Aktuelles rund um unseren Ortsverband

Zeit zum Klönen ? Mal reinschnuppern, was Amateurfunk ist ?

Freitagabends ab 19.00h im Clubheim in Mettmann - Gäste sind  herzlich willkommen!

Beachtet auch die laufend aktualiserten Veranstaltungen unter 'Termine'.

Lötseminar

 

Am 5.9 2017 trafen sich mehrere OM in der Musikschule in Mettmann bei R09 zum Löten verschiedener Bausätze. Es wurden konventionell bedrahtete Bausätze und SMD Bausätze gelötet. Die nicht fertig gewordenen Bausätze werden dann nächste Woche fertig gestellt. Alle Teilnehmer hatten viel Spaß und wir wollen diese schöne Aktion gerne wiederholen.

DL7ED Edgar

Neue Lizenzen nach erfolgreichem Ausbildungskursus

Wir gratulieren
Josef, DO2UJ und
Jupp, DO1OJ
zur bestandenen Amateurfunkprüfung, wünschen ihnen "good DX" und viel Freude am neuen Hobby. Weiterhin hört
Christopher, ehemals DO7CWM nun auf sein neues Call DK3TE. 

Wir danken den moralischen Unterstützern Gerd, DO1GMW, Stefan, DK6TM sowie SWL Alex, mit denen zusammen das angespannt Warten auf die Ergebnisse wesentlich leichter viel.
(DK3TE)

CW Fieldday 2017

Bilder von unserem CW Fieldday findet ihr hier.

Politik trifft Amateurfunk

Manfred Krick (MdL) bei den Neandertaler Funkamateuren

Manfred Krick, Landtagsabgeordneter für den Kreis Erkrath, Haan, Hilden und Mettmann, besuchte am vergangenen Freitag auf Einladung des Ortsverbandes Neandertal die Funkamateure in deren Clubheim in Mettmann. 

Der Ortsverbandsvorsitzende Rolf Kühn begrüßte Herrn Krick und stellte ihn  den etwa 25 anwesenden Mitgliedern vor. Das Miterleben einer Funkverbindung mit  einer Funkstation in Sri Lanka war sicherlich ein interessantes Erlebnis. Besonderes Interesse weckten bei Herrn Krick die Ausführungen  zu einem im Selbstbauprojekt entstandenen 3D-Drucker und dessen Steuerung mit einem selbstprogrammierten Einplatinencomputer. In einer abschließenden Diskussion stellte Herr Krick seine Arbeit im Landtag vor und diskutierte in Hinblick auf die anstehende Landtagswahl über seine Ziele. Auf Einladung von Herrn Krick werden die Funkamateure Neandertal einen gemeinsamen Besuch im Landtag organisieren und durchführen.

Der Ortsverband Neandertal bedankt sich recht herzlich für den netten Besuch und interessante Diskussion mit Herrn Krick.
(DL1EAG)

Das Audion - Bastelstunden im Clubheim

Am Samstag den 28.01.2017 trafen sich 4 OMs und 2 SWL um unter der Anleitung von DK6TM ein sogenanntes Audion zu bauen. Hierbei handelt es sich um einfaches Kurzwellenradio mit einem Empfangsbereich zwischen 4 und 13 MHz. Das Ganze wurde nach einer Anleitung von DF8ZR gemacht der diese für Aktivitäten an Grundschulen entwickelt hat. Auch wenn es sich um einen einfachen Aufbau handelt entsteht am Ende ein funktionierendes Gerät und als Lötübung und zum Verständnis ist dieser Bausatz für jedes Alter geeignet.
Der Bau selbst ging zügig voran, 6 voll ausgestattete Montageplätze waren vorhanden und somit musste niemand den Lötkolben teilen. Nach dem Selbstbau begann dann wie üblich die Fehlersuche. Ein Teilnehmer hatte eine Lötbrücke vergessen, ein anderer ein Kurzschluss gelötet und zwischen die Bauteile hat sich ein falscher Kondensator geschummelt. Trotzdem blieben vorerst alle Audione stumm, was auf einen Systemfehler hindeutete. Letztendlich stellte sich heraus das die gelieferten Transistoren schlichtweg falsch waren und nachdem diese kurzfristig ersetzt worden liefen die ersten beiden Audione. Mangels Zeit und Transistoren mussten wir hier leider abbrechen aber die verbleibenden 4 Audione werden in den nächsten Tagen auch fertig gestellt werden.
Es war eine sehr schöne Runde und alle Beteiligten hatten viel Spaß. Wir freuen uns jetzt mit unseren selbst gebauten Geräten auf den Bändern lauschen zu können.
(DK6FC)

Antennenbau im Clubheim

Im Rahmen unseres laufenden Ausbildungskurses haben wir mit einigen Kursteilnehmern und Helfern wie in fast jedem Jahr Antennen gebaut. In diesem Jahr haben wir eine leicht aufzubauende und sehr effektiv arbeitende UKW-Quad-Antenne nach DC4FS für 2m und 70cm ausgesucht. 

Die Antenne besteht aus Aluminium Flachprofilen, die abgelängt, entgratet und nach Maß gebohrt werden mussten. Alle Teilnehmer waren mit großer Motivation bei der Sache und nach rund fünf Stunden waren insgesamt 5 Antennen und ein Materialsatz für eine 6. Antenne fertig. Danke an dieser Stelle hier noch einmal an Gerhard, DO1GMW und Jupp für das Mitbringen der professionellen Werkzeuge! Auch das leibliche Wohl durfte dabei natürlich nicht zu kurz kommen, deshalb wurde nach Fertigstellung der Einzelteile eine Mittagspause mit gutem Essen eingelegt. Anschließend wurden die vorgefertigten Teile montiert und die Antennen abgeglichen. Alle gebauten Antennen konnten gut eingestellt werden und sind teilweise bereits im Einsatz. 

Insgesamt hatten wir einen arbeitsreichen Vormittag und haben dabei viel gelernt. 

(DK6TM)

Antennenabbau bei Udo, DJ4TG

Am 3. August trafen sich die Funkfreunde von Udo Scherber, DJ4TG. Udo ist im November 2015 verstorben und es stand nun an,seine Antennen abzubauen. Wilhelm, DG3EX; Stefan DL2EUL, Volkmar, DJ3EV, Guido, DO3NF und Rolf, DL1EAG hatten der Familie Scherber den Abbau zugesagt.

Die Boom-Quad mit einer 2m/70cm GP stand auf dem Dach eines fünfstöckigen Hauses. Die gut vorbereitete Mannschaft hat diese Antenne in zwei Stunden demontiert und zerlegt.
Familie Scherber ist erleichtert, dass dieser Abbau so problemlos erfolgte und bedankt sich herzlich bei der Truppe des Ortsverbandes Neandertal R09.
(DL1EAG)

Besuch aus den Vereinigten Arabischen Emiraten

 

Die Neandertaler Funkamateure hatten am 29. Januar wieder Besuch von Funkfreund Mohammed Almatvuchi, A61CK, und seinem Freund Mohamed Demas, A61D, aus den Vereinigten Arabischen Emiraten am Golf von Persien.

Mohammed war zusammen mit seinem Freund bei Werner Merthan, DJ9UP, aus Mettmann, der zwei Jahre in den Vereinigten Arabischen Emiraten gelebt und gearbeitet hat und seither seine Verbindungen zu den dortigen Funkamateuren pflegt.
Auf Einladung der Funkamateure begrüste auch die stellvertretende Bürgermeisterin von Erkrath, Sabine Lahnstein, die Gäste.
Mohammed und sein Freund freute sich über die Gastfreundschaft.
Ein abschließendes Gruppenbild besiegelte den internationalen Freundschaftsbesuch.

Hierzu auch ein Video von Werner, DJ9UP
(DL1EAG)

Ortsverband R09 Neandertal und der WDR

Am 19. Februar war der WDR bei den Neandertalern zu Gast.

1LIVE-Reporter Tobi Wienke führte ein Interview in unserem Clubheim in Mettmann.

Er hat drei praktische Alternativen zu WhatsApp vorgestellt:
Das Telegramm, die Brieftaube und das Morsen. 

Diese Betriebsart und auch die Technik wurden vorgestellt und erläutert.

Das Interview wurde in der folgenden Woche im Nachmittagsprogramm ausgestrahlt.