Aktuelles-Details

    6. FUNK.TAG in Kassel am 27.04.2024

    Aktuelles-Details

      Aktuelles Detailansicht

      Neue Einsteiger-Lizenzklasse BASE in Luxemburg

      Mit der Verordnung ILR/F24/1 vom 26. Januar 2024 hat die luxemburgische Regulierungsbehörde ILR die Einsteiger-Lizenzklasse „BASE“ eingeführt.

      Für Inhaber einer BASE-Lizenz wird der Rufzeichenblock LX7 zugeteilt. Das BASE-Zertifikat bescheinigt die Fähigkeit des Inhabers, eine Amateurfunkstation in den folgenden Frequenzbändern zu betreiben:

       

      • 144 MHz – 146 MHz (2 m)
      • 430 MHz – 440 MHz (70 cm)
      • 28 MHz – 29,7 MHz (10 m)

       

       

       

      Dabei ist der Hochfrequenz-Leistungspegel auf 25 W PEP am Senderausgang begrenzt. Es sind nur Dipolantennen, vertikale Groundplane-Antennen in Viertelwellen Ausführung und Antennen mit maximal zwei Elementen erlaubt, der Antennengewinn muss dabei weniger als 3 dBd betragen.

       

       

      Das BASE-Zertifikat erlaubt weder die Verwendung von selbst hergestellten Amateurfunkanlagen noch die Modifikation von Amateurfunkanlagen, die dem Gesetz vom 27. Juni 2016 über die Bereitstellung von Funkanlagen auf dem Markt entsprechen. Der Prüfungslehrplan für das BASE-Zertifikat entspricht dem Bericht CEPT/ECC 89.

       

      Weitere Details, auch zu den anderen luxemburgischen Lizenzklassen HAREC und NOVICE, finden sich hier https://legilux.public.lu/eli/etat/leg/rilr/2024/01/26/a51/jo.

       

      Erste Prüfungen für die neue BASE-Lizenzklasse sollen im Juni 2024 stattfinden.

       

      (Quelle: DF2OO, DARC Referat Ausland)

      Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X