Meldeformular der Bandwacht

Meldeformular der Bandwacht

Intruder Monitoring System des DARC e.V.

Hinweis zum Ausfüllen

Bis auf die Pflichtfelder** füllst Du nur jene Felder aus, zu denen Du Angaben machen kannst.



Danke, dass du Dich dazu entschieden hast, einen fremden Bandindringling (engl. Intruder) der Bandwacht des DARC e.V. zu melden.

 

Bandeindringlinge sind fremde Funkdienste, z.B. militärische Übertragungsverfahren, Morsesignale und Fernschreibverfahren amateurfunkfremder Dienste oder auch Überhorizontradare (OTHR).

 

Bei lokalen EMV-Problemen hilft Dir das EMV-Referat weiter. Die Bandwacht richtet sich ferner nicht gegen andere Funkamateure, sondern ausschließlich gegen fremde Funkdienste in unseren exklusiven Bändern 40, 20, 17, 15, 12 und 10 Meter.



Meldeformular der Bandwacht

Meldeformular der Bandwacht
Notwendige Angaben:


Zusätzliche Angaben, falls bekannt:




captcha
Mit dem Absenden erkläre ich mich mit der Datenschutzerklärung des DARC e.V. einverstanden: https://www.darc.de/datenschutzerklaerung/


FAQ

To top

Häufig gestellte Fragen

Was passiert nach dem Absenden ?


Deine Daten werden elektronisch an die Bandwacht übermittelt und dort in einem digitalen System verwaltet. Dieses System löst automatisch einen Alarm aus und benachrichtigt alle Service-Mitarbeiter der Bandwacht per E-Mail sowie direkt als Meldung auf dem Smartphone.

 

Wie lange dauert es, bis ich eine Antwort erhalte?


Die Zeit von Deiner Meldung bis zum Informieren des Service-Teams beträgt circa 1 Minute. Als Einreicher erhältst Du unmittelbar nach Absenden des Formulars eine E-Mail aus unserem System einen Link, unter dem Du jederzeit online den Fortschritt der Bearbeitung einsehen oder Ergänzungen machen kannst.

 

Was passiert dann bei der Bandwacht?

 

Die Mitarbeiter beginnen nach Verfügbarkeit und Tageszeit damit, die Infomationen zu verdichten, mit anderen Meldungen zu vergleichen und ggf. Rückfragen an den Einreicher zu stellen. Experten für Fremdsprachen und Digimodes werden bedarfsweise ebenfalls involviert.

 

Wird die BNetzA eingeschaltet?


Liegen alle Informationen vor, und handelt es sich um einen neuen Intruder (fremden Bandeindringling/Funkdienst), so wird über ein abgestimmtes Verfahren der Datensatz an die BNetzA übermittelt, die Ihrerseits einen Beobachtungsfall anlegt, um das fremde Signal zu bestätigen.

Ist der neue Eindringling bestätigt, erfolgt im Regelfall eine sogenannte internationale Beschwerde in das entsprechende Herkunftsland.

 

Welchen Vorteil bietet dieses Verfahren?

 

  • Du bekommst unmittelbar nach der Meldung per E-Mail einen Zugang zu unserem System. Dort kannst du online selbständig jederzeit den Barbeitungsstatus einsehen und bist immer auf dem Laufenden.
     
  • Wir haben professionelle Übersetzer für verschiedene Sprachen und können die Meldung an die BNetzA somit inhaltlich weiter ergänzen.
     
  • Die Bandwacht kann Meldungen verschiedener Funkamateure zusammenfassen und als Sammelmeldung der BNetzA digital zur Verfügung stellen. Der Behörde entstehen dadurch wendiger Aufwände, und die Meldungen sind fachlich und in ihrer Informationstiefe deutlich wertiger.
     
  • Deine Meldung erreicht über unser Netzwerk direkt den richtigen Ansprechpartner bei verschiedenen Behörden. Somit können z.B. zeitliche Verluste durch die fallweise Weitergabe an eine andere Dienststelle vermieden werden.
Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X