DH3MAG silent key

DH3MAG silent key

Heinz Herz DH3MAG silent key

Am Mittwoch, 23.11.2016 verstarb unser Funkfreund OM Heinz Herz DH3MAG nach relativ kurzer Leidenszeit im Alter von 81 Jahren.

Der OV C19 Moosschwaige-Germering trauert um sein bis zuletzt sehr aktives Gründungsmitglied.

Die Trauerfeier findet am Montag, den 28.11.2016, um 9:15 Uhr im Krematorium München, St.-Martin-Str. 41 (Ostfriedhof) statt.

Die Urnenbeisetzung findet am Mittwoch, den 14.12.2016, um 10:15 Uhr im Ostfriedhof (Krematorium), St.-Martin-Str. 41 statt. (Grab: 104/13/2)

Heinz Herz, DH3MAG

Nachruf

To top
Prost - und leise sag´ ich Pfiad´ Euch ...

Was ist es, das uns von einem verstorbenen OV-Mitglied in Erinnerung bleibt?

 

Zum Tod von Heinz Herz, DH3MAG, der mit 81 Jahren am 23.11.2016 verstarb.

 

Heinz Herz war uns ein stets hilfsbereiter OM, der sein Fachwissen jederzeit gern zur Verfügung stellte und auch selbst zupacken konnte. Dabei drängte er sich niemanden auf. Bekannt war, dass Heinz Mitbegründer des DARC-Ortsverbandes Moosschwaige-Germering (C19) war, dann auch für viele Jahre OVV, stellvertretender OVV und Fuchsjagd-Referent. Auch lagen  ihm die Sommerfeste des OV immer sehr am Herzen. Und im Speziellen? Kaum einer wusste, dass Heinz einst als Jet-Pilot in den USA ausgebildet war. Ebenso hatten es ihm Dampflokomotiven angetan, die er nämlich fahren durfte. Auch brauchte man Heinz nur etwas Geschichtliches fragen, er nahm sich jedes Themas sogleich an, ganz Ingenieur-mäßig. Eine seiner Reden war „schwierige Probleme lösen, macht am meisten Freude“.

Breit waren seine Interessensgebiete angelegt. Er entwickelt nicht nur die legendäre Ladeeinrichtung, den Akku-Master, oder kümmerte sich und pflegte akribisch unsere, oder sollte man darum besser sagen, seine Peilsender und –Empfänger. Er begründete vor fast 40 Jahren die Peiltradition im OV C19 mit nun längst überregional beachteten Peilveranstaltungen. Wir schauen heute mit Stolz darauf und führen die Tradition fort.

Eher als zurückhaltend ist Heinz zu beschreiben. Er machte, wie gesagt, kein Aufheben um  seine Person. Er half da und dort und stellte „nur“ eben sein Wissen zur Verfügung, dies übrigens auch regelmäßig im Museumsdienst des Deutschen Museum, München. Dort war er gelegentlich auch an DL0DM zuhören.

Fast anekdotisch lässt sich folgende Begebenheit erzählen: Heinz suchte das Gespräch mit einem Stadtrat von Germering, um auszuloten, ob und mit welcher Unterstützungen für den Ortsverband zu rechnen wäre. Sofort die Rückfrage des Politikers, wie viele unserer Mitglieder denn zur Stadtgemeinde zählten? Das war aber nur eine Hand voll der damals rund 30 im OV. Als Wähler uninteressant, so lautete die Antwort. Und schon waren wir Funkamateure um eine Erkenntnis reicher, nämlich zur Wichtigkeit öffentlichkeitswirksamer Aktivitäten und Präsenz. Danke für Dein allseitiges Bemühen, Heinz.

Heinz Herz hinterlässt keine uns bekannten Angehörigen. Er bat uns umso inniger diesen Nachruf zu hinterlassen. Offenbar bildete  - bewusst oder unbewusst - die Gemeinschaft der Funkamateure so etwas wie eine Ersatzfamilie, der er hiermit seine letzten Grüße übermitteln möchte. Wir grüßen Dich zurück, lieber Heinz!

Klaus Welter, DH6MAV

Sterbebild

To top
Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X