Der eine Woche zu vor getestete Beam wurde auf dem Kurbelmasten am Magirus aufgebaut. Es gelangen  ca. 30 QSOs ins direkte Umland.

Christoph, dk4rex hat vom Bauwagen aus mit gemacht. Highlight war ein QSO mit einem OM aus Australien, den anderen aus N29 war dies nicht vergönnt. Die OMs Michael, dh6mb und Christian, dk8cb funkten von zuhause aus. Unser Newcomer Martin, dl1mtg hat auch mitgemacht und erste Erfahrungen auf 10m gemacht.

CQ WW DX Contest

< 29.10.12 / DC2CB >

An diesem Wochenende nahm Clemens, dc2cb vom Bauwagen aus am CQ WW DX SSB Contest teil. Er konnte 110 QSOs auf dem dicht besetzten 10m Band machen, so voll hatte er es noch nie dort erlebt. Daneben gelangen noch QSOs auf 15 und 20m in fast alle Kontinente bis auf Ozeanien.

Gegen Sonntagmittag kam Christoph, DK4REX vorbei und machte neben bei 30 QSOs auf 10m. DC2CB wurde aufs 40m Band abgeschoben ;).  Dieser Contest hat Lust auf mehr gemacht, es bleibt zu hoffen, das Sonnenfleckenmaximum noch etwas anhält.

MA DL Tag 2012

Am 17.05. ist der KW Bergbau Aktivitäts Tag

DL0LN hat die MA DL Nummer DL1400  aktiv verteilt. Wir haben auf den drei Kurzwellenbändern 20m, 40m und 80m mitgemacht. Für 80m wurde sogar noch eine extra portabel Antenne auf dem Hof von Josef, DB1YV aufgebaut.

MA DL Station DL0LN mit 80m Dipol

Bergbauaktivität  2011

<10.10.11 /  DC2CB >

DL0LN hat wiederholt die MA-DL UKW Wertung gewonnen und darf nun neben MA-KW 11M auch MA-UKW11M verteilen. 

"Die Sieger sind:
KW

DL0LN      MA-KW 11M ( Multi-Station )
DL9AKA    MA-KW 11S (Single-Station )

80m  

DL0WA     MA-80 2011

UKW

.

UKWRufzeichenPunkte

.

1DL0LN2886MA-UKW11M

.

2DB8AH1440MA-UKW11S

.

3DK0HW1260

.

4DL0WA1050

.

5DK4REX855

.

6DF6VB/p798

.

7DR11YLO756

.

8DJ7YA535

.

9DK0MR320

.

9DL1PBC320

.

9DR11BUGA320

.

12DG8YCA204

.

13DK0HN72

 

SWL 

DO1DV    MA-SWL 2011"

Die kompletten Ergebnisse waren auf ma-dl.amateurfunk-in-luetgendortmund.de/viewpage.php zufinden.

<18.09.11 / DB1YV / DC2CB >

Nach dem Erreichen des ersten Platzes bei der KW-Bergbauaktivität in der Mehrmannwertung am Himmelfahrtstag (02.06.2011) wollten wir uns jetzt nicht auf unseren Lorbeeren ausruhen sondern versuchen, das Vorjahresergebnis (ebenfalls der erste Platz beim UKW-Aktivitätstag 2010) wieder zu erreichen. In diesem Jahr ist Christoph DK4REX mitgefahren. Schon früh um 7 Uhr machten wir uns auf den Weg nach Herbern Nordick, um dort "unseren" Strontinanitstandort mit der Kennung MA-DL084 aufzusuchen.

Pünktlich um 8 Uhr hatten wir die Antennen und die Stationen aufgebaut und begannen mit dem "CQ Mining Activity", Christoph an der 70cm-FM-Station, zu der wir die X50 auf dem Kurbelmast aufgebaut haben. Für das 2m-Band kam das Kenwood TR9130 zum Einsatz, als Antenne wie bei den Westfalen-Nord-Aktivitätstagen die 7-Element-Flexayagi. Zusätzlich wurde noch eine 70cm-Flexayagi am selben Mast montiert, um auf 70cm auch in SSB gerüstet zu sein. In den ersten Stunden kamen die teilnehmenden Stationen bald ins Log, später waren andere Gegenstationen weit in der Überzahl, die zumeist noch nichts von dieser Aktivität gehört hatten. Aus dem eigenen OV meldeten sich im Laufe des Vormittags auch die aktiven OM und gaben uns Punkte. Alfons DF6VB war selbst portablerweise qrv und testete auf unserem Conteststandort eine neu gebaute Antenne für das 2-m-Band. Dabei konnten wir feststellen, dass der freiliegende Standort in JO31PW doch noch etwas besser war als unser (bewaldeter) Standort in JO31UR, unser ist auch "nur" 117 m über NN, während Alfons bei 150 m über NN seine Versuche machte.

Zeitweise wurde das Rufen recht mühsam, auf den Relais liefen ab 11 Uhr überwiegend Rundsprüche, so dass am Ende um 13 Uhr Ortszeit sowohl auf 2m als auch auf 70cm jeweils 44 QSO im Log standen. Auf 70cm waren nur wenige in SSB, dennoch hat sich der Aufbau gelohnt, drei dieser Stationen hätten in FM gar nicht gearbeitet werden können. Auf dem 2-m-Band war je eine ON, eine PAØ- und eine OK-Station im Log, also auch keine übermäßig guten Ausbreitungsbedingungen.

Das neue Layout des Logprogramms von Thomas DG2DCI, das wir sowohl in der Excel- als auch in der OpenOffice-Version eingesetzt haben, hat sich gut bewährt. Für 2m kam ein Netbook zum Einsatz, das nach Anzeige angeblich noch zwei Stunden ausgehalten hätte. Für 70cm setzte Christoph nacheinander zwei Notebooks ein, weil auf einem davon kein Excel installiert war, kam dort die OpenOffice-Version zum Einsatz. Die Logs wurden anschließend ohne Probleme über die Windowszwischenablage wieder zusammengeführt.  

Ein paar kleine Regenschauer zwischendurch taten der Aktion keinen Abbruch, wir saßen ja im trockenen. Bei Auf- und Abbau hat es auch nicht geregnet. Der Abbau und die Rückfahrt waren in weniger als einer Stunde erledigt. Dass wir wegen der Bergbauaktivität auf die Teilnahme am Stadtfest verzichten mussten, mussten wir bei diesem Wetter nicht bedauern. Beim Vergleich des Auf- und Abbauaufwandes und erst recht der Funkaktivitäten kann die Stadtfestteilnahme nicht vorne liegen, sie hat aber auch eine völlig andere Ziele.  

nach oben

To top
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.