Notfunk im Distrikt Sachsen

Gemäß §2 Amateurfunkgesetz ist die Unterstützung von Hilfsaktionen in Not- und Katastrophenfällen ein Anwendungsbereich des Amateurfunkdienstes. Für diesen Fall sind Funkamateure sogar ausdrücklich vom Verbot des Nachrichtenaustauschs für Dritte ausgenommen.

Das Distriktsreferat Notfunk hat es sich zum Ziel gesetzt den Informationsaustausch und die Zusammenarbeit zwischen allen am Notfunk interessierten Funkamateuren des Distrikts zu fördern und als Ansprechpartner für die Behörden mit Organisations- und Sicherheitsaufgaben im Bundesland Sachsen zu fungieren.

Als Vertreter der BOS können Sie sich mit Ihrem Anliegen an den Distriktsreferenten Marcel Reichel, DO2GRH wenden. Er ist beruflich im Katastrophenschutz tätig und verfügt daher über die notwendigen Einblicke in die Arbeitsweise der BOS.

  • E-Mail: do2grh(at)darc.de
  • Tel. mobil: 0173 8607392
  • Postanschrift: Weßnitzerstr. 43, 01558 Großenhain

Für die notfunkinteressierten Funkamateure des Distrikts steht ferner der E-Mail-Verteiler notfunk_s(at)lists.darc.de zum gegenseitigen Informationsaustausch zur Verfügung. Weitere Informationen zur Organisation des Notfunks in Distrikt und Kontaktmöglichkeiten für interessierte Funkamateure stehen unter der Rubrik Organisation bereit.

Bundesweit werden Notfunkangelegenheiten durch das DARC-Referat "Not- und Katastrophenfunk" wahrgenommen.

Aktuelles

Am Sonntag, den 24. 11.2019 veranstaltet die Notfunkgruppe Berlin im Industriemuseum Region Teltow (IMT) einen ganztägigen Servicetag zum Thema AREDN (Amateur Radio Emergency Data Network). Das IMT ist der Treffpunkt der Ortsverbände Y11 und D11 und der Notfunkgruppe Berlin.

  • Beginn 10:00 Uhr
  • Ende ca. 17:00 Uhr
  • Anschrift: IMT, Oderstr. 23-25, 1. OG, 14513 Teltow
  • Anfahrtbeschreibung unter https://imt-museum.de/de/anfahrt oder OV-Seite von D11 oder Y11
  • Mittagsverpflegung ist in der Umgebung in Restaurants/Imbiss möglich.

Themen des Servicetages sind:

  • AREDN als Mikrowellen-Breitbandnetz für Notfunkeinsätze
  • Flashen von Nodes
  • verschiedene Dienste und Anwendungen über das Netz
  • Einsatzmöglichkeiten und Einschränkungen

Die Veranstaltung ist kostenlos. Es sind ausreichend Geräte für Demonstrationszwecke vorhanden; eigene Geräte können (z.B. zum Flashen) mitgebracht werden. Eine vorherige Anmeldung zur Teilnahme ist bei Mike, DJ9OZ per Email DJ9OZ(at)darc.de oder telefonisch (s. Notfunkseite Berlin) unbedingt erforderlich.

Mehr

Das DARC-Referat Not- und Katastrophenfunk stellt auf seiner Webseite eine Übersichtskarte von Notfunkinteressengruppen und Einzelpersonen bereit. Sie soll den notfunkinteressierten Funkamteuren bei der gegenseitigen Vernetzung helfen. Neue Eintragung können über das dazugehörige Webformulars gemeldet werden und werden nach eine kurzen redaktionellen Prüfung hinzugefügt.

Mehr

Ältere Nachrichten

Ältere Nachrichten finden sich im Archiv.

Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X