Teilnahme von O47 am Marconi Memorial Contest 2012

Teilnahme von O47 am Marconi Memorial Contest 2012

Teilnahme von O47 am Marconi Memorial Contest 2012

Der Ortsverband Bergkamen, O47 hat mit Ihrer Clubstation DF0VK beim Marconi-Memorial-Contest 2012 in DL den 2 Platz erreicht. Mit Interesse wird die Region 1 Wertung erwartet.

Details zum Contest sind beim Referat für UKW-Funksport notiert.

Der OV Bergkamen, O47 fährt seit 4 Jahren zu diesem Wettbewerb nach Hof an der Saale und funkt vom Ahornberg in JO50VF 600m NN. Der Standort gehört Rene, DL6NAA mit dem seit 25 Jahren eine große Freundschaft mit dem OV verbindet. Die Teilnehmer vom OV haben den Vorteil, daß sie sich an die fertige Station von DL6NAA setzen können, die vom Feinsten ausgerüstet ist.

Zur Funkausstattung gehört ein ICOM 7800 und ein Eigenbau-Transverter. Es stehen 700 Watt aus einer Eigenbau PA zur Verfügung welche in eine 4x10 ele Yagi Eigenbau nach DK7ZB eingespeist wird. Es machen 5 OP´s Betrieb (DL1DAW, DJ9IE, DF1DN, DF7DJ und DL6NAA).

Vom Ahornberg aus hört man dann viele exotische Call´s. Es geht 1000 km weit in fast alle Richtungen. Da kann es sein, daß man Sonntags morgens von einem I6 im Cluster gespottet wird und dann ein Mini Pile Up über die Alpen hinweg abzuarbeiten hat. Man arbeitet übrigens mehr tschechische Stationen als deutsche und das QRM aus Tschechien ist gewaltig. Es gibt eine ganze Reihe Stationen die mit Multi-Antennen Systemen und auch Mehrfach PA-Systemen arbeiten. Die stärkste Station ist 80 Km entfernt und kommt mit ca. 100dB über dem Rauschen an. Allein die Signalaufbereitung dieser Station erzeugt einen breiten Rauschteppich von 30 dB über dem Grundrauschen. Unter diesen Bedingungen zu funken erfordert unempfindliche Ohren und man muss häufig versuchen mit der Antenne in eine Richtung zu drehen, die das QRM minimiert. Wenn es unter solchen Bedingungen gelingt einen guten Platz in der Wertung zu erreichen, dann kann man stolz sein.
 
Am Ende des Wettbewerbs konnte der Ortsverband Bergkamen 374 QSOs, 2 mehr als im Vorjahr verbuchen.
Allerdings war der Schnitt pro QSO, mit 334 km deutlich größer als im Vorjahr. So kamen, vor Auswertung 124940 Punkte ins Log. Die weiteste Verbindung wurde mit YU7ACO gemacht. Erwähnenswert ist noch E7CW mit einer Distance von 836 Km. Etwa 30 QSO fielen dem Fehlerteufel zum Opfer.

Quelle: Herbert Aschhoff, DF7DJ

Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X