Notfunkübung DL 2020

Notfunkübung DL 2020

Notfunkübung DL 2020

Die besten Planungen und die tollsten Ideen scheitern immer wieder an der Realität. Daher müssen auch wir regelmäßig den Zustand unserer Planungen in der Realität überprüfen. Aus diesem Grund lädt das Referat für Not- und Katastrophenfunk des DARC e.V. alle interessierten Notfunkgruppen in den Distrikten zu einer gemeinsamen Großübung ein.


Start: Freitag, den 13.11.2020, ca. 18 Uhr (UTC+1)
Ende: Sonntag, den 15.11.2020, ca. 12 Uhr (UTC+1)
Wer: Aufgerufen zur Teilnahme sind alle Notfunkgruppen in den Distrikten des DARC e.V.

Um die Übung entsprechend vorbereiten und planen zu können, mögen sich die Gruppen bitte per Email unter notfunk(at)darc.de mit der ungefähren Anzahl an Teilnehmern beim Referat für Not- und Katastrophenfunk anmelden.

Voraussetzung für die Teilnahme an der Übung ist eine Unterkunft, in welcher die Helfer die Übung gemeinsam bestreiten können. Dies kann z.B. eine Clubstation oder jegliches anderes gemeinschaftlich genutzte Gebäude sein.

Der Ablauf der Übung und die zu bewältigende, fiktive Lage wird den Teilnehmern der Übung zu Beginn mitgeteilt. Die Einhaltung der Corona Hygienemaßnahmen ist expliziter Teil dieser Übung!


Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Was genau wird geübt?

Was genau wird geübt?

Weder das Szenario noch der Inhalt der Übung werden vor der Übung bekannt gegeben. Wir denken, dass eine reale Lage sich auch nicht monatelang vorher ankündigt und möchten einen realen Blick auf die vielen Fähigkeiten, die uns Funkamateure ausmachen, erhalten.

 

 

 

Welche Technik sollen wir aufbauen?

Welche Technik sollen wir aufbauen?

Jede Gruppe erhält innerhalb des Szenarios eine oder mehrere Anforderungen und mit welcher Technik die Gruppe diese Anforderungen bedient, ist vollkommen der Gruppe überlassen. So möchten wir euch die maximale Flexibilität ermöglichen. Denn auch in einer realen Lage muss man mit dem Arbeiten können, was gerade zur Verfügung steht. Sowohl an Material wie auch an Wissen.

Wir können euch jedoch schon verraten, dass sich die Anforderungen in den Gruppen zu einem Gesamtbild verbinden. So wollen wir sicherstellen, dass sich für jeden ein Erfolg einstellt.

 

 

 

Kann ich als Einzelperson teilnehmen?

Kann ich als Einzelperson teilnehmen?

Eine Teilnahme von Einzelpersonen ist in dieser Übung nicht vorgesehen. Der nationale Notfunk der hier geübt werden soll, lebt von Teamwork und Zusammenarbeit. Nur so können wir auf Augenhöhe mit unseren Bedarfsträgern zusammenarbeiten.

Du kannst dich jedoch einer Notfunkgruppe in deiner Umgebung anschliessen oder diese zur Teilnahme an der Übung motivieren.

 

 

 

Wieso dauert die Übung so lange?

Wieso dauert die Übung so lange?

Wir wissen, dass eine Übung über ein ganzes Wochenende eine sehr große Herausforderung ist und manch einer mag auf die Idee kommen zu sagen, dass er sich ein Wochenende nicht komplett frei nehmen möchte. Das ist auch gar nicht notwendig, denn ihr sollt die Übung ja als Team bestreiten. So kann man, nachdem man Freitag Abend seine Lage und Aufträge erhalten hat, planen wann welche Helfer Zeit haben. So könnt ihr direkt schauen, ob so etwas bei euch funktioniert oder wo es zu Problemen kommt (z.B. das Leute nicht zu Schichten auftauchen oder nicht erreichbar sind o.ä.).

 

 

 

Wieso brauchen wir eine Unterkunft?

Wieso brauchen wir eine Unterkunft?

Weil ihr euch bei der Übung untereinander Absprechen und aufeinander Aufpassen müsst. Es bringt niemanden weiter, wenn jemand Nachts alleine am Funkgerät einschläft, weil wir nicht gegenseitig auf uns Aufpassen und uns Ablösen.

Die Unterkunft dient ausserdem als zentraler Punkt, von dem alle weiteren Aktivitäten während der Übung gestartet werden können.

 

 

 

Was ist mit Corona?

Was ist mit Corona?

Zur Übung gehört und das ist auch zwingende Voraussetzung für die Teilnahme, dass die lokal gültigen Corona Schutzmaßnahmen eingehalten werden. Im Regelfall geht es hierbei um die Nutzung von Mund-Nase-Schutz in geschlossenen Räumen, der Mindestabstand zwischen Personen, die persönliche Händehygiene und das regelmäßige Lüften von Räumen.  

Eine Teilnahme ohne Einhaltung der aktuell gültigen Corona Schutzmaßnahmen, wie sie von den zuständigen Stellen herausgegeben werden, ist NICHT möglich! Dazu zählt natürlich auch, dass Teilnehmer mit den bekannten Symptomen ebenfalls NICHT an der Übung teilnehmen können.

 

 

 

Wir sind eine Einheit von THW/Feuerwehr/HiOrg/Bundeswehr o.ä. und möchten mitmachen. Geht das?

Wir sind eine Einheit von THW/Feuerwehr/HiOrg/Bundeswehr o.ä. und möchten mitmachen. Geht das?

Einheiten der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr können durch uns in die Übungen eingeplant werden. Der Einheitsführer soll sich hierzu bitte direkt an das Notfunkreferat unter notfunk (at) darc.de wenden.

Es gilt aber auch hier die selben Regeln wie bei allen anderen Übungsteilnehmern, dass Informationen zu Auftrag und Lage erst mit Übungsbeginn kommuniziert werden.

 

 

 

Wir sind Funkamateure aus dem Ausland und möchten teilnehmen. Geht das?

Wir sind Funkamateure aus dem Ausland und möchten teilnehmen. Geht das?

Grundsätzlich ist dies möglich, wir wissen jedoch im Regelfall gar nicht was ihr macht oder könnt. Daher wäre es sinnvoll, dass ihr euch über den Notfunkbeauftragten eures Verbandes an das Referat für Not- und Katastrophenfunk des DARC - notfunk (at) darc.de - wendet. Wir schauen dann zusammen, wie wir euch in der Übung einbinden können.

Es gilt aber auch hier die selben Regeln wie bei allen anderen Übungsteilnehmern, dass Informationen zu Auftrag und Lage erst mit Übungsbeginn kommuniziert werden.

 

 

 

Was wird nicht geübt?

Was wird nicht geübt?

Jede Übung braucht ihre Grenzen, so auch diese. Daher gibt es einige Dinge die in der Übung nicht geübt werden und daher wie in der realen Welt weiter funktionieren. Dazu gehören u.a.

  • Verpflegung der Helfer - die Verpflegung kann ganz normal über die Supermärkte, Restaurants und ähnliches erfolgen.
  • Übernachtung der Helfer und Anfahrt/Abfahrt zur Unterkunft - Es ist nicht notwendig, dass Helfer in der Unterkunft schlafen oder besondere Behinderungen auf der Anfahrt oder Abfahrt von der Unterkunft vorliegen.
  • tbc...

 

 

 

Wieso dieser Termin für die Übung?

Wieso dieser Termin für die Übung?

Der Termin für die Übung wurde bereits im Februar auf einem Treffen des Referates mit dem zuständigen Vorstandsmitglied festgelegt. Seitdem arbeitet ein Team von Helfern daran, die Übung vorzubereiten und möglichst gut zu planen, damit alle Teilnehmer ein tolles Übungs-Erlebnis haben.

 

 

 

Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X