Ergebnisse 2019

Ergebnisse 2019

Thüringencontest 2Ø19

Bearbeiter Thüringencontest

Frank Pfaffenberger - DL1APR
Thomas-Müntzer-Str. 22
07806 Neustadt a.d. Orla
DOK: X24
dl1apr(at)darc.de
Contestlogs ausschließlich an thr-contest(at)t-online.de !!!

Endergebnis 2019

Stand 2019-11-16

Endergebnis und Urkundendruck Thüringencontest 2Ø19


Das Endergebnis des diesjährigen Thüringencontest steht fest und wurde mit Wirkung vom 16.11.2Ø19 veröffentlicht.
Damit endete damit die Einspruchsfrist am 29.11.2Ø19 24:ØØ Uhr.
Die Urkunden stehen ab sofort im Bereich Urkundendruck zur Verfügung.
Rückfragen oder Infos können an thr-contest(at)t-online.de oder an hf-referat-thueringen(at)t-online.de gerichtet werden.
Wir bedanken uns bei allen XYLs, YLs, OMs für die zahlreiche Teilnahme und gratulieren allen Siegern und Plazierten.

VY 73 Euer HF-Referat Thüringen

Impressionen vom Thüringencontest 2Ø19
Ya-18 für 23 cm mit 2-W-LZ5HP-Transverter von DL1OHS/p & DL1DSR/p auf der Kassler Kuppe (Hoher Meißner) SOTA DM/HE-253
DE1HQE@DLØHAL in JO5ØIU - Warte Langeneichstadt
Antennen von DL2AQI
DO2JHE vom Luisenturm in JP50QS
Alex, DH1NAX unter DLØTHR im Thüringencontest 2m SSB
Ben, DL5ANT - 2m und 7Øm FM vom Mast der 3el. Quad für 4Øm von DFØHQ
Stationsverteilung Klasse I
 
Anmerkungen und ein bisschen Statistik

Am Thüringencontest 2Ø19 nahmen 196 XYLs, YLs, und OMs teil. Diese reichten 374 Logs und 10335 QSOs in die Wertung ein. Die Teilnehmer kamen aus 94 Ortsverbänden, welche sich auf 21 DARC-Distrikte sowie dem VFDB aufteilen. Aus Thüringen kamen 250 Logs aus 36 OVen plus den 3 ständigen S-DOKs DVX, THR und YLX. Weiterhin haben 4 Stationen mit Sonder-DOK, 2 Stationen aus dem Ausland Logs eingereicht.

Die reale Teilnehmerzahl liegt wesentlich höher. Aus den vorhandenen Logs erzeugte unsere Software 422 "Logdateien". Davon waren 280 Logs von 220 Teilnehmern, welche zwar zum Thüringencontest QRV waren, aber kein Log eingereicht haben. Die restlichen 142 Logdateien waren falsch gehörte Rufzeichen.
Insgesamt waren 383 Calls mit 209 verschiedenen DOKs aus allen 24 DARC-Distrikten und dem VFDB zu hören. Die Teilnehmer kamen aus 13 Ländern.
Es waren 42 Thüringer DOKs QRV, darunter DVX, THR und YLX.

Die Qualität der Logs war nicht so gut wie im letzten Jahr. Die falsch gehörten Rufzeichen sind zwar mit 85% im Vergleich zum Vorjahr weniger geworden, aber dafür ist der Anstieg bei den falsch gehörten DOKs bzw. Kontrollnummern erschreckend. Am schlimmsten sind hier die Klassen A + 375%, B + 130% und C + 1850% betroffen. Rückläufig dagegen sind die  Fehler in den Klassen D  11% und E 75% vom Vorjahr. Die  Contest-QSOs, die bei der Gegenstation nicht im Log waren, sind auch sehr stark rückläufig. Bei wenigen QSOs war die Differenz in der Logzeit größer +/- 5 Minuten und ein paar Contest-QSOs wurden außerhalb der Contestzeit gefahren.
Der größte Teil der Fehler resultiert daraus, indem S und H im CW- Bereich verhört wurden. Was auch auffällt ist die extrem große Anzahl der Fehler, welche auf die Datenbankfunkerei und auf das Nichtanwenden des Buchstabieralphabets zurück zu führen sind.

Vielleicht noch ein paar Sätze zur neuen Klasse I. Da waren wir ja sehr innovativ und haben zu diesem Zeitpunkt den weltweit zweiten FT4 Contest veranstaltet. Die Probleme mit den Contest-Programmen waren so extrem, dass es zu massiven Abstürzen kam. Daher hatten wir uns entschieden, diese Klasse von Hand auszuwerten, um keinen Teilnehmer zu benachteiligen. Wir haben einzig die Rufzeichen und die QSO-Zeiten scharf ausgewertet.  Die DOKs kommen allesamt aus unserer Datenbank, da das Übermitteln der DOKs im Freitext unter anderem zu diesen Abstürzen führte. Hier wäre es ratsam, mal eine Art Workshop der FT4-Interessenten abzuhalten. Dieser könnte z.B. im Rahmen des nächsten Thüringentreffens aber auch über einen Mailverteiler stattfinden.

 

Der Thüringencontest erfreut nach wie vor einer hohen Beliebtheit. Haben wir doch in diesem Jahr das nach eingereichten Logs Viertbeste und nach Teilnehmern Sechstbeste Ergebnis aller Zeiten. In diesem Jahrzehnt ist es sogar das beste Ergebnis nach Logs und das Zweitbeste nach Teilnehmern. Die vielen positiven Einträge in der Soapbox sprechen da auch eine eindeutige Sprache.

Positiv anzumerken ist auch die Tatsache, dass es in diesem Jahr nicht eine Station gab, die im contestfreien Bereich bzw. außerhalb der Bandgrenzen zu hören war.

Ein weiterer Knackpunkt ist die sportliche Fairness untereinander. Hierzu gehören auch Einträge in der Soapbox. Mehr möchten wir an dieser Stelle nicht dazu sagen.

Bei der Auswertung haben wir ebenfalls festgestellt, dass an einigen Stellen die Ausschreibung angepasst werden muss, um wieder klare Verhältnisse zu schaffen. Ganz besonders ist da der Punkt Kontrollnummern von Nichtmitgliedern bzw. Stationen aus dem Ausland aufgefallen.  Das ist aber eine Hausaufgabe, die wir uns ins Pflichtenheft schreiben müssen. In diesem Jahr haben wir da in den meisten Fällen "Gnade vor Recht" walten lassen und nur dann Punkte gestrichen, wenn es absolut eindeutig war, also dann wenn ein Log oder Checklog der Gegenstation vorlag, bzw. wenn in dem durch unsere Software erzeugten Log eines Nichtabrechners mehr als 5 Einträge waren. Wer bei  oben genannten Stationen einen Strich als Kontrollnummer eingetragen hat oder das Feld ganz leer gelassen hat, dem haben wir auch den Punkt abgezogen, denn diese beiden Fälle gibt es laut Ausschreibung nicht.

Beachtet bitte auch, dass neben der Ausschreibung zum Thüringencontest auch die allgemeinen Contestregeln des DARC Gültigkeit haben. Das trifft ganz besonders auf die Logformate zu. Office-Dateien also Excel-Listen oder ähnliches, Word-Dateien, PDFs etc. sind keine der Ausschreibung entsprechenden Formate. Bis jetzt haben wir uns die Arbeit gemacht diese zu wandeln und dann als Kontrolllog zu werten. Diese Arbeit werden wir uns in Zukunft nicht mehr machen. Wer so etwas einschickt, bekommt eine Info von uns. Sollte darauf hin kein der Ausschreibung entsprechendes Log kommen, muss der Einsender mit einer Disqualifikation wegen Verstoßes gegen die Contestregeln rechnen.
Bitte achtet darauf, wie ihr eure E-Mails und Logs benennt. Thüringencontest, Log Thüringencontest etc. sind Dateinamen die dazu führen, dass Logs von anderen überschrieben werden und müssen alle umbenannt werden. Das kostet Zeit und im schlimmsten Fall muss aufwendig nach einem überschriebenen Log gesucht werden. Call_Klasse reicht in jedem Fall aus. Also z.B. für eine STF-Datei von DL0THR in der Klasse A dl0thr_a.stf reicht und im Betreff der E-Mail würde dann dl0thr_a stehen.
Wenn man ein Korrekturlog schicken muss, ist zwingend derselbe Dateiname wie beim ersten Mal zu verwenden. Nur so ist sichergestellt, dass das fehlerhafte Log überschrieben wird.

Bleibt uns nun nur noch um euer Verständnis für die in diesem Jahr extrem lange Zeit bei der Auswertung zu bitten. Aber die hohe Fehlerquote, 2 neue Klassen, hohe QRL-Belastung und nicht zuletzt die gesundheitliche Situation in diesem Jahr in unserem Team haben keine schnellere Auswertung zugelassen.

Vy 73 und AWDH im kommenden Jahr zum Thüringencontest
Euer HF-Referat Thüringen
i.A. Uwe, DL5AOJ - HF-Referent Distrikt X

Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X