WRTC 2018

logo_wrtc

 

 

Die WRTC (World Radio Team Championship) findet vom 12. bis 16. Juli 2018 bei Jessen in Brandenburg, also in unmittelbarer Nähe zu Berlin, statt. Auch der Distrikt Berlin unterstützt diese Veranstaltung.

 

Auf dieser Seite sind Informationen rund um den WRTC zu finden.

Was ist die WRTC?

Bei der WRTC kämpfen 65 Teams aus aller Welt, die sich für den Wettbewerb qualifizieren konnten. Es geht darum innerhalb von 24 Stunden in Zweierteams mit gleicher Stationsausstattung und in unmittelbarer geografischer Nähe möglichst viele Funkverbindungen zu bekommen. Entscheidend für Sieg oder Niederlage ist also das Können der Mannschaften und nicht die Stationsausstattung oder der Standort.

 

Wie die olympischen Spiele findet der WRTC im 4-Jahres-Rhythmus statt. Die Ausschreibung für 2018 hat Deutschland gewonnen. Der Wettbewerb wird vom 12. bis 16. Juli 2018 bei Jessen in Brandenburg ausgetragen.

Wie läut die WRTC ab?

Um an der WRTC teilnehmen zu können müssen sich die Teams einen mehrjährigen Qulifizierungsmarathon qualifizieren. Über Sieg oder Niederlage soll alleine das Können und die Taktik der teilnehmenden Teams entscheiden, deshalb müssen alle Teams von möglichst gleichwertigen Standorten aus in einem kleinen geografischen Gebiet funken. Auch die Ausstattung der Stationen muss vergleichbar sein.

 

Kurz vor dem Wettbewerb bauen ehrenamtliche Helfer Masten, Antennen, Generatoren und Stationszelte auf. Diese sind für alle Stationen gleich. Die Teilnehmer bringen lediglich ihre eigenen 100-Watt-Funkgeräte plus Zubehör (Morsetaste, Kopfhörer usw.) mit. Gefunkt wir in den Betriebsarten CW und SSB.

 

Während der gesammten 24 Stunden ist in jedem Zelt ein Schiedsrichter anwesend. Diesem werden, mittels USB-Stick, auch direkt nach dem Wettbewerb auch die elektronisch geführten Contest-Logs übergeben. Aus den auf den USB-Sticks gespeicheretn Log-Dateien aller Teams wird dann das Siegerteam ermittelt.

 

Die WRTC findet zeitgleich zum IARU-Contest statt, so dass sichergestellt ist, dass auf den Bänder Aktivität vorhanden ist. Die WRTC-Stationen funken darüber hinaus mit Sonderrufzeichen, was sie besonders begehrt macht

Austattung der WRTC-Stationen

Für alle Stationen gleich sind:

  • Antennenmast (14&bnsp;m)
  • Spiderbeam für 20 m, 15 m,10 m mit integriertem 40 m-Dipol
  • Dipole für 160 m und 80 m
  • Generator für Strom
  • Stationszelt

 

Die teilnehmenden Teams bringen mit:

  • 100 W-Tranceiver mit Zubehör (Morsetaste, Kopfhörer usw.)
  • Computer mit Logbuch-Software

Standorttest 2017

Damit zur WRTC 2018 Alles reibungslos läuft wurde am 9. und 10. Juli 2016 an fünf Standorten, in der Region in der die WRTC 2018 stattfinden wird, ein Standorttest durchgeführt. Dazu trafen sich 30 Helfer aus ganz Deutschland und probten den Aufbau der Antennenanlage, des Stationszelts und des Generators. Nach einem genauen Ablaufplan wurden mit Hilfe von speziellen CW-Simmern Tests durchgeführt. Zwichen den Tests führten die Stationen im IARU-HF-Kontest echen Kontestbetrieb durch

 

Für 2017 ist ein weiterer Test geplant

Helfer gesucht!

Das WRTC-Team sucht ehrenamtliche Helfer! Informationen und ein Meldeformular sind zu finden unter:
www.helfer.wrtc2018.de

Spenden

To top

Die WRTC wird durch Sponsoren und private Spenden finanziert. Wer zur Finanzierung der WRTC 2018 beitragen möchte findet alle Informationen unter http://www.wrtc2018.de/index.php/foerderer.

weitere Informationen

To top

weitere Informationen zur WRTC findet man unter:

http://www.funksportwm2018.de/
http://www.wrtc2018.de/