Sonderrufzeichen DM18ARDF

To top

Sonderrufzeichen: DM18ARDF  

 

Anlässlich der Deutschen Meisterschaft im Foxoring und der Deutschen Sprintmeisterschaft verteilt die Clubstation DM18ARDF vom 01.04.2018 bis zum 31.12.2018 den Sonder-DOK 18ARDF.

 

https://www.qrz.com/db/DM18ARDF  

Mit DM18ARDF erarbeitete Diplome

  Das Diplom „30 Jahre Flieger Funk Runde“

  Dieses Diplom ist das erste Diplom der FFR das nicht auf dem Postweg verschickt,

  sondern per Flugzeug von DF1AA Klaus abgeholt wurde.

  Es ist auch das erste Diplom welches selber Geflogen ist.

  Der Flug ging von EDAK Grossenhain nach EDVM Hildesheim, er wurde im Rahmen eines Besuchs,

  bei dem 1 Vorsitzenden der FFR (DL8UUF)und seiner Frau,  

  von Klaus (DF1AA) und Gisi (DE7ISI) durchgeführt.

 

 

Fussball WM und DM18ARDF

Die Fussballweltmeisterschaft und die Funkamateure

 

Für die Deutsche Fussball-Nationalmannschaft war die Fussball-Weltmeisterschaft leider schon nach der Vorrunde zu Ende – nicht so für die Funkamateure in aller Welt.

 

Die Aktiven der Hildesheimer Funkamateure waren da gerade erst auf Betriebstemperatur gekommen und legten nun erst recht richtig los.

 

Russland als Veranstalter der Spiele hatte eine hervorragende, lobenswerte Organisation auf die Beine gestellt und dabei auch die Funkamateure nicht vergessen.

Während der Dauer der Weltmeisterschaft war vom 01.06.18 bis 15.07.18 ein Funkwettbewerb organisiert, in dem Diplome (= Auszeichnungen)

durch Kontakte mit Sonderstationen in aller Welt erworben werden konnten.

 

Die 32 teilnehmenden Nationen wurden durch russische Sonderstationen, deren Rufzeichen mit R18 (für Russland 2018) begann und der Abkürzung des Ländernamens, z.B. GER für Germany oder TUN für Tunesien, usw. endete, repräsentiert.

Darüber hinaus wurden auch die 11 Städte, in denen die Spiele ausgetragen wurden, durch jeweils ein Sonderrufzeichen repräsentiert, wie z.B. RC18 (für City) und die Endung  z.B. MO für Moskau oder KA für Kaliningrad, usw.

 

Des weiteren waren weltweit Sonderstationen mit der Endung  FWC (Football World Championship) oder FIFA aktiv in der Luft.

Es galt nun, möglichst viele Kontakte mit diesen Sonderstationen auf  den verschiedenen Bändern und in verschiedenen Betriebsarten wie Phonie, Telegrafie und Digital (Funkfernschreiben) zu tätigen.

 

Die Hildesheimer Funkamateure waren mit dem Sonderrufzeichen DM18ARDF sowie weiteren drei individuellen Rufzeichen wie DJ9EG, DK2FW und DL3OAU aktiv dabei und alle Stationen errangen unter Nutzung aller drei Betriebsarten jeweils eine oder zwei Bronze-Medallien sowie ein oder mehrere Städte-Diplome.

 

Für die Hildesheimer Funkamateure war die Fussballweltmeisterschaft ein voller Erfolg und hat uns allen viel Spaß gemacht.

 

Dietmar Kubiak, DL3OAU

 

 

DM18ARDF die Story

To top

Die DM18ARDF – Story

 

Aus Anlass des ersten Relegationslauf für die deutsche Fuchsjagdmeisterschaft 2018 in Hildesheim, ist der OV H15 unter dem Sonderrufzeichen DM18ARDF und dem

Sonder-DOK 18ARDF für ein Jahr, vom 01.04.18 bis 31.03.19, qrv gewesen.

Vier OM’s aus H15, nämlich

 

                  DF5WS, Wolfgang  SSB, FM

                  DJ7JW, Egbert         PSK 63 und PSK31

                  DK2FW, Waldemar CW  und Rufzeichen-Verantwortlicher

                  DL3OAU, Dietmar  RTTY, CW, SSB und PSK31

 

wickelten insgesamt 2114 QSO’s ab. Diese teilen sich in folgende MODIS auf:

 

                  CW        849        SSB   451

                  PSK         44        FM     58

                  RTTY    712

 

In die aktive Zeit fiel das 70 jährige Bestehen des belgischen Amateurfunkverbandes UBA

im Mai sowie die Fussball-Weltmeisterschaft im Juni/Juli. Da beide Events funktechnisch mit Sonderaktivitäten begangen wurden, nahmen wir daran teil und erarbeiteten insgesamt

5 DIPLOME .

 


Den sehr launischen und teilweise schlechten Ausbreitungsbedingungen sowie dem manchmal auch geringen Interesse wurde durch die Teilnahme an diversen weltweiten Contesten, wie ARRL, WWDX-CW, WWDX-RTTY, WAE-CW, ASIA,WAG und diversen regionalen Contesten wie HSW, SAC, MVP begegnet. Teilnahme heißt hier lediglich Punkte verteilen- für den OP also „Just for Fun“.

Durch die genannten Aktivitäten wurde das Sonder-Rufzeichen weltweit in die Luft gebracht.

 

Der Versand der ersten 1700 QSL-Karten erfolgte durch den QSL-Service des DARC, die restlichen 414, sowie die Beantwortung der Hörerkarten erfolgten händisch durch DL3OAU, dem auch die Logbuchführung und Verfolgung eingehender Qsl’s sowie der UPLOAD in das DCL obliegt.

 

 

 

73 de DL3OAU, Dietmar.

Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X