Zwischenstand

Erstes Fazit nach drei Monaten Sonder-station DM152ZYA. Vom 01.04. bis zum 05.07.2018 wurden 1385 QSOs auf den Bändern 160 m bis 70 cm gefahren. Jürgen, DJ7AL, schaffte sogar etwa 300 QSOs in FT8. Mit diesem Call ist es ja im Prinzip nicht möglich QSOs in dieser Betriebsart zu machen, da es nicht komplett rüberkommt. Spezielle Hinweise, wie es doch funktioniert, findet man hier: www.qrz.com/db/DM152ZYA . Das gearbeitete Call DM152ZYA ergibt 20 Punkte für Diplom der FFR “60 Jahre Passagierjet 152”. Hier findet man die Bedingungen: 152.bplaced.net/das-diplom/ (die Seite hat eine lange Ladezeit). Am effektivsten ist im Funkbetrieb immer noch CW. Da hatte ich z.T. ein richtiges kleines Pileup. Auch PSK63 bringt QSOs im Minutentakt. Zusätzlich wurde DL0FHD mit 241 QSOs aktiviert. Die Klubstationen der FFR und DL0FHD bringen jeweils 10 Punkte fürs Diplom. Die QSOs von DM152ZYA gehen automatisch über den DARC-QSL-Druckservice und den Klub raus, wenn die OMs auch in den entsprechenden Klubs sind. Einige müssten über den QSL-Versand bereits ihre QSL-Karten erhalten haben. Auf der Seite www.qrz.com/db/DM152ZYA ist Clublog implementiert. Gibt man da sein Call ein, dann sieht man, ob man wirklich im Log ist. Ich lade die QSO-Daten für DM152ZYA bei QRZ.com, Clublog, DARC-DCL und an die FFR hoch. Bei DL0FHD werden die QSOs bei QRZ.com, DARC-DCL und der FFR hochgeladen. Da muss man höllisch aufpassen, das man nicht ins falsche Log hoch lädt. Das passierte mir auch schon. So lud ich bei QRZ.com in meinem Log DK4PL ausversehen 50 QSOs rein. Da musste ich jedes QSO wieder einzeln löschen. Wir sind mit dem Sondercall und Sonder-DOK 60ZYA (auch DL0FHD hat 60ZYA) noch bis 31.12.2018 QRV. Wer es besonders eilig hat, der kann mir ein Mail, möglichst mit seiner Telefonnumer, an DK4PL@vfdb.org senden. So können wir einen QSO-Termin absprechen. Gut Funk und vy 73 Bernd, DK4PL, DM152ZYA, DL0FHD

 

P.S. die ersten 50 Diplome sind bereits ausgegeben

Sonderrufzeichen DM152ZYA

Vor 10 Jahren konnte man in der "Dresdener Morgenpost" einen Artikel mit der Überschrift "Dresdner funken zum weltweiten Ruhm der 152" lesen. In der Zeit vom 30.April 2008 (Datum des Roll-Out der Maschine 1958) bis zum 04.Dezember 2008 (da fand 60 Jahre zuvor der Erstflug der "152" statt) hatten die OM`s aus unserem OV mehr als 4000QSO mit dem Sonderrufzeichen "DM152ZYA" gefahren. Warum sollte man also diesen Erfolg von damals heute nicht noch einmal toppen wollen? Gut, die Funk-Bedingungen waren schon mal besser, heute wird sehr viel digital in JT8 gefunkt und dafür ist das Call ungeeignet - kurzum, Bedenken gab es viele aber einige von uns hatten große Lust darauf und unsere Verbindungen in die Flieger-Funk-Runde hinein gaben uns bei der Neuplanung Auftrieb. Dort hatten nämlich auch einige Funkamateure grosse Lust auf die "152"-Aktivität. So machten wir uns also zusammen an die Planung und bis Ende des Jahres funken wir nun gemeinsam mit ein Sonderrufzeichen und sechs Clubstationen unter dem Sonder-DOK "60ZYA" wieder "zum weltweiten Ruhm der 152"!

 

-> der QRZ- Eintrag

-> unsere Diplomseite auf bplaced.net

 

Wir freuen uns auf schöne QSO`s, lange Gespräche über die Geschichte der Luftfahrt in Deutschland und auf ordentlich PileUp.

nützliche Informationen zur Aktivität / Diplom

Der OV S05 - Dresden Nord:

Das Sonderrufzeichen "DM 152 ZYA" wird gebildet aus der Flugzeugkennung des 1. Prototypen DM-ZYA und der Flugzeugbezeichnung "152". Damit präsentiert der DARC-Ortsverein S05 ein Glanzstück deutscher Ingenieurkunst und zugleich auch einen Teil seiner eigenen Geschichte. Einige unserer Mitglieder haben viele Jahre in der Flugzeugwerft Dresden oder auf dem Airport der Elbestadt gearbeitet. OM Günther (DL5DSL) und der leider bereits verstorbene OM Kurt (DL2DZL) waren direkt am Bau der "152" beteiligt. Unsere Klubstation DL0FHD befindet sich seit über 50 Jahren auf dem Gelände des Dresdner Flughafens . Deshalb ist die Aktivierung dieses Rufzeichens für uns eine Herzensangelegenheit.

 

Die Flieger-Funk-Runde e.V.  -- FFR

für alle Fragen rund um die FFR e.V. hier der Link zum Internetauftritt - klick auf das Logo

 

Das Diplom

Was ist eine tolle Aktion ohne eine kleine Erinnerung, ein Mitbringsel gewissermaßen? Deswegen haben wir uns entschlossen, ein kleines Diplom heraus zugeben. Alle Informationen rund um die Ausschreibung, die Beantragung und den Erhalt haben wir auf einer eigenen Seite zusammengetragen. Die gesamte Diplom-Abwicklung können wir nicht über das DARC-CMS sicherstellen. Hierbei gilt unser Dank vor allem Karsten/DL1RUN - ohne ihn würde es die Seite nicht geben. klick auf das Logo: 

Etwas zur Geschichte

Wenn man die heute die Suchmaschinen im Internet bemüht, kann  man mittlerweile recht viel Material über die "152" bekommen. Daher sollen hier nur die wichtigsten Eckdaten der Entwicklung des Flugzeuges beschrieben werden. Wir wollen den OM`s doch nicht den Spaß am Lesen der Bücher nehmen.

Media

Wer sich selber ein Bild über die "152" verschaffen will, findet im Buchhandel und im Internet reichhaltig Material. Nachfolgend eine kleine Auswahl, um ein paar unruhige Nächte mit der Geschichte des Luftfahrtzeugbaus in der DDR nach dem Krieg zu verbringen. Noch besser wäre natürlich ein Besuch auf dem Dresdener Flughafen. Zu den Flughafenfesten wird meist auch der einzig verbliebene Rumpf der "152" ausgestellt. Schaut hierfür auf der DM152ZYA- QRZ-Seite nach. Hier haben wir ein paar Fotos zum Thema eingestellt.

 

Internet:

http://www.skybird-ev.de/152/152.htm   - Diese Internetadresse steht nicht umsonst hier an erster Stelle, eine bessere Zusammenstellung aller Informationen rund um die "152" findet man nicht.

http://www.flugzeug-lorenz.de/index.php?id=112 - Holger Lorenz, Autor mehrerer Bücher über das Flugzeug, vorgestellt im Bücherbereich unten

http://hugojunkers.bplaced.net/junkers-post-war-aircraft-designs.html - interessante Seite zur Junkers- Vorgeschichte der "152"

https://de.wikipedia.org/wiki/152_(Flugzeug) - Klassiker

 

Bücher:

Hier sei jedem nochmal die Homepage der Dresdner Spotter >  Skybird e.V. (siehe oben) ans Herz gelegt. Stellvertretend seien hier nochmal drei Bücher genannt:

  • Bild     Lothar Brehmer "Luftfahrt in Sachsen"                               - ISBN 3-932019-32-6

               Holger Lorenz "Die Variante I  des DDR-Jets "Baade-152" - ISBN 978-3-931770-92-1

               Holger Lorenz "Die Variante II des DDR-Jets "Baade-152" - ISBN 978-3-9815849-0-5

     

Video:

https://www.youtube.com/watch?v=tGAaIHHzJ3o - auf Youtube kann man einige verloren geglaubte Schätzchen an~ und nachsehen

 

Modelle:

http://www.tom-modellbau.de/Baade-152

http://www.kranich-modellbogen.de/index.php/kranich/flugzeuge/132-kranich-modellbogen-turbinenverkehrsflugzeug-typ-152-2

Es lohnt sich immer wieder, die Internet-Auktionshäuser abzuklappern und "152" in die Suchaufforderung einzustellen.

 

Hinweis zu den auf der Homepage verwendete Bildern

Die auf dieser Homepage verwendeten Bilder wurden uns (sofern nicht selbst erstellt) seinerzeit zur ausschließlichen Verwendung auf unserer Homepage, QRZ.com und zur Gestaltung der QSL-Karte vom damaligen Archivinhaber Jochen Werner und den den Elbe Flugzeugwerken Dresden überlassen. Wir bitten darum, dies zu berücksichtigen - alle Rechte liegen bei den Bildeigentümern!

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.