Verschoben: Notfunkübung 2020

Im Februar haben wir zusammen mit dem Vorstand, EmCom Luxemburg und Vertretern der USKA das Datum für diese Übung festgelegt und haben das Jahr über immer wieder überprüft, ob und wie man diese Übung mit Corona zusammen durchführen kann.

Alle die an der Planung der Übung beteiligt sind, egal ob aus Deutschland, Luxemburg, Frankreich, Belgien oder der Schweiz, sind der Meinung, dass eine solche Übung auch unter den amtlich vorgegebenen Regeln zum Schutze vor Corona möglich ist. Jedoch war auch immer klar, dass es keine Übung auf "Biegen und Brechen" geben darf. Eine Übung mit Corona heisst auch zu Wissen, wann man die Übung nicht durchführt um das Corona geschehen nicht weiter zu fördern und die Teilnehmenden zu schützen.


Während vor 4 Wochen eine gemeinsame Übung mit 2-3 Leuten im selben Raum, mit den vorhandenen Corona Auflagen, noch ohne Probleme durchführbar war, hat sich die Corona Situation mittlerweile massiv geändert. In Deutschland sind, mit Ausnahme von 3 Landkreisen, alle Landkreise aus denen Übungsgruppen kommen, über den Schwellwerten der 7 Tage Inzidenz. In Frankreich gibt es mehr als 32.000 neue Corona Infektionen pro Tag und es gibt wieder erste Ausganssperren. Ähnlich entwickelt sich die Lage in Belgien und weiteren europäischen Ländern. Auch oder gerade weil wir Wissen, dass sich die mittlerweile über 100 angemeldeten Übenden zum Teil sehr auf diese Übung freuen, müssen wir diese Übung leider verschieben. Es ist uns wichtig, dass die Übung für alle Teilnehmenden ein positives Gefühl hinterlässt. Dies ist jedoch in unseren Augen aktuell nicht mehr möglich. Die Gefahren, die aus der Übung generiert werden könnten, stehen in keinem Verhältnis mehr zu dem zu erzielenden Erkenntnisgewinn aus der Übung.


Für viele beginnt in den kommenden Wochen eine Zeit der Ruhe und Besinnlichkeit, oftmals im Kreise der Familie. Wir möchten, dass dies für alle ohne Einschränkungen durch Corona möglich ist. Dies geht jedoch nur, wenn die Corona Zahlen bis zu diesem Zeitpunkt wieder ein akzeptables Niveau erreicht haben. Ansonsten drohen uns voraussichtlich weitere Einschränkungen zu Weihnachten oder in der Vorweihnachtszeit, hierzu möchten wir nicht beitragen! Daher verlegen wir die Übung, nach Rücksprache mit den teilnehmenden Nachbarländern, auf einen noch nicht näher geplanten Zeitraum im nächsten Jahr, sobald die Corona-Situation dies wieder zulässt.

Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X