2m-Portabelwettbewerb "EPS" am Maifeiertag

Die Teilnahme am Amateurfunkdienst soll allen Beteiligten Freude machen. Dazu ist es unerlässlich, sich immer wieder neuen Herausforderungen zu stellen und sich mit „Mut zu neuen Wegen“ an neue Aufbrüche zum Hobby zu wagen. Aus diesem Gedanken heraus schreibt der Ortsverband Ottobeuren T10 im DARC. e.V. den 2m - Portabel-Wettbewerb

OPERATION EPS

aus. EPS steht dabei für "Exponierter Portabel-Standort". Das heißt: Die Wettbewerbsteilnehmer werden ermuntert, mit portablem 2m-Equipment exponierte Standorte aufzusuchen (das können Hochhäuser, Aussichtstürme, Hügel oder Berge sein) und von dort in der genannten Zeit möglichst viele QSOs zu loggen. Dies ist eine reine FM-Aktivität und soll vor allem auch Personen mit Handfunkgeräten zur Teilnahme motivieren.

Kurzfassung der Ausschreibung der Operation EPS (gültig ab der Austragung 2018)

Die Portabelaktivität EPS soll auch im Hinblick auf zukünftige Notfunkszenarien dazu anregen, mit leichtem Gerät (zB. Einem Handfunkgerät mit Aufsteckantenne) einen Portabelstandort zu besetzen.

 

Die Operation EPS findet am 01. Mai eines jeden Jahres statt und dauert von 12:00 bis 14:00 UTC. In den beiden Simplex-Bereichen des 2m-Amateurbandes (144,5000 MHz bis 144,9875 MHz sowie 145,2125 MHz bis 145,5875 MHz) sind in der Betriebsart FM / F3E alle Stationen genau einmal zu arbeiten. Repeater, Echolink etc. dürfen nicht verwendet werden.

 

Es gibt zwei Wettbewerbsklassen:

    QPR-Portabel (Portabel oder „Standmobil“ mit max. 5W Leistung am Antennenfußpunkt)

    Offene Klasse (alles Übrige)

 

Darüber hinaus kann man entweder als Einzelteilnehmer oder als Team teilnehmen. Teams müssen unter einem einheitlichen Rufzeichen und einem einheitlichen DOK auf dem Band auftreten.

 

Im Sinne dieses Wettbewerbs gilt eine in einem Fahrzeug verbaute Funkanlage als portabel, wenn des Fahrzeug während des Wettbewerbs nicht bewegt wird (umgangssprachlich: „Standmobil-Betrieb“). Als Mobilstation gilt eine tatsächlich fahrende Station.

 

Bei Zustandekommen einer Verbindung sind auszutauschen: Rufzeichen (inklusive Zusätzen wie /qrp, /p oder /m), DOK, RS-Rapport

 

Die Wertungspunktzahl einer Verbindung ergibt sich aus dem Status des Logbucheinsenders und dem Status der Gegenstation nach folgender Tabelle:

 

Gegenstation (Spalte)

Logbucheinsender (Zeile)

QRP-Portabel

Portabel, nicht QRP

Mobil

Feststation

Clubstation des T10

QRP-Portabel

12

10

8

6

20

Portabel, nicht QRP

10

8

6

4

20

Mobil

8

6

4

2

20

Feststation

6

4

2

1

20

 

Ist die Gegenstation eine Clubstation des T10, erhält der Logbucheinsender immer 20 Punkte, egal ob die Clubstation des T10 nun portabel, mobil etc. arbeitet.

 

Der Multiplikator bestimmt sich aus der Zahl der unterschiedlichen gearbeiteten DOKs. Der gedachte DOK „NM“ für Nichtmitglieder kann genau einmal mitgezählt werden. Für Mitglieder ausländischer IARU-Verbände ist ihr Verbandskürzel als DOK zu zählen (zB. ARRL, USKA).

 

Die Summe aller Wertungspunktzahlen ergibt die Grundpunktzahl. Die Grundpunktzahl multipliziert mit dem Multiplikator ergibt die Endpunktzahl.

 

Bei der Auswertung werden vom OV T10 zwei Ranglisten erstellt, jeweils eine für die Klasse QRP-Portabel und für die offene Klasse. Eine klassenübergreifende Wertung gibt es nicht. Jeder Teilnehmer erhält eine Teilnehmerurkunde.

Zwei Dokumente sind an den T10 einzusenden: Das Teilnehmer-Stammdatenblatt (hier gibt es eine Version für Teams und eine für Einzelteilnehmer) und das Logbuchblatt. Alternativ können die geloggten Verbindungen auch als ADIF-File oder Excel-Tabelle eingereicht werden.

 

Die beiden Dokumente müssen bis zum 15. Mai des Austragungsjahres beim T10 per E-Mail, Post oder persönlicher Übergabe eingehen. Die Auswertung wird dann voraussichtlich Anfang Juni abgeschlossen sein.

 

Die Teilnehmer sind dazu eingeladen, Fotos von sich, ihren Stationen und Portabel-QTHs an den Ortsverband T10 zu schicken.

 

Teilnehmer erkennen durch die Einsendung eines Logbuchs die Ausschreibung an und sind mit der Veröffentlichung ihres Ergebnisses und eventuell beigelegter Fotos auf der Website des T10 einverstanden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Der hier vorliegende Text ist eine Kurzfassung der ausführlichen Ausschreibung. In Zweifelsfällen ist diese allein maßgeblich.

 

Der Ortsverband T10 wünscht allen Teilnehmern der Operation EPS viel Spaß und Erfolg!

Kurz- und Langfassung der Ausschreibung, Teilnehmer-Stammdatenblatt für Teams und Einzelteilnehmer, Logbuchblatt, Ausfüllbeispiele

T10 Operation EPS Kurzfassung Ausschreibung.pdf
T10 Operation EPS Langfassung Ausschreibung.pdf
T10 Operation EPS Logbuchblatt.doc
T10 Operation EPS Logbuchblatt.pdf
T10 Operation EPS Logbuchblatt Ausfüllbeispiel.pdf
T10 Operation EPS Teilnehmer-Stammdatenblatt Einzelteilnehmer.doc
T10 Operation EPS Teilnehmer-Stammdatenblatt Einzelteilnehmer.pdf
T10 Operation EPS Teilnehmer-Stammdatenblatt Einzelteilnehmer Ausfüllbeispiel.pdf
T10 Operation EPS Teilnehmer-Stammdatenblatt Teams.doc
T10 Operation EPS Teilnehmer-Stammdatenblatt Teams.pdf
T10 Operation EPS Teilnehmer-Stammdatenblatt Teams Ausfüllbeispiel.pdf

Ergebnis 2017

Am 01.05.2017 fand von 14:00 bis 16:00 Uhr Ortszeit die Operation EPS zum dritten Mal statt. Es waren so viele Stationen QRV wie niemals zuvor in diesem Wettbewerb - nach vorsichtigen Schätzungen über fünfzig YLs und OM aus rund zwanzig Ortsverbänden und fünf Distrikten!

 

Der Ortsverband Ottobeuren-Unterallgäu dankt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihr Engagement auch angesichts der widrigen Wetterbedingungen!

 

Die offizielle Bekanntgabe des Wettbewerbsergebnisses und die Siegerehrung fand im Rahmen unseres OV-Abends am 02.06.2017 in Erkheim-Schlegelsberg statt. Demnach ergibt sich folgende Tabelle:

 

 

Punkteverteilung Operation EPS 2017
PlatzRufzeichenDOKName / TeamPunkte
1.DL0Q/pT10Team Daniel Butzmann DO4DB und Fabian Eberhard DL5EF2682
2.DL3MDZ/pT10Rudi Kure828
3.DL5MFJ/pT10Johannes Ziegler504
4.DL8MBO/mT07Konrad Fiedler384
5.DO1JGET07Georg Jäger378
6.DL2GBGA48Edgar Lerner75

 

Der Ortsverband T10 gratuliert natürlich allen Teilnehmern zu ihren Ergebnissen!

 

Hier noch einige Impressionen von den unterschiedlichen Portabel-Aufbauten und der Siegerehrung:

DL0Q/p
DL0Q/p
DL0Q/p
DL0Q/p
DL5MFJ/p
DL5MFJ/p
DL5MFJ/p
DL5MFJ/p
Siegerehrung 3. Platz
links Johannes DL5MFJ, rechts Dieter DL9VD
Siegerehrung 2. Platz
links Rudi DL3MDZ, rechts Dieter DL9VD
Siegerehrung 1. Platz DL0Q
v.l.n.r. Fabian DL5EF, Dieter DL9VD, Daniel DO4DB
v.l.n.r. Dieter DL9VD (stellvertretender DV), Rudi DL3MDZ, Daniel DO4DB, Fabian DL5EF, Johannes DLMFJ, Michael DJ1MGK (OVV)

Ergebnis 2016

To top

Nachdem das Wetter 2015 wohl viele Teilnehmer abgeschreckt hatte, war die Beteiligung 2016 deutlich höher.  Es war zwar recht kühl, dafür aber trocken, ideale Wanderbedingungen sozusagen.


Die Sieger für 2016 stehen fest:

RangCallNameOVPunktzahl
1.DL0Q/pFabianT10792
2.DL3MDZ/pRudiT10426
3.DL5MFJ/pJohannesT10275
4.DL2GBG/pEdgarA48236
5.DL1YP/mJürgenA48148
6.DL7MEH/pHerbertT1080
7.DO1JGEGeorgT0772
8.DB5MXIngoNM39
9.DL1GKR/pKlausP4326


v.l.n.r: OVV Michael DJ1MGK, der zweitplatzierte Rudi DL3MDZ/p, Sieger Fabian DL0Q/p, drittplatzierter Johannes DL5MFJ/p und Dieter DL9VD

(Schlegelsberg, 1.7.2016) Die Pokale für die drei Erstplatzierten wurden am OV-Abend im Juli vom stellvertretenden DV Dieter Fleischmann übergeben. Wir gratulieren ganz herzlich!

Auf dem Foto v.l.n.r: OVV Michael DJ1MGK, der zweitplatzierte Rudi DL3MDZ/p, Sieger Fabian DL0Q/p, drittplatzierter Johannes DL5MFJ/p und Dieter DL9VD

Die PDF-Urkunden für die übrigen Teilnehmer werden in den nächsten Tagen per E-Mail versendet. Wir hoffen, es hat wieder allen Beteiligten Spaß gemacht und freuen uns auf ein Wiederhören am 1. Mai 2017!

DL1GKR und DL2GBG mit 10-ele Yagi für 2m
DL1GKR und DL2GBG mit 10-ele Yagi für 2m
Herbert, DL7MEH mit 8-ele Yagi
Herbert, DL7MEH mit 8-ele Yagi

Impressionen vom Wettbewerb

Vielen Dank für die Einsendung der Bilder. Wir würden uns freuen, nächstes Jahr auch Fotos von weiteren Teilnehmern veröffentlichen zu dürfen. Bitte einfach eines zusammen mit dem Log einsenden, oder besser gleich per E-Mail an den Auswerter Michael, dj1mgk(at)darc.de.

Ergebnis 2015

To top

Trotz der widrigen Witterungsverhältnisse (es goß in Strömen, man hätte daher vermuten können, es sei Fieldday-Wochenende) fanden alle Beteiligten am 1.Mai reichlich QSO-Partner, um ihre Punktetabellen zu füllen.

Regenmantel, -Schirm und warme Kleidung waren jedenfalls nicht verkehrt, um die zwei Stunden Wettbewerbsdauer ohne Vollbad zu überstehen.


Die Sieger für 2015 stehen fest:

RangCallNamePunktzahl
1.DL2GBGEdgar275
2.DL5MFJJohannes260
3.DO1JGEGeorg225
4.DL3MDZRudi156
4.DB5MXIngo156

 

 

Michael DJ1MGK übergibt den Siegerpokal an Edgar, DL2GBG

Alle Urkunden und die Pokale für die drei Erstplatzierten wurden am OV-Abend im Juli übergeben. Wir gratulieren ganz herzlich und hoffen auf ein Wiederhören am 1. Mai 2016!

 

Michael DJ1MGK, rechts im Bild, übergibt Siegerpokal und Urkunde an Edgar, DL2GBG

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.