Hilfe zur Schriftgrößenänderung
DE EN

Teilnahmebedingungen UKW-Wettbewerbe

Anmeldung

Passwort vergessen?

Geben Sie Ihre Mitgliedsnummer und Ihr Passwort ein, um sich an der DARC-Website anzumelden:

Neben diesen allgemeinen Teilnahmebedingungen gelten die spezifischen Teilnahmebedingungen des jeweiligen Wettbewerbs.

Weitere Informationen stehen unter Hinweise für Contestteilnehmer.

Allgemeine Teilnahmebedingungen der DARC VHF-, UHF-, Mikrowellen-Wettbewerbe

1. Diese Teilnahmebedingungen gelten für alle vom DARC e.V. durchgeführten VHF-, UHF- und Mikrowellen-Wettbewerbe einschließlich der deutschen Wertung der IARU-Region-1-Wettbewerbe.

2. Je Band dürfen gleichzeitig nur ein Sender und nur eine Frequenz benutzt werden. Die Bandpläne der IARU-Region 1 sind einzuhalten. Alle technischen und betrieblichen Einrichtungen einer Contest-Station müssen sich am selben Standort befinden. Ein Standortwechsel ist nur dann erlaubt, wenn der Contestbetrieb auf dem einen Band an einem Standort beendet ist und auf einem anderen Band an einem anderen Standort begonnen wird.

3. Die Termine und Zeiten sind den Wettbewerbsspezifischen-Teilnahmebedingungen zu entnehmen. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, beginnen die Wettbewerbe samstags um 1400 UTC und enden sonntags um 1400 UTC.

4. Es gibt die folgenden Wertungsgruppen (WG):

WGFreq. BerWGFreq. Ber
01144MHz Einmann1524GHz Einmann
02144MHz Mehrmann1624GHz Mehrmann
03432MHz Einmann1747GHz Einmann
04432MHz Mehrmann1847GHz Mehrmann
051,2GHz Einmann1976GHz Einmann
061,2GHz Mehrmann2076GHz Mehrmann
072,3GHz Einmann21/1122GHz Einmann
082,3GHz Mehrmann22/1122GHz Mehrmann
093,4GHz Einmann21/2135GHz Einmann
103,4GHz Mehrmann22/2135GHz Mehrmann
115,7GHz Einmann23245GHz Einmann
125,7GHz Mehrmann24245GHz Mehrmann
1310GHz Einmann25>300GHz Einmann
1410GHz Mehrmann26>300GHz Mehrmann

Einmann: Amateurfunkstellen mit Einmannbetrieb
Mehrmann: Amateurfunkstellen mit Mehrmannbetrieb

Während einer Verbindung sind die vollständigen Rufzeichen, Codenummern, die aus RS(T) und laufende Nummer bestehen, und Locator auszutauschen. Die QSO-Nummern müssen auf jedem Band bei 001 beginnen.

Jede Station darf pro Band nur einmal gearbeitet werden. Doppelverbindungen sind in das Log aufzunehmen und mit Null Punkten zu bewerten. Es werden nur Verbindungen in Fonie und Telegraphie (CW, SSB und FM), in den Wertungsgruppen 25 und 26 auch AM) gewertet. Verbindungen über EME, MS, Satelliten, Umsetzer oder FM-Relais sind nicht zugelassen.

5. Für jedes Band ist getrennt ist ein Log zu erstellen. Jeder überbrückte Kilometer zählt einen Punkt. Grundlage für die Entfernungsberechnung ist das Locator-System. Bei Verbindungen >300 GHz kann ein genaueres System der Entfernungsberechnung verwendet werden. Logs sind chronologisch zu führen. Doppelverbindungen sind in das Log aufzunehmen und mit Null Punkten zu bewerten.

6. Der Einsendeschluss für die Logunterlagen ist der zweite Montag nach dem Contest-Wochenende. Es gilt das Datum der E-Mail-Einsendung bzw. der Poststempel.

(Anmerkung: Der Einsendeschluss wurde ab dem Jahr 2015 von zwei auf eine Woche verkürzt um ihn an den IARU-R1 Einsendeschluss anzugleichen)

7. Logs können elektronisch und handschriftlich eingereicht werden. Alle Teilnehmer werden jedoch gebeten, ein elektronisches Log einzusenden. Alle am Computer erstellten elektronischen Logs müssen als Datei, möglichst im EDI (REG1TEST) Format (Electronic Data Interchange – EDI File Format for Contests in IARU Region 1 above 30 MHz) eingesendet werden. Akzeptiert werden auch Logdateien im STF Format und Textdateien mit tabellarischer Spalteneinteilung der Logdaten (Deckblattdaten in einer separaten Textdatei). Der Dateiname setzt sich aus dem Rufzeichen und der Wertungsgruppe zusammen.

Beispiele:

      DK0UKW-02.EDI (Log im EDI (REG1TEST) Format)
      DK0UKW-02.STF (Log im STF Format)
      DK0UKW-02L.TXT (Log) und DK0UKW-02D.TXT (Deckblatt)

Die E-Mail-Adressen für die Logeinsendungen sind:

Februar-Wettbewerb:ukwfeb(at)darc.de
März-Wettbewerb:ukwmrz(at)darc.de
April-Wettbewerb:ukwapr(at)darc.de
Mai-Wettbewerb:ukwmai(at)darc.de
Juni-Wettbewerb:ukwjun(at)darc.de
Juli-Wettbewerb:ukwjul(at)darc.de
August-Wettbewerb:ukwaug(at)darc.de
September-Wettbewerb:ukwsep(at)darc.de
Oktober-Wettbewerb:ukwokt(at)darc.de
November-Wettbewerb:ukwnov(at)darc.de

 

Logeinsendungen deutscher Teilnehmer beim Logroboter der IARU Region 1 (iaru.oevsv.at) werden übernommen, sofern die Logeinsendung vor dem Einsendeschluss erfolgte.

Bei handschriftlichen Logs ist für jedes Band ein Log und ein Contest-Deckblatt (Abrechnungsbogen) zu erstellen. Deckblatt und ein Musterlogblatt: siehe Hinweise für Contestteilnehmer.

Logeinsendung (handschriftliche Logs oder elektronische Logs auf CD) an:
Martin Henz, DL5NAH, Rochenweg 1, 70378 Stuttgart

8. Die ersten Platzierungen einer jeden Wertungsgruppe werden in der CQ DL veröffentlicht. Die komplette Ergebnisliste kann unter www.darc.de >> Funkpraxis >> Conteste UKW eingeingesehen werden. Contesturkunden werden den Teilnehmern als PDF-Datei zum Ausdrucken zur Verfügung gestellt.

9. Mit der Logeinsendung erklären sich die Teilnehmer einverstanden, dass die Logdaten den Auswertern anderer Mitgliedverbände der IARU-Region 1 zur Verfügung gestellt werden.

10. Die Vorgaben der Amateurfunkgesetzgebung (AFuG, AFuV sowie relevante Amtsblattverfügungen) sind einzuhalten, insbesondere die technischen und betrieblichen Rahmenbedingungen für den Amateurfunkdienst.

Dem Contest-Sachbearbeiter oder einem von ihm beauftragten Vertreter ist die Überprüfung der Station während der Wettbewerbszeit zu gestatten.

Eine Verbindung wird nicht gewertet, wenn die Uhrzeit fehlt oder eine Zeitdifferenz von mehr als 10 Minuten vorliegt, wenn das Rufzeichen der Gegenstation, die empfangene Codenummer, der empfangene Locator oder die Punktberechnung fehlen oder fehlerhaft sind oder wenn das QSO nicht im Log der Gegenstation aufgeführt ist.

Verstöße gegen die Teilnahmebedingungen, gegen die Anlage 1 AFuV (zu § 1 Nr. 6, z.B. gegen die Sendeleistung), das Einfügen von nicht stattgefundenen Verbindungen, Wertung von Doppelverbindungen oder anderen Manipulationen führen zur Disqualifikation.

 

Zu den Teilnahmebedingungen zählen auch die Wettbewerbsspezifischen Teilnahmebedingungen

Weitere Informationen sind nachzulesen in: Hinweise für Contest-Teilnehmer